Jules_Papillon

Players
  • Content count

    1,597
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    9975

5 Followers

About Jules_Papillon

Profile Information

  1. @Picafort Verdächtigt kann ohne Ausnahme jeder werden. Je nach Beweislage wird aus einem Verdächtigen ein Angeklagter und ganz am Ende ggf. ein Verurteilter. Nö. Kein Verdächtiger, nicht einmal ein Angeklagter sind verpflichtet eine Aussage zu machen. Schon gleich gar nicht wenn sich sich damit selbst belasten würden. Und gegenüber Dritten, also dem Forum, schon gleich zweimal nicht. Richtig. WG kann sogar ziemlich willkürlich entscheiden. Ich wollte nur klar stellen, dass die Unschuldsvermutung nicht vor Verdächtigungen schützt.
  2. Du wirst hier mit der Unschuldsvermutung um dich, hast aber nicht verstanden was ein Verdächtiger ist?
  3. Solange sie selbst weiter schießen können sehe ich da kein Problem. Problematisch ist dann höchstens, dass man mit Kiev und Tashkent die Khaba nicht mehr auskontern kann.
  4. Dann drückt die ungespottete Moskva mal eben aufs Knöpfchen und wird vom schnelleren Gunboat aufgrund ihrer Geschwindigkeit eingeholt und versenkt. Die Reaktionen im Chat sind bekannt. Und als nächstes möchte jemand den Einfluss von Kartenrand-BB steigern. Die lassen sich dort nämlich auch recht angenehm ohne größeren Spieleinfluss spielen.
  5. Die Daten beziehen sich anscheinend ausschließlich auf Zufallsgefechte, Ich treffe immer wieder mal eine. Sitzt so eine erst mal in der Flanke oder hinter der Flotte wird es echt ecklig ohne guten CV. Ja, sicher. Dafür hat sich allerdings trotzdem noch recht gute Stats. Ganz einfach. Nach ihrem Release war sie nicht besonders gut und wurde inzwischen mehrfach gebufft. Das hängt ihr einfach noch nach.
  6. Das halte ich für ein schlechtes Beispiel. In den Clangefechten ist z.B. wohl die Montana das häufigste Schlachtschiff. Im Random wird der Kurfürst und die Yamato häufiger gespielt. Aber selbst in Clangefechten sind gefährliche 20km Aale alle 2 Minuten keine angenehme Sache und können das eigene Stellungsspiel nachhaltig stören. Und das sogar, wenn die Dinger nichts treffen. Lass eine Shima in Ruhe ihr Ding durchziehen und sie ist, gut gespielt natürlich, sehr leistungsstark. 20km Torpedos dem Gegner entgegen werfen ist natürlich einfach aber oft auch nutzlos und drückt auf die Winrate. Nur würde diesen Kandidaten auch kein Tarnwert unter 5km helfen.
  7. Und an denen prallt alles ab, wenn sie von Kagero und Yugumo offen gehalten werden? Und genau das sehe ich eben nicht so. Ich gehe durchaus davon aus, dass es die Shima härter getroffen hat als andere, aber eben nicht nur die Shima. Bei der Khaba z.B. konnten einem sämtliche Maßnahmen völlig egal sein, weil man sowieso häufig offen ist und im Zweifel einfach jedem anderen davon fährt. Datenbasis: http://maplesyrup.sweet.coocan.jp/wows/ranking/20171104/eu_2month/average_ship.html Schiff Gefechte in 2 Monaten Anteil Shimakaze 298.387 56,30% Gearing 139.802 26,38% Z-52 50.254 9,48% Khabarovs 28.218 5,32% Grozovoi 13.309 2,51% Die Shima ist der beliebteste T-X DD mit klarem Vorsprung zur Gearing. Die 3 anderen DDs sind in ihrer Beliebtheit weit abgeschlagen. Offensichtlich ist die Shima, nach wie vor, ziemlich "sexy". Wenn also alle Maßnahmen hauptsächlich gegen die Shima gerichtet waren, hat WG jämmerlich versagt.
  8. Ja, wenn. Und mir ist durchaus klar, dass es wahrscheinlicher ist eine Z mit aktivem bzw. verfügbarem Hydro zu erwischen, als eine im Cooldown. Selbst dann ist es fraglich ob es notwendig ist auf T-X den gleichen Mist wie auf T-VII zu produzieren. Aber selbst dann klappt das nur wenn man zufällig aufeinander zu fährt und nicht parallel. Und der Unterschied zu jedem anderen DD ist dabei genau welcher? Und noch so ein "Argument", dass für alle anderen T-X DDs genauso gilt. Was ja durchaus der Beschreibung entspricht. Die Shima ist ein Torpedoboot und alle anderen sind Hybride bzw Torpedobootzerstörer. Die Shima hat von allen T-X DDs vermutlich am meisten durch Gegenmaßnahmen wie Hydro auf BB, Radar, RPF und "Wachsamkeit für alle" gelitten.
  9. @Alipheese_XVI & @Salkeaner Ich kann mich nur wiederholen. Eine gut gespielte Shima ist ein beeindruckender Gegner mit enormen Offensivpotential. Wenn die Sichtbarkeit auf ein vergleichbares Niveau zu Kagero und Yugumo runter soll muss dieses Potential ebenfalls auf ein ähnliches Nivau gesenkt werden. Die beiden klaren Vorteile der Shima im Vergleich zu ihren Vorgängern sind mehr Torpedos sowie eine deutlich höhere Geschwindigkeit. Die Geschütze sind eine leicht verbesserte Version der Yugumo. Natürlich nicht. Sie hat ja immer noch einen Torpedowerfer mehr und ist 3,5 bzw. 4 Knoten schneller. 400 bzw. 500m Spottingvorteil zu einer Z? Wo soll den da noch die Balance liegen? Bei 400m Vorteil fahre ich mit jedem gegnerischen DD Schlitten. Der weiß gar nicht was er machen soll. Kommt dann noch hinzu, dass ich schnell genug bin um ausreichend lange davon zu fahren hat er erst recht keine Chance. Hinzu kommt, dass die Shima über ein optimales Turmlayout zum kiten verfügt. Die "gefährlichen" US-DDs sind unter gleichen Bedingungen nicht schnell genug um eine Shima einzuholen. Das geht gerade so mit Grozovoi und Z-52. Die Khaba könnte natürlich auch, leuchtet aber schon Kilometer bevor die Shima in die Gefahr kommt aufgedeckt zu werden. Aus welchem Grund sollte die Shima also noch zusätzliche Stärken erhalten? Ihre Stats unterscheiden sich nur geringfügig von den anderen T-X Zerstörern. Die Balance scheint also zu stimmen. Ich möchte auch gar nicht so genau wissen wie viele Spieler wirklich auf 15-20km Torpedos werfen. Damit hat man natürlich kaum Einfluss aufs Gefecht.
  10. Könnte man machen, wenn man der Shima dafür deutlich langsamere Türme und höheren Salventakt gibt. Aktuell ist eine gut gespielte Shima im Gunfight zwar nicht unbedingt der Sieger, aber eine schmerzhafte Angelegenheit. Hinzu kommt, dass die Granaten ab 7-8km gegenüber US-DDs die angenehmere Flugbahn haben. Und in den Messerkampf kann man erst wenn die Torpedos raus sind, sonst wird es richtig schwierig den Teppich zu dodgen. Außerdem wäre sie mit so einem Vorteil zu schnell. Eine flüchtende Shima zu fangen ist aktuell schon sehr zeitaufwändig. Die Geschwindigkeit müsste daher auf 34-35 Knoten runter.
  11. Die kommt dann mit dem Treesplit, weil der aktuelle Pan-Asia-TX eine Gearing ist.
  12. Die Shira misst sich (im Ranked) ja auch mit anderen T-VII Zerstörern ohne Tarnmodul.
  13. Ja, sicher. Ich frage mich nur gerade ob so mancher BB-Spieler das auch wirklich will. Auch Schlachtschiffe können sich, besonders leicht an Bug und Heck, solche Treffer einfangen. Auf einem DD ist nach spätestens 40 Sekunden (max 26,67% HP) der nächste Damage-Control verfügbar. Auf einem BB könnte es eine gute Minute dauern (min 34,7% HP mit Modul, Skill & Signal). Klingt eigentlich sogar nach einem recht guten Deal.
  14. Ja, wenn. Die zwei sind auch nicht das große Problem, weil der Radar relativ wenig Reichweite hat und vergleichsweise kurz läuft. Mit einer Sims oder besser Leningrad bin ich gegen die zwei eher der Jäger als der Gejagte. Schlimmer sind Russen hinter Inseln und "endlos" Radar einer DesMo. Natürlich nicht. Problematisch wird es nur wenn diese Blockierschiffe von den Teamkollegen mit den großen Geschützen einfach nicht raus genommen werden. Da bleibt im schlimmsten Fall nur noch abzudrehen und woanders stumpf Schaden zu farmen ohne auf Sieg spielen zu können.
  15. Gerade die fehlende Panzerung sollte dafür sorgen, dass es mit AP eben nicht zu Penetrationen sondern zu Overpens kommt, weil die Granaten nicht scharf werden. Ich kenne einen Mod, der mir das bei verbündeten Einheiten anzeigt. Aber der für gegnerische Einheiten wäre natürlich auch extrem interessant. Am besten noch mit Cooldown-Anzeige. Da spielt Radar keine so große Rolle, weil man weit genug entfernt im Kreis fahren kann. Aber der Modus ist sowieso der letzte Dreck. Camping für DDs. So ein Quatsch kann nur WG einfallen. Der alte Zone-Modus (Lowtier) war deutlich dynamischer.