Jump to content

internos5050

Players
  • Content Сount

    15
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    2618

About internos5050

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Recent Profile Visitors

180 profile views
  1. Hey Community, hey WG Team, what are your feelings and what are you thinking about de Ovechkin Video? When I first saw it, it made me feel in the wrong movie, thats not me, not even close. E-Sport for me is beeing having fun with a lot of other people ill never met in reality, but i do respect (even their virutal beeing) - even if sometimes one drives me totaly mad. Its beeing smart, or somtimes unbelivable stupid. Its a comfort zone, where I could be with the rest of the world, beeing just good fellas. And so I much more see an Alexander Ovechkin, training with his mates, making charts on a flipboard, laughing, then a close camerashot how the puk is going the right way to the goal, but before hitting the line, cut! - and seeing him and his teammates going out of the sportareana to the parking lot, meeting girlfriends, friends, familys etc. (Its not about winning points, its about winning community) Dear WG Team - what do you think about this picture?
  2. internos5050

    True men game

    I Join in: > what is that about Ovechkin? And more so: > WG do you realy think, that this kind of Video is teasing me as a mature man? > I think that the boys and girls in the community are rolling their eyes, couse the time for such simple influence is way over. #OvechkinVid: musculinity from coldwars era, not esport era
  3. internos5050

    Dieses Matchmaking - unglaublich

    ... ich werde jetzt ebenfalls jeden Tag auf die Knie fallen und zu wargamging beten - und ZWEI Hühner schlachten, denn so gehts echt nicht weiter: 2 von 16 Spielen gewonnen - mir wird klar, ich bin ein Masochist. Bitte schickt mal den Schiffsarzt und den Priester
  4. Beeindruckend aktiv - danke für all Deine Gedanken und Beiträge.

    1. Grimhardt

      Grimhardt

      Danke, freut mich dass ich helfen kann. *rot werd*

  5. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Hi Salkeaner, das Thema MM ist nur ein Beispiel aus einer Reihe von asymetrischen Designs bei WG (Anleihen & sonder Ausrüstung, keine Anpassung OperationZiele an Skillung & Ausrüstung, etc) und wir beide betrachten dabei jetzt gerade, ob es eine statistische norm Verteilung ist oder nicht. Da es ansonsten am Schwerpunkt dieses Threats entlangschrammt, würde ich es in einen neuen verschieben/kopieren, einverstanden?
  6. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Hallo Panzerschreck, Ich habe in WG-Games den Ausdruck "Statistik-Rassismus" kennengelernt, manche Deiner Kommentare sind in diesem Sinne diskriminierend und da es mein Thread ist, bitte ich Dich hier bedachter zu sein. Du selbst hast vielleicht schon die Erfahrung gemacht, dass die meisten Vorgesetzten viel weniger operative Erfahrung als ihre Mitarbeiter haben, und trotzdem in der Lage sind eine entscheidungsgebende Sichtweise zu erarbeiten. Und im Gegensatz zum Automechaniker, geht es beim Computerspielen mehr um persönliche Veranlagungen die nicht einfach verändert werden könnnen (Reaktionszeiten, Spielspass, Werte, etc), davon abgesehen, dass eine standardisierte Ausbildung und Prüfung nicht vorhanden ist und auch ein 3,9 Absolvent an unseren Autos rumschrauben wird ;)
  7. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Hallo Hannibal, Du hast meine Frage schön "zurecht gestutzt" - und leider finde ich bis jetzt noch keine treffendere Forumulierung... Das Spielerlebnis-UNGLEICHGEWICHT, ist aber auch meine Erfahrung - ich jedoch will mit einem lächeln ins Bett, wenn ich den PC ausschalte.
  8. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    ich glaube wir brauchen hier einen "Statistic Professional" - ich kann da nicht "sachdienlich" sein ;)
  9. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Dear Crysantos, danke für die Detailierung bzgl. Kooperationen - und wie gesagt ich empfinde diese als sehr gelungen. Preispolitik erlebe auch ich als kontinuierlich, aber im detail verfeinert (nicht umbedingt verbessert...) lg, internos
  10. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Dear Ev1n, da Du Repräsentant bist, hinterfrage ich weniger sondern nehme Deine Aussagen als Basis > ca 25% der User geben Geld aus, (wobei ich vermute das diese auch mehr als 60% der Spiele machen), so gesehen hast Du also recht... > WG führt evtl. beim Umsatz/Spieler > WG Spiele wurden mal als "PayToGrind" bezeichnet (vor P2W), weil es extrem zeitaufwändig ist und erfahrungsgemäß wird das mit dem Erfolg des Titels nur schlimmer In meinen Augen, sind wir WG Spieler mehr als in anderen Spielen bereit Geld UND Zeit zu investieren, ich widerspreche also Deiner Aussage! (Hier denke ich, dass WG den Wert der Zeit ihrer Spieler nicht hoch genug bewertet) Das es in der Community immer wieder Mitglieder/Beiträge gibt, die "schwer verdaulich" sind tut mir leid und macht Deinen Job nicht leichter; Wenn dieser Thread dabei hilft - ...
  11. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Habe bei vielem das gleiche Verständnis, aber insbesondere hier genau die gleiche Erfahrung auch gemacht - noch nie habe ich so "unbedacht" so viel Geld für ein Spiel (WoT) ausgegeben. Das wird mir so nicht noch mal passieren...
  12. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Danke für Deine Antworten - hoffe habe diese richtig zusammengefasst ... Was MM betrifft. Wenn ich in den Untiefen meines statistischen Wissens graben, bin ich erst mal unsicher, denn gemäß Normalverteilung müsste regelmässig: Auch ein 60iger einem anderen 60igern begegnen und dabei mal als 40% rauskommen und so als 50%ig enden. Skillbased sehe ich auf jeden Fall, da es sonst immer ein "seal-clubbing" wird.
  13. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Ev1n - Danke, dass hat dem Thread sicher auch Auftrieb gegeben...
  14. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Ihr begeistert mich - so viele Beiträge/Meinungen/Einsichten und auch alles in allem mit einer guten Portion gegenseitger Wertschätzung - Danke. Zwei Dinge fallen mir auf: 1: Meine ursrpüngliche Frage war, wie ihr die Entwicklung der Entscheidungen des (WG Top) Managementes beurteilt 2: Es finden sich sehr viele Verbesserungsvorschläge/Kommentare zum Spieldesign (das ist mehr als "beurteilen") So sehr ich die Innovationslust (Topic 2) nachvollziehe und schätze, werde ich aber trotzdem versuchen Kurs zu halten ;) und fasse mal nur zu Top 1 zusammen. Strategie: > Einigkeit und offensichtlich, dass WG sich Top platziert hat und dabei wahrscheinlich auch eine Vision verfolgt (Unterhaltungs- nicht Spielindustrie (danke für den Link - http://www.gamersglobal.de/news/76943/wargaming-branche-mit-200-milliarden-umsatz-bis-2016)) >> Ergo: bis 2017 Top Entwicklung > F2P VS P2W: Einen Beitrag, dass es schlimmere Titel auf dem Markt gibt. Zwei Beiträge, dass WoWs Fehler vermeidet, bzw. abschwächt die WoT gemacht hat >> Ergo: relative Verbesserung im neuen Titel gegenüber dem Platzhirsch > Kein Kommentar, dass WG deutlich asymetrisch Designed (9.19 Anleihen & Co, keine Anpassung der OP Anforderungen an Skill/Ausrüstung, >52% MM etc.) (@ Salkeaner: Du sprichst Die Mechanik an, nicht ob Du deren Effekt = asymetrie, und ob Du diese gut findest oder vv) Marketing > Keyneasisch (vermutlich insbesondere Gewinnmaximierung) gegenüber sozialer Marktwirtschaft (macht WG ProBono?) > Nischen- und nicht Maßenmarkt (daher Preiselastizität am oberen Ende) > Zwei Beiträge, dass die Spieler in WG mehr Geld investiert haben als in jedes andere Spiel > Hochwertigkeit: Modelle, Festungen, historische Nachforschung, Dunkirk, Dascha! ;) > Es wird laufend weiterentwickelt (kann auch als Hinweis auf Finanzkraft gewertet werden) > Hinweis meinerseits: Gab es schon mal (in WoT) einen so starken Sommerausverkauf (30%) oder Neukundengewinnungaktionen (Max & Maxim (= Vertriebspartner)? Kommunikation > Es gibt eine Kommunikation und das auf verschiedenen Kanälen (nicht selbstverständlich und kostenintensiv) > WG: Mangelhaft im Bezug auf Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Manipulation, bis hin zu Falschaussagen > > Gibt es hier Unterschiede zwischen den einzelnen Titeln? > Community: WoWs etwas besser, keine Maßnahmen seitens WG (banning) [Wirschaftlichkeit - praktisch nur Vermutungen] > Keine überprüfbaren Fakten (geprüfte Geschäftsberichte) (Übrigens: in D Pflicht für alle Kapitalgesellschaften, RIOT meidet ebenfalls in die Veröffentlichungspflicht zu kommen) > Gemäß Serverstatistik stellt WoT die Cash-Cow da (ca. 80% aller Spiele über alle Titel hinweg - ?hat mir jemand den Link zu der Serverauswertung?) Und es darf vermutet werden, dass gemäß kleinerem Angebot und Erfahrungen mit WoT die Kunden zurückhaltender investieren >> Mehrheit vermutet starke Entwicklung bzgl. Umsatz und Gewinn PS: Meine Ziel ist, heraus zulesen wie ihr euch "behandelt fühlt" oder professioneller "wie ihr die Entscheidungen und Entwicklung findet" und ob ihr findet, dass es so richtig ist? Meine Motivation Denn aus meiner Sicht, ist e-sport ein globaler Kulturwandel hin zu mehr "virtueller Welt", die Branchenführer gestallten diesen mit Wann ist deren Einfluss für euch stimmig, wann nicht mehr? (Für mich hat WG bei 9.18/9.19/Foch schlecht gemanaged, in WoWs sehe ich Kursänderungen, daher der Thread)
  15. internos5050

    Wargaming auf neuem Kurs? (OP Dynamo - smart management)

    Danke für die Antworten - ist jedesmal eine Überrraschung... @ Klopirat - mit >52% MM meine ich: > In einem MMO ist der MM evtl. die wichtigste Maschine > Wobei statistisch es immer möglich ist (ausreichende Verteilung vorausgesetzt) ein ausgeglichenes Spiel zu organisieren = Winrate 50% > zzgl. den statistischen Abweichungen, die aus Lernkurven, nicht optimiertes Verhalten etc. der spieler stammen = ca. +/- 2% > Der MM von Wargaming (in WoT und WoWs) ermöglicht aber Winrate >60%, das ist Absicht und führt zu einer Ungleichgewicht (wie wenn Oberliga dauerhaft gegen Kreisliga spielt) und diese form des asymetrischen Designs finden wir bei WG sehr oft @ Igarigen > Anders formuliert: Wo hast Du Erfahrungen mit den Entscheidungen von Wargaming gemacht, die eine Steigerung/Senkung des Spielerlebnisses/Spieleranzahl/Umsatz/Gewinn hatten, Insbesonder hinsichtlich der aysmetrischer Verteilung (und hast Du ggf. eine Quelle dafür) > Was das strategische Management betrifft ist Wot = WoWs = Wargaming, und Koopertionen und andere zentrale Entscheidungen werden i. d. R. dort getroffen > Die technischen Voraussetzungen beziehen sich auf Panzer/Ausrüstung/Verbrauchsgüter etc, und hier ist ein maximal großes Ungleichgewicht, da jeder seine Garage in die Mission führt ... und es gibt keine Anpassung der Zielmengen für den Erfolg an die Qualifikation/Ausrüstung des jeweiligen Spielers (was andere MMOs machen) um das auszugleichen @ Obinion > (Interessantes Einleitungsstatement: Game Top - Management Flop) > sehr guter Punkt, ich spiele noch nicht lange WoWs, staune selber über die veraltete Wikieinträge und kannte aber die von Dir genannten "Versprechen" nicht > dabei bemerke ich 1. die Liste der nichtg eingehaltenen Zusagen, bzw. der Falschaussagen ist bei WG sehr lange 2. wenn die Einnahmen von Wargaming so hoch sind wie allg. vermutet, warum dieses unvollständige Projektmanagement? (Das ist wissentliche Kapitalunterversorgung der zuständigen Abteilungen) > Auch bzgl. der fehlenden Transparenz bzw. der inhaltsschwachen Kundenkommunikation, ist ein eindeutiger Punkt @ Maviba > Was kennzeichnet für Dich einen "russischen Konzern at its best" von z.B. einem deutschen? > Studienarbeit sehe ich genau so wie Du (wobei Quellen hart zu finden sind und die Betrachtung in 3-6 Jahren noch vielsagender werden) > "Alles richtig" - Für wenn? Mittel- oder auch Langfristig? > An was misst Du den Erfolg? > (Mitnahmementalität, Nationalitätsbezug und Reflektionsfähigkeit würde ich ggf. mal in einem anderen Thread betrachten) ;) @ Pyrdacor > Auf welche Umsatzquellen beziehst Du Dich? > (Auch "Jammer-Kultur" ist ein interessantes Topic, aber eher für Psychologen/Philosophen) ...
×