_Shoukaku_

Players
  • Content count

    54
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    1174

3 Followers

About _Shoukaku_

  • Rank
    Able Seaman
  • Birthday 01/11/1999
  • Portal profile _Shoukaku_

Profile Information

Recent Profile Visitors

638 profile views
  1. Huhu allerseits =) Ich habe vor ein paar Wochen ein Flotten Mitglied angeschrieben bezüglich der Zuständigkeit innerhalb vom 1.UG wer für (Neue) Member zuständig ist die dem 1.UG beitreten möchten, nach dem ich bis dato keine Antwort mehr bekam, dachte ich mir ich frage einmal nach ob ich denn nicht gut genug wäre oder ob auf mein Anliegen vergessen wurde was durch aus passieren kann. Freue mich auf eine Nachricht. =)
  2. Wiso fühlst du dich schlecht..?... ich glaube es war eine doofe idee ein bild von mir hier reinzustellen...
  3. Akagi aus KanColle
  4. Mein erstes bild, ist schon etwas älter. =) Naa, wer erkennt sie? :o
  5. My, My [...] Immer diese KanColle Pics und dann ist nicht mal ein süßes dabei von Ihr. ^-^ schämt euch xP Carrier is love, Carrier is life =)
  6. Das rot markierte, diente zum Schutz wenn hohe Windgeschwindigkeiten herrschten, und Flugzeuge an Deck waren um denn Wind umzulenken damit er über denn Flugzeugen hinweg weht.
  7. Mhm [...] verstehe, die Britten hatten doch auch eher Mittelmaß bis gute Flugzeugträger, *nods nods* nun, allerdings bin ich nicht wirklich ein Experte mit der Royal Navy daher bitte ich um Verzeihung das ich etwas mhm.... zurückhaltender schreibe, ich hab zwar ein bisschen was aus Büchern raus gelesen über die Royal Navy und die Schiffe, mich aber nie wirklich sehr aktiv damit auseinander gesetzt, womit ich nicht voll ends sagen könnte ob die IJN oder USA Flugzeugträger besser waren. Nun, ich kann sagen das stimmt schon das die Briten ein sehr Interessantes System hatten, wenn wir zb. die japanischen Träger her nehmen in dem der Tank bzw. der Treibstoff für Flugzeuge mehr oder minder offen in der Hülle intrigiert war, und anfälliger war auszufallen bei angriffen als wie bei denn Briten. Natürlich stimmt auch das man nicht wirklich einen guten vergleich anstellen kann, da wie du schon sagtest es zwei verschiedene Bau typen jeweils waren (Pazifik und Atlantik), ich wäre dir sehr verbunden mich etwas mehr darüber in nächster zeit aufzuklären. =)
  8. Mhm [...] sehr interessant, und ich dachte mir eher mehr das die Britten doch eher unter modifiziert waren, da sie ja doch zu anfangs noch WW1 Schiffe hatte. Aber gut zu wissen, mhm... das stellt mich jetzt eher mehr die frage waren die Japaner und Amerikaner dann eher hinten mit der Technologie? würde mich jetzt doch brennend interessieren.
  9. Allgemeines: Ich möchte gerne in diesem Topic näher über denn bereits implementierten Flugzeugträger Shōkaku ( 翔鶴 ) reden. Mich würde es interessiern was ihr von dem Schiff haltet, wie es umgesetzt worden ist und man es wohl möglich besser umsetzten hätte können. Darüber hinaus, ob in Zukunft Verbesserungen geplant werden könnten für die Shōkaku aber auch für die anderen Flugzeugträger-Klassen im Japanischen berreich. Die Shōkaku-Klasse bestand aus zwei Schiffen, der Shōkaku und der Zuikaku, Die Shōkaku wurde am 12.12.1937 auf Kiel gelegt und hatte am 01.06.1939 ihren Stapellauf, die Indienststellung des Schiffes war der 08.08.1941, sie wurde in der Marinewerft von Yokosuka gebaut. Konstruktion und Technische Daten: ︿ Das besondere an der Shōkaku war, dass sie nicht mehr an denn Washingtoner Marinevertrag gebunden war, das bedeutete es gab keine Begrenzung der Tonnage der Schiffs-Klasse oder denn nachfolgenden Schiffs-Klassen. Die Shōkaku war moderner konzipiert als ihre Vorgänger Klasse die Sōryū-Klasse, wobei die Shōkaku Ähnlichkeiten aufweist. Die Japaner wollten eine neue Schiffs-Klasse bauen die der Flugzeugkapazität der Kaga entsprach und die Geschwindigkeit der Sōryū-Klasse hatte. Der Rumpf von der Shōkaku wurde verlängert und verbreitert, als Vorlange diente der Rumpf der Sōryū-Klasse, allerdings vermieden die Japaner dieses mal denn Brückenaufbau der größer und breiter war, auf die Backbord Seite zu bauen, und entschieden sich daher für die Steuerbord Seite. Darüber hinaus war die Shōkaku um 10.000 t schwerer, als die Sōryū vor allem wegen der Panzerung des Schiffes, Der vertikale Schutz bestand aus 215 mm auf dem Hauptpanzerdeck über den Maschinen und Luftfahrt-Treibstofftanks, während der horizontale Schutz aus 215 mm entlang des Wasserliniengurtes lag. ﹀ Schiffsmaße: Länge: 257.5 m (Lüa) Breite: 26 m Tiefgang: max. 8,87 m Verdrängung: Standard: 25.675 ts Maschinenanlage: Maschine: 8 Kampon-Dampfkessel 4 Dampfturbinen Maschinenleistung: 160.000 PS (120,000 kW) Höchstgeschwindigkeit: 34,20 kn (63 km/h) Propeller: 4 Flugdeck und Hangar: ︿ Das 242m lange Holz-Flugdeck der Shōkaku endete kurz vor dem Schiffsbogen und knapp am Heck. Es wurde von vier Stahlpfeilern vor dem Hangarkasten und von zwei Säulen achtern gestützt, das Flugdeck und die beiden Hangars (oberer und unterer) wurden von drei Aufzügen bedient, wobei der größte der vorderste bei 13 m x 16 m war, die mittleren und die hinteren Aufzüge 13 m x 12 m. Alle drei waren in der Lage, Flugzeuge mit einem Gewicht von bis zu 5.000 kg (11.000 Pfund) zu befördern dauerte ungefähr 15-20 Sekunden. Zudem war der obere Hangar war 190 x 20 m und hatte eine ungefähre Höhe von 4,8 m Der Untere war 160 x 20 m und hatte eine ungefähre Höhe von 4,8 m. Zusammen hatten sie eine ungefähre Gesamtfläche von 7.000 m². Um landende Flugzeuge abzubremsen, gebrauchte die Shōkaku die neun Typ 4 elektrisch betriebenen Ableiterdrähte, diese wurden wie bei der Hiryū in der Standardanordnung angebracht, drei vorwärts und sechs Achtern. Sie waren in der Lage, ein 6.000 kg Flugzeug mit Geschwindigkeiten von 60-78 Knoten zu stoppen. Eine dritte Sturzbarriere wurde hinzugefügt und ein leichter zusammenklappbarer Crash-Barriers wurde direkt vor dem Brückenaufbau installiert. ﹀ Bewaffnung: ︿ Die primäre Luftverteidigung der Shōkaku bestand aus sechzehn 127 mm Typ 89 Doppel-AA-Geschütze in Zwillingshalterungen. Diese waren unter dem Flugdeck auf seitlichen Geschützplattformen montiert mit vier derart gepaarten Batterien auf beiden Seiten des Schiffsrumpfes, zwei vorwärts und zwei Achtern. Vier Feuerleit-Anlagen wurden installiert, zwei auf der Backbord und zwei nach Steuerbord. Ein fünfter Feuerleitungsdirektor befand sich auf dem Brückenaufbau. Bei Bedarf konnten alle oder einzelne Kanonen schweren Kalibers kontrolliert werden. Im Juni 1942 hatte Shōkaku ihre Flak-Ausrüstung mit sechs dreifachen 25-mm-Montierungen, zwei je am Bug und Heck, und je eine Vor- und Nach des Brückenaufbaues. Die Bogen- und Heck-Gruppen erhielten jeweils eine Feuerleitanlage des Typs 95. Im Oktober wurde ein weiterer dreifacher 25-mm Anti Air Geschütz an Bug und Heck hinzugefügt und 10 Einzellager wurden vor der Schlacht am Philippinensee im Juni 1944 hinzugefügt. ﹀ Flugzeuge: ————————————╮ㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤ ╭————————————ㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤ ———————————————╮ ㅤㅤㅤㅤㅤJäger: Kawanishi N1K5-A Bomber: Yokosuka D4Y2 Torpedobomber: Nakajima B6N Geschwindigkeit: 171 kn Geschwindigkeit: 161 kn Geschwindigkeit: 148 kn HP: 1,660 HP: 1,610 HP: 1,720 Loadout: 38 Bombenschaden: 4,600 Torpedoschaden: 8,567 Schaden: 70 DpS Tier: VIII Tier: VIII Tier: VIII ㅤ╰————————————ㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤ ————————————╯ㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤㅤ ╰—————————————— Flugzeugdeck: Typ8 mod1: 1-2-2 Typ8 mod2: 3-1-2 Typ8 mod3: 2-2-2
  10. Mhm [...] verstehe, verstehe, nun ich finde es dennoch etwas ja.. suspekt [...] allerdings, auch etwas praktisch.
  11. Achtung! Das Topic wurde umgeschrieben! das bedeutet, das die Kommentare vermutlich nicht mehr alle Korrekt sind!
  12. Mhm [...] verstehe, sieht fast so aus, als hätten es die Britten nicht so genau mit der Namensgebung gehabt ^-^ Etwas verwirrend wenn man da nicht etwas rein gelesen hat um zu wissen was, welches Schiff ist. ^-^
  13. Keine Sorge, die Graf Zeppelin ist vor erst kein Thema mehr WG hat sie vor ein paar Stunden raus genommen. Mhm [...] Interessant... aber ich denke nicht das sie das selbe Schiff auch für andere Nationen her nehmen. Da wird noch was anderes auf uns zukommen.
  14. Mhm [...] Danke, für deine Aufklärung, dann hab ich tatsächlich einen Fehler gemacht *lach* kann passieren. Bin allerdings darauf gespannt was WG als nächstes glorreiches vor hat im CV-Bereich, nach dem oder seit dem Desaster der Graf Zeppelin.
  15. Mhm [...] sieht Interessant aus, nur ich verstehe nicht ganz wieso bei dir die Eagle auf TT9 steht, wenn du Die HMS Eagle meinst, ist Sie mehr als fehlplatziert mit gerade mal 21-Fliegern, ich schließe nicht aus das ich mich mit dem Namen auch irre und es eine andere Eagle auch noch gab. Wenn Ja, tut es mir leid. =) Ansonsten hab ich nicht wirklich etwas zu bemängeln an deiner Aufstellung. =)