Jump to content

Narcon_1

Players
  • Content Сount

    32
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    5666
  • Clan

    [MOM]

About Narcon_1

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Recent Profile Visitors

200 profile views
  1. Narcon_1

    3...2...1 Bald wird es salty hier...

    Leute wir reden immer noch über Flugzeugträger...... Die einzige Klasse im Spiel, die in ihrer Menge begrenzt ist Die einzige Klasse im Spiel, die wenn sie einen krassen Fehler macht (Fehldrop, in Def-AA reinfliegen etc.) zwei Minuten oder länger dafür büssen muss Die einzige Klasse, die sich sobald sie gespottet wird gegen keine andere Klasse mehr wehren kann und somit einen natürlich Konter gegen alle Klassen darstellen muss. Die einzige Klasse, der die "Munition" ausgehen kann Die einzige Klasse deren Spielspaß unglaublich abhängig von Skill und Matchmaking ist Ich denke das ist einfach ne Grundsatzdiskussion.... Gute Spieler sollen nach den meisten Meinungen hier, schlechte Spieler nicht einfach an die Wand klatschen dürfen Ich bin anderer Meinung und finde den Rework gut, auch wenn ich mir zusätzlich wieder die Jets auf der Midway wünschen würde ;)
  2. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Danke für die Info :) Der Rumpf entspricht damit wirklich irgendwas zwischen H42 und H43...... Ach scheißen wir doch auf die Vernunft: Macht die Kurfürst größer!!!!
  3. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Oh und Leute danke fürs fleißige Voten Da wir die statistische Mindestgrenze von 55 überschritten haben, würde ich sagen, wir haben eine aussagekräftige Umfrage geschafft :) Für mich persönlich leite ich aus dem Ergebnis ab, dass offensichtlich zu viele BBs gespielt werden, deren Gameplay allerdings unbefriedigend ist. Wie seht ihr das?
  4. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    *am kopf kratz* Was? Warum sollte die nicht penetrieren können? ... grade die DD's haben ein Problem, das sie keine Panzerung besitzen und damit grade leicht penetriert werden ... und ja, so ein großes Loch auf beiden Seiten des Schiffes, sowie Alles, was da dazwischen liegt, sind bei mir auch eine Beschädigung des Schiffes ;) Sry das kann man falsch verstehen.... ich meinte natürlich Überpenetrationen only Diese Schiffe haben jetzt schon dieses Problem, warum noch weiter verstärken? Haben sie nicht.... und durch diese Änderung würde das "Problem" beim Brawl deutlich verringert werden, da dann ausschließlich Stahloberflächen getroffen werden (flache Flugbahnen + keine vertikale Fläche besteht aus Holz) Das hat Wargaming jetzt schon so oft abgelehnt, weil sie das Spielprinzip nicht weiter verkomplizieren sollen (um das Spiel für Jedermann atraktiv zu halten) ... Da hast du recht. Ich finde es nur Schade, dass WG damit wirbt, kompetitiv zu sein (Clangefechte, Ranked-Games) und dann seinen Spielern nicht einmal zutraut in dem 30 sec. Fenster zwischen zwei BB Salven und auch nur in bestimmten Situationen ein paar zusätzliche Aktionen durchzuführen. Die Amis wären von dieser Änderung im übrigen überhaupt nicht betroffen.... Allerdings ist der Sigma-Wert von der verbauten Waffe abhänig und nicht von der Zielerfassung ... Auch da hast du recht, aber das ist trotzdem nicht in Stein gemeißelt und programmiertechnisch umsetzbar Wargaming nutzt hier allerdings eben die historischen Schiffe und deren Panzerungschemata als Vorlage ... und mir sind da bis jetzt auch nur minimale Abweichungen bis maximal 10% zur reellen Vorlage bekannt ... Und deshalb haben Montana, Iowa und NC, sowie alle brit. BBs ihre Zitadelle auf Wasserlinie........... Oder meine Tirpitz eine Trefferquote von gut 30% gegenüber der realen Trefferquote von ca. 3% Ist nur eine schlappe Abweichung von +900% gegenüber der Realität ;) Was? Die deutschen Schlachtschiffe sind jetzt bereits schon extremst ungenau, im Gegenteil zu ihren reellen Vorlagen und auch im Gegenteil zu dem, was die Physik sagt (hohe Mündungsgeschwindigkeit + lange Geschützrohre = längere, stabile Flugbahn der Granate = höhere Präzision) Eine Erhöhung des Sigma um 0.2 bedeutet eine krasse Verbesserung der Genauigkeit, trotz erhöhter horizontaler Streuung. Horizontale Streuung ändert sich über Entfernung. Vertikale Streuung (und die ist für schwere Treffer verantwortlich) ändert sich dabei kaum, da sie über die Geschossgeschwindigkeit und Streuungswinkel der Geschützausrichtung definiert wird. Sprich bei schnellen Geschossen verursacht schon eine kleine Ungenauigkeit im Abschusswinkel eine große vertikale Ungenauigkeit. Darum sind z.B. auch die Amis so extrem genau, da sie die geringste Geschossgeschwindigkeit aufweisen. Und deshalb sind die deutschen BBs so lächerlich und belohnungsfrei, weil diese zusätzlich zu schlechtem Sigma und wenigen Geschützen auch die schnellsten Geschosse haben..... Sigma hingegen gibt die Wahrscheinlichkeit wieder, mit der die Geschosse richtung Zielpunkt fliegen, also nicht streuen. Somit beeinflusst Sigma auch die real auftretende vertikale Streuung. Das Trefferbild sollte dadurch also deutlich fokusierter sein, mit wenigen, dafür krassen Ausreißern. Die meisten Schiffe sind außerdem lang genug um breitseite fahrend, trotz erhöhter horizontaler Streuung, ein gutes Ziel darzustellen. Und ordentlich anwinkeln würde dadurch auch nochmal zusätzlich belohnt werden..... Im Übrigen geht deine Rechnung nicht ganz auf, da die Physik auch die Lufteinflüsse berücksichtigt, und da zählt neben Geschwindigkeit auch die Rotationsgeschwindigkeit und das Gewicht des Geschosses In der Kurzzusammenfassung: Deutsche BBs auf großer Entfernung: mehr Bumm Deutsche BBs auf nahe Entfernung: Mega-Bumm Warum? Die deutschen BBs sind Brawler und sollten keinen guten Long-Range-DPM besitzen. Daher die schlechte Nachladezeit auf Distanz. Ich habe in meinem Beitrag am Anfang erklärt, dass ich mir wünschen würde, dass alle BBs einen Nachlade-Buff innerhalb ihrer Secondarierange bekommen sollten, wobei die Deutschen stärker gebufft würden. Dadurch hast du auf niedrigen Entfernungen wieder die überlegene deutsche Feuerrate yuhuu Du, das war ja grade was Besonderes, an den deutschen Schiffen, das sie so gute Nachladezeiten erreichten ... und wird ingame grade damit ausgeglichen, das sie dafür so eine hohe Streuung haben ... Siehe oben. Hohe Streuung macht kein Spaß zu spielen.... guter Aim wird einfach nicht belohnt, und bei Glückspiel bevorzuge ich Lotto Laut den Angaben von Wargaming, über Dimensionen und Verdränung, ist die Großer Kurfürst der Entwurf H42 ... welcher, nach neusten bekannten Quellen, mit 45cm L/45 Kanonen von Krupp bewaffnet werden sollte ... ich stimme dir zu, das es schade ist, das Wargaming hier nicht die reell geplante Bewaffnung benutzt hat, sondern die, für die Sowjets entwickelten, 406mm Drillingstürme ... kommt einen fast so vor, als hätten sie nur bei Wiki nachgeguckt und gesagt 48cm Kanonen sind zu groß (wobei diese angabe eben falsch ist, da nach historischen Dokumenten bei Krupp 45cm Schiffsartillerie in Entwicklung waren und 45cm immernoch unter der 46cm Grenze sind) Guter Gedankengang :) Nur ist die Kurfürst deutlich größer als die H42.... Ingame etwa 30% größer als die Yamato. Das macht dann etwa 340 Meter, wenn man die Orginallänge der Yamato von 263 Metern annimmt. Dadurch entspricht die Kurfürst vom Rumpf her dem Entwurf der H44 und wäre somit auch mit diesen Monsterkanonen bestückt gewesen. Mal abgesehen davon sehen die 420er Drillinge so lächerlich klein auf diesem riesen Stahlklops aus :D Die grundsätzliche Idee hinter den ganzen Änderungen an deutschen BBs, ist es sie auf große Distanzen spielbar zu machen und ihre Stärken im Nahkampf auszuprägen, ohne dabei OP zu werden. In zu vielen Games ist man einfach dazu verdonnert mit den anderen campenden BBs und Long-Range HE-Spammern rumzufahren, da man als Speerspitze einfach immer und permant auf die Eier bekommt :) Und agressives pushen wird einfach oft durch die zu ungenauen Kanonen nicht belohnt........... Des weiteren schafft man es bei fokusiertem Feuer nicht wirklich die Distanz zu Überwinden
  5. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Wahre Worte :)
  6. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    [edited]sry meine Maus hatte einen Hänger
  7. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Ich meinte ja auch nicht, dass die Schlachtschiffe zu OP im Sinne ihrer Fähigkeit zur carrien sind, im Gegenteil. Es fehlt sogar durch die für ein Spiel teilweise lächerliche Streuung auf kurze Distanzen und unverständliche Schadensmechanik jegliche Lernkurve. Ein BB-Spieler sollte lernen können, wie er konstant guten Schaden rauskloppt und dabei tankt: Stichwort Positioning, Aiming und Angleing Das Game belohnt daher in meinen Augen ordentliches Gameplay mit BBs zu wenig. BBs im High-Tier können dafür einfach viel zu viele krasse Fehler verzeihen Stichwort Repairparty und inzwischen ja auch noch Concealment Auf der anderen Seite werden die restlichen Klassen, beim kleinsten Fehler (Kreuzer) bzw. sogar random (DDs, und wieder Kreuzer) mit einer Häufigkeit, die einem an WGs klarem Menschenverstand zweifeln lässt, aus dem Wasser gepustet. Wieso können also BBs nicht konstanter Schaden rauskloppen, der im Umkehrschluss aber wieder heilbarer wäre? Deshalb: - CA Zitadelle auf Wasserlinie - CA Healbuff (min. 100%) - CAs können 100% normalen Schaden (auch schweren) und 50% Zitadellen heilen - BB AP zündet unter keinen Umständen bei DDs So würden BBs einen CA der am Anfang einen krassen Fehler gemacht hat, bei gutem Aim weiterhin versenken, aber bei schlechtem nicht... bzw. dank trotzdem vorhandenen RNG und o.g. Heal wäre der Kreuzer eher zu einer "Auszeit" verdammt und könnte später wieder aktiv ins Spiel eingreifen. Deine Idee mit der Wirtschaft finde ich dabei auch sehr gut! Das würde die von mir gewünschte Lernkurve noch mehr fördern :) Und ja das MM sollte wirklich mal überdacht werden
  8. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Ich meinte ja auch nicht, dass die Schlachtschiffe zu OP im Sinne ihrer Fähigkeit zur carrien sind, im Gegenteil. Es fehlt sogar durch die für ein Spiel teilweise lächerliche Streuung auf kurze Distanzen und unverständliche Schadensmechanik jegliche Lernkurve. Ein BB-Spieler sollte lernen können, wie er konstant guten Schaden rauskloppt und dabei tankt: Stichwort Positioning, Aiming und Angleing Das Game belohnt daher in meinen Augen ordentliches Gameplay mit BBs zu wenig. BBs im High-Tier können dafür einfach viel zu viele krasse Fehler verzeihen Stichwort Repairparty und inzwischen ja auch noch Concealment Auf der anderen Seite werden die restlichen Klassen, beim kleinsten Fehler (Kreuzer) bzw. sogar random (DDs, und wieder Kreuzer) mit einer Häufigkeit, die einem an WGs klarem Menschenverstand zweifeln lässt, aus dem Wasser gepustet. Wieso können also BBs nicht konstanter Schaden rauskloppen, der im Umkehrschluss aber wieder heilbarer wäre? Deshalb: - CA Zitadelle auf Wasserlinie - CA Healbuff (min. 100%) - CAs können 100% normalen Schaden (auch schweren) und 50% Zitadellen heilen - BB AP zündet unter keinen Umständen bei DDs So würden BBs einen CA der am Anfang einen krassen Fehler gemacht hat, bei gutem Aim weiterhin versenken, aber bei schlechtem nicht... bzw. dank trotzdem vorhandenen RNG und o.g. Heal wäre der Kreuzer eher zu einer "Auszeit" verdammt und könnte später wieder aktiv ins Spiel eingreifen. Deine Idee mit der Wirtschaft finde ich dabei auch sehr gut! Das würde die von mir gewünschte Lernkurve noch mehr fördern :) Und ja das MM sollte wirklich mal überdacht werden
  9. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Ich meinte ja auch nicht, dass die Schlachtschiffe zu OP im Sinne ihrer Fähigkeit zur carrien sind, im Gegenteil. Es fehlt sogar durch die für ein Spiel teilweise lächerliche Streuung auf kurze Distanzen und unverständliche Schadensmechanik jegliche Lernkurve. Ein BB-Spieler sollte lernen können, wie er konstant guten Schaden rauskloppt und dabei tankt: Stichwort Positioning, Aiming und Angleing Das Game belohnt daher in meinen Augen ordentliches Gameplay mit BBs zu wenig. BBs im High-Tier können dafür einfach viel zu viele krasse Fehler verzeihen Stichwort Repairparty und inzwischen ja auch noch Concealment Auf der anderen Seite werden die restlichen Klassen, beim kleinsten Fehler (Kreuzer) bzw. sogar random (DDs, und wieder Kreuzer) mit einer Häufigkeit, die einem an WGs klarem Menschenverstand zweifeln lässt, aus dem Wasser gepustet. Wieso können also BBs nicht konstanter Schaden rauskloppen, der im Umkehrschluss aber wieder heilbarer wäre? Deshalb: - CA Zitadelle auf Wasserlinie - CA Healbuff (min. 100%) - CAs können 100% normalen Schaden (auch schweren) und 50% Zitadellen heilen - BB AP zündet unter keinen Umständen bei DDs So würden BBs einen CA der am Anfang einen krassen Fehler gemacht hat, bei gutem Aim weiterhin versenken, aber bei schlechtem nicht... bzw. dank trotzdem vorhandenen RNG und o.g. Heal wäre der Kreuzer eher zu einer "Auszeit" verdammt und könnte später wieder aktiv ins Spiel eingreifen. Deine Idee mit der Wirtschaft finde ich dabei auch sehr gut! Das würde die von mir gewünschte Lernkurve noch mehr fördern :)
  10. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Leute danke für euer Feedback :) Eure Vorschläge sind super! Ich denke es ist wichtig als Community eines Games, das sich ständig weiterentwickelt, so eine Diskussion zu führen. Ich denke wir sind uns alle zumindest einig, dass die BBs noch anpassungsbedarf benötigen.
  11. Narcon_1

    BB & Balancing Vorschläge

    Hallo zusammen, mir ist in letzter Zeit, nach längerer Spielpause aufgefallen, wie sehr mich die inzwischen gefühlt hirnlose Spielweise der Schlachtschiffe stört. Zwar sind mir die Dickpötte selber auch am liebsten, allerdings finde ich deren Gameplay durch den gefühlt immer weiter gesunkenen Anspruch Skill inzwischen schon fast langweilig. Speziell die unglaubliche Fehlertoleranz im Vergleich zu anderen Klassen nervt. Deshalb hier ein paar Vorschläge meinerseits. Generell: - Brandverminderungsfaktor der Schiffe abhängig vom getroffenen Bereich machen (Holzdeck brennt schneller als Stahlbug, KM & IJN BB Nerf) - Brandmodul, Skill und Flagge reduzieren den Brandschaden anstatt der Branddauer (Buff für alle die auf Brandschutz gehen) - Secondaries mit Kaliber über 140mm werden selbst gesteuert (Hektik beim Brawlen ftw) - "Manual Secondaries" verhindert nicht mehr, dass die andere Seite der Secondaries feuert - Die Dauer der Sichtbarkeitserhöhung abhängig vom abgefeuerten Kaliber machen - Der Sigma-Wert steigt bei aufgeschaltetem Ziel (runder Kreis) und in Secondary-Reichweite um 0,2 Punkte - Reloadbuff für alle Schiffe in Secondarierange um 10% (15% bei KM Schiffen) - Schiffstarnungen erhöhen nicht mehr die Streuung gegnerischer Schiffe, sondern geben Credit oder EP-Boosts Kreuzer: - Heal für alle schweren Kreuzer, unabhängig vom Tier - starker Healbuff für Kreuzer (außer Briten natürlich), damit auch die mal wieder aggressiver spielen können - Kreuzerzitadellen allgemein auf Wasserlinie absenken (außer denen mit Nebel) DDs: - Keine AP-Penetrationen mehr ab einem Kaliber von größer 155mm (Granaten werden nicht scharf) - Kürzere AP-Zündzeiten bei AP-Granaten kleiner 139mm (KM DD Buff) - Schlechtere Autobouncewinkel bei AP-Granaten kleiner 139mm - RU DDs sollten meiner Meinung nach sowas wie einen Supernebel bekommen, der sie auch bei gewisser Geschwindigkeit einnebelt. Die Idee dahinter ist, bei auf sie zufahrenden Schiffen, bis auf nähste Nähe herankommen zu können (evtl. 3km), um diese dann zu Versenken. Funktioniert logischerweise nicht bei Kreuzern mit Hydroakustischer Suche ;) - RU DD sollten einen HE Nerf bekommen - Chabarowsk wieder mit 10km Torps und höherer Reichweite <3 Und finaly die BBs selbst: - Die vordere Kommandobrücke (jetzt schon im Panzerungsmodell dargestellt) sollte als Zitadelle gelten, deren maximale Schadenspunkte, der Hälfte der Schiffs-HP entsprechen (Schlecht für die KM BBs, gut für die US & IJN BBs) - Generelle Erhöhung der Reparatur und Munitionskosten abhängig von Kaliber der Hauptgeschütze - Spaced Armor (32mm Außenhaut), erhöhte Wendigkeit und Super-Heavy AP (bessere Autobouncewinkel) für Ami-BBs ab T8 - Anhebung der Zitadelle bei US BBs auf ihre alte Höhe, weit über der Wasserlinie, ab T8 (incl. Alabama) - Nerf der Tarnwerte bei US und KM BBs - Panzerungsbuff bei der Izumo und Yamato: vollflächig 60mm Bugbeplattung & Erhöhung der Kommandobrückenpanzerung auf 600mm - Erhöhung des Sigma-Wertes der KM BBs ab T6 um 0.2 Punkte - Erhöhung der maximalen horizontalen Streuung der KM BBs um 7% - Deutsche 406mm & 420mm mit 22km Reichweite und 32 bzw. 35 sec. Reload - Tirpitz, Gneisenau, Bismark mit 30 sec. Reload - Großer Kurfürst sollte standardmäßig die 420er in den Drillingstürmen bekommen um dann die 533mm in der 4x2 Anordnung erforschen zu können Die Idee dahinter ist, den "national Flavour" der deutschen mit den Zwillingstürmen auch im T10 beizubehalten indem man dem größenwahnsinnigsten Schiff auch die größenwahnsinnigsten Kanonen gibt. - 533mm Granaten mit 25km Reichweite, 45 sec. Reload und evtl. 20 000 max. Damage Ich bitte um konstruktive Rückmeldung und Feedback :) Falls jemand die Ideen gutfindet und wichtige Leute bei WG kennt, fühlt euch frei diese weiterzugeben :D Und für die Statsfreunde unter euch: https://eu.warships.today/player/535417867/Narcon_1 [EDIT] Sry hab vergessen dazu zu schreiben dass deutsche BBs generell schlechtere Autobouncewinkel bekommen sollten. Referenz dazu wären dann die 460mm der Yamato: 460mm der Yamato hat den selben Autobouncewinkel wie die 533mm der Deutschen.
  12. Narcon_1

    Wiederentdeckung des Spielspaßes

    Meine Rede: Weniger BBs und skillabhängigere BBs plssss
  13. Narcon_1

    Neue Verbesserungen

    War das Ironisch?
  14. Narcon_1

    Kartenänderungen

    Die neuen Maps sehen wirklich super aus! Wenn ihr jetzt noch Eisinseln wieder so macht wie früher sind auch alle glücklich
  15. Narcon_1

    Neue Verbesserungen

    Hab so gut wie alle ausprobiert.... der Hydro- und Motorboostbuff sind evtl. ganz interessant auf den deutschen Zerstörern. Ansonsten sind die echt alle Schrott ( vor allem +20% Reparaturzeit..... macht bei einem Ami-BB mit der längsten Reparaturzeit gerade mal 4 Sekunden) Wenn ihr Alternativen für bereits vorhandene, extrem wichtige Module (Steuermodul, Genauigkeitsmodul, höhere Flakreichweite, etc.) ins Game bringen wollt, sollten diese auch wirklich eine Alternative darstellen. Die Nebel "Verbesserung" macht den Nebel sogar schwächer! Warum sollte sich jemand sowas freiwillig auf sein Schiff packen? Und wieso sind es insgesamt doch wiedermal die Zerstörer, die am wenigsten von den neuen Modulen profitieren können?
×