Jump to content

Oely001

Players
  • Content count

    2,088
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    6477
  • Clan

    [-DSA-]

About Oely001

  • Rank
    Lieutenant
  • Profile on the website Oely001

Recent Profile Visitors

539 profile views
  1. Make BBs "great" again! - ein Versuch

    Genau das hatte ich im englischsprachigen Forum einem Community Contributor entgegnet, aber er hat die Entscheidung von WG unverändert für gut befunden.
  2. Roma Nerf kommt

    ...womit meine These bewiesen wäre. Die Roma ist schnell, ihre Kanonen sind stärker als die der Bismarck, und die Panzerung scheint auch sehr ordentlich zu sein. Ist also nicht so, dass das Schiff gar nichts zu bieten hätte.
  3. Roma Nerf kommt

    Von Sir Foch gibt es ein passendes Zitat zu einem neuen Premium-Panzer in WoT: "Die gute Nachricht ist: der Panzer ist nicht völlig OP. Die schlechte Nachricht ist: der Panzer ist nicht völlig OP." WG gräbt sich nur selbst das Wasser ab, wenn sie ständig neue, noch stärkere Schiffe rausbringen. Oder wer kauft sich heute noch eine Texas, außer Sammler?
  4. Make BBs "great" again! - ein Versuch

    Um es mal etwas polemisch zu formulieren: Das mit den Kreuzern und Schlachtschiffen ist ein "Unterschichtenproblem". Es gibt genügend Spieler, die auch noch mit dem schlechtesten Kreuzer gute Ergebnisse schaffen. Ja, hin und wieder zieht man als Kreuzer die A-Karte ("Tears of the Cruiser", Epizentrum, LowTier), aber das passiert im BB auch ("Two Brothers", mit der Colorado auf der falschen Seite gestartet). Es geht also nicht um spielbar oder unspielbar, sondern darum, das Spielerlebnis zu verbessern, für alle Spieler. Und für Kevin gibt es derzeit zwei Arten von Spielerlebnis: Im Kreuzer: nach drei Minuten geoneshottet. Im Schlachtschiff: 15 Minuten hinten rumgedümpelt, dann zufällig gewonnen oder innerhalb von 2 Minuten vom überlegenen Gegner abgeräumt. @Vaderan, ich sehe nicht, dass sich mit Deinen Änderungen für Kevin grundsätzlich etwas ändert. Du denkst (das ist kein Vorwurf) wie ein mittelguter Kreuzer-Fahrer, der von Deinem Vorschlag sicher profitieren würde. Damit ist Dein Vorschlag aus meiner Sicht auch gerechtfertigt, ich wage nur vorherzusagen (wie einige andere auch), dass sich am Problem "BB campen" damit nichts ändern wird. Die HE auf den britischen Schlachtschiffen wurde übrigens von WG auch damit verkauft, dass campende BBs damit bestraft würden. Das ist ganz offensichtlich nicht eingetreten, dafür hat WG in einer Hauruckaktion die Feuerdauer auf CAs und DDs von 60 auf 30 Sekunden reduziert (und ernsthaft als "Quality of Life"-Änderung tituliert). Wer da einen Zusammenhang herstellt...!?
  5. Make BBs "great" again! - ein Versuch

    @Vaderan hatte seine Idee bereits früher im Forum dargelegt, und ich verstehe die Grundidee. Es gibt bereits jetzt Schlachtschiffe, zum Beispiel die Izumo und Yamato, teilweise sogar die RN-BBs, bei denen man das Grundprinzip erkennen kann: falsch vorgehalten -> alle Granaten im Bach. Der Knackpunkt dabei ist erwähnte Überlebensfähigkeit der Kreuzer. Bei der derzeitigen Verteilung der Klassen halte ich die Idee deshalb nicht für praktikabel, in einem "idealen" matchmaking mit 1 CV, 3 BBs, 5 CAs und 3 DDs würde es wahrscheinlich ganz gut funktionieren. Für die Kreuzer-Gemeinde hieße es auf jeden Fall, dass sich ihre Spielweise ändern muss, was aus meiner Sicht nicht verkehrt wäre, gerade im HighTier, wo Kreuzer mittlerweile auch nichts anderes mehr als mini-Schlachtschiffe sind. Flamu hatte bei seinem WiP-Kommentar zur Cesare übrigens auch darauf hingewiesen, dass er mit der kleinen Streuung Kreuzer fast nach Belieben abräumen konnte. Das wird WG egal gewesen sein; dass BB-Kevin dann nicht mehr trifft, sicher nicht, weshalb sie wahrscheinlich aus zweitgenanntem Grund die Sache wieder rückgängig gemacht haben. Jedenfalls muss auch bei Vaderans Idee ein Nebeneinander von Flamu und Kevin möglich sein, was zum Beispiel nerfs der BB-Sichtweiten erforderlich machen würde, damit Flamu eben nicht 5-6 CAs pro Gefecht weghusten kann. Vaderans Idee hat also seinen Reiz, würde aber meiner Meinung nach eine viel größere Anzahl von (alles sinnvollen) Änderungen notwendig machen. Und den Willen seitens Wargaming, etwas in diese Richtung zu ändern, voraussetzen. Noch zu BB-Kevin; ich habe das schon mehrmals geschrieben: BB-Kevin stört sich nicht daran, wenn er nichts trifft. BB-Kevin will möglichst lange überleben. Solange ein BB im Fokusfeuer in unter 60 Sekunden versenkt werden kann, wird BB-Kevin hinten campen. Deshalb haben alle Änderungen seitens WG der letzten Monate nichts bewirkt, weil sie Kevins Grundproblem - seine Unfähigkeit, die Tankyness seines Gefährts auszunutzen - eher noch vergrößert als verkleinert haben. WG zieht die Daumenschrauben an, Kevin nimmt dann eben einfach den Daumen aus der Daumenschraube.
  6. T7 Leichter Kreuzer "Fiji"

    Das ist eine normale bis gute Ausbeute. Es ist wohl klar, dass 5 Pens im Normalfall mehr als 2k Schaden bringen: 5 x 3100 x 0,333 = 5161.
  7. Ernst Gaede

    Die Gaede hat den smoke nur für Notfälle. Dafür ist das Schiff erfreulich tanky, und die Kanonen treffen auf Distanz sehr zuverlässig. Wenn sie einen zweiten DD supporten kann, blüht die Gaede auf, allein ist sie im capfight eher meh. Die Maass empfinde ich gegenüber der Gaede als absoluten Rückschritt, bei dem Kahn fliegen einem die Module nur so um die Ohren. Die Maass ist ohne "Last Stand" schlicht unspielbar. Hab's probieren dürfen, da ich meine Kapitäne ohne Einsatz von Dublonen umschule.
  8. Vorschläge -Kreuzer

    Ich will nur endlich zu dem Punkt kommen, dass auch ernstzunehmende Spieler sagen, dass BBs einen buff verdient hätten! Man kann die Sache auch in Schritten angehen, also z. B. zuerst das BB-hardcap, und dann sehen, was passiert. Allerdings gehen mir die anderen genannten Dinge grundsätzlich gegen den Strich, weil ich keine Premiums kaufe, sondern mit den "alten" Silberschiffen unterwegs bin, die vom powercreep langsam aufgefressen werden. Und der Tarnungsmeister ist mittlerweile zum must-have auf nahezu allen Schiffen geworden, genauso wie der Eliteschütze auf BBs, und das ist auch ein Zeichen dafür, dass diese skills einfach zu stark sind und generft gehören. Wenn wir so weit sind, dass BBs nicht mehr in allen Statistiken vorne sind, dann reden wir über nerfs bei der HE, beim Feuer und bei der Reichweite mancher Kreuzer!
  9. Make BBs "great" again! - ein Versuch

    Wenn ich Flamu richtig verstanden habe, hat man genau das (extrem kleine Streuung kombiniert mit einem schlechtem Sigma) bei der Cesare im Supertest ausprobiert und wieder verworfen. Edit: Was die Munition angeht, wäre die Welt so einfach: AP: Hoher potenzieller Schaden, hoher skill HE: Niedriger aber zuverlässiger Schaden, niedriger skill
  10. T7 Leichter Kreuzer "Fiji"

    @Walther_K_Nehring: Mein Durchschnittsschaden auf der Leander beträgt 41k, auf der Fiji 61k. Die Granaten sind meines Wissens dieselben. Das mit dem geringeren Schaden auf Deiner Fiji kann ich mir deshalb nicht erklären. Gerade Breitseite-BBs sind für 6k-Salven gut, wenn man den oberen Rumpf oder die Aufbauten trifft. Die Bayern ist da vielleicht kein gutes Beispiel, da sie eine sehr gute Rumpfpanzerung hat, und die stock-Version über wenig Aufbauten verfügt. Die Panzerung der RN-CL wird übrigens unterschätzt. Richtig angewinkelt, muss man jedenfalls keinen direkten Kampf gegen andere Kreuzer fürchten.
  11. Vorschläge -Kreuzer

    Ich philosophiere jetzt mal ein wenig: Ich kenne die Situationen mit wenig BBs gegen viele CAs, und bin deshalb dezidiert der Meinung, dass die Feuerkraft von Schlachtschiffen alles andere als zu hoch ist. Im Gegenteil, eigentlich sind Kreuzer mittlerweile fast zu stark, zumindest im HighTier. In der aktuellen Meta merkt man nur nichts davon, was schlicht am Zahlenverhältnis zwischen BB und CA liegt. Dazu kommt, dass eine größere Anzahl der BBs überproportional das Positionsspiel im Kreuzer erschwert; genau deshalb hat WG ja auch in den Clangefechten die Anzahl der BBs auf eines und nicht auf zwei begrenzt (zwei BBs bedeutet potenzielles Kreuzfeuer bedeutet, dass Kreuzer deutlich schneller sterben und/oder defensiver gefahren werden müssen). Schlachtschiffe sind die Ikonen im Spiel, ihre Beliebtheit begründet sich also nur teilweise aus ihren Fähigkeiten im Spiel. Sie begründet sich aber auch aus ihren Fähigkeiten im Spiel, vor allem aus ihrer gefühlten Einfachheit im Spiel und ihrer hohen Fehlertoleranz. Beim ikonischen Status kann man kaum gegensteuern, höchstens über die Spielökonomie (XP, credits). Bei zweitem kann man sehr wohl etwas machen, und das sind die von mir so oft erwähnten "soft skills", also Tarnung, Ruderstellzeit, Turmdrehrate, usw. Wenn man die BB-"Klassiker" im Spiel (New Mexico, Colorado, Izumo) und im Vergleich die neuen BBs fährt, merkt man, was das für einen Unterschied macht. Wenn man dann zusätzlich ein BB-hardcap einführt, wird das einzelne BB deutlich wichtiger, was sich sofort auf die winrates der BB-Fahrer auswirken wird: Schlechte, passive Spieler werden seltener gewinnen, gute Spieler öfter. Dann wird die Spielerschaft merken, dass es eigentlich gar nicht so einfach ist, (erfolgreich) ein BB zu fahren. Zusammenfassung: Meiner Meinung nach braucht es ein BB-hardcap auf 3 oder 4 (und ein DD-hardcap auf 4) ein nerf der "soft skills" auf BBs durch die Bank ein Buff einzelner "soft skills" bei Kreuzern, also z. B. die Sichtbarkeitsweite
  12. Vorschläge -Kreuzer

    @Iskarioth: Deine Argumentation neigt aber auch zur Übertreibung. Wenn der Tarnungsmeister für BBs abgeschwächt wird, heißt das noch lange nicht, dass man ständig auf 19 km sichtbar ist. BBs sind derzeit zu stark und gehören generft. Such Dir aus, wie das aus Deiner Sicht am besten gemacht werden soll. Dosenöffner hat Dir ja bereits erklärt, dass ein Buff der Kreuzer nicht (immer) die Lösung ist.
  13. Vorschläge -Kreuzer

    Tarnung ist mittlerweile auf den meisten Schlachtschiffen zu wertvoll geworden, mit ganz wenigen Ausnahmen. Zudem sind unter den neuen Schiffen auch einige Premiums, und die nerft Wargaming bekanntlich nicht (direkt). Den einzigen gangbaren Weg sehe ich deshalb darin, den Tarnungsmeister auf BBs abzuschwächen. Wenn notwendig, kann man dann noch immer den Tarnwert einzelner BBs wieder buffen.
  14. Yamato

    Schlachtkreuzer von der Spielweise her, nicht von den allgemeinen Werten.
  15. Yamato

    @MechMac: Amagi, Izumo und Yamato sind alles Schiffe, die im Regelfall nicht in die erste Reihe gehören. Jemand hatte die Yamato einen Schlachtkreuzer genannt, das finde ich recht passend. Die Spielweise der genannten Schiffe ist deshalb relativ ähnlich, auch wenn die Schiffe so unterschiedlich wirken. Und in Deinem speziellen Falle... vielleicht ein wenig mehr im LowTier üben, bevor Du Dich ganz oben versuchst!? Die Flak der Izumo ist (voll ausgebaut) brauchbar, die der Yamato sogar gut, auch ohne speziellen Flak-Build. Wichtiger ist aber der (exzellente) Torpedoschutz, man kann schon ziemlich viele Torpedos schlucken, bis man absäuft.
×