Jump to content

Alltagsphilosoph

Players
  • Content Сount

    1,023
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

  • Clan

    [-FI-]

About Alltagsphilosoph

Recent Profile Visitors

2,316 profile views
  1. Alltagsphilosoph

    Update 0.11.7: Die Puerto Rico in der Werft

    Puerto Rico: Immer noch nein danke. Webfeldzug: Da steht nicht bei, ob die erspielbaren Navigatormarken für den Pott ausreichen ^^. U-Boote: Ihr bufft die Dinger??? Ernsthaft? Gabs Wodkapudding zum Nachtisch? Sewastopol: Da bin ich gespannt. Wenn Flamu (siehe seine Videos) mit seiner Vermutung Recht hat, dann ist der Kahn komplett OP. Bleibt aber abzuwarten. Grafische Updates: Da freue ich mich drauf, das was die Grafikabteilung normalerweise raushaut, ist schon geil.
  2. Alltagsphilosoph

    Tirpitz zu schwach für T8

    Und da sind noch nicht mal Torpedotreffer bei.... Bestätigt aber das bisher Gesagte - richtig gespielt, unter den richtigen Bedingen, kann die Königin des Nordens immer noch gute 200k+ Spieler reißen. Wird natürlich als Low Tier deutlich schwieriger, aber spielbar bleibt sie auch dann.
  3. Alltagsphilosoph

    U-Boote Sammelthread

    Wisst Ihr, was noch lustiger ist als ein U-Boot im Gegnerteam? (Eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung wäre die offensichtliche Antwort, aber das ist nicht gemeint) Genau, zwei Unterwasserdeppen mit Zielsuchtorpedos auf Tier X, die Dich unter Feuer nehmen. Du siehst sie nicht, kannst nichts gegen sie machen und ausweichen ist genau 1x drin. So unendlich geil, da macht das Spiel gleich richtig Spaß. Ich mach Schluss für heute, auf den Rotz habe ich keinen Bock mehr.
  4. Alltagsphilosoph

    Premiumcontainer „Kriegsmarine“

    Du hast hier völlig Recht, natürlich kenne ich die Zahlen nicht. Wiederum "nein", natürlich gibt es Leute die diese Angebote wahrnehmen, aber es sprechen zwei Dinge dagegen. 1) Die sogenannte "Hochpreisfalle", die schon so manches Geschäft in den Ruin getrieben hat. Läuft immer gleich ab: Der Umsatz sinkt, dieser sinkende Umsatz soll dann durch höhere Preise und / oder weniger Leistung kompensiert werden. Als Resultat kaufen noch weniger Leute als vorher. Der Umsatz sinkt weiter. Ergo werden die Preise wieder angehoben, es wird wieder weniger gekauft und so weiter und so fort. In der Regel führt dieses Schema irgendwann in den Konkurs. 2) Man kann als Unternehmen immer auf höhere Gewinne pokern. Meistens ist der bessere Weg dahin aber hohe Stückzahlen zu kleineren Preisen abzusetzen. Das unterschreibe ich nicht. Natürlich gibt es auch im Forum Leute, die jeden Quark kaufen der da des Weges kommt, aber ich halte einen Großteil der Anwesenden eher für vernünftige Menschen, die genau das nicht tun. Siehe ganz oben - Bauchgefühl, ich muss nicht richtig liegen. Sorry, aber nein. Mittlerweile muss fast jeder nach seinen Finanzen gucken, selbst wenn das monatliche Salär durchaus gut ist. Da seitens WG aber lässig Preise aufgerufen werden, die der durchschnittliche Arbeitnehmer als "essen gehen", "Klamotten kaufen" oder je nach Angebot sogar als "Jährliche KFZ Steuer bezahlen" einstuft, halte ich das zu mindestens für unwahrscheinlich. Leisten "können" kann ich mir die Preise auch, ich mache es aber nicht, weil ich das schon in Relation zum realen Leben setze. Und da werde ich wohl kaum alleine sein. Verlangen "können" kann WG alles. Wenn die lustig sind, verkaufen die auch Schiffe für 200€. Da komme ich dahin zurück, dass ich Dir am Anfang Recht gegeben habe, ohne genauen Einblick in die Zahlen werden wir das nie beantworten können. Die wesentliche Frage bleibt aber, ob WG nicht besser bedient wäre, wenn sie mit kleineren Preisen eine breitere Masse an Kundschaft bedienen würden. So oder so, keiner von uns beiden wird die finale Antwort zu dem Problem finden, von daher lass uns das Wochenende genießen.
  5. Alltagsphilosoph

    Premiumcontainer „Kriegsmarine“

    Was mir bei der ganzen Geschichte so überhaupt nicht einleuchtet, ist die Frage, wie die Marketingabteilung von WG so unfassbar dumm sein kann. Verfolgen wir die Geschichte, dann sehen wir Angebot um Angebot, welches das einzusetzende Geld schlicht und ergreifend nicht wert ist und noch viel schlimmer, nicht wert sein kann. Wollen die Vögel nichts verkaufen oder was ist da los? Dass ein hübscher Teil der potentiellen Kundschaft mittlerweile bei jedem Angebot hochgradig misstrauisch ist, sollte mit einer kurzen Recherche im Forum, auf YouTube, Reddit oder wo auch immer zu erfahren sein. Anstatt jetzt aber mal so langsam sinnvolle Angebote mit echtem Wert zu bringen, versucht man anscheinend über immer wahnwitzigere Angebote die fehlende Kundschaft in der breiten Masse zu kompensieren. WG, zum mitschreiben: Ich habe kein Problem für Euer Spiel Geld zu zahlen. Ihr habt Kosten, Ihr wollt was verdienen und Eure Kids wollen Geschenke zum Geburtstag. Alles cool, alles nachvollziehbar. Aber bei Euren jetzigen Angeboten kaufe ich gar nichts, oder für Eure Erbsenzählerabteilung - Umsatz Null. Wie viele Spieler wie mich gibt es, die in der Vergangenheit die Brieftaschen für Euch geöffnet haben und jetzt ein ums andere Mal passen? Ich weiß es nicht, aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass es eine ganze Menge sind. All diese Leute generieren keinen Umsatz bei Euch, Ihr lasst also Zielgruppen vollständig liegen. Was würde da Abhilfe schaffen? Ein paar Tipps von mir (die hier sind kostenlos, wenn Ihr weitere Beratung wollt, könnt Ihr bei mir Lootboxen kaufen, mit einer Chance von 1:100.000 ist eine Beratung drin, Stückpreis 5,99€). Reduziert Eure abstrusen Preise im Allgemeinen. Ihr fordert für praktisch keinen Inhalt dasselbe Geld, was andere Spielehersteller für Vollpreistitel verlangen. Schaut Euch an, was sich gut verkauft und in der Vergangenheit verkauft hat. Schiffe im Summersale für kleines Geld, Container mit gutem Inhalt, aber nicht der Schrott, der jetzt zu 80% kommt. Berechnet Euren Umsatz neu. Anstatt bei 1.000 Spieler auf ein Schaf zu hoffen, dass 300€ auf den Tisch legt, kann man bei billigeren Preise auch mal bei 100 Spielern jeweils 5-6€ abgreifen. Rechnet es durch. Und wisst Ihr was das Schlimmste ist? Ihr habt ein tolles Spiel (auch wenn Ihr Euch kaum darum kümmert und die Baustellen nicht angeht), Ihr habt viele Spieler die auch gerne mal Geld locker machen und trotzdem funktioniert es nicht. Okay, vielleicht reichen Euch ein paar Wale, die richtig fette Summen von Kohle auf den Tisch legen und Ihr wollte die breite Masse gar nicht, aber ist das auch eine langfristige und nachhaltige Verdienstmöglichkeit? Denkt mal drüber nach.
  6. ...oder mit sinnlosen Angeboten... ...oder der 89.ten Linie von Schiffen in vier Wochen.... ...oder dem nächsten Spiel eingreifenden Update, in das man sich einlesen muss... [X] Komplett Deiner Meinung.
  7. Alltagsphilosoph

    U-Boote Sammelthread

    Bitte wählen Sie Ihren Gefechtsmodus: [__] Klassik: Keine Flugzeugträger und U-Boote. Belohnungen: 100% [__] Midway: Flugzeugträger im Gefecht, aber keine U-Boote. Belohnungen: 125% [__] Atlantikschlacht: Sowohl Flugzeugträger als auch U-Boote im Gefecht. Belohnungen: 150% Thema wäre damit erledigt, wird aber nicht kommen.
  8. Alltagsphilosoph

    Fazit: ökn. Rework.

    Die Signale wurden sogar ganz brauchbar umgesetzt, der eigentliche Trick liegt in den Tarnungen. Und das auch nur in der Zukunft, weil die Anzahl der Boni die verteilt werden, jetzt runtergeschraubt wird.
  9. Alltagsphilosoph

    Marseille - Tier X

    Das klappt in einem von zehn Spielen, meiner Erfahrung nach. Wird das Ding fokussiert, ist es schneller weg als man gucken kann. Jup, ist es. Ich mach es trotzdem und ich spiele normalerweise die meisten Schiffe an der Front. Meiner bescheidenen Meinung nach hält der Kahn nämlich nicht genug aus. Absolut und 100% richtig. So im Übrigen auch bei einem der letzten Videos von Mighty Jingles zu sehen, auch wenn es da der 9er, die Brest war. Das Prinzip ist dasselbe. Operatives Wort ist hier "wenn". In 90% der Spiele decken Dich vorher Subs, Träger, DD's und ähnlicher Schmonsens auf, Du wirst fokussierst und bist weg. Nochmal - der Kahn hält nichts aus. Da hilft auch der Tarnwert nüscht. Im Prinzip würde ich Deine Meinung teilen, aber bei der momentanen Meta kann ich dem Kahn nichts abgewinnen.
  10. Alltagsphilosoph

    Marseille - Tier X

    Na ja, habe mir den Kahn mal in den Hafen gestellt, aber so wirklich warm werde ich damit nicht. Geile Kanonen, geiler Tarnwert, bissi was an Gimmicks, das ist schon alles nett. Aber man ist halt trotzdem nichts Anderes als 'ne aufgebohrte Dunkerque. Kiten ist nicht (offensichtlich warum...), Luftabwehr und Panzerung sind Schrott, also bleibt nur farmen mit Hochgeschwindigkeit in der dritten Reihe. Gegen Unterwasserterror, Superblödsinn und World of Warplanes sieht der Kahn mau aus. Fühlt sich für mich an wie 'ne Zao ohne Torps mit besseren Geschützen. Kann man spielen, ist mir aber zu langweilig. Trotzdem wird der Kahn Liebhaber finden, da bin ich mir sicher.
  11. Alltagsphilosoph

    Sommertage in der Waffenkammer

    Mega. Also nicht das Angebot, aber das Zeug, was die Verkaufsabteilung da geraucht hat. Kann man davon mal was im Shop bekommen?
  12. Alltagsphilosoph

    U-Boote Sammelthread

    Intelligente Lenktorpedos UND Reload Buffs im Random ist echt ein Knüller. Da hat jemand so hart Wodka geschnüffelt, das ist echt nicht mehr feierlich. Das Problem sind definitiv NICHT die U-Boote, sondern diese völlig bescheuerten Lenktorpedos. Hey, WG - kann ich Seezielflugkörper für meine Überwasserschiffe kriegen?
  13. Alltagsphilosoph

    Leuchtturm-Auktion: Patrie und Edgar

    Da bin ich ganz bei Dir. Warum zum Geier sollte ich jetzt in einer Auktion das Doppelte oder Dreifache von dem zahlen, was ich in ein paar Wochen auf den Tisch lege? Aber - mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass es mehr als genug Deppen Spieler gibt, die auf jeden Zug aufspringen, den WG ihnen hinstellt. Und so wird das auch hier sein. Wenn es Spieler gibt, die für Silberschiffe im Vorabzugang (massig) Echtgeld auf den Tisch legen, dann finden sich auch Leute, die hier das Silber hinlegen. Vernünftig? Nein. Wahrscheinlich? Ziemlich sicher.
  14. Alltagsphilosoph

    Leuchtturm-Auktion: Patrie und Edgar

    Jein. Ich tippe eher darauf, dass viele Veteranen (wie ich) gerade ein paar hundert Mios Silber aus dem VErkauf von Tarnungen bekommen haben, die jetzt dem System entzogen werden sollen.
  15. Alltagsphilosoph

    Leuchtturm-Auktion: Patrie und Edgar

    Kurz nachdenken. Angebot abwiegen. Ähm, nein. Nein, aber nein danke.
×