Jump to content

Scheijian

Players
  • Content Сount

    188
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    13557
  • Clan

    [-I-N-]

About Scheijian

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia

Recent Profile Visitors

255 profile views
  1. Scheijian

    Khabarovsk

    Mit dem Feuer ist mir auch schon aufgefallen, aber dafür gibt es ja auch AP. Besonders auf Breitseite benutze ich das nur noch.
  2. Scheijian

    Grosovoi

    Habe mich verrechnet, habe bei der Khabarovsk den 6. Slot vergessen. Khabarovsk kommt mit legendären Modul auf 245k HE und 335k AP Schaden. Ich habe bereits das legendäre Modul für die Grozovoi und der Relaod wird auf 2,95s gedrückt.
  3. Scheijian

    Grosovoi

    Die Grosovoi hat einen eigenen Spielstil und ist sehr variabel. Wenn man komplett auf Tarnung verzichtet, hat man ein Gunboat, dass offensiv stärker als die Udaloi ist und trotz einem Turm weniger mehr DPM raushaut als die Khabarovsk. AP 317 zu 294 und zu 219 zu 215. Einzig die Geschwindigkeit ist 3,5 Knoten langsamer und die Panzerung schlechter. Dafür ist die Tarnung 2,4 km besser die Ruderstellzeit um 6,8 Sekunden und sie kann verdeckt Torpedos abwerfen.
  4. Scheijian

    Grosovoi

    Ich fahre schon die ganze Zeit die Grosovoi mit demselben Build wie die Udaloi. Nach den Buff und mit dem neuen Modul dürfte es noch spaßiger werden.
  5. Scheijian

    Fußball-Patch

    Gibt es Unterschiede zwischen den Ländern was die Atribute angeht?
  6. Scheijian

    Kiev

    Ich sehe Tarnung auf der Kiev eher hinderlich an. Sicher man geht später auf, man ist aber auch näher am Gegner, was bei amerikanischen Zerstörern vom Nachteil ist, weil man nicht so wendig ist wie sie und auch nicht die Feuerrate wie sie besitzt. Ein weiterer Nachteil ist, man darf nicht vergessen, dass der Gegner über alliierte Kreuzer verfügt und man eher beschossen wird als der Gegner. Der Nachteil, der schlechten Tarnung ist für mich eher ein Vorteil. Als Gegner Zerstörer würde ich reißaus nehmen wenn ich weiß, dass eine Kiev in der Nähe meines Caps ist.
  7. Scheijian

    Atlanta

    Zeig mir ein Schlachtschiff, dass vor einer Atlanta davon rennt. Du fährst auf das Schlachtschiff zu. Ihr nähert euch so mit mehr als 50 Knoten. Ganz oft oft drehen dann die Schlachtschiffe bei um dir eine Breitseite zu geben. Du steuerst dann einfach die andere Seite an. Du kannst auch eine Torpedo Salve abgeben und so den BB zwingen in eine bestimmte Richtung abzudrehen. Mehr als zwei Salven kann der BB nicht abgeben.
  8. Scheijian

    Atlanta

    Du kannst eine Atlanta nicht pushen, wenn sie an einer Insel steht. Im Nahkampf verliert das Schlachtschiff das Duell, weil die Türme so langsam drehen, dass du nicht abdrücken kannst. Außerdem sind da noch die Torpedos. Man darf aber nicht vergessen, dass die Atlanta ein One Shot ist. So gesehen ist sie für mich okay. Würde mir nur eine bessere Ruderstellzeit wünschen.
  9. Scheijian

    T VII Premium Z 39

    Ich mag die Z-39. IFHE bringt nicht viel, aber wie bereits geschrieben ist sie ein Flammenwerfer. Mit AP macht man den Hauptschaden, auch und gerade auf Schlachtschiffe. Torpedos sind eine nette Zugabe, aber mehr auch nicht. Der HE Schaden ist dagegen ein Witz und nur für Brände zu gebrauchen. Mit der Nachladezeit sollte man genau abwägen, ob man in den Zweikampf mit einem Zerstörer geht oder nicht.
  10. Scheijian

    Atlanta

    Mit HEAP hast du mehr Durchschläge als nicht Durchschläge. Das mit dem Feuer beobachte ich auch, aber es liegt nicht der geringeren Brandwahrscheinlichkeit, sondern, dass vermehrt Kapitäne Brandschutz etc. skillen. Mit HEAP solltest du theoretisch sogar mehr Brände legen. Gerüchte behaupten, dass Durchschläge die volle Brandwahrscheinlichkeit verursachen und nicht Durchschläge 50%. Wenn du HEAP und Sprengmeister auf deinem Kapitän hast, solltest du ca. 2 Brände pro 100 Treffer haben.
  11. Scheijian

    Grosovoi

    Sieht gut aus. Auf Slot 2 und 3 musst du sehen, ob du damit besser zurecht kommst, als mit Genauigkeit und Reload.
  12. Scheijian

    Grosovoi

    Kapitän Vorrangiges Ziel, Adrenalin, Last Stand, BFT, AFT, Tarnung und HEAP. Module Ausfall Geschütze, Genauigkeit, Reloadzeit, Schaden, Ruder und Ruder. Speedboost.
  13. Scheijian

    Grosovoi

    Die Grosovoi hat ein eigenes Einsatzgebiet, bzw. Spielweise. Sie eignet sich sehr gut als Support Zerstörer für Zerstörer die cappen, oder man flankiert mit ihr eben den Gegner und hält ihn offen, bzw. steckt ihn in Brand. Wenn man zu gehen muss, kann man schnell nah genug heranfahren,Torpedos abwerfen und wieder auf Distanz gehen und dann wieder mit Granaten zu spamen. Auch als Geleitschutz für Schlachtschiffe oder Kreuzer ist sie zu gebrauchen. Man kümmert sich um die Zerstörer oder bearbeitet die anderen Ziele in Reichweite. Die Guns sind sehr genau und die Granaten schnell unterwegs, sodass der Gegner nur wenig Zeit hat auszuweichen. Die AP Granaten sind stark genug, um auf max Distanz Schlachtschiffen und Kreuzern kräftig einzuschenken. Der Krupp Wert ist sogar noch 10% größer als der Khabarovsk. Mit der Grosovoi kann man ohne weiteres gegen eine Des Moines einen Zweikampf gewinnen. Aktuell hat für mich die Grosovoi etwa den Status den die Khabarovsk kurz nach ihrem Erscheinen hatte. Nur wenige hatten eine Idee wie man sie am besten einsetzen kann. Mittlerweile ist die Khabarovsk laut der Statistik der stärkste Zerstörer und musste mehrmals genervt werden. Sie ist neben der Khabarovsk der einzige DD der offen in einen Zweikampf gehen kann. Die Z-52 ist dafür zu langsam und HE macht kaum Schaden. Sie belegt als Gunboot den 2. Platz kurz nach der Khabarovsk. Bei den Torpedos ist sie stärker als die Khabarovsk. Die Torpedos der Gearing sind Sachen Schaden und Reichweite besser. Shimakaze Schaden und Anzahl und bei der Z-52 in der Nachladezeit und Geschwindigkeit. Bei der Luftabwehr punktet sie klar vor allen anderen. Sie ist ein Allrounder der zwar nicht unbedingt in einer Disziplin am stärksten ist. Außer Flugabwehr. Aber auch nirgendwo zu den schwächsten zählt.
  14. Scheijian

    Grosovoi

    Ein Paar Vergleiche mit der Khabarovsk und der Udaloi nach dem Update. Rumpf: Khabarovsk: Unter den Türmen und zwischen den Türmen mit 50 mm stark gepanzert. Die Türme sind mit 12 mm gepanzert. Besitzt 22.500 Hitpoints. Tonnage: 4.250 t Udaloi: An den Stellen wo die Khabarovsk 50 mm stark gepanzert ist nur 19 mm. Die Türme sind mit 12 mm gepanzert. Besitzt 18.800 Hitpoints. Tonnage: 3.382 t Grosovoi: An den Stellen wo die Khabarovsk 50 mm stark gepanzert ist nur 19 mm. Türme 10 mm. 20.900 Hitpoints. Tonnage: 3.849 t. Gunpower: Khabarovsk: Nachladezeit 5 Sekunden. Mit BFT und Hauptbatterie Mod 3 kommt sie auf 3,96 Sekunden oder 15,15 Schuss die Minute. Mal Anzahl der Rohre 8 = 121,2. Mal Schaden pro HE Granate 1.900 = 230.280 Schaden die Minute. Reichweite 13,5 km. Hecktürme kommen nur auf 40 Grad. Fronttürme auf 30 bzw 32 Grad. Udaloi: Nachladezeit 5 Sekunden. Mit BFT und Hauptbatterie Mod 3 kommt sie auf 3,96 Sekunden oder 15,15 Schuss die Minute. Mal Anzahl der Rohre 6 = 90,9. Mal Schaden pro HE Granate 1.900 = 172.710 Schaden die Minute. Reichweite: 14,6 km Heckturm und Fronttürme kommen je auf 30 Grad. Grosovoi: Nachladezeit 4 Sekunden. Mit BFT und Hauptbatterie Mod 3 kommt sie auf 3,17 Sekunden oder 18,94 Schuss die Minute. Mal Anzahl der Rohre 6 = 113,64. Mal Schaden pro HE Granate 1.800= 204.552 Schaden die Minute. Reichweite: 13,2 km. Heckturm kommt auf 28 Grad. Fronttürme auf 23 bzw 32 Grad. Laut Warships today hat die Kharbarovsk eine Trefferquote von 42%, die Udaloi von 43% und die Grosovoi von 46%. Bezieht man diesen Wert mit ein, ergibt das einen Unterschied von 96.718 (Khabarovsk), 74.265 (Udaloi) und 94.094 (Grosovoi). Torpedos: Khabarovsk: Nachladezeit 127 Sekunden. Schaden 19.500. Reichweite 6 km. Sichtbarkeit 600 m. Geschwindigkeit 53 Knoten. Udaloi: Nachladezeit 129 Sekunden. Schaden 14.600. Reichweite 8 km. Sichtbarkeit 1.400 m. Geschwindigkeit 66 Knoten. Grosovoi: Nachladezeit 129 Sekunden. Schaden 14.600. Reichweite 10 km. Sichtbarkeit 1.300 m. Geschwindigkeit 65 Knoten. Luftabwehr mit BFT und AFT: Khabarovsk: 65 auf 6,2 km. 88 auf 4,2 km 19 auf 1,4 km. Udaloi: 49 auf 6,2 km. 32 auf 4,2 km 53 auf 3,7 km. Grosovoi: 67 auf 6,2 km. 109 auf 4,2 km. 22 auf 3,7 km. Manövrierfähigkeit mit Steuergetriebe Modifikation 2 und 3 und Sierra Mike Flagge: Khabarovsk: Geschwindigkeit 45,1 Knoten. 760 m Wendekreis Ruderstellzeit 5,3 Sekunden. Kurven Geschwindigkeit 37,5. 83,2% Udaloi: Geschwindigkeit 42,2 Knoten. 610 m Wendekreis Ruderstellzeit 2,6 Sekunden. Kurven Geschwindigkeit 35,1. 83,2% Grosovoi: Geschwindigkeit 41,6 Knoten. 720 m Wendekreis Ruderstellzeit 2,2 Sekunden. Kurven Geschwindigkeit 34,7. 83,4% Verborgenheit nur mit Tarnung: Khabarovsk: 9,7 km für Schiffe und 4,9 km Flugzeuge. Udaloi: 8,9 km für Schiffe und 4,0 km Flugzeuge. Grosovoi: 7,4 km für Schiffe und 4,8 km Flugzeuge.
  15. Scheijian

    Grosovoi

    Die Grosovoi wird die Khabarowsk ablösen. Rechnet man die Feuerrate und die Rohe gegeneinander auf, hat die Khabarowsk einen Vorteil von 121 zu 113. Laut Warships today liegt die Trefferquote der Grosovoi um einige wenige Prozentpunkte höher, so dass sie mehr Hits die Minute erzeugt. Der Heckturm und die Fronttürme haben auch einen besseren Winkel. Der Reichweiten Unterschied liegt bei 300m. Dafür punktet die Grosovoi wiederum bei Wendekreis und Ruderstellzeit. Der Einzige wirkliche Vorteil den die Khabarowsk hat, ist die 50mm Panzerung und das Reperaturteam.
×