Jump to content

HaLordLe

Players
  • Content count

    1,155
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    3034
  • Clan

    [1DSF]

About HaLordLe

  • Rank
    Midshipman
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
  • Location
    Bayer von Geburt, Preuße im Herzen

1 Follower

Recent Profile Visitors

812 profile views
  1. Wenn ich was zur Verteilung der Schlachtschifftonnage sagen dürfte: Wenn ich mich recht erinnere, müßten wir unsere Panzerkreuzer ebenfalls in selbige packen. Die wären für den Handelskrieg am besten, weil sie sich bei verhältnismäßig geringen Kosten mit ziemlich viel anlegen können. Wir können aber nicht die komplette Tonnage auf die Panzerkreuzer packen, weil ansonsten, wie bereits von Nehring (glaube ich) angesprochen, einfach in jeden größeren Konvoi ne R-Klasse oder sonstiges Gekröse reingepackt wird und wir stehen auf dem Trocknen und gucken blöd. Ich hatte ja bereits angesprochen, daß ich ein Freund von einigen wenigen kampfstarken BBs zur Rettung der Panzerkreuzer, falls denen eine Dunkerque oder sowas über den Weg fährt, bin, das würde dann ungefähr so aussehen: Zwei vollwertige Schlachtschiffe, notfalls mit gnadenloser Tonnagemogelei, die in der Lage sind, die alten Schlachtschiffe wie die R-Klasse (die ich hier als Maß der Dinge sehen würde) zu Klump zu schießen, notfalls mit Fliegerunterstützung. Die beiden anderen Forderungen wären: Schnell genug, um an einer Richelieu oder ähnlichem klebenbleiben zu können oder - deutlich wahrscheinlicher - vor ihr abzuhauen. Und mit einer hohen strategischen Mobilität (=Diesel), um wirklich als Schutz für die Panzerkreuzer agieren zu können (fraglich ist, ob das machbar ist). Naja, und diese Eigenschaften dann in so wenig Tonnage wie möglich, um obendrauf noch nen ordentlichen Stapel Panzerkreuzer bauen zu können.
  2. Hindenburg

    Nicht, wenn das Radar nicht gewinnbringend einzusetzen ist. Daß da eine Serviettenskizze nicht ausreicht ist klar, aber ich denke, daß ein Nerfen des Radars - meinetwegen bis zur Unverwendbarkeit, wenn es sein muß - der bessere Weg ist, als irgendwelche neuen Gimmicks einzuführen
  3. Hindenburg

    Das würde nur wieder noch ein Verbrauchsgut mehr bedeuten, lieber wär's mir, wenn man Radar nerfen würde. Wie wär's beispielsweise mit Inseln als Radarschatten? Damit könnte man die meisten derzeitigen Radarstrategien, die ja auf Inselschutz basieren, in die Tonne treten - hallo Chaosmeta. Das wäre halt konsequent, wenn man die Rotiererei am Laufen halten möchte. Und das ist wünschenswert, weil es die Kämpfe insbesondere der Spitzenteams interessanter macht - solange man nicht übertreibt und sich keiner mehr zurechtfindet.
  4. Hindenburg

    Die beliebten Sachen zu nerfen, um Leute an die neuen oder unbeliebten zu bekommen ist aber keine Erfindung von WG, schaut euch mal LoL an, oder Dota, oder irgendein anderes stark patchgeprägtes Onlinespiel. In LoL isses momentan so, daß alle paar Wochen wieder neu geklärt werden muß, was brauchbar ist und was nicht, weil Riot einfach alles durcheinanderwürfelt. Natürlich isses in WoWS noch ärgerlicher, weil ein größerer Aufwand nötig ist, um dann an ein neues Schiff zu kommen, aber der Prinzipielle Prozess des immer neu rotierens und des Powercreeps ist nicht neu und wie ich finde auch nicht superdramatisch. Viel schlimmer hätte ich es gefunden, wenn die Hindenburg jetzt einfach erste Wahl geblieben wäre, und in diesem Zusammenhang wäre, wie ich finde, jetzt demnächst auch irgendwann mal ne Radarnerfschelle nötig, um DM und Moskva von ihren Stammplätzen runterzukriegen.
  5. So soll es sein! Aber auch von mir ein Riesenkompliment insbesondere an unseren frischernannten Marinebaurat und Admiral Mikazushi für ihre Visualisierungsarbeiten!
  6. Also ich als Initiator der Aktion (und als derjenige, der bei allem als Entscheider herangezogen wird), wäre definitiv ein Freund davon ^^ Allerdings bin ich momentan wegen Urlaub quasi abgemeldet, der Kollege König hat als Vertretung den Vorsitz und wir sind noch nicht so weit, daß wir irgendwelche Schiffe in Auftrag geben können ;) Aber der langen Rede gar kein Sinn: Ich glaub nicht, daß da wer was dagegen hat :D P.S.: Puh, gute Frage, das mit dem Rang. Wärst du dann nicht sowas wie Reichswerftinspekteur oder so? Naja, da würde sich schon was finden XD
  7. Es ist möglich, aber halt wie gesagt nicht jetzt, urlaubsbedingt. Aber erfreulicherweise leitet der Major die ganze Kreativität gerade vorbildlich, insofern sollte das nach meiner Heimkehr aus Albion recht schnell gehen.
  8. 1. Danke an den Major, daß er die Moderation übernimmt - great job 2. Nachdem ich hier jetzt schon wieder “Diverse Führungspersönlichkeiten entfernt“ gelesen habe: Göring wird seit seinem letzten Jagdausflug vermisst, aber der Rest der Führung hockt noch immer, wo er war. GANZ so einfach machen wir's uns nicht ;)
  9. Wenn ich an dieser Stelle einen Vorschlag unterbreiten dürfte: Im P-Klasse-Thread geht grad ziemlich der Fisch ab und mittlerweile ist da ne sehr interessante und gründliche Diskussion in's Laufen gekommen - wie wär's, wenn du mal da reinschnupperst und, sobald ein paar Entwürfe da durchkonstruiert sind, dir einen von denen schnappst und visualisierst? :D Ist nur ne Idee, aber zumindest sollte dir da dann keiner mehr alle 5 Minuten reinfunken und Änderungen verlangen ^^ P.S.: Schön, daß du wieder da bist und gute Besserung auch weiterhin!
  10. Verständlicher Einwand. @1MajorKoenig wäre das i.O.?
  11. Dürfte ich beantragen, daß zumindest noch während meiner Inspektion der Royal Navy, getarnt als Londonurlaub, mein Amt als Sitzungsvorsitzender provisorisch von Panzeradmiral Walther K. Nehring übernommen wird, sofern dieser die doppelte Belastung tragen kann? Denn ich bin ganz ehrlich, ich kann aktuell höchstens mal am Ende des Tages ne halbe Stunde hier Posts auf dem Handy durchlesen, werde aber bei absolut jeder Entscheidung als Entscheider angefordert - das haut nicht hin, und ihr habt es bestimmt auch schon gemerkt. Ich versuche, so gut wie möglich auf dem Laufenden zu bleiben, aber viel mehr ist momentan - leider! - einfach nicht drin.
  12. Ich würde nahelegen, zu diesem Zeitpunkt erstmal alle Diskussionen auf die generelle Flottenstruktur zu beschränken, es ist hier auch so schon chaotisch genug und ich möchte behaupten, daß eure Spekulationen nicht lebenswichtig für die Flottenarchitektur sind - solche Sachen kann man dann später bei der Durchkonstruktion der einzelnen Schiffe beachten - selbiges gilt übrigens auch für Take, jetzt schon groß Schiffe planen ist glaub ich nur begrenzt sinnvoll. Wir werden die einzelnen Typen später schon noch ausführlich behandeln ;D
  13. Ich wäre bei dieser Aufstellung hier. Gute Aussichten gegen Frankreich, ausreichende Optionen gegen GB und wir können unsere Panzerschiffe planen. Und obendrein sollte man Tonnagetechnisch halbwegs klarkommen. Bezüglich der Entscheidungsschlachtproblematik: Man muß die Schlacht nicht schlagen, es reicht, wenn man gute Chancen hätte, sie zu gewinnen. Die Franzosen wollen genausowenig ihre komplette Flotte riskieren und mit Trägern haben wir in einem Konflikt die Oberhand => Wir können die französische Flotte in Schach halten und dann einfach die Sache an Land entscheiden. Im Prinzip das, was die Briten im ersten Weltkrieg gemacht haben. Wollte hier nicht mal jemand ne gründliche Zusammenstellung per Exceltabelle reinstellen? Wäre glaube ich ziemlich praktisch... oder hab ich's übersehen?
  14. Das wäre in der Tat sinnvoll. So wie ich das mitbekommen habe, stellen gerade Majorkönig und Nehring unabhängig voneinander ein geschlossenes Konzept zusammen, dadurch wirkt das ganze hier ziemlich chaotisch. Und noch ein Wort zu schweren Kreuzern - ich halte ehrlich gesagt reichlich wenig von 8“-Kreuzern, die Werftkapazitäten kann man anderweitig brauchen und ihren Job können Panzerkreuzer genauso gut erledigen. Das Problem ist halt nur, daß die mit den Verträgen in Konflikt kommen - eventuell könnte man, wie schonmal vorgeschlagen, massig Material für die anhäufen und erst alles andere bauen. Dies eingeworfen von mir, ansonsten good job, guys!
  15. Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    Die Ingame Mackensen hat, quasi als Fantasy-30er-Refit, einen Atlantikbug und neue Secondaries bekommen. Ich finde das Refit ziemlich dezent und in Ordnung, aber daran haben sich jetzt bereits einige gestört.
×