HaLordLe

Players
  • Content count

    174
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    1866

About HaLordLe

  • Rank
    Leading Rate
  • Birthday
  • Portal profile HaLordLe

Recent Profile Visitors

156 profile views
  1. Bzgl. 2. Slot: Ich bin ein großer Fan von Sekundärartillerie, aber selbige hat auf der Bayern ein paar Schwachpunkte: 1. Schießt ein Teil AP - sehr praktisch gegen Kreuzer, weniger praktisch gegen Schlachter und Zerstörer. Da die Sekundäre aber meist gegen Zerstörer zum Einsatz kommt, ist AP längst nicht so gut wie HE. 2. Wirkt der Skill “Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung“ erst ab Rang VII, dort erhöht er dann allerdings die Effizienz der Sekundären enorm. Außerdem ist die Bayern noch nicht so sehr auf Nahkampf getrimmt wie ihre Nachfolger (hohe Turmdrehzeit, nicht übermäßig schnell), tut sich also in Secondary-Range etwas schwerer. Im Endeffekt hängt es wohl davon ab, ob du die Sekundäre wirklich ständig nutzt oder nicht. Im Zweifelsfall ist die Hauptbatterieverbesserung aber der sichere Weg, damit macht man eigentlich kaum was falsch. Zu Slot 4: Ebenfalls Geschmackssache. Wenn du Inspekteur und/oder Premiumheal hast, würde ich eher zur Ruderstellzeit raten, da man Torpedotreffer im Gegensatz zu Bränden kaum reparieren kann. Geht es dir so, dass du jede zweite Runde von drei Russkis aufs Korn genommen wirst und anschließend Molotovcocktail spielst, bringt dir Ruderstellzeit natürlich wenig... Als komplett falsch würde ich aber eigentlich keines der genannten Module empfinden, ist aber nur ne persönliche Einschätzung.
  2. Auf Stufe 1 ist PM ne gute Idee, das 2. Katapultflugzeug halte ich aber für sinnlos - die Nürnberg mit B-Rumpf hat so wenig Flak, dass es mMn keinen Sinn ergibt, darauf Punkte zu vewenden. Ich habe auf der Stufe Priority Target, und den Beschussalarm geskillt. Im Nachhinein würde ich den Beschussalarm vllt. durch PM austauschen. Stufe 2 hab ich auf dem 6 Punkte Nürnberg-kapitän bisher nur EM, LS ist definitiv ebenfalls ne gute Idee, bedenkt man die Zitadellenlastigkeit der Nürnberg. Als dritte Möglichkeit fällt mir spontan noch AR ein, da man in der Nürnberg ja doch dazu neigt, bei Treffern 70% seiner HP einzubüßen. Auf Rang 3 ist DE auf jeden Fall erste Wahl, Inspekteur ist ebenfalls i.O., die Torpedoerkennung bereitet mir Kopfschmerzen, da die Nürnberg ungefähr so breit ist wie n Zerstörer und ich glaub ich noch nie in einer Situation war, in der ich mir dachte “Ach Mist, hätte ich die Torps doch bloß ein bisschen früher gesehen“ CE ist obligatorisch. P.S. Sry für das Verwursten von Abkürzungen, Englischen Begriffen und Deutschen Begriffen, ich nenn die Skills immer einfach so, wie es mir zuerst einfällt.
  3. Ich werds wohl mal probieren... Mal ganz nebenbei weil ich da nie drauf geachtet habe: Was hat WG an der Karlsruhe eigentlich gebufft? Ich hab nur jetzt zum Schluss die Durchschlagsänderung der HE Granaten mitbekommen...
  4. Überlege ebenfalls, sie mir wiederzuholen, wenn mal wieder n Hafenstellplatz frei ist. Andererseits befürchte ich, dass sie den durch die Beiträge, die ich hier lese, von mir gesetzten Erwartungen nicht gerecht wird und ich nachher noch viel frustrierter bin als vorher. War vermutlich die richtige Entscheidung...
  5. Da hast du was falsch verstanden. Genau so spielt man Schlachter, speziell die Deutschen. Vorne ran und tanken! Auf Distanz reißt man mit nem Schlachter ohnehin wenig, außerdem stirbt dir das komplette Team weg weil du nicht getankt hast und nicht genug Schaden rausdrückst. Insofern spielst du deine Schlachtschiffe genau so, wie man sie zu spielen hat. Was das Tarnmodul angeht: Auf Schlachtern gibts kein Steuermodul
  6. Was Nürnberg angeht, ich habe mich während des Grinds auch öfters darüber aufgeregt, weil mich irgendwas auf max. Range geonshotted hat, mittlerweile passiert mir sowas aber, quasi nicht mehr. Ihr Problem ist halt, dass sie, wenn sie so RICHTIG Schaden machen will, in den Nahkampf muss, und dafür muss sie erstmal 5km Gegnerfeuer überstehen, gegen das sie auf die Range auch kaum geschützt ist. Wenn mans aber mal schafft, in die Flanke oder aus dem Hinterhalt zu kommen, steht der Gegner normalerweise mit ziemlich runtergelassener Hose da, und zwar unabhängig vom Schiffstyp. Aber ich schweife ab...
  7. Wobei n Kumpel von mir, der die Karlsruhe nach dem Buff durchgespielt hat, meinte, dass er enorm Spaß mit ihr hatte. Ich kanns nicht beurteilen, ich bin die Karlsruhe direkt nach Erscheinen und mit vielleicht 150 Gefechten auf dem Buckel durchgestorben - mit einmaligen 11k (!) Durchschnittsschaden. Könnte mir aber vorstellen, sie zurückzuholen und meine Noobsünden auszubessern.
  8. Bzgl. Der McPappig-Tarnung, schaut euch mal die Texas an. Mich wundert bloß dass die Gangut nicht ne Tarnung aus einem horizontalen weißen, einem blauen und einem roten Streifen hat, sähe vermutlich auch etwas schöner aus (und vor allem nicht nach einer gewissen Fastfoodkette)
  9. Oh weh wie furchtbar BBs haben kein Oneshotmonopol mehr jetzt müssen sie aussterben OMG Wargaming ihr müsst sofort die BBs buffen!!1!!!!111!1einseinself1!!
  10. Ich würde vermuten, dass das auch auf die Sekundärgeschütze angewendet wird, ABER: Unabhängig davon würde ich dir raten, auf keinen Fall die Sekundäre zu skillen. Die Sekundärbewaffnung der Britischen Schlachtschiffe auf Rang VII+ ist wirklich Mist, besonders ab Rang VIII. Um mal die Rang X BBs hinsichtlich ihrer Sekundär-Feuerkraft zu vergleichen: Die Großer Kurfürst hat auf einer Seite: 5 x 2 128mm, Nachladezeit 4 Sekunden, Schaden: 1500, Feuerchance 5% 2 x 2 150mm, Nachladezeit 7,5 Sekunden, Schaden: 1700, Feuerchance 8% Pro Minute und Seite also 150 Schuss mit 1500 Schaden und 5%, sowie 32 Schuss mit 1700 Schaden und 8% auf eine Reichweite von 7,7 km stock. Die Montana hat auf einer Seite: 5 x 2 127mm, Nachladezeit 4 Sekunden, Schaden 1800, Feuerchance 9%, hiervon pro Minute 150 Schuss mit einer Reichweite von 6km Stock Die Yamato hat auf einer Seite: 6 x 2 127mm, Nachladezeit 5 Sekunden, Schaden 2100, Feuerchance 8% 2 x 3 155mm, Nachladezeit 12 Sekunden, Schaden 3300, AP-Munition Pro Minute und Seite also 144 Schuss mit 2100 Schaden und 8% Feuerchance sowie 30 Schuss AP-Munition mit 3300 Schaden auf eine Reichweite von 7km Stock. Die Conqueror hat auf einer Seite: 4 x 2 134mm, Nachladezeit 6,67 Sekunden, Schaden 1900, Feuerchance 8%, hiervon pro Minute 72 Schuss auf eine Reichweite von 6km Stock Die Conqueror hat nicht nur gemeinsam mit der Montana die schlechteste Reichweite, sie haut auch nicht mal halb so viele Granaten raus wie alle anderen, und die Qualität der Granaten bzgl. Schaden und Feuerchance ist zwar ok, aber nicht überragend. Da reißt es der erhöhte Durchschlag (den die Großer Kurfürst auch hat) auch nicht mehr raus. Ich würde also dringend dazu raten, auf Überlebensfähigkeit oder evtl. AA (wenn in Division mit Träger gefahren) zu skillen als auf Sekundäre. P.S. Nächstes Mal am besten die Frage in einen der bestehenden Threads posten anstatt nen eigenen aufzumachen
  11. Die Hindenburg hat soweit ich weiß ne Turtleback-Panzerung, Zitas sind da auf short-Range nicht mehr, und ich vermute, dass zusätzlich noch alles overpent hat. Dass du dir keinen Dev Strike geholt hast, lag am Gegner, der Oberpen-hagel lag tatsächlich an den Kanonen. P.S. kann natürlich auch sein dass du nur zwei Treffer und daher so wenig Schaden gemacht hast, in dem Fall lags schlichtweg an der Trollstreuung...
  12. Na ja mir fällt keine Kategorie ein, in der die 16“ den 16,5“ überlegen sind, also von dem her...
  13. Ich finds ehrlich gesagt bekloppt, dem Schiff diese - pardon - Fantasie-AA zu verpassen, zumal glaub ich ohnehin keine Sau die IJN BBs auf AA skillt und die FlaK dementsprechend komplett nutzlos ist, sollte man das Schiff als Kapitänstrainer nutzen
  14. Na ja, die Granate an sich schlägt nicht durch, aber dennoch ist halt die Frage, ob die Druckwelle der Explosion / die Splitter durch die Panzerung durchkommen oder ob es halt bloß Feuerwerk gibt. Wäre meine Laien-Erklärung
  15. Klar - wenn man auf die Reling zielt gibt's nur overpens. Grundsätzlich sind die Geschütze absolut nicht zu fett, Trollerado und Gneisenau haben ähnlich dicke Wummen. Die 380+ Kaliber sind speziell gegen Schlachtschiffe auf Rang VII äußerst praktisch, weil man mit ihnen allen Schlachtschiffen aus jedem Winkel Löcher in den Rumpf stanzen kann. Mit kleineren Kalibern ist man da ziemlich aufgeschmissen. Gegen Kreuzer sind sie (auf diesem Rang) tatsächlich übertrieben groß, da kommt man nämlich auch mit 356mm aus jedem Winkel durch. Sobald man aber nen Rang VIII Kreuzer bekämpft schaut selbst da die Sache anders aus, die haben nämlich auch genug Panzerung um 356mm Granaten zu autobouncen. Diese Winkelunabhängigkeit wird aber halt mit geringerer Fehlertoleranz (Weil weniger Geschosse auf einmal) und auf dem Papier geringerer DPM erkauft.