General_Mauss

Players
  • Content count

    161
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    4917

About General_Mauss

Recent Profile Visitors

119 profile views
  1. Hey und danke für die Ratschläge. Mit den Inseln ist eben immer so eine Sache, manchmal stehen die einfach an der falschen Stelle. In den beiden Gefechten war es leider ziemlich genau so. Ich muss aber wohl insgesamt defensiver spielen. Ich wollte meine DD's beim Cap unterstützten, mit Radar und Tacka-Tacka... doof nur, dass Radar nur wenige Sekunden geht und Tacka-Tacka ist bei dem Schiff im Preis nicht bei. Schon einmal eine gute Nachricht, dass das bei Baltimore and Des Moins "deutlich" besser wird. Auf jeden Fall werde ich heute noch einmal mein Glück versuchen. Vielleicht meint es der MM etwas besser mit mir und die Inseln sind auch mal an der richtigen Stelle. Aber ich verstehe, weswegen dieses Schiff bald T7 sein wird.
  2. Ohje, was für ein Eimer... Bis einschließlich der Pepsi empfand ich die Ami-Kreuzer richtig gut. Bei der Pepsi war ich erst sehr skeptisch, da man wirklich nicht viel Gutes über die liest. Aber irgendwie komme ich mit ihr gut zurecht. Ganz anders schaut es mit der NO aus. OK, sie ist noch überhaupt nicht ausgebaut und ich hatte bisher nur zwei Gefechte (TierX natürlich). Vielleicht wird es durch das Ausbauen besser, aber ich kann mir das nicht vorstellen. Wie schon oben oft beschrieben: Man ist NUR der gejagte und ständig auf der Flucht. Man frisst Schaden ohne Ende und ja, ich winkle an, zeige so gut wie nie Breitseite und kenne den WASD-Hack. Aber das hilft mir bei dem Eimer nicht. Hipper, Eugen, Atago, Edinburg bis NMinotaur, alles Schiffe mit denen ich sehr gerne spiele und auch ziemlich vernünftig umgehen kann, aber bei der NO habe ich noch keinen Plan, wie ich es bis zur Baltimore schaffen soll... und ob sich das überhaupt lohnt, dafür Lebenszeit zu opfern.
  3. Und das gefällt mir nicht. Gut, sollen sie das 1/1/2 dazu packen, aber niemals das 2/0/2 entfernen. Das ist in meinen Augen richtig brauchbar und das derzeit einzige konkurrenzfähige Setup. Also bitte WG, nehmt uns das nicht weg!!
  4. 0.6.12

    PROBLEM: Im Schiffsmenu im Gefecht, welches durch Betätigen der "H"-Taste am rechten Bildschirmrand eingeblendet wird, kann man die Aufdeckungsreichweite beim Feuern der Hauptgeschütze aus dem Nebel nicht lesen, da die Zahl vom (zu langen) Text verdeckt wird. Dies ist besonders ärgerlich, da man genau diesen Wert noch nicht wirklich auswendig kennt und er für viele Schiffe lebensnotwendig ist.
  5. Wieso? Wird doch durch die Bellephorn und Orion gebalanced.
  6. Wow! Danke! Auch das mit den Modulen ist prima!
  7. Hmmm... wären dann ca. 35€ für die Enterprise... *grübel*
  8. So ganz nachvollziehen kann ich die Entscheidung von WG, die Schiffe aus dem Verkauf zu nehmen nicht. Hat man die Anpassungen an der Nebelmechanik nicht aus dem Grund gemacht, den Schiffen, die zu sehr davon profitiert haben, diesen Vorteil ein Stück weit zu nehmen? Sollten diese demnach danach besser gebalanced sein? So wie das jetzt ist, schaut es sehr danach aus, dass WG nicht wirklich weiß was diese Änderungen bringen werden oder - noch schlimmer - kein vertrauen in die eigenen Entscheidungen hat und man jetzt in alle Richtungen handelt, um bloß keine Möglichkeit auszulassen. Ich habe alle drei betroffenen Schiffe und werde sie definitiv behalten. Bis auf die MK sehe ich auch überhaupt keinen Unterschied in meiner Spielweise mit den Schiffen, denn 4-5 KM Abstand zum Gegner sind mir aktuell schon zu wenig, weil irgendwann ist der Nebel weg und dann möchte ich lieber erst einmal unsichtbar sein. Bei der MK ist es so eine Sache. Ich spiele sie gerne auch mal näher am Cap, unterstütze meine DD's aus dem Nebel und kite dann weg vom Cap und zünde an, was in der Reichweite ist. Das wird so eher nicht mehr gut funktionieren. Für die UK-Cruiser würde ich mir wünschen, dass das Sonar die Aufdeckungsreichweite hat (oder umgekehrt) damit man einen frechen Zerstörer, der versucht unbemerkt zu pushen, aufdecken und bekämpfen kann. Persönlich denke ich, dass die Neptune am heftigsten leidet.
  9. Das ist bei Notebooks immer das gleiche, dumme Problem, dass man (fast) nichts machen kann, wenn eine Komponente Probleme macht. Selbst wenn Du den Fehler tatsächlich auf den RAM der GraKa eingrenzen könntest, wäre eine Reparatur kaum zu bezahlen. Zum zocken würde ich aber grundsätzlich eher von etwas Portablem abraten und mir einen verhältnismäßig günstigen Gaming-PC kaufen. Mit einem "echten" Tablet würde ich nicht glücklich werden, weil zu wenig Leistung, zu kleiner Monitor, nicht nachrüstbar, etc. Edit: Ich habe auch noch ein Lenovo Helix (erste Generation und ca. 5 Jahre alt) mit i7 und Intel OnBoard Graka. Das macht beim zocken nur bei 2D Spaß, also Strategie-Spiele und vergleichbares. Zudem noch zu den Smartphones: Bitte nicht vergessen, dass das leitungsfähigste Smartphone auf dem Markt auch seine 1000€ kostet und man dafür sicherlich einen leistungsfähigen Gaming-PC bekommt (natürlich nicht edge).
  10. Richtig, das Ding ist sicherlich kein Schnäppchen, aber von einer Preisklasse steht im EP auch nichts. Ich kann es aber mit gutem Gewissen (zum WoWs zocken) weiterempfehlen.
  11. Ich zocke auf Geschäftsreisen gelegentlich auf meinem Microsoft Surface Book (strenggenommen ist es ein Convertible) und das läuft gut. Allerdings sind die Spezifikationen auch nicht ganz schlecht und eher nicht Tablet-typisch: Intel i7 6600U @ 2,6 GHz 16 GB RAM 256 GB SSD NVIDIA GeForce GPU 1GB
  12. Ich denke WG hat hier mal wieder den alten Spruch "glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast" neues Leben eingehaucht. Zum Einen ist die Begrenzung auf die T9 und T10 Schiffe schon einmal sehr seltsam. Schaut man sich nämlich einfach alle RN BB's an, fällt auf, dass sie IMMER absolut Top sind im direkten Vergleich zu deren direkten Kontrahenten (mit wenigen Ausnahmen). Dies ist absolut nur durch die extrem starke (zu starke) HE zurückzuführen, denn in den niedrigen Tiers ist das deren einzige signifikante Stärke. Beispiel: verursachter Schaden: Bellerophon nur hinter der OP-Albert Orion sogar VOR der Über-OP-Nikolai Iron Duke nur hinter dieser Oktoberrevolution (geringer Datenpool) Queen E nur hinter der (OP) Arizona Nelson und King George spielen in einer ganz eigenen Liga auf T7 Monarch nur hinter Bama ST (geringer Datenpool) Zum Anderen vernachlässigt man einen ganz entscheidenden Punkt: HE verursacht eben nicht nur Brände, es zerstört auch ständig Module und bei den RN BB's gefühlt recht heftig. Dies macht die Opfer nicht nur anfälliger gegen Flugzeuge, es "zieht" auch in allen Klassen das Repair-Team heraus. Dies hat wiederum zur Folge, dass auch andere Schiffe mehr Schaden durch HE machen (also vornehmlich die Kreuzer und Zerstörer) und das auch Torpedos viel häufiger zu Flutungen führen, die nicht mehr repariert werden können. Ich persönlich finde die RN-BB HE einfach viel zu heftig. Da wäre Radar wohl am Ende sogar das kleinere Übel gewesen, da es eher situativ ist, während HE immer und jedem sehr weh tut. Und wenn dann gute HE der spezielle Flavour der RN BB's sein soll, dann muss es trotzdem im Rahmen bleiben und dazu muss die Brandwahrscheinlichkeit um 25-33% verringert werden.
  13. Besser man teamed mit einem US-DD... der hat den besten Nebel und normale Torps, mit denen man dann auch gleich noch DD's torpen kann... das wird eine lustige Kombination...
  14. Und wann kommt die Seydlitz nun endlich? Nachdem jetzt die SMS Blücher zum Thema gemacht werden, muss ich unbedingt diesen Beitrag wieder pushen. Ich würde eben viel lieber das Flagschiff im Spiel haben, als das Letzte seiner Art. Außerdem gefällt mir die Idee als Tier IV viel besser, denn Tier III ist doch irgendwie viel unattraktiver, weil von jeglichen Missionen ausgeschlossen. Und dann gibt es ja auch die König Albert schon auf Tier III.
  15. Sehe ich auch so. Daher bitte jetzt wieder zurück zum Wesentlichen: Ist sie nun russisch OP oder total kaputtgenerft? Weshalb müssen wir denn jetzt rumjammern, zwischen der total OP GZ mit DW-Torps und der absolut kaputtgenerften Julio?