Jump to content

7th_Custer

Players
  • Content Сount

    11
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    7574
  • Clan

    [WERRE]

About 7th_Custer

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany
  1. 7th_Custer

    Breitseite vs. Einzelfeuer

    Hm, soweit ich weiß beeinflußt es die Streuung nicht direkt, ob man Breitseite schießt oder einzeln. Mir stellt sich gerade die Frage, ob es in der Realität einen Unterschied geben würde? Bei einer Breitseite dürfte das Schiff durch den starken "Rückstoß" am meisten kränken, bei einzeln abgefeuerten Geschützen verändert sich die Schiffslage vor jedem Schuss (zumindest beim zweiten, dritten etc. Turm). Stellt sich die Frage ob eines davon tatsächlich spürbare Auswirkungen auf die Trefferleistung hat, und wenn ja, welches davon mehr? Was ansonsten die bessere Wahl ist, kommt vermutlich wirklich auf die Situation an. Möglichst schnell Schaden machen, dem Gegner keine Gelegenheit zum Ausweichen geben vs. nach jedem Geschütz die Möglichkeit etwas nachzujustieren.
  2. 7th_Custer

    Welche Schiffe passen zu dieser Mucke

    Anbieten würden sich natürlich die US-Schlachtschiffe die nach Südstaaten benannt sind, allen voran die South Carolina ( als Gründungsmitglied der C.S.A. ), und entsprechend auch die Texas, Arkansas, Alabama und North Carolina. Alternativ der (nicht direkt im Spiel vertretene) Wickes-Klasse-Zerstörer Montgomery (DD-121), der zwar nach dem Admiral benannt, aber natürlich namensgleich zur Hauptstadt der Konföderation ist. Bleiben noch ein paar Kreuzer, die nach entsprechenden Städten benannt sind (New Orleans, Atlanta, Pensacola, Phoenix). Das wäre so eine kleine Auswahl, die mir einfallen Würde.
  3. 7th_Custer

    Britische Kreuzer vs. Spielfluß

    Hallo miteinander, ich habe ein kleines "Problem" mit den britischen Kreuzern. Vorneweg: Das soll kein Mimimi werden und ich will niemandem irgendwelche Vorwürfe machen. Ich habe den Baum selber gespielt, (z.Z. Edinburgh auf halbem Weg zur Neptune). Ich habe, insbesondere in den höheren Tiers die Erfahrung gemacht, dass sich die Leute in ihrer Neptune und ihrer Minotaur bei Feinden in Reichweite einrauchen und Anfangen zu schießen, während der Rest der Flotte in Richtung Gegner an ihnen vorbei fährt. Das ist dann besonders für cappende Zerstörer ärgerlich, die eigentlich auf mittlere Reichweite Feuerunterstützung brauchen oder für die Kreuzer ohne Rauch, die dann gerne mal als einziger Kreuzer "vorne" im Fokus des Gegners stehen. Camping ist in den High-Tier-Spielen ohnehin häufig ein großes Ärgernis, aber jetzt habe ich das Gefühl, dass WG quasi eine Linie extra dafür einführt. Das ganze führt auch das übliche Schere-Stein-Papier-Prinzip völlig ad absurdum, denn von hinten aus dem eigenen Rauch heraus gegnerische Zerstörer aufklären ist, gelinde gesagt, schwierig., genauso wie AA-Unterstützung, Aufklärung etc., was für die Kreuzer eigentlich taktisch vorgesehen ist. Den Kapitänen in den Dingern kann man dabei nur bedingt einen Vorwurf machen. Die Dinger sind weich, und sie anders zu spielen ist kaum möglich. Klar finden sich bei yt Videos von Leuten die die Dinger aggressiv und erfolgreich fahren. Aber mal ehrlich - zumindest meine Erfahrungen spiegelt das nicht wieder. Meine Kritik zielt eher auf das Konzept. Hier bei den Kreuzern so die Spieldynamik rauszunehmen kann ich schwer nachvollziehen. Kann einer von Euch meine Probleme nachvollziehen, oder bilde ich mir das ein? Mit besten Weihnachtsgrüßen
  4. 7th_Custer

    T7 Leichter Kreuzer "Fiji"

    Sagt mal, hat jemand von euch schon den zweiten Satz Torps eingebaut? Auf dem Papier stehen ja nur +434 Schaden, dafür lohnt sich das Update ja kaum, das sind keine 3% mehr Schaden. Ändert sich noch was, was man im Hafen so nicht mitkriegt, größerer Abschusswinkel o.ä?
  5. 7th_Custer

    Ankündigung zum Thema unfaire Spielweisen

    Um die Leute von Wargaming mal ein bisschen in Schutz zu nehmen: Auch eine entsprechende Liste schafft Probleme (anderer Art) Da eine solche Blacklist nie 100% vollständig werden könnte, blieben immer Schlupflöcher. Und diejenigen, die sich eines dieser Schlupflöcher suchen könnten sich entsprechend auf diese Liste berufen, frei nach dem Motto: "War ja nicht verboten, stand ja nicht auf der Liste." Und sich zu überlegen, welche Mods verboten sind, ist ja nicht sooo furchtbar schwer. Was mir Informationen gibt/ Vorteile verschafft, die derjenige ohne Mod nicht hat, ist verboten. Und wenn ich mir nicht sicher bin, lasse ich halt die Finger davon. Damit bleiben dann im Grunde nur kosmetische Änderung (Lack, Flaggen, so ein Zeug eben), aber es herrschen zumindest faire Verhältnisse. Niemand braucht Mods um das Spiel zu spielen. Im Umkehrschluss eine Whitelist zu machen, wäre doch für Wargaming mit enormem Aufwand verbunden. Man müsste eine Abteilung einrichten, die entsprechende Mods von den Moddern zur Überprüfung annimmt, installiert, ausprobiert und dann entscheidet, ob das ganze regelkonform ist. Und sobald ein Mod neue Features kriegt noch mal von vorne. Wie viele Vorschläge würden denn da eintrudeln, wie viele Mitarbeiter beschäftigt man mit sowas?
  6. Naja, man muss es auch mal so sehen: So empfindlich wie das System mitlerweile eingestellt ist, gibt es eigentlich wenig Informationen wieder. Sprich, ich kann denjenigen der in der letzten Runde mit 120 HP Schaden aus seinen Secondaries ein befreundetes Schiff versenkt hat nicht mehr von demjenigen unterscheiden, der möglicherweise wirklich ein Problem damit hat, Freund und Feind auseinander zu halten (sei es nun absichtlich oder nicht). Dann muss man sich aber doch die Frage stellen, was das ganze soll. Der einzige Zweck bleibt damit doch, denjenigen an den Pranger zu stellen. Und das ist meiner Meinung nach dann in etlichen Fällen (siehe Bsp. 1) nicht gerechtfertigt.
  7. 7th_Custer

    Teambeschuss durch Sekundärbatterien?

    Ja, leider passiert das schon mal, bei YT finden sich auch ein paar gute Beispiele. Die eigenen Schiffe gegen Secondaries 100% imun zu machen wäre auf der anderen Seite allerdings auch etwas unrealistisch. Bleibt noch die Möglichkeit in kritischen Situationen die Dinger auszuschalten. Mir ist es bislang (weder aktiv noch passiv) passiert, und sonderlich häufig scheint das ja zum Glück auch nicht zu passieren.
  8. 7th_Custer

    Gewertete Gefechte Season4

    Was ich ein bisschen schade finde: Für Season 2 gab es die Kure-Flagge, Hawaii für Season 3 - und jetzt Midway für Season 4? Wäre es nicht schöner gewesen eine deutsche Fahne als Belohnung zu verteilen? Wilhelmshaven beispielsweise, alternativ Kiel oder Eckernförde. Das hätte man ja auch machen können, ohne sich auch nur in die Nähe von Nazi-Symbolik oder ähnlichem kommen zu müssen. Dann für die anschließende Saison eine sowjetische Flagge. So hätte nach und nach jeder (1-Schiff-Nationen mal ausgenommen) die "passende" Flagge für das Schiff, dass er ins Gefecht führt.
  9. 7th_Custer

    Neue Karte: Tränen der Wüste

    Ist mir ehrlich gesagt auch noch nicht ingame begegnet. Gibt es dafür eine Begrenzung auf bestimmte Tiers?
  10. 7th_Custer

    Vorschlag Erinnerungsflagge 3. Season

    Bin bei den Kolonialflaggen etwas skeptisch, da wargaming sich ja schon weigert, bei den WWI-Schiffen (Emden) die kaiserliche Seekriegsflagge rein zu bringen. Bei den Kolonialflaggen hättest du quasi das plus eine deutsche Kolonialgeschichte, die ja auch nochmal Angriffsfläche bietet. Da wäre man glaube ich bei den deutschen Städten, welche auch immer man dann nimmt, vermutlich auf der sichereren Seite.
  11. 7th_Custer

    Vorschlag Erinnerungsflagge 3. Season

    Finde die Idee von Wilhelmshafen auch nicht schlecht. Neben Kiel oder Bremehaven könnte man auch noch Hamburg in betracht ziehen. Ist zwar eigentlich nicht der typische Militärhafen, aber dafür international etwas bekannter als als Wilhelmshaven. Für die übernächste Saison dann einen russischen und für danach einen britischen (wobei es natürlich nett wäre, bis dahin entsprechende Schiffe als regulären Techtree drin zu haben). Habe aber irgendwie das Gefühl, bei wargaming wird man sich da um die deutsche Reminiszenz drücken. Vermutlich kommt tatsächlich eher Murmansk.
×