Jump to content

Himbeerchen

Players
  • Content Сount

    2,359
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    10788
  • Clan

    [CHAOS]

1 Follower

About Himbeerchen

  • Rank
    Lieutenant
  • Birthday November 4
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Kekistan
  • Interests
    too dark 4 you

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Eigentlich ist Tarnung weiterhin der beste Counter gegen HE-Spam. Warum? Ganz einfach: Wenn ich mich aus HE-Spam einfach zurückziehen kann, zu gehe und dank 5 Heals den Brandschaden problemlos reparieren kann, hat der HE-Spammer nichts weiter getan als seine Zeit mit mir zu verschwenden. Die einzigen BBs, auf denen Brandschutz Sinn macht sind die, die vom Gameplay her wenig von Stealth und Mobility profitieren und eher stationär gespielt werden, z.B. Yamato/Musashi und einige der französischen BBs. Auf der Roma hab ich auch Brandschutz drauf, aber eher deshalb, weil ich sonst nix vernünftiges zum Skillen hätte. Könnte man die Roma effektiv Secondary bauen, dann hätte ich mit ihr (wie bei den deutschen auch) das total aggressive Secondary-Build + Concealment. Es kommt alles auch auf den Spielstil an. Ich spiele die deutschen BBs z.B. allesamt aggressiv und sehr oft gegen DDs, da sind Mobilität (Ruderstell-Upgrade), Stealth und Secondaries für mich wesentlich wertvoller als ein Tank-Build. Japanische BBs spiele ich ganz klassisch auf Überlebensfähigkeit. Ich mache oft auch mehr Schaden mit ihnen, aber meine Winrate spricht klar für den mobilen, stealthy, anti-DD Spielstil der Deutschen BBs als den klassischen Tank-BB-Spielstil (zumindest im Random). Der Vorteil der (deutschen) BBs ist halt, das sie DDs noch von Positionen unterstützen können, in denen es einen Kreuzer recht schnell zerlegen würde. Sowas gewinnt Gefechte eher als ein roher Schlagabtausch mit anderen Schlachtschiffen und selbst Kreuzern. HE-Spammern gebe ich durch mein Positioning, Stealth und WASD-Haxx einfach kaum Gelegenheiten mich niederzubrennen. Die meisten sind dann auch schnell von meinem ständigen auf- und zugehen dank Stealth so genervt, dass sie ihre HE-Granaten lieber auf die dauerhaft sichtbaren BBs konzentrieren. So gesehen muss ich all den BB-Spielern, die NICHT auf Tarnung spielen danken - ohne die wäre meine Taktik womöglich gar nicht machbar
  2. Himbeerchen

    Leise, still und heimlich ...

    Letzte Woche gab es beim Bäcker 2 Straßen weiter noch das Sonderangebot, 5 Brötchen zum Preis von 3. Heute existiert das Sonderangebot nicht mehr. Diese dämliche, turbokapitalistische Marktwirtschaft aber auch! Da gibt es bestimmt ein Gesetz dagegen!
  3. Himbeerchen

    WoWs, Wargaming, 2019 - Eine Wunschliste.

    Hast du so wenig Selbstvertrauen in die Qualität und Objektivität deines Postings, dass du eine solche Anmerkung wirklich für nötig hälst? Okay es ist wohl eher so, dass du dich zu der Sorte Foren-Nutzer zählst, die das Forum für absolut toxisch, elitär und provokant hält - und das auch immer ungerechtfertigt. Die Mehrheit im Forum aber interessiert sich nicht für die Stats eines Posters, das einzige was erwartet wird, ist dass gezeigt wird, dass man das Spiel halbwegs verstanden hat, wenn man etwas im Spiel anprangert. Wer hierher kommt und behauptet "Torpedos sind OP und können ja gar nicht von den armen BBs gecountert werden, WG muss die Dinger unbedingt nerfen" kriegt dann logischerweise seine roten Zahlen um die Ohren gehauen - einfach weil klar ist, dass nicht die Mechanik oder Balancing das Problem ist, sondern einfach der fehlende Spielerskill. Das Forum zu finden und sich über "OP Mechanics" zu beschweren, hat er komischerweise aber dann doch hinbekommen. "Man kennt das Forum ja". Symptom hast du erkannt, nur die Ursache nicht. Viel schlimmer finde ich ja die ganzen zahllosen Spieler, die WoWs scheinbar nur 1x im Monat für 2-3 Gefechte gespielt haben, jetzt aber bei der Stahl- und Schneeflockenaktion plötzlich alle aus ihren Löchern kommen und in den Random Gefechten einfach nur so lange rumbobben, bis sie mal zufällig gewinnen und den Stahl kassieren. Selbst AFK zu gehen schien vielen als die einfachere Lösung. Stahl für die Masse ist wirklich einer der größten Fails in der Gesamtgeschichte World of Warships - aber aus anderen Gründen, als du und die meisten es anprangern. Der ganze Dezember war für mich als Solospieler das reinste Nervenkino. Besonders wenn man es gewagt hat, in Nicht-OP-Schiffen wie Prinz Eugen in See zu stechen. Vielleicht ist es ja so gewollt? Man könnte glatt meinen, WG möchte mit der Möglichkeit sich die PEF zu erspielen, einfach nur die treuen Vielspieler von WoWs belohnen, während alle andere das Premiumschiff ganz klassisch mit Geld kaufen können. Aber ja, welch schlimme Sünde von WG, dass sie ein T6 Premiumschiff nicht sofort kostenlos und ohne jeden Aufwand jedem WoWs-Spieler in den Hafen setzt. Unfassbar, dass WG seinen Premiumcontent an Bedingungen knüpft. Ich meine was kommt als Nächstes? Ein Kino, das Eintrittsgeld für die Karten verlangt - und dann noch mal Extra für das Popcorn?! Das Internet hat wirklich eine #GenerationAllesKonstenlos geschaffen. Manchmal frag ich mich echt wer eigentlich gieriger ist: Wargaming - oder ein gewisser Teil der "Kundschaft" hier im Forum. Habe noch nie Sammlungs-Boxen gekauft. Warum auch? Sammlungen sind doch nicht zeitbegrenzt. Über kurz oder lang vervollständigt sie jeder. Wer aber halt wieder ungeduldig ist und alles sofort haben muss, darf dann halt Geld im Shop abdrücken. Finde ich in einem F2P-Spiel absolut fair: Geld oder Geduld. Mal abgesehen davon, dass du - wie schon erwähnt wurde - andere T7 Radarschiffe vergessen hast: Radar auf T7 ist bei weitem nicht so relevant und mächtig wie auf den folgenden Stufen. Reichweite und Einsatzdauer sind zu kurz. Auch bekommen die regulären Zerstörer erst ab T8 ihr Tarnmodul und erhalten auch da erst ein Niveau an Tarnwerten, was die Notwendigkeit von Radar überhaupt erst rechtfertigt. Höchstens im Ranked kann es von Bedeutung sein, für den Großteil an Random Battles halte ich T7 Radar aber für vernachlässigbar. Da gibt es definitiv bessere Beispiele für unbalanced Gimmick-Verteilerei in WoWs. Sind wirklich Grütze und gehören ersatzlos aus WoWs gestrichen. Mechaniken mit so hohem Einfluss (bis zum Onehit) gleichzeitig direktes Counterplay, sind einfach schlechtes Gamedesign. Sind die wohl überbewertetsten Schiffe in WoWs. Wenn eines dieser Schiffe ein Gefecht entschieden hat, dann eher dank dem Skill des Spielers bzw seiner Division. Das einzige, was Balancetechnisch wirklich fail an diesen Schiffen ist, ist ihre Einstufung als "Kreuzer". Besonders wenn man bedenkt, dass gleichzeitig die Scharnhorst als vollwertiges Schlachtschiff gilt. Würde die Stalingrad als BB eingestuft, wäre ihr Ruf als OP-Schiff schneller dahin als die Hitpoints eines durchschnittlichen Shimakaze-Spielers. Ist ziemlich ungeeignet, solo ein Spiel zu carryn. Ist beim Cappen zu anfällig, braucht für effektiven HE-Spam im Smoke oder über eine Insel zwingend einen Spotter, da sie für sich allein auf offenem Wasser sogar noch anfälliger ist, als eine Minotaur. Sie ist natürlich ein hervorragendes Noob-Stomper Schiff - aber das ist z.B. die Minotaur auch. Beide sind competitive eher Mau, aber im Random gegen Potatos könnte man sie glatt als OP bezeichnen, wenn der Spieler weiß, was er macht. Man wird sich dran gewöhnen. Die Minotaur bezeichnet auch keiner (mehr) als OP - und das wird mit der Harugumo auch so kommen. Was ja auch der Fall ist? PEF ist ein ganz normales Premiumschiff das es ganz normal zu kaufen gibt. Sie erspielen zu können ist ein Bonus. Nö ich mag die Container. Ich sehe auch nicht ein, warum jedem etwas weggenommen werden soll, nur weil ein paar Menschen keine Selbstkontrolle haben. Ist genauso wie Alkohol zu verbieten, nur weil es ein paar alkoholsüchtige Menschen gibt. Verbote und Prohibition haben in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie funktioniert. Also wirklich NIE. Die große Alkohol-Prohibition in den USA war ein riesen Flopp, ebenso wie es der aktuelle "War on Drugs" ist. Das ist einfach erklärt: Es gibt immer bestimmte Menschen die anfällig gegenüber bestimmten Süchten sind. Da kann man Verbote erlassen wie man will - man bekämpft damit höchstens Symptome, aber das Kernproblem (Suchtanfälligkeit) bleibt bestehen. Wenn betroffene Glücksspielsüchtige also einfach ihre Eigenverantwortung leugnen und den Staat aufrufen es einfach "zum Wohle aller" zu verbieten, ist das nichts weiter als eine faule Ausrede und eine Bestrafung aller, die nicht süchtig sind. Selbst ein Kompromiss wie z.B. ein Limit an maximalen Lootboxen, die man sich in WoWs pro Monat kaufen kann, würde das Problem nicht lösen: Ein Süchtiger, der unbedingt ein bestimmtes Schiff aus einem Container will wird sich im Zweifel einfach einen neuen Account hochziehen, wenn die Selbstbeherrschung so schwach ist, das selbst ein erneutes Grinden nicht abschreckt. Man bestraft einfach nicht eine Mehrheit für die Unverantwortlichkeit einer Minderheit. Und weißt du, warum WG sich davor scheut? Weil die Masse an Käufern eines solchen Schiffes dann rumheulen würde. Damit auch perfekt der Bogen zum nächsten Teil geschlagen: Kann auch schnell nach Hinten losgehen, siehe Graf Zeppelin. Am Ende kommt es auch darauf an, ob man als "Community" einfach die Mehrheit bezeichnet, oder es auf die dedizierte Kernspielerschaft beschränkt, die von Natur aus Interesse, Lernbereitschaft und auch Leidenschaft für das Spiel mitbringt. Und was die "Mehrheit" angeht... die paar Mimimi-Threads und Berufsempörer hier im Forum verblassen völlig im Vergleich zu den Potato-Kommentaren auf YouTube und Facebook. WG dazu aufzurufen "auf die Communuty" zu hören, ohne klar zu definieren wer das sein soll, kann sich wirklich als Schuss ins Knie entpuppen. Fazit: Ein paar legitime Kritikpunkte hast du genannt, aber vieles ist auch recht undurchdacht oder reine Symptombekämpfung. So oder so: Frohes neues Jahr.
  4. Himbeerchen

    WG-Logik im Premiumladen und bei Schneeflocken

    Es gibt ja leider auch immer jemanden, der es ja geradezu herausfordert. Es gilt das Motto: Wie man in den Wald hineinruft...
  5. Himbeerchen

    Matchmaking in der Kritik

    Also wer auf deutsch flamed, dabei schlecht spielt und einen Namen einer historischen deutschen Persönlichkeit aus dem WW2 (meistens Rommel) hat, der ist jetzt schon unbeliebter als jeder Klischee-Franzose
  6. Himbeerchen

    Was mich am meisten nervt

    Also ich habe wesentlich mehr Gefechte dadurch gewinnen können, eben weil es die Punktemechanik gibt - wenn die Camper beider Teams halt meinen sich von den Kartenrändern aus zu beschießen, gehe ich die Caps holen (und die Potato-DDs farmen). Problematisch wirds nur, wenn meine Camper so schnell sterben, dass nicht genug Punkte in der Zeit zusammenkommen und das Gegner-Team die Caps zurückholt. Das sind dann die verlorenen Gefechte (welche im Dezember für mich unfassbar oft auftraten. So viele Spieler die in den ersten 5min mit 150 Base XP aus dem Gefecht gehen, hab ich echt in meinen 3+ Jahren WoWs noch nicht erlebt). Eigentlich wäre ich sogar dafür, dass - ähnlich wie beim alten Epizentrum - ein Gefecht insta-gewonnen wird, wenn man alle Caps gleichzeitig für 1 Minute hält (uncontested, also ein Blocken des Caps würde den Timer schon wieder zurücksetzen). Einfach als eine Art "Gnadenschuss" für die Gefechte, in denen die eigenen DDs wieder in 3 Hydro und 2 Radarschiffe reinYOLOen, oder umgekehrt man als (einer von vielen) DD alleine im Cap steht und das Team, einschließlich Radarkreuzer, am Kartenrand rumbobbt. Wenn man schon eine so sichere Niederlage kassiert, dann soll sie wenigstens nicht noch 20min meiner Lebenszeit stehlen. Sanktionsfrei in den Hafen quitten geht ja nicht mehr.
  7. Himbeerchen

    Allgemeines über Wargaming

    Das fragst du dich in einem Spiel, wo gefühlt jede dritte Asashio dem Gegner-Kreuzern "Haxxx" vorwirft, wenn dieser über seine Torps fährt?
  8. Himbeerchen

    Test der neuen Flugzeugträger - Feedback Thread

    Ich war dem Rework sehr aufgeschlossen gegenüber, als es angekündigt wurde. Zwar hätte ich auch eine Verbesserung des RTS-Gameplay bevorzugt, aber ein Rework könnte durchaus auch die Lösung sein. Nach all meinen Erfahrungen auf dem TST und vor allem auch die Ankündigungen seitens WG (Flugzeugträger und Staffel nicht gleichzeitig steuern können ist kein Bug, sondern Absicht) muss ich aber doch zugeben, dass mich das Rework alles andere als überzeugt. Beim Rework gibt es einfach keinerlei strategische Tiefe mehr. Weder für den Träger, noch für das Schiff. Flugzeuge abschießen ist dank unbegrenzter Hangarkapazitäten bedeutungslos. Gleichzeitig bleibt ein Hauptproblem des aktuellen CV-Gameplays bestehen: DDs können immer noch effektiv angegriffen bzw gecountert werden (wenn auch nicht mehr so extrem). Und die größte Balance-Sünde in der Gesamtgeschichte von WoWs - AP Bomben - werden auch im Spiel bleiben. Gleichzeitig hat man als Schiff weniger Möglichkeiten denn je, sich solo gegen Flugzeuge zu wehren (und machen wir uns nichts vor: in der "Gruppe" fahren ist bei den Bobs in random Battles keine Lösung, da sie fast immer irgendwo auf der Map gurken, wo sie total ineffektiv sind). DefAA erhöht die Streuung von angreifenden Geschwadern nicht mehr, und selbst ein erfolgreicher Dodge verliert massiv an Bedeutung, da Geschwader ja mehrere Angriffe fliegen können - und manche Schiffe kann man nicht noch mal effektiv wenden. Das Rework ist einfach in jederlei Hinsicht eine Verschlechterung der CV-Erfahrung. Nicht nur dass die Kernprobleme bleiben, es kommen auch neue hinzu. Ich sehe auch nicht, wie Balance-Feinschliff (Feuerschaden, Alphaschaden etc pp) da helfen kann - die Grundphilosophie des Reworks stimmt einfach nicht. Man kann nur hoffen, dass das CV-Gameplay so langweilig ist, dass bereits nach wenigen Wochen keiner mehr Bock auf CVs hat und man das Spiel als Schiff ohne diese Balance-Kunststücke genießen kann. Selbst eine komplette Entfernung der Träger würde ich dem Rework vorziehen. Tut mir leid Wargaming, aber ich glaube bei den Trägern solltet ihr euch echt noch mal an den Schreibtisch setzen und von vorn anfangen.
  9. Himbeerchen

    Modverstöße

    Comic Sans zu benutzen ist eine viel schlimmere Sünde und sollte direkt einen Forenbann nach sich ziehen
  10. Himbeerchen

    Was ist mit diesem Game los...?

    Hast du nicht vor ewigen Jahren im Media Markt mal nen Videorekorder gekauft?
  11. Himbeerchen

    Neujahrsevent (Sammlung, Schneeflocken, Feldzüge)

    Hab heute auch ein unfassbares Maß an "Künsten" gesehen, die wirklich schon ans botting grenzen. Oder man schießt 2 Salven und geht dann direkt in den Hafen zurück. Ist aktuell grad wirklich schlimmer als jedes Wochenende (bzw der ganze Dezember) und in meinen Augen liegt es auch klar daran, dass sich Stahl "erbobbt" werden soll. Vielleicht hätte man die Schneeflocke nicht nur an einen Sieg, sondern auch ein Mindestmaß an Base-XP koppeln sollen. 500XP hätten es schon getan, um dieses instant-AFK zu verhindern. Ich glaube ich mache um WoWs erst mal die nächsten Tage einen Bogen.
  12. Weil so gut wie alle Gefechte auf Okinawa bereits in den ersten 2 Minuten entschieden war (je nach dem wo das Team hingefahren ist), da die map eine einzige Honeytrap für A-lemming-trains war. Das konnte beide Seiten der Map treffen, daher ist die Winrate pro Seite auch nicht ausschlaggebend dafür.
  13. Himbeerchen

    Test der neuen Flugzeugträger - Feedback Thread

    Es sollte einen Salt-Livestream auf Twitch geben, wenn das Rework live geht. Selbst wenn der Stream nur daraus bestünde, wie man sich auf Reddit und im Forum austobt... da würd ich mir echt einen XXL-Eimer Popcorn besorgen
  14. Himbeerchen

    Kann geschlossen/gelöscht werden - T8 MM? ist DEFEKT :P

    Bester Beitrag in dem Thread soweit (bis auf die weit verbreitete "wie"/"als" Falschnutzung :P ). T8 ist eigentlich das flexibelste Tier in ganz World of Warships ist. Es kann die unterlegene Panzerung und Feuerkraft gegenüber T10 Schiffen mit Tarnwerten und Mobilität ausgleichen, während niedrigere Stufen in jeder Hinsicht unterlegen sind - Feuerkraft, Panzerung, Tarnwert, Mobilität. Mit einer Bayern gegen eine Bismarck? Da kannst du nur hoffen, dass der Bismarck-Spieler ein breitseitezeigender Boon ist. Richtig übel ist es bei den CVs. Dazu kommt halt, dass auch auf T10 mehr als genug Kartoffel-Spieler rumbobben, die man relativ leicht outplayen kann. Ich würde sogar sagen, dass es auf T10 einfacher ist als irgendwo sonst, da dort so unfassbar viel gecampt wird, dass man mit einem einzigen, offensiven Move ganz zu Beginn des Gefechts, sehr oft den Stein ins rollen bringen kann, der zum Sieg führt. In der Regel gilt nämlich: Wessen Team früher seine DDs verliert, wird höchst wahrscheinlich auch das ganze Match verlieren. Ein Beispiel dafür, wie easy (eventuell sogar zu easy) es teilweise dank der Potato T10-Spieler als 8er im High Tier ist: Tja, an anderer Stelle des Forums wurde ich noch dumm angefahren wie ich es wagen könnte zu unterstellen, gewisse Teile der Commnity wären einfach notorische Whiner. Nächste Woche gibt es dann den nächsten T8-Mimimi-Thread.
  15. Himbeerchen

    Radar oder ABCD Cap Zone Abschaffen.

    Naja, der Tarnwert der DDs geht ja auch erst mit dem Tarnmodul (für die meisten Schiffe erst ab T8) los. Daher wird Radar auch erst dann wirklich relevant. Radar wurde ja eigentlich eingeführt, weil es im competetive (ranked) zu viel Smoke-Camping der Großkampfschiffe gab. In meinen Augen wurde das Problem durch die Änderung der Sichtbarkeit nach dem Abfeuern der Geschütze besser gelöst, als mit Radar. Als DD-Zoning-Tool war das Radar definitiv nicht gedacht (obwohl es irgendwie offensichtlich war, dass es sich so entwickeln würde). Deshalb denke ich, wenn man morgen das Radar aus WoWs streichen würde (nicht, dass ich dafür wäre), hätten wir trotzdem nicht sofort wieder die alte Smoke-Camping Meta von damals zurück.
×