Jump to content

Kuritaclan

Players
  • Content Сount

    479
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    14609
  • Clan

    [GTR]

About Kuritaclan

  • Rank
    Warrant Officer
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

782 profile views
  1. Kuritaclan

    Wurde die Iowa generft?

    Logik. Wo gibt es das den. Mal abgesehen, dass du vielleicht nicht richtig triffst, ist Iowa nur relativ im Power Creap untergegangen. Wenn du also scheinbar weniger gut damit zurecht kommst, als zu der Zeit zu der deine Pause begonnen hast, liegt es nicht an der Iowa an sich, sondern eher daran, dass Jean Bart, Musashi, Lion und zuletzt Sovetsky Soyuz den Umständen nach besser hebeln können und so die Iowa abgehängt zu sein scheint.
  2. Kuritaclan

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Nungut. Ich verwehre mich ja nicht den CVs nach dem Rework, aber ich hab halt weit weniger Gefallen an der jetzigen Spielweise als noch zuvor. Ich bin nun auch nicht soviel schlechter oder gar besser als zuvor, von daher hält sich das Ganze vom Gefechtsausgang her zumeist neutral. Und klar gibt es auch spassige Spiele, aber die sind halt weit weniger, weil halt der direkte Wiedersacher fehlt, an dem man sich abgearbeitet hat oder er an einem je nach Spielvermögen. Jetzt ist es wie auch schon zuvor beschrieben wurde Du und dein Damage-Counter. GO! Achja und bete, dass dein Team sich nicht dümmer anstellt als ... mir fällt gerade kein Vergleich ein. Der eigentliche Witz an der Sache: Wenn man über die ersten 10 Minuten hinaus ist, und es noch nicht zum snowball geworden ist, oder gar das Spiel schon zuende (weil man mal wieder so nen Napfkrapfen DD als Gegner hat der sein AA angelassen hat und seinen Smoke ums verrecken nicht ziehen will, aber weiter aufs Cap zufährt um dann die restliche HP von ihm erwartenden Radar Cruiser mit Dank weggelutscht zu bekomme; Hype Hype man war nützlich; [edited]nicht wirklich ich hab kein Premium und nen Minus an Credits im Endscreen; [edited]this crap I'm out), dann kommt der Spass auf, weil man dann richtige Gelegenheiten bekommt, nur ist man zu dem Zeit punkt auch schon zum 4ten mal (evtl auch mehr) vom eigenen CV abgeflogen und hat das eintönige hoch und runter Spielchen gemacht, was über die restlichen evtl. 10 Minuten den Dämpfer auf die Freude legt. Edit: noch was dazu geschrieben.
  3. Kuritaclan

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Mein persönliches Fazit. Ich spiele weniger CV als vor dem Rework, ergo ist das Rework nicht gut. Punkt. RTS war fordernder und mehr Spielspass und Spannung gehabt als das heutige ranfliegen hoch und runter hoch und runter ranfligen mal X bis 20min.
  4. Kuritaclan

    Resümee eines Neueinsteiger

    Hier kommt wieder der berüchtigte Skill ins Spiel. Wenn du jap und deutsche Schlachter vergleichst, wirst du nie auf einen grünen Nenner kommen, welcher Stärker ist, weil die Situationsabhängigkeit in diesem Spiel einfach zu groß ist. Vor allem liegt es daran, dass dein eigenes Spiel Auswirkungen auf den Rest der Mitspieler hat und vice versa. Und das ist ja nur der Erste Punkt der einen Unterschied des richtigen Spielens ausmacht. Mit nem jap. BB ist deine Zitadelle je nach Weg nach vorn schneller als gewünscht im Kreuzfeuer, und du bleibst dadurch automatisch passiver, auch würden Torpedos dir weiter vorn mehr zu schaffen machen, sofern unaufgeklärt durch etwa DDs, wenn zugleich du auch noch mit HE Feuer indirekt bedroht bist. Ein deutscher Schlachter kann da mit Hydro sich selbst behelfen, also nähr ran ohne Gefahr zu laufen in einer Damage Con genutzten und bestraft werden Situation zu landen. Darüber hinaus muss mann mit einem deutschen Schlachter aber auch nähr ran, um im wesentlichen Zeitrahmen initativ drücken zu können und die starke sekundär Batterie zu nutzen (und ja man kann die BBs auch survival skillen und weiter hinten rumhängen, aber wo ist dann die Differenzierung zu anderen BBs, man spielt die Linie ja eben gerade, um die Andersartigkeit als Spielgefühl zu haben). Und eben dadurch das man mit der einen Linie weiter vorn rumgammelt bevor die Aktion richtig los geht, ist halt auch das Team entsprechend entspannter mit aktiv nach vorn zu spielen oder passiver und das Ganze auf sich zukommen zu lassen. Hier entscheidet sich zu Anfang quasi schon wie gut man mit einem deutschen Schlachter performen wird, denn wenn das Team trotz vermeintlich aktiver Herangehensweise an eine Flanke oder Cap nicht mitmacht, muss auf die Bremse getreten und abgedreht werden (viele Lernen das nie). Den Japsen stört das nicht so wirklich. Und schon ist die Performance anders. Erst recht, wenn man konkrete Startumstände mit einrechnet, wie etwa einen DD vor sich, der ein Cap contesten kann z.B. ein Engländer oder nen Torpedobot was eher aufklärt. Mit nem Cap contester der auch den gegnerischen DD aufmacht und ggf seine Aale. Die Bismarck in des DD-Gegners Reichweite mit den Secondaries ist da natürlich eine super Unterstützung und evtl. snowballed man schon aus dem Fakt heraus, dass der gegnerische DD raus ist und der eigene dann die übrige Meute vor sich hertreiben kann (und in dem Moment muss man dann ggf. auch noch entscheiden ob man hinterhergehen kann oder aber genau diesen Moment nutzt um sich hinter ner Insel erstmal Luft zu machen und von nem 1/3 oder 1/4 HP hochheilt - wobei der Moment das zu entscheiden und die Insel als Option einzubeziehen dann ggf schon bei 3/4 oder der Hälfte des Lebens getroffen werden muss, um es rechtzeitig zu schaffen). Auch ein Radarkreuzer kann mit einem Frontschwein Schlachtschiff entsprechend Hebeln, wenn der sich gut positioniert hat. Hat er den Start verschlafen und ist nicht hinter der richtigen Insel ist man natürlich auch wieder gelackt und sollte früh genug wissen wann man in den passiv-Modus für den Beginn schaltet. Einschub: mit etwa nem jap Schlachter und nem Torpedoboot ist dank dessen Aufklärung man in der Lage den gegnerischen evtl. rauszunehmen abzudrängen, zum Rückzug zu zwingen - hingegen ist man mit nem deutschen Schlachter vielleicht schon dank etwa nem starken Gunboat aktiv daran interessiert zu Beginn den Gegner soweit zu stören, dass er gar nicht strategisch Günstige Positionen in denen er sich "verschanzen" kann zu erreichen und man versucht so mit Unruhe stiften den Aufbau zu stören und daraus zu snowballen) Und dann kommt es nicht nur auf die eigene Komposition an sondern eben auch auf die der Gegner. Sind das Schiffe die sich leicht vernaschen lassen oder harte Nüße. Und im schlimmsten Fall sind da Noobs am Steuer oder Unicums auf der Gegenseite. Ist man frühzeitig darüber informiert wo etwa Radarkreuzer hinlaufen. Wieviele DDs starten, wo werden diese am ehesten auftauchen usw. Die Einschätzung ist nur auf Erfahrung basierend und wird je mehr man spielt über die Zeit sich in Erkenntnis umsetzen. Macht der Gegner also über Gebühr auf, dann ist der Japaner ggf. stärker oder in einem langstrecken Schlagabtausch, ist dem nicht so und man ist mit Sekundärbewaffnung nah genug dran aber auch das deutsche Schlachtschiff. Alles das ist natürlich unerheblich wenn man Low-Tier ist, weil man hier ums Verrecken nicht vorne abgefarmt werden sollte (je mehr Guns desto länger Gesamtschaden über Zeit) und nur in den klarsten Momenten nen Push machen kann, ergo ist die Bismarck da mehr im Nachteil als nen japanscher Schachter wie ne Amagi (die sogar noch die Stärke hat im wegkiten auf Reichweite einfacher austeilen zu können als im Bow on Push) in der konkreten Situation des T10 Matches. Auf 13km und mehr mit der Amagi wegbleiben und immer noch "Voll" austeilen, je nach Winkel zum Rest der Gegner und Richtung die man ansteuert, um dann etwa dort Druck zu machen. Wobei aber auch mit ner Bismarck es sehr gut sich Kitten läßt (zumindest, wenn man selbst High Tier oder selbes ist.. Ist hat Lowtier bleibt nur die Option auf 15km+ wegzubleiben. Wenn man doch ein wenig mehr Verstädnis hat und Vertrauen, sollte man allerdings mit ner Bismarck im T10er eher diese wie einen Kreuzer auf der Lauer spielen. Also hinter eine Insel im Cap kommen und dann erstmal so lang warten bis ein T10er etwa zu weit vorn ist. Macht man dann z.B. einen Push (ggf im Chat Ankündigen), kann man evtl gut Hebeln wie etwa einen Kreuzer aufs Korn nehmen und gleichzeitig ein 10er Schlachtschiff so auf Kurs zwingen, dass er auf einen selbst eindreht, um nicht Zitadellen zu fangen, aber etwa für Teamkameraden aufmacht und gepunished wird bzw umgekehrt.. Wenn der also dadurch rausgeht, ist man mit nem BB allein gegen Kreuzer und whatever und hat Rückedeckung durch den Kreuzer hinter einem. Den Gegner dann zum Damagecon forcen und ihn mit Sek+ ggf. Hauptbatterie auf HE genüßlich wegmasieren. Blickt das eigene Team das nicht, ist man halt geF'd und spielt nach Wartezeit in der Warteschlange halt was anderes. Allein wichtig ist, das egal was man versucht, man immer den besseren Trade bekommt. Also nicht sinnlos opfern, sondern nen 8er für nen 10er+etwa nen halb toten DD. Or nen toten DD und nen BB das aufmachen muss und dann deshalb aufgeht und so weiter. Wenn man sowas nicht hinbekommt, geht halt nur passiv von janz weit wech zu Spielen, wobei man dann nicht wirklich ne Hilfe ist, in Schiffen die im Nahkampf ihre Stärke aufweisen. Es geht mit den deutschen Schlachtern halt auch um Spielgefühl. Wenn man die spielen Will, muss man auch agressiver Spielen wollen. Anders sind die recht öde, weil auf Entfernung halt nur selten was an konstantem Schaden rumkommt mit der Streuung. Und entsprechend muss man auch gewillt sein mal sein Leben zu lassen, so das andere die Situation ausnützen können. Dann bitte aber auch mit aller Konsequenz verstehen wie man am meisten Schaden vermeidet und zugleich den Gegner zwingt sich selbst dumm anzustellen. Das Bedarf viel Erfahrung gerade auch in anderen Klassen und Bäumen. Da kann man also wenig konkrete Lösungswege aufzeigen, mache bei Gegner X genau Y und Z. Insoweit ist auch keine generalisierbare Aussage über den Umgang mit einer Poerto Rico in der Bismarck zu treffen. Von dem Geschriebenen erstmal abgesehen. Bei dir im konkreten Fehlen noch sämtliche DD Erfahrungen sowohl in Torpedoboten (im spezielen dann noch den mit Tiefwasser Torps) und den Gunboaten. Da ist noch ne Mengezu lernen bevor du auch diese soweit beherrschst, als das du sie aktiv Ausspielen kannst etwa in nem Schlachter, und gerade bei den Frontschweinen wie ner Bismarck ist das elementar, um nah genug dran sein zu können damit die Gelegenheiten zum Push nutzen kann. Auch fehlt dir eigene Endcontent also T10er Erfahrung um das Damagepotential aus eigener Hand einschätzen zu können und das für alle Klassen. Von daher stell die deutschen Schlachter doch erstmal zurück und erweitere deinen Horizont mit den anderen Möglichkeiten. Dir fehlt noch so gut wie komplett eigene Erfahrung in Radarschiffen, deren Einsatz um Räume zu kontrollieren, dein Einfluss damit auf DDs, und auch DDs wie sie darauf regieren (in guter und in schlechter Art). Klar kann man sich auch einiges durch Beobachtung herleiten, aber im konkreten Fall ist die eigene Erfahrung dann schon nochmal etwas anderes. In WoWs gibt es nur ein oberflächliches Stein Schere Papier Prinzip. Das hast du sicherlich begriffen von dem was du in deinem Eingangstext geschrieben hast. Und hier seinen Nutzen daraus zu ziehen um Besser zu werden ist dir ja soweit gelungen. Aber du kannst mit jeder der 3 Optionen aus der Situation heraus auch zum Konter werden, selbst wenn du selbst gerade nicht die richtige Option bist. Auf dem Weg dahin wirst du das schon sehen, dass du selbst zum Papier werden kannst auch wenn du mit nem Stein im Wasser ins Match startest. Und die Erfahrung dafür kommt nicht in den ersten 1000 Spielen, die du gerade hinter dir hast sondern vermeintlich noch nicht mal nach 10000 wie etwa bei mir. Oder als Verdeutlichung setze deine rund 1000 Spiele insgesamt mal in Relationen zu meinen 1300 Spielen allein auf meiner Missouri und du verstehst warum nichts so ist wie es zu sein scheint, auch wer die erste Erleuchtung hat sieht dann nur den Pfad vor sich der bis zum Horizont führt, aber noch lange nicht das Land hinter dem Horizont.
  5. Kuritaclan

    Puerto Rico vs Stalingrad

    *editiert* Sprich dich aus, das hier ist ein freies Land sollte man meinen. Naja was auch immer. Mea culpa. Ja klar. Was willste den üben? Wie man anwinkelt oder Lasergeschütze abfeuert?
  6. Kuritaclan

    derzeitige Qualität der Kämpfe

    Sind wirklich mehr Tomaten unterwegs oder ist die Anzahl nicht gleichbleibend, aber aufgrund "speziellerer" Schiffe und auch powercreeps selektieren sich die Leute stärker. Will meinen das Niveau ist praktisch das gleiche, nur der Umgang mit den neuen Inhalten ist halt nicht da und führt in Konsequenz zu schlechten Entscheidungen. So als Beispiel nen franz DD fährt sich schnell in ne ausweglose Situation und wo nen Durchschnittsspieler mit nem generischen DD der alten Bäume ggf noch sich mit Smoke etc. herauswinden konnte oder die Hilfe auswarten ist er heute halt Futter und sogar in dem generischen DD dank immer mehr Radar. Will meinen es ist nicht unbedingt so das die Spieler schlechter geworden sind im Durchschnitt sondern sie nur gleichbleibend weniger Reagieren können auf den powercreep und die neuen Möglichkeiten die die Schiffe bieten. Andererseits kann jemand der gut ist entsprechend die Eigenheiten neuer Schiffe hebeln. Und die Kombination daraus macht mehr und mehr Spiele einseitig?
  7. Kuritaclan

    Puerto Rico vs Stalingrad

    Herzlichen Glühstrumpf das ist mir auch bewußt und nichts anderes hat der Screenshot und meine Wort ausgesagt. Da reagier ich nicht aufbrausend, sondern wie geschrieben ist es verschwendete Lebenszeit sich über die Wortwahl bei Gleicheit des Inhalts auseinanderzusetzen. Nur weil du aus der Petitesse ner Cooprunde nen Elephanten machst, hast du deine Forumkünste ja bestens unter Beweis gestellt und nun husch husch. *editiert*
  8. Kuritaclan

    derzeitige Qualität der Kämpfe

    Ja der Beifang ist nicht unerheblich. Aber auch der ist schnell verbraucht. Und natürlich kommt es drauf an was für ne Klasse man ins gefecht führt. Allerdings, selbst mit den täglich Containern und Missionen ist es nicht so, dass man etwa mal für nen T10er das Legendary Modul durchgrinden könnte ohne satt Minus zu machen, wenn man kein Premium hat /keine Premumtarnung und nur ein durchschnittlicher oder schlechter Spieler ist. Davon ab tut sich in der Zeit beim Ausbau des Schiffsbestands dann auch nichts mehr, weil man nicht voran kommt in neue Linien zu investieren. Ich kaue seit 4 Jahren F2P auf dem Speil rum und die russischen DDs etwa hab ich bis heut nicht angefangen. Mein ACC hat ne Menge Spiele und die meisten der Missouri, das nicht ohne Grund. Nen T9er zu kaufen und mit Modulen + Upgrades auszustatten kostet sogar mehr als nen T10er. Es gibt schon Hürden die es zu überspringen gilt. Kurzum die Ökonomie stimmt schon, wenn es nicht die zwei Faktoren Premiumtarnung und Spielzeit gäbe wären eine Menge Accs permanent unterfinanziert und könnten nicht mir nicht dir nicht Millionen Credits aufbauen. Nunja irgendwie muss WG halt Geld machen. Ich bin jetzt auch nicht gerade ein Freund davon. Aber es ist wie es ist. Und es kann halt auch niemand sich mehr leisten wenn er alles praktisch hat und 500 Millionen Credits rumliegen hat auf dem ACC. Insofern ob es nun 500 oder 10 Mille Überschuß sind. Der Drops ist gelutscht.
  9. Kuritaclan

    Puerto Rico vs Stalingrad

    Ich habe extrapoliert. Und mal davon ab wird die Stalingrad sicher nicht unterdurchschnittlich in meinen Händen performen im Random. Also spar dir die Neunmalklugheit. Im übrigen ist es ja nicht so das das Schiff neu wäre ergo haben wir alle schon mehr als genug Stalingrads performan sehen. Und jeder kann seine Schlüße daraus ziehen. Also tue nicht so als wäre es ein Blackbox, deren Ergebnis offen sei, nur weil ich das Schiff neu im Hafen stehen habe und ne Coop Runde die ungewöhnlich ist als erst Runde geposted habe. KK Ja doch ist schon klar. *editiert*. Tut keine Not mit dir darüber zu diskutieren. Nur verschwendete Lebenszeit.
  10. Kuritaclan

    Puerto Rico vs Stalingrad

    Du bist mir nicht böse aber das werde ich nicht tun und weil ich die Stalingrad primär für CW haben will. Dieses Schiff ist dennoch ne Klasse für sich selbst, alle wissen es. Und es bleibt ebenso bemerkenswert das man auf nem nicht eingefahrenen Schiff vollkommen blank sich durch schnezelt. Es macht ja mittlerweile keinen Unterschied ob Bots oder Breitseitenbobs im Random das Opfer sind, da von letzteren sich mehr als genug im Random auf T10 hochgestorben haben.
  11. Kuritaclan

    derzeitige Qualität der Kämpfe

    auch in wows sind T10er Creditgräber mit schlechtem Spielverständnis als Non Premiumnutzer und keiner Permatarnung. Es liegt also nicht am Abschauen.
  12. Kuritaclan

    Puerto Rico vs Stalingrad

    Nunja ich habe die Stalingrad erst vor zwei Tagen geholt und mit der ersten Mission ne Schneeflocke im Coop runtergeblasen. Sry aber 200k+ 12 Zitadellen und lässigen 35 Midway Flieger kills im ersten Spiel im Coop wo 3 Camps auf 3 Camps zulaufen also im neuen 9vs9 Modus geht eigentlich gar nicht. Im übrigen ohne Module Flaggen und so ne Scherze. Dieses Teil ist nach wie vor ne Klasse für sich.
  13. Kuritaclan

    Karma

    Wenn hinter jeden neg Berwertung nen Text stünde den man einsehen könnte, würde einiges es schlecht werden was für ne Grütze sie in wenigen Wochen zusammenspielen, schauen sie sich diese Texte retrospektiv an. Vielleicht wäre das sogar der Weg zur Besserung aufgrund von "Einsicht" in die schlechten Entscheidungen, wenn sich etwa etwas häuft und die Kritik spezifisch genug ist während sie sich wiederholt.
  14. Kuritaclan

    derzeitige Qualität der Kämpfe

    Ob gut oder schlecht die meisten Daddler die in die Kategorie schlechtes Spielen fallen sind Premiumnutzer und haben meist Creditkonten in den Hundert Millionen. Selbst wenn du radikal einkürzen würdest was die Ökonomie jetzt angeht, bekommst die nicht mehr über diese Drehschraube aus dem Hightier raus. Lediglich bestrafst du jene die nach wie vor sich nicht alle Inhalte "erkauft" haben unter anderem auch solche die eigentlich gut Spielen. Kurzum du würdest nur dir den eigenen Content die "Mitspieler" herausstreichen, würde umgesetzt was du dir erhofst.
  15. Ich geh mal davon aus, dass jene die es vorher geschafft haben Premiumspieler sind, die hier und da mal sich was kaufen und entsprechend Beifang bei Tarnungen und Flaggen hatten. Hab nur einen Bruchteil vollbeflaggt mit Hydra und co spielen können.
×