Kerindor

Players
  • Content count

    2,055
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    3905

2 Followers

About Kerindor

  • Rank
    Lieutenant
  • Birthday 03/16/1976
  • Portal profile Kerindor

Profile Information

Recent Profile Visitors

597 profile views
  1. Verwechsel Casualfreundlich nicht mit Einfach. Der Trend geht zu kurzen und hektischen Gefechten, die der kurzen Aufmerksamkeitsspanne des Casual entgegenkommt. Man hat eine Menge Gimmicks und viel Feuerwerk für den kurzen Zeitraum zwischen FB, Twitter und WA nötig, damit der Casual nicht vergisst das er dabei noch ein Spiel spielt. Dazu muss er dann für Anwesenheit mit Belohnungen zugeschüttet werden um ihn bei Laune zu halten. WG hat es echt nicht einfach... Der Trend ist auch bei anderen Spielen gut zu sehen. Die Maps werden immer kleiner, die Gefechte intensiver und kürzer. Es wird immer mehr nur noch konsumiert.
  2. Er ist halt ein
  3. 0.6.13

    Nabend zusammen. Seit dem Windows 10 1709 Creators Update mag das Spiel nicht mehr. Name der fehlerhaften Anwendung: WorldOfWarships.exe, Version: 0.6.13.1, Zeitstempel: 0x5a034e77 Name des fehlerhaften Moduls: ucrtbase.dll, Version: 10.0.16299.15, Zeitstempel: 0x9e3394c7 Ausnahmecode: 0xc0000409 Fehleroffset: 0x000933ab ID des fehlerhaften Prozesses: 0x1874 Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d35f1e3d70ba95 Pfad der fehlerhaften Anwendung: D:\Warships\WorldOfWarships.exe Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\WINDOWS\System32\ucrtbase.dll Berichtskennung: 711a51ff-4f7d-40fa-84fc-96aa3a3afdca Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist: Den Fehler hatte ich auch noch nicht. Hat da jemand eine Idee zu dem Problem? Zu der ucrtbase.dll finde ich unzählige Fehler, aber keine WoWs kompatible Lösung. :/ Update: mit dem Rollback auf Win10 1703 sind alle Probleme verschwunden und WoWs läuft wie gewohnt. 1709 ist aus meiner Sicht noch Fehlerhaft. Diverse andere Spiele haben auch den Dienst verweigert oder ließen sich nur in 1024x768 Fenstern starten.
  4. Wenn man die gesamte Entwicklung betrachtet, läuft es auf ein schnelleres actionreicheres Match (in der Theorie) aus, in dem Taktik und Positionierung durch WASD und Ballern ausgetauscht wird. Damit der geneigte Casual immer schnelle Action hat.
  5. Jetzt wirfst du einiges durcheinander. Wir haben hier die Diskussion begonnen das einige den Zufall aus dem Spiel haben wollen. Unter anderem das im Match nicht alle Wege kontrolliert werden können und der Gegner damit die Chance hat zufällig in eine günstige Position zu gelangen. Stichwort CV Aufklärung. Die Argumentation von mir ist da, das der Zufall ein wichtiges Instrument ist, das Spiele erst interessant macht. Spiele die vorhersagbar sind, braucht man nicht spielen. Der Lucky Punch gehört dazu, muss aber auch bei 7vs7 bei weitem nicht zum Sieg führen. Daher schrieb ich ja auch warum der Zufall so wichtig für ein spannendes Spiel ist. Genau der betrifft auch dein Beispiel der F1. Unfälle, Motorschaden, Pannen jeglicher Art ändern den Ausgang des Rennens der eben nicht durch Skillunterschiede beeinflusst werden kann. Allein dadurch wird ein Rennen erst interessant. Trotzdem ist die Chance da auch durch einen unglücklichen Lucky Punch das Match zu drehen. Das macht eben die Würze eines jeden Spieles aus. Alles andere ist Routine und langweilig.
  6. Das ist vollkommen richtig so und führt zurück auf meinen Post. Dieser Lucky Punch ist der Teil dessen wegen der Mensch gern spielt.
  7. So ist es medi. Davon abgesehen sind BBs die Zugpferde von WoWs und damit ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Da wird WG sicher sich nicht selbst den Geldhahn abdrehen. Daher sehe ich die DWT nur als Versuch, bzw. Versuch die Community zu beschwichtigen, an.
  8. Macht ja auch Sinn einen "Anti-BB" Torpedo bei einem BB pro Seite einzusetzen. ^^ Gegnerische DDs sind ein bewusstes Ziel für eigene Torpedos. Daher sind die DWT als Versuch von WG anzusehen die BB Polulation im Random etwas einzudämmen.
  9. Spiele ohne RNG sind keine Spiele mehr. Der Zufall ist und bleibt der entscheidende Faktor eines jeden Spieles und ist Teil des Lebens an sich. Glück und Pech sind die Essenz die ein Spiel für den Menschen erst interessant macht. Wer nur einen Wert wie "Skill" anerkennt, kann sich jegliches Spiel sparen. Man Teilt dann die Probanden nach dem Wert auf und hat damit eine ewige Tabelle. Ohne Zufall hat man nur noch einen festgelegten Programmablauf, aber kein Spiel mehr. Solche "Spiele" kann man dann am besten automatisieren, denn für den Menschen und auch Zuschauern ist sowas stupide und langweilig. Woher kommt der RNG? Aus dem Leben. Jegliche Spiele die sich mit Kampf beschäftigen haben ihr Vorbild in der Realität. In der Realität bestimmt der Zufall immer mit. Man kann ihn nie ausschalten, nur seinen Einfluß minimieren. Daher kommt auch die typische RNG Streuung bei Spielen mit ballistischen Waffen zustande. Selbst in einer starren Messvorrichtung wird es immer Abweichungen geben, die man nicht berechnen kann. Um jeglichen Zufall auszuschließen müsste man schon auf atomarer Ebene jedes einzelne Teilchen und deren Wechselwirkung betrachten. Mit Spiel hat das dann nichts mehr zu tun. Der RNG in WoWs selbst ist auch nicht übertrieben hoch. Er ist das Ergebnis eines Schiffs-Szenarios und deren Kampfdistanzen. Eine Abweichung von einem halben Grad auf 50m ist nunmal nicht so dramatisch wie auf 20.000m. Dazu kommt dann sowas wie Seegang, Lufttemperatur, Winde etc. die über den RNG abgebildet werden müssen um sowas wie Seekriegsgefechte darstellen zu können und ein Szenario zu schaffen das für den geneigten Spieler interessant ist. Zu guter Letzt sei für die Kontrollfreaks die sich weniger über den RNG an sich aufregen als der Umstand das sie selbst gelegentlich von "Noobs" durch Zufall gekillt werden, gesagt. Die Würze das ein Topspieler auch mal stolpert, macht ein jedes Spiel erst interessant.
  10. Warum denn? Der wird nur für ein paar Runden rosa.
  11. Druck und/oder elektrische Entladungen können auch schon ausreichen. Gutes Beispiel ist da die Explosion in Turm 2 der Iowa. Das Entladen und wechseln der Munition macht bei BBs keinen Sinn. Die erste Salve ist sowieso zum einmessen da.
  12. Abgesehen vom Zünder, problematisch sind die Treibladungen die sehr empfindlich sind. Die Granate selbst ist ja auch noch in die Züge des Rohres verpresst, so das man die nicht so ohne weiteres heraus bekommt. Feuern und neu laden ist schneller und sicherer.
  13. In einem BB wird die Ladung im Rohr immer verschossen. Im Gefecht bekommt man die nicht entfernt und hat auch keinen Platz im Turm die zu lagern. Darüber hinaus wäre es auch viel zu gefährlich.
  14. Das passende Icon zum Verbrauchsmaterial hätten wir ja schon.