Jump to content

Kerindor

Players
  • Content count

    2,379
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    5568
  • Clan

    [G-S-R]

About Kerindor

  • Rank
    Lieutenant
  • Birthday 03/16/1976
  • Insignia

Contact Methods

  • ICQ
    62840650

Profile Information

  • Gender
    Male

2 Followers

Recent Profile Visitors

1,173 profile views
  1. Allerdings. Oder wird da nur die Umschulung angestoßen und die Kosten bleiben?
  2. Matchmaking in der Kritik

    Natürlich Rewind. Darum dreht es hier bei jedem MM Thread. Es wird gefordert und gefordert, aber sobald einer die Frage stellt was derjenige selbst zum Match/Sieg beiträgt, wird jegliche Verantwortung von sich gewiesen. Schuld sind immer die anderen, man selbst ist ja nur ein Opfer.
  3. Matchmaking in der Kritik

    Zusammengefasst ist die Beschwerde das WG keinen Matchmaker herausbringt der für jeden Spieler das optimale Team und Gegnerteam zusammenstellt, inklusive der optimalen Schiffsauswahl die dem Spieler dann gute Chancen bieten ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das man es dabei selbst in der Hand hat ein Match zu gestalten, wird dabei geflissentlich übersehen oder gleich ganz abgelehnt. Forderungen ohne Gegenleistung sind eben sehr bequem.
  4. Matchmaking in der Kritik

    Es ist halt sehr bequem Unmündig zu bleiben und das denken anderen zu überlassen.
  5. Matchmaking in der Kritik

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung. - Kant Der einzige der Verantwortung für dich und dein Handeln trägt bist ausschließlich du selbst. Niemand anders. Wer die Schuld immer bei anderen sucht, gibt nur sein eigenes Unvermögen zu sich seines Verstandes zu bedienen. Und nein, die Menschen brauchen keinen Führer, sie brauchen Lehrer. Den Kopf einschalten und sich selbstständig zu verhalten, reicht völlig.
  6. Matchmaking in der Kritik

    Man könnte auch sagen das es Spieler gibt die auf einem Level stehen geblieben sind, während sich andere Spieler verbessert haben. Dann ist natürlich das MM daran schuld das die Erstgenannten gegen die anderen kein Land mehr sehen. Die Beckenrandschwimmer sind mitunter ein großes Ärgernis. Es fehlt dann einfach der HP Pool für einen Push oder eine anständige Verteidigung. Allerdings finde ich schlechte DDs sind häufig spielentscheidender als die Touristen im BB. Letztendlich kann keiner vom Team irgendwie wirken wenn man vorne nichts sieht. Und gerade in dem Punkt sind mir schon einige Spieler unangenehm aufgefallen die das Spotting als "Strafe" sehen, man sei ja zum Damage machen da und nicht damit andere Damage machen. Beckenrand BBs sind ärgerlich, nichts zu sehen aber bedeutet meist eine Niederlage.
  7. Matchmaking in der Kritik

    Das MM hat sich nicht verändert und auch vor einem Jahr war es so wie heute. Die Frage ist eher, warum hast Du dich nicht verbessert in der Zeit?
  8. Matchmaking in der Kritik

    Wird es auch nicht. Der MM ist gut so wie er ist.
  9. Matchmaking in der Kritik

    Das ist grob gesagt Unfug. Die minimalste Ressource die man investieren muss ist Zeit. Wer nicht einmal daran interesse hat, ist in einem Multiplayerspiel schlichtweg falsch. Wenn du was willst, dann tu was dafür. WG bietet schon eine Abkürzung. Pay to progress. Fairer gehts nicht. Samthandschuhe sind nach T4 vorbei. Und deinen Welpenschutz gibt es schon in anderer Form namens Coop. Da kann man sich entspannt seine XP zusammenfahren wenn man unbedingt niedrigere Schiffe vermeiden will.
  10. Matchmaking in der Kritik

    Entweder ist der Spieler interessiert und nimmt das Angebot an so wie es ist, oder er ist kein Verlust. Jeder Spieler hat die Möglichkeit sich bis TX hochzuspielen. Das bedeutet aber nicht das WG demjenigen noch den Hintern pudern muss. Willst du TX, dann tu was dafür. Sei es Zeit oder Geld. Wer ohne Aufwand einfach alles haben möchte, ist bei Candy Crush Saga & Co. wohl besser aufgehoben. Das mag jetzt hart klingen, aber die ständige Jammerei nach einem Easymode ist schon recht anstrengend. Ich denke nicht das WG so verzweifelt ist das sie alles dafür tun das die Kostgänger bleiben. Mal ganz davon abgesehen das die Leute ja lernen sollen mit den Schiffen umzugehen und nicht zu TX durchrushen sollen.
  11. Matchmaking in der Kritik

    Also ihr wollt einen Welpenschutz für Stock-Schiffe von Leuten die keine Free XP, Elite-Kapitäns XP oder Dublonen ausgeben wollen, damit der Grind so schnell und so kurz wie möglich ist? Dann bitte ich euch mal ganz kurz darüber nachzudenken was das Geschäftsmodell und das Spielprinzip von Wargaming Spielen ist.
  12. Matchmaking in der Kritik

    Und was spricht dagegen sich die Free XP in niedrigeren Tierstufen zu erfarmen? Keiner ist gezwungen Stock zu fahren. Mit ensprechenden Flaggen und Tarnung ist das relativ zügig machbar.
  13. Matchmaking in der Kritik

    Ganz ehrlich, meist ist es doch umgekehrt. Die 8er versuchen vorn was zu reißen, während die TX BB Flotte sich am Kartenrand sammelt um die aufwendige Sanierung des Farbanstriches zu vermeiden. Mal davon abgesehen sind T8er den TX nicht unterlegen. Immer noch nicht. T8 Torpedos schmerzen genauso wie die Brände der Kreuzer. Und T8 BBs können genauso gut austeilen wie die TX Pötte. Ich frage mich woher immer diese Angst vor TX Schiffen herkommt. Insofern sehe ich das Hauptproblem nicht im MM, sondern die Angst in den Köpfen der Spieler.
  14. Matchmaking in der Kritik

    Wenn jemand unerfahren ist, dann kann er nicht wissen was Skill ist. Den Skill, den man braucht, um eine richtige Strategie zu finden, ist genau jener Skill, den man braucht, um eine Strategie als richtig zu erkennen. Je unerfahrener ein Spieler ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das das Matchmaking in die Kritik gerät, Cheater unterwegs sind und generell die Mogami immer im TX landet.
  15. Torrentzwang des Wargaming Game Centers

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stand_der_Technik Der Definition ist der Stand der Technik eben eine solche die sich durchgesetzt und bewährt hat. Aus diesem Grund verwenden die meisten die Technik. Das ist kein Argument, sondern ein Fakt. Wenn du deine eigenen Regeln verwenden willst, ist das deine Sache. Für internationale Firmen gelten da aber andere Spielregeln, sprich den Stand der Technik. Microsoft als einer der weltweit größten Akteure spielt da eine maßgebliche Rolle. Viele Technikregeln stammen aus diesem Hause. Was du als Hobbynutzer davon hälst, spielt in dem Zusammenhang keinerlei Rolle. Und was die Updatepolitik angeht, aus Sysadmin Sicht ist diese nur zu begrüßen. Hier spielen die gleichen Mechanismen wie bei der Impfung eine Rolle. Je mehr Rechner auf dem aktuellen Stand gehalten sind, desto schwieriger ist es für Schadsoftware Angriffspunkte auszunutzen. Es gilt das große Ganze zu betrachten. Da spielst du mit einem rein mobilen Internetzugang oder WLAN nach Datennutzung schlichtweg keine Rolle. Wer sich diesen Luxus leisten will, muss damit leben. Der Schutzbedarf der Mehrheit ist da wichtiger als die Leitungsprobleme einzelner Nutzer. Insofern ist Windows da Nutzerfreundlich, da auch die Unbedarften sich nicht um eine Aktualisierung kümmern müssen und die Mehrheit davon durch sicherere Software profitiert. Nichts ist schlimmer als ein unbedarfter Nutzer der "meint" er sei völlig sicher und braucht keine Updates. Apple ist ein Knast. Die Firma bevormundet noch mehr als MS. Wer frei sein will, nimmt Linux. Zusammengefasst; Konzepte für global agierende Firmen betrachten immer das große Ganze. Dabei fallen aber auch immer einzelne Nutzer durchs Raster. Es rechnet sich nicht für die paar Leute die nur nach Datenplan online gehen da einen Sonderweg einzuschlagen. Selbst wenn du nur mit Premium unterwegs bist und sämtliche Schiffe kaufen würdest, wird sich das für WG nicht rechnen dir da einen Programmierer abzustellen der nur für dich eine Sonderlösung programmiert. Wozu auch, es ist ja deine Entscheidung wie du Online gehst.
×