Jump to content

Mad_Skunky

Players
  • Content count

    3,826
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    13537
  • Clan

    [O-MAD]

About Mad_Skunky

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

1,353 profile views
  1. Neue RN-DDs T5 bis T8 via Bonus Auftrag

    Also ich spiele meine Acasta (T5) und Icarus (T6) durchaus ziemlich offensiv. Vor allem der 6er mit seinem Hydro und der endgeilen Beweglichkeit ist im Cap eine echte Macht. Vorsicht ist natürlich gegen die anderen Gunboats vor allem die US-Boys in Nahdistanz und die Russen auf größere Entfernung angesagt, aber selbst gegen die nehme ich schon auch mal einen Kampf auf, wenn der Support da ist. Bisher laufen die beiden prächtig, sind aber noch zu wenig Gefecht um eine endgültige Aussage zu treffen, da kommt vor allem bei der Acasta sicher noch ein Einbruch:
  2. Ranked mit 2er Divi auf Tier 5....

    Die drei großen WG-Titel basieren auf einem grundsätzlich recht fairen Prinzip: Zwei Teams aus zufällig zusammen gewürfelten Einzelspielern treten gegeneinander an. Diese zufällige Mischung der Einzelspieler garantiert eine gewisse Balance. Jede Bildung kleinere Miniteams innerhalb dieser größeren Teams hebelt diese Balance zu einem gewissen Grad aus. Jede ernstzunehmende Statistik beweist das, Divis sind ein ernst zu nehmender Faktor der Ungleichheit gegen den alle anderen Faktoren zu einem Witz geraten. Jeder der das anders sieht ist schlicht nicht meiner Meinung und das ist auch in Ordnung. Aber überzeugten Einzelspielern schlicht an den Kopf zu werfen, es wäre ihre Schuld, wenn sie sich dem Divispiel nicht anschließen, finde ich mehr als unangebracht und nur deshalb wollte ich das da oben mal loswerden. Ich sage schon Mal eine Menge Salz gerade von den nicht ganz so guten Spielern voraus. Aber schauen wir erst mal wie das so anläuft, vielleicht wird es ja doch recht spaßig. Edit und PS: Fujin und Kamikaze stehen bereit und wenns mich zu sehr trollt rocke ich mit meiner T-22 diesen Modus:
  3. Schnelles Torpedowerfernachladen (Shima)

    Das Speziel-Modul hat doch den gleichen Malus auf den Ausfall der Torpedowerfer wie das normale Modul, gegen das es getauscht wird, beide +50% auf die Ausfallwahrscheinlichkeit.
  4. Myoko

    Ihr dürft hier nicht immer nur den absoluten Wert sehen, sondern was es insgesamt an Steigerung mit sich bringt. Bei der Mogami Myoko geht damit die Turmdrehung von 4°/s auf 4,7°/s also fast 20% nach oben. Auf die 180° Drehung berechnet ergibt das eine Zeitersparnis von 6,7s (45s auf 38,3s), also gut 15%. Ich mag die IJN-Kreuzer gar nicht mehr ohne anfassen, wenn ich sie denn mal spiele, aber das muss natürlich trotzdem jeder für sich herausfinden und entscheiden.
  5. HMS Daring Tier X

    Das hat mich jetzt neugierig gemacht und ich hab ingame mal nachgesehen. Ja, sie hat tatsächlich 21mm Pamzerung, aber nur an einer seeeehr kleinen Stelle am Kommandoturm*, der ganze große Rest ist wie bei allen anderen DD auf der Stufe zwischen 10 und 16mm. Aber klar zerlegt eine Farragut eine Icarus im 1on1 bei gleichem Skill, alles andere wäre auch komisch. Dafür hat die Icarus aber auch 10 Torps mit 7km Reichweite, eine um 400m bessere Tarnung als die Farragut und ihr fast ewig laufendes Hydro zumindest gegen Torps. Da oben drauf finde ich 5s Basisreload auf der Stufe nun auch nicht wirklich schlecht, das macht sie recht vielseitig. Edit zu *, Screenshot or didn't happen? Bitte:
  6. Sims

    Nun, der Gunvorteil der Mahan ist gar nicht so groß, weil die Sims eine bessere Nachladezeit hat (4s zu 3,34s macht 75 RPM zu 72 RPM mit allem Türmen) und zusätzlich noch die mehr als doppelt so schnell drehenden Türme der Benson hat (15°/s zu 34°/s). Dann kann die Sims ohne Verlust einer Kanone DefAA mitnehmen, die Mahan würde damit in der DPM sofort einbüßen und hinter die Sims fallen. Bleiben die Torpedos und naja, die wiegen für mich durchaus das deutlich bessere Handling und der Speed der Sims schon auf, neben dem DefAA. Mahan eher Hansdampf in allen Gewässern mit ordentlichen Torps, Sims eher Messerfight mit Kanonen und AA, passt schon finde ich, einen noch besseren Tarnwert für die Sims halte ich im Vergleich zur Mahan nicht für Notwendig. Im Vergleich zu den anderen Neuzugängen ... naja, siehe oben, ich würde beide weiter runter nehmen. Ansonsten ist es zur Zeit doch so, wie du es dir wünschst, die Sims hat immer noch einen besseren Tarnwert, auch wenn es nicht mal 100m sind. Wie viel besser solls denn sein? Und wenn noch besser, was dann mit den anderen Schiffen in dem Bereich wie Maass, Blyska, Akatsuki (die ist bereits nicht weit weg von der Sims) machen? Das Tier ist was Tarnung betrifft in meinen Augen eben durch den Powercreep mehr als durcheinander. Edit: Ansonsten gebt der Sims die Mahan-Torps, finde ich besser als den nächsten einseitigen Powercreep auf die Tarnung, dann zufrieden?
  7. Sims

    ... und wenn man schon dabei ist, gleich die Blyska und Maass noch hinterher. (Wobei die Sims immer noch recht gut da steht, auch immer noch besser als Mahan, s.u.) Neues Tarnranking auf T7, von schlechtestem zu bestem Tarnwert (aus dem Wiki, also ohne irgendwelche Boni): - 7,74km - Blyska, Maass, Z-39, Minsk - 7,64km -Mahan (vorher mit 7,92km schlechtester Wert) - 7,56km -Sims, Leningrad - 7,38km -Akatsuki - 7,20km -Jervis - 7,02km -Gadjah Mada - 6,66km -Shiratsuyu - 6,49km -Haida Meine persönliche rein subjektive Einschätzung der Gesamtlage auf T7: Der Minsk schadet es nichts und es passt auch zur russischen Linie. Die Z-39 kann das T8-Tarnmodul verbauen und rutscht damit deutlich nach unten in den Bereich um die Gadjah Mada. Die Blyska und Maass könnten etwas Verbesserung vertragen, so grob auf Sims-Niveau. Die Mahan hat durch den Buff ganz gut gewonnen, aber warum nicht gleich auf Sims-Niveau? Die Sims geht eigentlich und ist halt nur im Vergleich zu den Neuerscheinungen vom Powercreep ordentlich überholt worden. Die Leningrad, keine Ahnung warum sie eine um 180m bessere Tarnung im Vergleich zu ihrer Schwester (Minsk) hat, aber sie ist ein Premium, die wird sicher nicht generft. Für mich seit ihrer Einführung der Beginn des Powercreeps auf die Tarnungen, alles davor empfand ich als halbwegs gut gebalanced. Die Akatsuki hat für einen japanischen DD bemerkenswerter Weise nur einen schlechteren mittleren Platz. Shira passt dort hin wo sie steht ... wenn man die Neuerscheinungen mal außen vor lassen würde. Der Rest (Jervis, GM, Haida, wie bereits erwähnt auch Leningrad und die Z-39 wegen dem Modul) sind der bereits oft genannte Powercreep auf die Tarnwerte und in meinen Augen über alle DD gesehen alles andere als Balanced. Die neuen untereinander durchaus ja, aber wo bleiben die Alten? Auch wenn ich sie nicht habe halte ich alleine den Basiswert der Haida für eine Frechheit, 1,25km zu den schlecht getarntesten DDs, outspottet sogar T8er und T9er DDs. Und wenn man dabei noch berücksichtigt, dass Haida und Blyska quasi aus der gleichen Schiffsschmiede stammen und auch in ihren Ausmaßen fast identisch sind ... warum nochmal hat die eine den besten und die andere den schlechtesten Tarnwert? Jervis und Gadjah Mada sind quasi auch die selbe britische Bauart und landen dagegen im besseren Mittelfeld. Und dann auch mal was konstruktives, ein Vorschlag das Dilemma auf T7 etwas zu "bereinigen" unter Berücksichtigung der WG'schen Vorgabe Premiums nicht zu nerfen (außer der Tirpitz natürlich ), trotzdem habe ich die Haida in Klammern mal an Position 4. hinzugefügt, einfach weil es mMn passen würde. Wieder vom schlechtesten zum besten Tarnwert, die 7 Stufen habe ich schlicht von oben übernommen: - 7,74km - Z-39, behält natürlich ihr Tarnmodul und ist damit im guten Mittelfeld und besser als Maass selbst mit verbesserter Tarnung. - 7,56km - Minsk, Leningrad (Longrange DPM-DDs, Typgleich und nominell schlechteste Tarnung, weil RU-DD mit Laserkanonen und so ...). - 7,38km - Sims, Mahan, Maass (die klassischen Schnellfeuer- bzw. Hydro-Capcontester, die Blyska könnte man auch hier unterordnen). - 7,20km - Jervis, Gadjah Mada, Blyska, (Haida) (Capcontester und annähernd baugleiche Typen, Balancing untereinander und gegen Capcontester unter 3. über andere Stats aber bitte nicht über die Tarnung). - 7,02km - Akatsuki (die gleichzusetzen mit der Shira wäre wohl zu viel des guten, aber ansonsten darf sie meiner Ansicht nach ruhig etwas bessere Tarnwerte besitzen, im übrigen ist das auch der Tarnwert der Fubuki). - 6,66km - Shiratsuyu (typisch IJN-DD halt). - 6,49km - Haida (gezwungenermaßen, weil Premium). Dadurch würde insgesamt zwar immer noch der Abstand von 1,25km beibehalten, aber die Z-39 mit schlechtester Tarnung kann das Tarnmodul einbauen und die darauf folgenden beiden DD sind eben RU-DD, die auch sehr gut mit schlechterer Tarnung zurecht kommen (die Minsk bekäme hier sogar einen Buff). Damit schrumpft der effektive Abstand der betreffenden DDs auf nur noch 890m, was immer noch genug ist. Das Balancing untereinander kann man dann über andere Stats wie Nachladezeit der Kanonen usw herbeiführen. 3. und 4. könnte man auch vereinheitlichen auf einen Wert z.B. 7,3km, denn im Grunde sind darunter nun alle DDs gelistet, die sich klassisch in den Caps prügeln bzw. auf mittlerer Entfernung gut mit ihren Kanonen und auch Torpedos arbeiten können. Aber das ist natürlich nur meine Meinung und das Spiel ist Arcade und hat nur entfernt was mit der Realität zu tun, ist mir alles bewusst. TL;DR und BTT: Die Sims ist für mich immer noch recht cool und auch wenn ich es ebenso sehe, dass sie bei der Tarnung etwas Liebe gebrauchen könnte, man muss das schon auch mit allen anderen auf der Stufe vergleichen und da steht sie im Moment gar nicht so schlecht da.
  8. So also, aus der Traum auf ein "deutsches" Hydro für die deutschen DD außer wie bisher die Z-52, die bekommt sogar etwa 100m oben drauf. Die Gaede und T-61 bleiben grob gleich, die Maass verliert ca. 200m(!), Z-23 und Z-46 bekommen etwas bessere Reichweiten mit ca. 500 bzw. 300m mehr (Z-39, keine Ahnung, was die aktuell hat, die habe ich nicht, in jedem Fall ist sie dann auf T7 mit 5km gut dran). Die LoYang behält ihre Sonderstellung auf T8 und hat weiterhin einen Vorteil, aber er schrumpft zur Z-23.
  9. Interessant, gilt das dann auch für die deutschen DD? Ein ziemlich heftiger Buff (bis auf die Z-52) durch die Hintertür nach dem LoYang-Desaster? Und was bekommt die dann? Im Moment hat sie das deutsche T7er Hydro, wenn sie das behält, aber mit den zukünftigen T7er Werten der deutschen, wäre in dem Sinn dann sogar auch ein kleiner Mini-Buff (5,5km zu 5,43km und Torps bleibt auf 3,75km) aber trotzdem schwächer als das der Z-23. Das wird noch spannend ...
  10. Wichtige Ankündigung: U-Boote im Halloween-Modus

    Genau so hat sich Ship-Octavian (btw, nette Umbenennung anlässlich des Themas ) im Video geäußert, also sie wollen die Teile ins PvP integrieren, dafür machen sie genau diesen PVE-First-Release-Pre-Alpha-Konzept-Test (<- künstlerische Freiheit meinerseits zur Wortfindung bezüglich des sehr frühen Einführens für die Allgemeinheit in einem speziellen Modus). Aber als Zielzeitraum für PvP hat er das nächste Jahr genannt. Schaun wir mal ...
  11. Wichtige Ankündigung: U-Boote im Halloween-Modus

    Zum einen ist Steel ocean nicht wows, da zwei paar Schuhe, und zum anderen habe ich den Eindruck, das du hier Spielmechanik mit Realität vergleichst. Aquisition Range ist die Erfassungsreichweite, während spotting range die grundsätzliche Sichtweite ist. Das ist ein Unterschied. Je nach Spiel In WoT gibt es eine spotting range (würde ich ebenso wie "acquisition range" als "Erfassungsreichweite" übersetzen) bis zu der man generische Panzer spotten (EDIT: Aufklären -> Erfassen) kann, abhängig vom Panzer, Equipment und Besatzungsausbildung bis zu einem Maximum das für alle Fahrzeuge gleich ist. Zusätzlich gibt es eine maximale Sichtweite (auch render range genannt), die ebenso für alle Fahrzeuge gleich ist aber größer als die maximale spotting range ist. Alles Außerhalb dieser Sichtweite wird nicht gerendert, selbst wenn von anderen gespottet, ist also nicht sichtbar (EDIT: deswegen Sichtweite). In WoWS ist Sichtweite und Erfassungsreichweite identisch und nennt sich aquisition range. Alles außerhalb der acquisition range kann man weder sehen noch selbst spotten. Damit ist die aquisition range im Prinzip auch nichts anderes als die spotting range. Wie man das Kind nun tauft ist tatsächlich ziemlich egal, es bleibt aber dabei, dass es eine maximale Entfernung je Schiff gibt, außerhalb dessen man nichts mehr spotten kann. Das ist das bei WoWS dann auch gleichzeitig die maximale Sichtweite ...
  12. So verstehe ich und erwarte ich das auch.
  13. Wichtige Ankündigung: U-Boote im Halloween-Modus

    Nein, er kann es nicht sehen. Weder erfassen noch sehen, er bekommt nur wie alle anderen ein Symbol auf der Minimap, weil das BB neben ihn ihn gespottet hat. Und genau so ist es auch ... Ein Schlachtschiff kann den Zerstörer nicht früher sehen, weil deren Tarnwerte immer unterhalb der Erfassungsrechweite liegen. Man kann nur das spotten was innerhalb der Erfassungsreichweite (aka Sichtweite) ist UND wenn dessen Tarnwert bis zum Spotter reicht. Die Sichtweite von über 20km nützt dem BB nichts, wenn das Ziel einen Tarnwert von nur 6-8km hat, deswegen kann er ihn gar nicht früher sehen, weil die Sichtweite des vergleichenden Zerstörers immer groß genug ist um gegnerische Zerstörer mit maximal schlechter Tarnung zu sehen, spotten, erfassen. Du musst schon immer beides zusammen betrachten.
  14. Versorgungslinien verbugt oder beschiss

    Klar, Schaden ist schon kein wirklich guter Wert, aber für 15 Versuche die WR? Ich weiß nicht, das ist bei der geringen Spielzahl RNG pur. Da tröstet es mich auch nicht, dass es dem Gegner genauso ergeht. XP wäre schon auch gut, aber hätte eben wegen dem Premium ein "Geschmäckle". WG sollte hier endlich mal von wegkommen das immer mit rein zu nehmen, so ist das echt ... crap. Aber WG hat das ja gefallen und scheinbar wollen sie so etwas auch mal in Eigenregie anbieten, dann können sie auch ganz andere Werte einbeziehen die man über die Api gar nicht bekommt.
  15. Wichtige Ankündigung: U-Boote im Halloween-Modus

    Ohne Frage, aber dennoch bleibt die kommende italienische Linie nicht viel anderes als eine weitere etwas abgewandelte Kopie von Dingen die es schon zu Hauf im Spiel gibt. Ich denke gerade ein f2p-Spiel muss sich auch konzeptionell weiterentwickeln, trabt es auf der Stelle wird es über kurz oder lang immer weniger Spieler haben und WoWS hat nicht die Basis der anderen großen Player und selbst die hauen immer mal wieder was neues raus oder krempeln ordentlich um. Ja, das stimmt schon, wobei wir ja auch nicht wissen wie viel im Prinzip bereits fertig in der Schublade liegt. Bei den Italienern sowie den RN-CV scheint ja schon alles bereit für die Veröffentlichung und ich denke auch die obligatorischen Fantasie- RU-BB sind bereits mehr oder weniger fertig. Was bleibt dann noch? Tut es ja auch ... hast mein Edit übersehen? Im Low-Midtier ist das sogar ohne dass die zu sichtenden BB schießen müssen so, eine Isokaze hat eine Sichtweite von irgendwas um die 10-12km, ein BB bereits deutlich darüber. Wenn man mit einem Zerstörer auf der Linie der BBs bleiben würde spottet man gar nichts, das machen dann alles die BB.
×