Jump to content

Stahlfons

Players
  • Content Сount

    79
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    2491
  • Clan

    [SM0KE]

About Stahlfons

  • Rank
    Leading Rate
  • Insignia

Recent Profile Visitors

175 profile views
  1. Stahlfons

    Admiral Hipper

    Ich bin momentan mangels Alternativen gezwungen, mit der Hipper in Ranked Battles zu gehen. Was dort ganz gut funktioniert: Torpedorushes auf BBs, die grade in ranked Battles oft nahe an den Caps rumhängen. Das was mich dort aber wirklich stört, und was sie auf höheren Ranks sicherlich disqualifiziert: sie bringt, anders als die anderen T8 Kreuzer, kein spezielles Tool mit, mit dem sie das Team unterstützt. Die Russen, Engländer und Amis haben Radar oder Nebel, um die Caps zu unterstützen. Die Japaner (mogami und atago) haben den stealthwert, um bei Gelegenheit mal ein verwaistes Cap alleine zu nehmen. Als Hipper hab ich nur ein gutes Hydro, was meinem Team aber nur dann nutzt, wenn ich mich viel zu nahe am Gegner aufhalte. Und was die meisten anderen Kreuzer und Bismarcks auch haben.
  2. Stahlfons

    WR verbessern Frage an die ab 55%+

    Und noch ein genereller Gedanke: die WR ist ja letztendlich eine Kennzahl für die eigene Stärke gegenüber dem Durchschnitt der Spielerschaft. Strebe ich eine höhere winrate als 50% an, sage ich damit, dass ich besser sein will als der Durchschnittsspieler. Das gelingt aber ja eigentlich nur, wenn ich schneller besser werde als der Durchschnitt. Das wiederum kann ich erreichen, in dem ich entweder schneller lerne, also mehr pro Spiel lerne, oder aber mehr spiele. Das darf hier meiner Meinung nach nicht vernachlässigt werden: es ist schön und gut, dass man selber besser wird, aber da ja die anderen vermutlich auch besser werden (jaja ich weiß, für viele sind "die anderen" ja nur Idioten...), wird meine Winrate dadurch alleine noch nicht besser. Sondern eben nur, wenn ich schneller besser werde als der Durchschnitt. Und um direkt einem Argument vorwegzugreifen, dass ja immer wieder Neulinge dazu kommen: das stimmt schon, aber ich bin z.b. mit meinen 2300 spielen laut warships.today immer noch unterdurchschnittlich. Da ich fast seit Beginn der Open Beta dabei bin (spiele seit Mitte 2015), spiele ich wohl trotz Neulingen (die in dieser Zahl ja schon mit drin stecken), weniger als der Durchschnitt. Das heißt ich muss mich nicht wundern, dass meine Winrate seit ca nem Jahr stagniert. Ich erwarte nochmal einen Sprung, wenn ich irgendwann Mal alle Linien gegrindet habe und dann wirklich irgendwann nur noch Schiffe spiele, die ich wirklich mag, aber wer weiß ob das jemals passiert bei meinem Pensum...
  3. Stahlfons

    WR verbessern Frage an die ab 55%+

    Eines möchte ich der Diskussion um Pandas Idee noch hinzufügen: Die richtig guten Spieler spielen sich vor wichtigen Spielen warm. Die OMNI-streamer z.b., wie Flamu oder Flambass, gehen nie direkt ins Clan-Battle, sondern machen vorher immer erst 2-3 randoms. Auch ich habe das Gefühl, dass ich im ersten Spiel des Tages eher schlecht bin und mache daher vor ranked battles immer mindestens eine randomrunde. Meine ranked wr ist tatsächlich auch besser als meine solo wr (55 vs 53,3), wobei das aicherlich auch noch an anderen Faktoren liegt wie z.b. höhere Konzentration und nur Schiffe, die ich wirklich mag etc. Das bedeutet für Pandas Idee: mit dieser wenig-spiele Idee müsste langfristig seine winrate sinken, zumindest wenn er die Solos immer am Anfang macht, da er dann überproportional viele erste Spiele dabei hat.
  4. Stahlfons

    Unterirdische Spielweise

    This!
  5. Stahlfons

    Unterirdische Spielweise

    Ich dachte auch diese ekenntnis wäre selbstverständlich, aber wenn ich mir die Postings hier durchlese ist es das wohl anscheinend nicht.
  6. Stahlfons

    Unterirdische Spielweise

    Genau das ja eben grade nicht... Es sind genauso viele Leute im gegnerischen Team, also ist die Chance auch am Wochenende 50%.
  7. Stahlfons

    Charles Martel - Tier VIII

    Zeig mir einen Thread eines Kreuzers, in dem nicht geschrieben wird, dass er Zitadellen aus jedem Winkel frisst
  8. Stahlfons

    Unterirdische Spielweise

    An den TE: bitte schreibe nicht "man", denn für jedes game, in dem du sang und klanglos untergehst, gibt es exakt ein genausogroßes Team, das glorreich gewinnt. Das gilt auch für die Aussagen bzgl Ferien, Wochenenden etc.: [edited]! Dass dort vermehrt schlechte Spieler aktiv werden (das lass ich jetzt mal unkommentiert so stehen), gilt für ALLE, und damit auch das Gegnerteam. Die Summe aller siege und Niederlagen gleicht sich auch am Wochenende aus.
  9. Stahlfons

    Friedrich der Große

    Da hier ja grade über das Thema geredet wird, gieße ich einfach mal Öl ins feuer: Seid ihr euch eigentlich sicher, dass das sigma wirklich die vertikale Streuung angibt? Woher kommt diese Aussage? Normalerweise beschreibt sigma die Form einer Verteilung. In diesem Fall würde ich darunter verstehen, wie eng sich die Granaten knubbeln innerhalb einer MaxGrenze, die im Client als Streuung angegeben ist. Ich weiß, dass flamu mal in irgendeinem Video angefangen hat von vertikaler Streuung zu reden und seitdem wiederholt es jeder. Nicht, dass wir hier über Geister reden....
  10. Stahlfons

    Vorschlag:Sicht von der "Brücke"

    Mit einem kleinen Trick geht das schon heute: strg +x! Haue ich schon ganz intuitiv rein, bevor ich mich umschauen. Verstehe auch nicht, warum selbst die Progamer das nie tun, selbst bei flamu drehen manchmal die Türme in die falsche Richtung wenn sie sich umgucken. Generell:ja, dafür!
  11. Ok, um mein Versprechen einzulösen war ich vorhin nochmal im Trainingsraum. Diese Front-zitas auf tirpitz/Bismarck im Bereich 6-8km konnte ich in über 400 Treffern kein einziges Mal reproduzieren. Die Yamato war auf unter 0,8km zuverlässig zu durchdringen (darüber nur ein einziges Mal bei 1,1km, sonst nicht). 0,8km sind allerdings im Spiel so eine absurd kurze Distanz (aufgrund der verzerrten längen entspricht das in etwa einer Schiffslänge), dass es völlig praxisfern ist. Schon im Trainingsraum ist es schwierig, diese Distanz überhaupt anzufahren, ohne einen crash zu bauen. Und aufgrund der Schiffslänge kann aus dieser Distanz auch schon nicht mehr die volle Zitadelle gepennt werden, da schon alleine bei einem Schuss auf z.b. den hinteren Turm die Granate wieder mit einem Winkel auftritt. Schlussendlich war die Iowa ab unter 4km garantiert über die volle Zita zu pennen. Edit: eine zusätzliche Erkenntnis noch: das oftmals empfohlene "knapp unter die wasserlinie zielen" kann ich zumindest mit der DM nicht empfehlen. Wenn ich Zitas bei z. B. Der Yamato gemacht habe, dann ganz knapp über dem Übergang von rot zu grauer lackierung, und der steht knapp über der wasserlinie. Ich denke, dass das Wasser die Granaten direkt so schnell abgebremst, dass anschließend pennleistung fehlt. Das bedeutet auch, dass mit der Tieferlegung der Zitadelle der Iowa in einem der nächsten patches dann endgültig kein BB mehr zuverlässig zu peneteieren ist.
  12. Stahlfons

    [Umfrage] Wohin solls mit dem CV gehen?

    Hab teilgenommen. Hätte noch eine Frage Richtung Häufigkeit von CV's schön gefunden bzw bezüglich der Begrenzung auf 1cv ab t8: Ich weiß, dass es momentan so oder so an der Gesamtzahl an CV's scheitert, aber ich würde mir wünschen, dass auch ab und an mal wieder 2 CV's pro Seite in hier-tier matches auftaucht. Will mal endlich das volle AA-potential meiner des Moines ausspielen bzw würde matches mögen, wo es der Schlüssel zum Sieg ist, in Gruppen um starke flak-kreuzer zu kuscheln.
  13. Stahlfons

    Overpowert und Unlogisch KI

    Meinst du mit dem kompletten post mich? Ich hoffe nicht..Das wäre nämlich ziemlich viel hereininterpretiert an Sachen, die ich garnicht gesagt habe....
  14. Stahlfons

    Overpowert und Unlogisch KI

    Heap senkt die brandwahrscheinlichkeit!
  15. Wooot? Mit der Desmo nichtmal auf unter 2km bei t8 BBs und mit der Hindenburg auf alles unter 12km? Das ist aber mit reiner pennleistung nicht zu erklären (siehe die Kurve in meinem Link oben), dann muss es noch andere Mechaniken geben. Ich weiß wohl, dass es noch andere Faktoren wie autobounce- und die Normalisierungswinkel sowie den kruppwert gibt, aber die Winkel sollten bei broadside-targets ja egal sein (es sei denn die Distanz ist so groß, dass der plungewinkel größer wird als der autobouncewert) und der kruppwert sollte in der pennkurve schon drinstecken.
×