Jump to content

Semper_et_ubique

Players
  • Content Сount

    168
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    11026
  • Clan

    [TIPC]

About Semper_et_ubique

Recent Profile Visitors

365 profile views
  1. Semper_et_ubique

    Hier kommt SKIPPER

    Nicht? Das ist das mit dem Humor, die einen lachen drüber die anderen nicht Ich kann da sehr wohl drüber lachen, auch als gelegentlich Betroffener (vielleicht auch grade deswegen?) Find aber schwarzen Humor im Allgmeinen meist ganz witzig^^
  2. Ein unglückliches T6-Schiff mit "Flugzeugträgererfahrung" fällt mir da sofort ein: Arizona Ansonsten aus dem Artikel selbst die Hiei (Kongo-Klasse, lt. Wikipedia 1912 gebaut) Auch die Texas hätte zumindest theoretisch Kontakt damit haben können, ist mit dem 40er Jahre Refit aber vllt. auch eher ein schlechtes Bsp. vgl. mit der New York oder Wyoming. Die Raketen auf den niederen CVs sind aber definitiv fragwürdig.
  3. Wenn wir bei Realität sind: An den realen Einfluss von Flugzeugträgern auf Seegefechte muss man jetzt aber nicht eingehen, oder? Auf die realen Trefferquoten von Kriegschiffen vermutlich dann auch nicht... Ich denke dann wäre das gejaule noch größer als es jetzt schon bisweilen ist... Schlachtschiffe waren gegen Ende des 2 WK. nicht mehr die Könige sondern eigentlich nur noch die Dinosaurier der Meere und sind bis auf wenige Ausnahmen zeitnah den gleichen Weg gegangen. Ich denke Realität in dem Spiel will keiner sondern letztens angemessen unterhalten werden und nicht mit einem Schiffstyp automatisch im Hintertreffen sein gegenüber allen anderen.
  4. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    Naja mit einem Punkt Differenz zu verlieren finde ich mitunter noch schlimmer. Dann hast du so Gedanken, wie "Hätten wir den gegnerischen DD nur einen Tick früher aus unsrem Cap gehabt, wäre der Kollege nur einen Tick später aus dem Cap gefahren oder viel früher und hätte damit überlebt, oder das Ärgern das britische DDs keinen Speedboost haben und man mit jedem anderen DD in dieser speziellen Situation schneller gewesen wäre und damit noch rechtzeitig im gegnerischen Cap gewesen wäre um eben einen einzigen Tick zu blocken, was zum Sieg gelangt hätte. Im Endeffekt ist jede Niederlage unerfreulich^^ Guter Mann!
  5. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    Verstehe nicht ganz was du meinst? Lief ergebnistechnisch doch ganz gut. Low-Tier mit Atlanta? Gut sicher nicht ideal, aber welches MM ist schon ideal. Finde grade bei der Atlanta ist das eher nachrangig, wichtiger ist da die Map und das könnte definitiv schlimmer sein. Auf Ocean machen auch T5er klump aus einer Atlanta.
  6. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    So wies ausschaut bin ich heute nicht der einzige der "Wer zuerst stirbt gewinnt"-Teams erwischt hat. Das nach 30 Sekunden schon gespottet werden ist auch eher unerfreulich. Hatte eben einen CV im Team, der "Probe-Drops" innerhalb und nahe des Spawns gemacht hat. Das hat mich dermaßen aus dem Konzept gebracht, dass ich selbst meine Montana schon nach knapp 4 Minuten weggeworfen hatte (bin in Shima-Torps reingefahren). Man sollte meinen, dass man mit so einer "Leistung" dann klar letzter wird... Nicht letzter, nicht mal Vorletzter. Hab dann jetzt mal erstmal ausgemacht.
  7. Semper_et_ubique

    USS Alaska

    Bis jetzt erst zwei Spiele gemacht und finde zumindest das Potenzial da ist. Leider waren meine beiden Runden eher suboptimal verlaufen, einmal die Weg-Wisch-Flanke erwischt und war dann nur am Rennen, das andere mal auch eher ein Opfer einer "kreativen" Strategie als ich mich entschieden habe auf einer Flanke allein gegen Zao und Mino zu blocken. Beim abdrehen wurde ich dann gesehen und hab sofort kräftig kassiert. Für die Zao hats gereicht, die Mino wollte leider nicht die volle Ladung mitnehmen. Und dann wars für mich dann auch gelaufen. Bisheriges Fazit (versuchsweise losgelöst von den Ergebnissen): Schnell ausreichend wendig verträgt auch wohl Haue, nur das große Zeugs nicht so gut und Breitseite schonmal gar nicht. AA konnte ich nicht testen Feuerempfindlichkeit empfand ich jetzt nicht als auffällig Kanonen scheinen tatsächlich etwas trollig zu sein (die Mino wäre breitseitig im Nebel auf 8km eigt. ein One-Shoot-Kanidat gewesen, gereicht hats nur für DoppelCita und Kleinkram.) HE geht wohl, nicht mehr aber auch nicht weniger, quasi die Verlegenheitslösung Werde aber noch weiter spielen und mal schauen wies sich entwickelt, mit der Kronshtadt habe ich aber am Anfang deutlich mehr Probleme gehabt, die hätte ich fast wieder vertickt.
  8. Semper_et_ubique

    Programm beenden

    Klick wüsste ich keinen, ALT-F4 funktioniert da denk ich am zuverlässigsten.
  9. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    Hatte nach gestern genau den gleichen Gedanken, mir dann aber gedacht, komm die daily-missions nimmst mit und was soll ich sagen, heute lief weitestgehend wie am Schnürchen. PR und Winrate war überaus adäquat heute und hat gelangt um die Kerbe von gestern zumindest etwas abzufedern. Gab sogar ein zwei Runden da hätte ich den Leuten am liebsten allen ein Lob da gelassen. Ein Jammer, dass das nicht immer so geht
  10. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    Die Conquerer erinnert mich noch an ganz andere Frustmomente. Neben den üblichen Verdächtigen fahren mittlerweile ja auch noch andere BBs HE-only durch die Gegend. 10k Schaden zzgl. Feuer sind da ja eher die Regel als die Ausnahme, ob angewinkelt oder nicht spielt da fast keine Geige mehr. Wozu soll man da noch seine Zeit verschwenden um auf eine saftige Breitseite zu warten, die man dann eh nicht richtig trifft.
  11. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    Normalerweise kann ich mich ja eigentlich gut beherrschen, aber heute sind Dinger auf in dem Spiel unterwegs, die versuchen nicht mal zu gewinnen. In der Regel wird getan was geht um ein gewinnen aktiv zu verhindern. Wenn von 12 Schiffen 3 sich hinter dem CV verstecken und zwei weitere versuchen am Kartenrand rauszufahren muss man sich echt fragen ob man es nicht selbst ist der zu doof für das Spiel ist. Dann hab ich selbst auch noch die Scheiße an den Stiefeln, sodass RNG und MM mich meist zeitgleich auslachen. T8 BB in nem reinen 10er, alle verstecken sich hinter mir und meckern rum das keiner cappen fährt. Try-Hard Divis immer beim Gegner. RNG sagt dann zu ner Breitseitig fahrenden Yamato, kein Ding die 12 Mumpeln lasse ich abbrallen, oder wenns schlimm läuft halt 8 overpens. Deine aber gehen alle voll rein. Winkel? Ach, wen juckt sowas, RNGsus macht das schon.
  12. Semper_et_ubique

    Frusttherapie

    grade eine Stalingrad im Team gehabt mit sagenhaften 42% overall WR. Wie kommt so einer bitte an so ein Schiff? Soviel Stahl konnte man doch gar nicht kaufen. Ergebnis der Runde dürfte dann klar gewesen sein, die Frage nach dem wieso ist der so unendlich nutzlos in dem Kahn auch. Was heute Abend an Spielen weggeworfen wird ist der Wahnsinn.
  13. Semper_et_ubique

    Spiel geht vor die Hunde

    Die Qualität war schon immer grenzwertig. Man muss nur mal vergleichen wo man selbst vor ein zwei Jahren oder drei Jahren stand. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Gutes Beispiel wie ich finde ist z.B. das in den Nebel ballern. Vor den Briten haben das wenige bis keine gemacht. Auch Zerstörer im Low-Tier. Zu meiner T5-Zeit konnte man BBs am Fließband abfarmen, da hat keiner auch nur minimal den Kurs geändert. Oder die CVs gingen eher den großen Dingen nach und haben die Zerstörer machen lassen. Dann kamen die, die es anders machten und Spiele damit gewannen. Wenn heute die Mehrheit das grade adaptiert haben die Erfinder den Konter schon im Köcher. Das sorgt auch für das auseinanderdriften des Sklill-Gaps. Extrem fiel das bei den Carriern auf. Da hattest als Schlechter keine Chance gegen Mittelmäßige und diese keine Chance gegen gute oder die wirklichen Top-Spieler, am Besten noch in einer Troll-Divi. Um mal auf den Rework einzugehen, die Anzahl Carrier werden schon weniger, man hat schon wieder regelmäßig Spiele ohne. Und wenn man ganz ehrlich ist, zwei Cvs je Seite waren vor dem Rework auch extrem nervig bis gefühlt unspielbar. Man ist es einfach nicht mehr gewohnt, das so viel Zeug rumfliegt. Nur das Benehmen ist schlechter geworden, hilfsbereite Spieler gibts kaum noch. Kann mich an Zeiten erinnern, da wurde gefragt wer AA-Support möchte oder man bekam als (offensichtlicher) Anfänger Tipps wie man es besser anstellt direkt im Chat anstelle von Beleidigungen kreativster Art. Heutzutage liest man schon in T1-T4 Sprüche wie "deinstall" oder l2p oder andere wenig hilfreiche Sprüche.
  14. Semper_et_ubique

    Premiumschiff auch mal kostenlos zum spielen?

    Naja, so häufig spielt er nicht, knapp 700 Spiele in etwa 4 Jahren erscheint mir doch überschaubar, daher könnte ich mir schon vorstellen, dass ihm das vllt. entgangen oder entfallen ist. Auf die auffallend rote Tönung der Zahlen bezogen: Wenn du Fragen bzgl. der Spielmechaniken hast kannst du mich gerne hier oder im Spiel anschreiben. Dann machen die Schiffe irgendwann noch mehr Freude
  15. Semper_et_ubique

    USS Alaska

    Ein gewisses Maß an Recherche-Willen bei Interesse an gewissen Sachen kann doch eigentlich erwartet werden, da grade in Bezug auf die Alaska jede Woche die Frage gestellt wird, wann sie erscheint (dsbzgl. munkelt man lediglich) und wie (1 Mio. FXP sehr wahrscheinlich). Einfach eine Seite zurück und man kann sich die Fragen und das hinterher meckern wegen der Tonlage der Antwort sparen. Was Arroganz der Antworten angeht war deine aber nicht viel besser, getreu dem Motto, diejenigen mit Tech-Tree-Mod wissen bereits, dass... ist im Endeffekt dasselbe wie "hättest du die Seite vorher gelesen, dann wüsstest du, dass..." oder Dev-Blog usw. usf. Abgesehen davon ist grundsätzlich Hilfsbereitschaft natürlich zu begrüßen^^
×