Jump to content

Meister_der_Insel

Players
  • Content count

    437
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    11890

About Meister_der_Insel

Recent Profile Visitors

332 profile views
  1. Ab Tier 8 ist der Spaß vorbei für einige ?

    Das habe ich nicht mehr so im Blick, aber die Minekazes hatten sogar mal 10 km Torpedos. Dazu den Reload und die Geschwindigkeit der heutigen Kamikaze Torpedos. Man hat von Minekazes im High Tier gehört, was damals mit Divisionen noch möglich war, die dort richtig gerockt haben. Persönlich habe ich nur einmal eine Minekaze im High Tier gesehen und die hatte nicht lange gelebt.
  2. Ab Tier 8 ist der Spaß vorbei für einige ?

    Über die Kamikaze R brauchen wir kaum zu reden. Wargaming hat die baugliche Minekaze damals generft, weil sie zu stark war, aber die Kamikaze R und Fujin so gelassen. Natürlich hätten sie mit runter generft werden müssen, um zuviel Robbenkloppen im Low Tier zu verhindern. Als Zerstörer ist low level tatsächlich fast egal. Ich würde sogar noch weiter gehen und sagen, dass es besser ist T8 und T9 Zerstörer zu spielen als T10 Zerstörer.. In meinen Augen wachsen die Stärken der Zerstörer nicht so stak wie die Stärken der anderen Klassen, womit man mit einem "kleineren" Zerstörer besser fährt. Eine der Hauptaufgaben der Zerstörer ist es aufzuklären. Dazu muss man vorne sein, Torpedos ausweichen können und beweglich sein. Besonders wenn viele gegnerische Zerstörer im Match sind, ist das wichtig. Die T8 Benson hat ein etwas niedrigeres Concealment als die T10 Gearing, ist schneller und sehr viel wendiger. Die Benson kann damit, je nach Spielweise und Matchmaking, in T10 Matches besser performen und hilfreicher sein als die Gearing. Dazu hat sie Overall gesehen noch ein besseres Matchmaking. Klar, Gearing und Shima können ein T10 Match regeln, was die Benson nicht kann. Desweiteren ist meine Spielweise mit der Gearing: Vorne aufklären, sagen wir mal, suboptimal. Und in Divisionen ist sowieso alles wieder anders. Trotzdem hat die Gearing gegenüber ihren Vorgängermodellen in dem besagten wichtigen Aufgabengebeit, der Aufklärung, einen Nachteil. Der muss durch ihre anderen Stärken in den Matches erstmal ausgeglichen werden.
  3. Ab Tier 8 ist der Spaß vorbei für einige ?

    Deine vorderen Zerstörer sind alles Gunboats oder können als Gunboat genutzt werden, denn ich nehme an, dass du die Z-52 auch sehr kanonenlastig spielst? Auf Gunboats trifft die hier geäußerte Kritik nur sehr eingeschränkt zu. Radarschiffe behindern das Gunboat nicht so sehr, sind ihm sogar teilweise völlig egal und du kannst mit einem Gunboat immer am Gefecht teilnehmen. Es ist den Randomfaktoren bei weitem nicht so stark unterworfen wie die japanischen Zerstörer. In einem anderen Thread hatten wir aber auch einen Spieler, der mit den japanischen Zerstörern noch überragende Ergebnisse hingelegt hat. Aber nur weil es überragende Spieler gibt, denn wer mit dem Schrottschiff Grozovoi solche Ergebnisse wie du einfährt, das ist schon super, heißt das nicht, dass die im Thread aufgezählten Punkte falsch wären.
  4. Änderungsvorschläge

    Es unterläuft das Geschäftsmodell von Wargaming, wenn Leute statt Premium für ein schnelleres Fortkommen im Spiel zu bezahlen, Credits von anderen zugesteckt bekommen, die im Endcontent eingefahren werden. Wenn es das bei WOT gibt, überrascht mich das ziemlich.
  5. Ab Tier 8 ist der Spaß vorbei für einige ?

    Das stimmt nicht, aber ansonsten hast du in vielen Punkten nicht unrecht. An dieser Stelle sei die Missouri erwähnt. Sie hat begonnen als Ausnahme und ist inzwischen das mit Abstand meistgespielte Schlachtschiff auf Tier 9. In einigen Matches hast du 5 oder 6 Missouris in dem Spiel. Dazu kommen die Hydro-Schlachtschiffe der Deutschen. Sind Kurfürst, Friedrich und Bismarck im Gegnerteam, kannst du manchmal sehen wie große Schlachtschiffe auf Zehenspitzen durch deine Torpedos tanzen. Aber: Trotz allem gibt es im Hightier noch sehr viele Zerstörer. Wäre dem nicht so, könnte man auch der Missouri mit einer Yugumo sehr schnell beikommen. Sind aber sehr viele Zerstörer unterwegs, machen sie sich gegenseitig auf und reduzieren ihre Effektivität stark. Ich sehe es so, dass für die Zerstörer im Hightier zu dem (natürlich benötigten) Skill ein größerer Randomfaktor gekommen ist, als es früher der Fall war. Zerstörer im Hightier können weiterhin Spaß machen, aber auch schnell in Frust ausarten, wenn man drei Matches in Folge zur Passivität gezwungen wird, die dann auch noch verloren werden.
  6. Änderungsvorschläge

    Ja, eigentlich ist es so. Wargaming haut wirklich eine Menge Zeug an Events und Geschenken raus. Da sollte man vielleicht versuchen, das Erhaltene nicht unbedingt weiter optimieren zu müssen. Vorschlag 1 ist zwar nett gedacht und eine tolle Sache für einen vernünftigen "Geber" und einen vernüntigen "Nehmer", öffnet aber Fehlentwicklungen im Spiel Tür und Tor. Ebay Accounts wurden schon angesprochen und zu schneller Fortschritt im Spiel schadet sowohl den Spielern selber als auch dem Spiel ingesamt, wenn diese frustriert abwandern. Auch ist es gerade Geschäftsmodell von Wargaming, dass Spieler für einen schnelleren Fortschritt etwas bezahlen müssen. So könnten gerade Spieler im Endcontent, die ein paar Hundert Mio Credits auf ihrem Konto haben, problemlos Credits übertragen. Und keiner möchte auch wieder die China Bots in dem Spiel, die diesmal Geld farmen und nicht Fortschritt.
  7. WG-Verschwörungstheorie

    Ja, das berühmte Momentum bei Fifa. Es macht überhaupt keinen Sinn. Sie haben ein Ligasystem von 10 Online Ligen. Spieler ordnen sich da nach ihrem Können ein, bis sich Siege und Niederlage die Waage halten und sie hin- und herpendeln. Welchen Sinn sollte es machen, ein künstliches, wahrscheinlich sehr kompliziertes Momentum einzubauen, nur damit ein Spieler machmal ein Spiel mehr gewinnt, was er kurze Zeit später gegen einen anderen Spieler für dessen Momentum wieder verliert? Das sind alles Entschuldigungen wie hier: "Das Team war schuld", "Das Spiel ist schuld", "Wargaming macht geheime Änderungen". Klar kann man nichts machen, wenn das Team kacke ist, aber dieses Argument wird auch gerne dann genommen, wenn das eigene Spiel suboptimal war.
  8. Mappool für T9/T10

    Das Team gesplittet starten zu lassen, 2 grüne Spawn Punkte und 2 rote, hatten wir schon mal auf Hotspot. Das wurde zurückgenommen. Über andere Modi nachzudenken ist immer eine gute Idee, aber zum Eröffnungsbeitrag: Bei Hotspot muss man eben sofort nach links oder rechts mit den besagten 3 Kreuzern abdrehen. Zao, de Moines und Mino haben niedrigeres Concealment. Hotspot kommt meiner Wahrnehmung nach sowieso nicht so oft im High Tier vor. Ich habe mit beiden Karten keine Probleme im High Tier. Hotspot sehe ich als eine der besten Karten an, die sie haben.
  9. Teamkill Strafen

    Eigentllich hatte ich von Pixelschiffen und Pixeltorpedos geschrieben und von der großen Entfernung zur Wirklichkeit. Mit der Wirklichkeit würde ich es niemals vergleichen, weil mir dann jeder Schlachtschifffahrer sofort sagt, dass allein durch das Gewicht einer einzelnen seiner Kugeln sofort mein ganzer Zerstörer sinkt.
  10. Teamkill Strafen

    In einem echten Krieg werden echten Menschen und Teamkameraden durch friendly fire geötet, wenn man nicht aufpasst. In Belgien zum Beispiel im Ersten Weltkrieg, da hat die Wehrmacht die ganze Zeit auf sich selber geschossen und sich danach an der Zivilbevölkerung gerecht. Erst waren sie zu blöde und danach grausam. Ach nee, schlechtes Beispiel, weil, wie jetzt herauskam, die objektive und wissenschaftliche Historikerelite seit 80 Jahren nur die belgischen Quellen zu Rate gezogen haben und nicht die deutschen, die in Massen unübliche Todesfälle bei deutschen Soldaten dokumentiert haben. Und hier in diesem Kriegsspiel ist es für uns nicht mehr akzeptabel, wenn das Pixeltorpedo meies Pixelschiffs, weil ich nicht aufgepasst habe, ein anderes Pixelschiff beschädigt, das auf meiner Seite spielt? Die bessere Antwort hat aber Igarigen gegeben: "Damit würde sämtlichen geistigen Mindestanforderungen fallengelassen."
  11. Ich habe in letzter Zeit öfter die Yugumo im Random gespielt. Dabei ist mir ebenfalls extrem aufgefallen, dass bei jedem Treffer etwas kaputt geht. Da ich mehrere Tausend Zerstörerspeiel habe, muss also etwas anders sein. Meine Theoerien dazu sind: (1) Die Yugumo ist anders (2) Meine Fahrweise mit der Yugumo ist anders (3) Wargaming hat unbeabsichtigt, sonst hätten sie es in einem Update verkündet, den Modulschaden bei enigen Zerstörern erhöht. Ich habe es als spezielles Yugumo Problem angehakt, da mir dieses Ausmaß an Modulschäden bei anderen Zerstörern noch nicht aufgefallen ist.
  12. Teamkill Strafen

    Ich glaube, das wäre dann der Zeitpunkt, wo ich mit dem Spiel aufhören würde. Das Meldesystem entlastest du dadurch nicht, weil unproduktive Spieler dann auf einem anderen Weg unproduktiv sind. In den wenigsten Fällen geht es bei Reports um Teamkill, sondern um objetives (oder subjektives) teamschädigendes Verhalten eines Spielers. Ein Schlachtschiff schont seine HPs hinter einer Insel, ein DD capt nicht, die Conqueror legt zu viele Brände, solche Dinge halt.
  13. Teamkill Strafen

    Könnten Sie gerne machen, die ersten 5 Spiele im pink Status nur noch die Hälfte XP und Credits. Allerdings sehe ich kein wirkliches Problem mit den (seltenen) Teamkills und mit dem noch selteneren auffälligen Verhalten von pinken Spielern. Und wenn man xp und Credits halbiert, schafft man sich wahrscheinlich eine Menge Diskussionen beim Support und hier im Forum, warum der erhaltene Teamkill Status ungerecht war. Da ist dann die Frage, ob die Kosten / Nutzen Rechnung noch stimmt.
  14. Teamkill Strafen

    Ja, sehe ich auch so.
  15. WR verbessern Frage an die ab 55%+

    Natürlich muss man das Schiff bzw. die Schiffsklasse auch spielen zu können. Wenn ein Schiff bei einem Spieler (oder mir) sehr viel besser performt als vergleichbare Schiffe der Klasse, dann bedeutet das für mich erstmal, dass das Schiff (mir) oder dem Spieler liegt. Wenn ein Schiff jedoch bei vielen Spielern sehr viel besser performt als vergleichbare Schiffe und dazu noch durch die Auslegung des Schiffes begründet werden kann, warum es so ist, dann wird es problematisch. Wargaming ist natürlich darum bemüht, eine Balance zu halten. Standardschiffe, die überperformen, werden mit entsprechenden Vorlaufzeiten wieder in Reihe gebracht. Bei Premiumschiffen, die sie zu stark released haben, scheuen sie davor aber aus naheliegenden Gründen zurück. Dadurch sind (einige wenige) Schiffe im Spiel, die zu gut sind. Bis das durch andere Mechaniken wieder ausgehebelt wird.
×