Jump to content

camouflage_cat

Players
  • Content count

    497
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    8711
  • Clan

    [CORNG]

About camouflage_cat

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

649 profile views
  1. Saschi

    Es ist doch unstrittig, wenn ein Spieler das Spiel vorzeitig verlassen hat. Damit hat er zunächst einmal gegen die Regeln verstoßen. Es mag Gründe geben, wo das entschuldbar ist. Mir als Mitspieler ist es aber egal, aus welchem Grund das passiert ist. Ob es aus Absicht oder unverschuldet passiert ist, macht für das jeweilige Team erstmal keinen Unterschied. Das Team hat einen Nachteil, weil es den Ausfall eines Spielers zu kompensieren hat. Außerdem passiert es einem doch sehr selten, dass man unverschuldet nicht mehr am Spiel teilnehmen kann. Dabei passiert einem auch maximal, dass man für ein paar Spiele pink ist. Das ist nur eine Warnung und hat keine weiteren Konsequenzen, wenn nichts mehr in dieser Hinsicht passiert. Ich hatte auch schon gelegentlich Verbindungsprobleme/Abstürze ohne, dass es irgendeine Warnung gegeben hat.
  2. Saschi

    WG kann nur prüfen, ob der Client Daten sendet oder nicht. Warum der Client keine Daten sendet, kann WG nicht wissen. Und nur weil der Client keine Daten mehr sendet, heißt das noch lange nicht, dass das auf Grund eines technischen Problemes passiert ist. Ein Spieler kann absichtlich das Netzkabel/LAN-Kabel ziehen und dann sendet der Client auch keine Daten mehr. Man kann dann halt schwer unterscheiden, ob der Abbruch der Verbindung absichtlich herbeigeführt wurde oder nicht. Und hier liegt das Problem darin, wenn man fordert, dass das nicht bestraft wird. Dann kann jeder, um einer Strafe zu entgehen, die Verbindung kappen, wenn er z.B. keine Lust auf das MM hat.
  3. Flutungseffekte und Sichtsystem

    Die Verzögerung beim rendern der Schiffe ist nach wie vor da. Ich hatte nach dem Update in meiner Gearing ein Spiel, bei dem die gegnerische Gearing erst gerendert wurde, als sie schon auf unter 5km an mich dran war. Selbst wenn sie das legendäre Modul verwendet hat, müsste sie deutlich früher gerendert werden. Das was sich meinem Gefühl nach verbessert hat, ist das Schiffe schneller gerendert werden, wenn sie schießen, kurz nachdem die Entdeckungsreichweite wieder zurückgegangen ist.
  4. Saschi

    Wie stellst du dir das vor, wie WG überprüfen soll, aus welchem Grund ein Spieler nicht an einem Gefecht teilnimmt? Wie soll WG hier unterschieden, ob der Spieler aus Absicht nicht am Gefecht teilnimmt oder andere Gründe vorliegen, die ihn am Spielen hindern, er aber nichts machen kann? Natürlich ist es ärgerlich, wenn der Strom ausfällt. Aber für alle anderen Spieler im Spiel macht es im Prinzip keinen Unterschied, warum ein Spieler nicht mehr da ist. Außerdem passieren Stromausfälle nicht so regelmäßig, so dass bis auf ein paar Spiele mit pinker Farbe nichts passiert.
  5. Nachbesprechung

    Die Normalisierung hat keinen Effekt, wenn es darum geht, ob die AP-Granate abprallt. Erst wenn berechnet wird, ob die Penetration der Granate hoch genug ist für die Panzerung, kommt die Normalisierung zu tragen. Nur die amerikanischen 203mm AP-Granaten (und die Granaten der britischen Kreuzer und die Stalingrad (?)) haben bessere Bounce-Winkel. Das gilt nicht allgemein für amerikanische Granaten.
  6. Nachbesprechung

    Ja, diesen Fehler hast du nicht bestraft. Zweimal weil du zu hoch gezielt hast, einmal weil du HE im Rohr hattest. Ansonsten gab es keine Möglichkeiten, da der Gegner sehr gut angewinkelt war, ich würde sogar sagen, dass die Monti eher so um die 60° angewinkelt war. Also knapp vor dem Auto-Bounce Bereich. Wenn du bei einer Montana, die auf dieser Entfernung wendet, auf die Wasserlinie schießt, sollten gut Zitadellen dabei rauskommen, da durch die Wende die Zitadelle etwas über die Wasserlinie kommt. Was du beim Anwinkeln beachten musst, ist dass der Winkel zwischen den Schiffen selbst sehr trügerisch sein kann, da es vor allem auf die Linie von den Geschützen zu deinem Schiff ankommt. Hier hat die Monti deutliche Vorteile, da weniger Breitseite zeigen muss, um alle Geschütze auf dich zu richten. Du musst mit dem Kurfürst deutlich mehr Breitseite zeigen. Wenn du mit dem Kurfürst alle 4 Türme einsetzen willst, zeigst du so viel Breitseite, dass du nichtmal einen 45° Winkel hast. Auch sind die Winkel bei den Heck- und Frontgeschützen auf diese Distanz unterschiedlich, wobei die Heckgeschütze hier sogar in einem besseren Winkel zu deinem Schiff stehen als die Frontgeschütze. Du bist nicht so gut angewinkelt, wie du denkst. Die Montana ist deutlich besser angewinkelt, bis auf die 3 Ausnahmen, die du alle nicht genutzt hast. Das beste was dabei rausgekommen ist, war die 15k Salve. Bei der letzten Salve gehst du komplett Breitseite. Die Monti nutzt das gut aus, um dich zu versenken. Du hast nunmal diese Situation deutlich schlechter gespielt als die Montana. Durch dein schlechtes Anwinkeln konnte die Montana den HP-Nachteil komplett negieren. Du musst dich in solchen Situationen komplett auf deine Frontgeschütze verlassen, da alles andere zu viel Breitseite bedeutet. Auf diese Distanz würde ich trotzdem kein HE laden, sondern mit der AP auf die Aufbauten/Geschütze zielen. AP in die Aufbauten macht auch noch genug Schaden und mit Geschützausfällen kann der Gegner weniger Schaden machen und man zwingt ihn unter Umständen das Reparaturteam zu nutzen.
  7. Nachbesprechung

    Erst ab 60° prallt alles ab, die paar Grad zusätzlich fallen bei diesem Winkel nicht wirklich ins Gewicht. Vom Autobounce bist du da sehr weit weg gewesen. Zumindest in den Situationen war das deutlich über der Wasserlinie. Die Zita bei der Yamato ist unter dem ersten Turm so geformt, dass die Granaten, die in diesem Winkel wie in deinem Beispiel auf eine kaum angewinkelte Zitadellenpanzerung treffen. Die Monti war über den gesamten Kampf generell besser angewinkelt als du. Du hast dann auch die Salven in den Situationen, wo die Monti nicht so gut angewinkelt war, auch nicht gut geschossen. Auf diese Distanz bist du nicht genug angewinkelt, wenn man alle Türme einsetzen kann. Die Monti hat halt auch sehr gut getroffen und wenn genügend Granaten Schaden machen, kommt halt auch ohne Zita sehr viel dabei rum. Die Monti muss übrings nicht so viel Breitseite zeigen, um alle ihre Türme abzufeuern wie der Kurfürst. Der hat vor allem bei den hinteren Türmen schlechtere Winkel.
  8. Nachbesprechung

    1) Du warst zu wenig angewinkelt, um die Granaten mit Sicherheit abprallen zu lassen. 45° ist zu wenig. Erst ab 45° gibt es überhaupt die Chance, dass Granaten abprallen, doch die ist bei diesem Winkel noch extrem klein. Die Montana hat auf dieser Reichweite genug Penetration, dass sie bei diesem Winkel durch deinen Panzergürtel kommt. Er trifft mit der Salve sehr gut. Deine Salve hingegen ist zu hoch gezielt, dadurch kommt kaum Schaden dabei raus. Er kommt auf dich zu und du zielst halb unter das Deck. Da kommen halt nur wenige Penetrationen und recht viele Overpens raus. 2) Auch wieder zu hoch gezielt. 3) Die Granate schlägt beim ersten Turm ein und macht eine Zita. Hier ist die Schwachstelle der Yamato. Da der Gegner auch eine Yamato war, hilft dir hier das Anwinkeln nichts (Overmatch der 32mm Bugpanzerung). Die Zitadelle ist in diesem Bereich des Schiffe so geformt, dass die Granaten aus diesem Winkel fast senkrecht aufschlagen. Auch andere Schlachtschiffe hätten dir wahrscheinlich hier genauso viel Schaden gemacht, da du zu wenig angewinkelt warst. 4) Schwierig zu sagen. Könnte sein, dass die Granaten zwar die Torpedowülste durchschlagen haben, dann aber intern am Gürtel gescheitert sind. Das wird zwar als Penetration angezeigt, macht aber keinen Schaden. Ansonsten Schadenssättigung. Die Conquerer hatte kurz davor noch recht viel HP und die Front/Hecksektion schauen noch sehr gut aus, was ein Indiz dafür sein kann, dass es an der Schadenssättigung in diesem Bereich gelegen hat.
  9. [TAKTIK] Wie kontert man schnellfeuernde Schiffe?

    Ja, weil die geringste Nachladezeit bei DD 3 Sekunden beträgt, bei CL 4,6 (ohne Boni). Das heißt, bei einem DD treffen dich im schlechtesten Fall 3 Salven in den zusätzlichen 6 Sekunden (bei standardmäßig 15s Reparaturteam). Bei einem CL kann es dir hingegen passieren, dass du in diesen zusätzlichen Sekunden überhaupt keine Salve abbekommst. Bei zusätzlichen 6 Sekunden sind es wiederum 1-2 Salven, die dich in dieser Zeit treffen können. Das hängt auch von der Reichweite ab, auf der gekämpft wird, vom eigenen Schiff und auch vom Gegner. Amerikanische CL sind anders als Russische CL. Als DD ist es immer besser, wenn man veruscht auszuweichen. Als BB macht es auf kurze Reichweite kaum einen Unterschied, auf lange Reichweite kann man damit aber auch deutlich die Trefferrate des Gegners reduzieren. Im besten Fall weicht man so gut aus, dass sich der Gegner ein anderes Ziel sucht, dass er effektiver bekämpfen kann. Man darf nur nicht in einem vorhersehbaren Muster den Kurs ändern.
  10. [TAKTIK] Wie kontert man schnellfeuernde Schiffe?

    Diese paar zusätzlichen Sekunden machen auch keinen großen Unterschied, vor allem da man maximal eine bis 2 zusätzliche Salven immun ist. Wenn man unter Dauerbeschuss von HE steht sollte man sich sicher sein, dass man außer Sicht kommt, bevor man das Reparaturteam einsetzt. Ansonsten machen die paar Sekunden kaum einen Unterschied, wenn man danach noch immer im Fokus steht. Diese Verbesserung ist so ziemlich die nutzloseste Verbesserung, die es im Spiel gibt. Wenn man stur geradeaus fährt, macht man es solchen Schiffen recht leicht, einen zu treffen. Schiffe, die eine hohe Feuerrate haben, haben es eher schwer, sich bewegende Ziele auf Distanz zu treffen. Mit ein bischen hin und her fahren, kann man deren Schaden deutlich reduzieren. Wenn man sich an der Grenze seiner Reichweite oder an der Grenze der eigenen Sichtbarkeit befindet, kann es unter Umtsänden besser sein, wenn man gerade wegfährt, aber dann sollte man auf jeden Fall kurz nachdem man unsichtbar wird, den Kurs wechseln. Nein, das ist falsch. Anwählen bewirkt nur, dass alle Sekundärgeschütze, die auf das angewählte Ziel schießen können, das auch tun. Es erhöht nicht die Genauigkeit.
  11. Kurze Frage, kurze Antwort - Der Erste Hilfe Thread

    Nein, Liegeplätze kann man nicht verkaufen. Wieso wilst du die überhaupt loswerden? Es schadet dir ja nicht, mehr Liegeplätze zu haben.
  12. Wann wird das Report und Meldesystem mal überarbeitet?

    Mag sein, dass das unnötig ist, wenn es keine Möglichkeit für einen Chat mit den Gegnern gibt. Aber zumindest in den Spielen, die ich online gespielt habe, gab es eine Möglichkeit, mit dem Gegner zu kommunizieren. Daher würde ich diese Möglichkeit nicht als unüblich bezeichnen.
  13. Wann wird das Report und Meldesystem mal überarbeitet?

    Das halte ich für Blödsinn. Fehlverhalten ist nicht auf das eigene Team beschränkt. Daher will ich auch eine Möglichkeit, das Fehlverhalten meiner Gegner zu melden. Das Meldesystem zu entfernen würde es den Spielern erlauben, ungestraft Fehlverhalten an den Tag zu legen. Das müsste dann alles manuell vom Support gehandhabt werden, da dann wahrscheinlich deutlich mehr Tickets geschrieben werden. Dann hat der Support deutlich weniger Zeit, wirklich wichtige Anliegen zu bearbeiten bzw. dauert es deutlich länger, bis das Ticket bearbeitet wird.
  14. Wann wird das Report und Meldesystem mal überarbeitet?

    Verwarnungen bringen nur etwas, wenn derjenige, der verwarnt wird, auch einsieht, dass er sich falsch verhalten hat. Daher müsste man den Chat des betreffenden Spielers überprüfen und bei einem entsprechenden Fehlverhalten auch ein Feedback geben, welches Verhalten zu dieser Verwarnung geführt hat. Viele Spieler merken nicht, dass ihr Chatverhalten als Flame ausgelegt wird. Daher würde eine Verwarnung nur Unverständnis auslösen und wahrscheinlich nicht dazu führen, dass derjenige sein Verhalten überdenkt. Das System für unsportliches Verhalten gibt einem da doch ein deutlich direkteres Feedback.
  15. Mal ganz davon abgesehen, dass der Post des TE gegen die Forenregeln verstößt und die ganze Konversation auch schon über 1,5 Jahre her ist, was soll der Support in so einer Situation machen? Die automatisierten Systeme wurden doch aus dem Grund eingeführt, damit der Support sich nicht mit solchen Themen herumschlagen muss. Dadurch hat der Support nunmal für andere Sachen deutlich mehr Zeit, vor allem da auch in den meisten Fällen wohl derjenige durch seine Unkenntnis der Spielmechanik zu der Überzeugung gelangt ist, dass da Cheats im Spiel waren. Wie soll der Support dann aus solchen Meldungen diejenigen herausfiltern, wo wirklich etwas dahinter sein könnte? Dazu müssen Sie sich das ganze "Beweismaterial" anschauen. Wozu hat man dann ein System implementiert, das genau das machen soll? Daher verstehe ich sehr gut, wenn sich der Support auf das automatische System verlässt. Ich will hier die Verwendung von Cheats nicht gutheißen oder die Cheater verteidigen. Vielleicht kann man noch darüber diskutieren, wie zuverlässig solche Systeme überhaupt arbeiten. Das ändert aber nichts daran, dass sich WG mal auf diese Systeme verlässt, um Cheater ausfindig zu machen.
×