Jump to content

Itagashi

Players
  • Content Сount

    27
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    4915

About Itagashi

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  1. Itagashi

    T-61 - Tier VI

    Würde doch passen die Bezeichnung :-). Hoffentlich hält sich WG auch an den Zeitplan. https://de.wikipedia.org/wiki/Flottentorpedoboot_1940
  2. Itagashi

    HMS Hood

    Omg, so ein schönes Schiff und von WG so mies umgesetzt. Vielleicht doch die Warspite holen, wenn es die mal wieder vergünstigt gibt. Übrigens nette Empfehlung im Video, sie einfach als schwimmende Ramme zu benutzen, um Schaden zu machen :-). Die Nagato hat sie ja glatt überrollt. Damit willst du wirklich nicht auf eine Bismarck treffen.
  3. Itagashi

    Èmile Bertin - Tier V

    Ganz ehrlich, Reload 7,5 sec und das Schiffchen wäre endgültig OP auf Tier 5 :-).
  4. Itagashi

    Duca d'Aosta - Tier VI

    Werde sie mir nicht holen (obwohl hübsches Schiff), da ich die Molotov habe und die scheint mir als T6 in vielen Belangen überlegen, mit ihren Stalinum Laserguns.
  5. Itagashi

    Èmile Bertin - Tier V

    Habe sie mir mit free XP geholt und voll ausgebaut. 10er Kapitän von meiner Dunkelk. drauf und rein ins Gefecht. Nach ein paar Gefechten sehe ich sie so: Vorteile: Sehr schnell, besonders mit zusätzlicher Flagge, genaue Geschütze, die auch noch extrem schnell drehen, 6 Rohre nach vorne, gute Torps. Brandwahrscheinlichkeit mit Skill und Flagge direkt unheimlich (pro Spiel mind. 10 Feuer und Brandstifter in Serie). Nachteile: Alles über 160mm durschlägt deine Panzerung mühelos (aus allen Winkeln), AP scheint mir nahezu nutzlos zu sein (auch gegen Kreuzer), Flak brauchbar, reisst aber nicht so viel (kein Deff. Flackfeuer wählbar, nur Jäger) Spielweise (meine): 2te Reihe als Unterstützer + Feuerwehr + schwimmendes Zippo + DD Killer, HE only auf alles (AP macht m.E. nach einfach kaum Schaden) und über die vielen Feuerchen Schaden machen. Alternativ: wegen hoher Geschwindigkeit + Sichtweite reduziert (Skill) + Torps auch als starke Rückendeckung für die eigenen DD spielbar. Bleibt im Hafen :-) Einschätzung: Eine Mogami auf T5, Molotov ist ähnlich, aber flexibler wegen der sehr guten AP. Gottes Strafe auf T5 für jeden BB-Kevin, der nur campt.
  6. Itagashi

    HMS Hood

    Heute im eigenen und im Gegnerteam je eine Hood gehabt. Das Schiff ist gekauft, wenn es rauskommt. Einfach nur eine echte Schönheit. Per Mod waren bei Aufschaltung folgende Werte erkennbar: Speed: 32 kn Gun Range: 17,6 km Reload: 30 sec Offen: bei 14,5 km Tier: VII Geschütze: 4 x 2 (sollte aber bekannt sein) Die beiden Spieler lagen zwar im Mittelfeld von den Ergebnissen her, aber mit meiner Spee habe ich selbst auf ca. 11 km mit AP in die Breitseite der Hood fast keinen Schaden gemacht. Spricht für eine äußerst solide Panzerung. Die generische Hood hat danach eine Bayern mit 2 Salven regelrecht zerlegt. Da sich beide Hood Spieler im Chat zu einem Duell unter Gentleman nur mit den Secondaries herausgefordert haben nehme ich mal an, das sie Hood auch dort was zu bieten hat.
  7. Itagashi

    Gewertete Gefechte 6. Saison - Schiffswahl

    Spiele meistens mit der SHorst. Einfach, weil sie das variabelste Schiffe auf T7 ist. Mit Speed-Flagge schnell wie ein Kreuzer und erzeugt beim Beschuss auf Kreuzer und DD kaum Overpens. Mit Sec Build kann sie es auch mit 2 Schiffen gleichzeitig aufnehmen. Lediglich gegen andere BB vermisse ich, gerade bei Treffern in die Breitseite, oft einen entsprechenden Schadensoutput. Hier hilft aber die hohe Feuergeschwindigkeit , sehr wirksame Seitenpanzerung (wenn man richtig anwinkelt) und auf max. Range die gute HE. Eigentlich kann man mit ihr gegen jedes andere Schiff im Ranked bestehen. Belfast kommt auch ab und an zum Einsatz. Wenn man gut im Nebel steht, der Gegner einen nicht beachtet und man in Ruhe wirken kann, ist der Schadensoutput schon beachtlich. Insbesondere, weil man mit Radar auch ohne Spotter aus dem Nebel wirken kann. Nachteil, wenn man auf einer Stelle im Neben stehenbleibt und eine Salve nach der anderen raushaut, schießen sich die Gegner evtl. schnell auf einen ein und wenn Torps in den Nebel gefeuert werden ist der Kahn beim Anfahren so lahm und unbeweglich, dass es verdammt eng werden kann. Auch tödlich, wenn man den Nebel nicht im Auge behält und auf einmal ohne dasteht, dann war es das in der Regel. Große Erfahrung erfordert auch das korrekte Abbremsen vor dem Nebeln. Geht das schief, steht der Kahn vor dem Nebel und du kannst schon mal runterzählen, bis du weg bist. Insgesamt ein starkes Schiff, aber nicht einfach zu spielen. Die Nagato ist für mich ein guter Sniper, selbst auf große Distanzen. Wenn die 410er einschlagen, klingelt es beim Gegener ganz ordentlich. Gerade Kreuzer schießt man mit max. 2 Salven locker aus dem Spiel. Für den Nahkampf finde sich sie allerdings ein wenig zu unbeweglich und langsam. Wobei mit Sec Build mindestens Kreuzer im Nahkampf schnell das Zeitliche segnet. Gegen deutsche BB versuche ich mindestens immer 10km zwischen mir und dem Gegner zu halten, um von der bessern Fernari der Nagato zu profitieren und erst zum Ende hin zu brawlen. Ansonsten kommen je nach Laune noch die Indianapolis oder die Fiji zum Einsatz. Die S Dragon habe ich aufgegeben. Mit der auffälligen Farbgebung bist du einfach eine wandelnde Zielscheibe :-(. Einen DD auf T7 habe ich zur Zeit leider nicht, wobei die Kiev wohl mal wieder eine Überlegung wert wäre. Rein so aus Spaß.
  8. Itagashi

    Fragen zu Update 0.6.1

    Vielleicht kommen ja die Franzosen mit ihren BB :-).
  9. Itagashi

    Admiral Hipper

    Wollte sie mir auch wieder kaufen, aber da bleibe ich lieber bei meiner Roon, wenn ich das hier so lese. Echt schade, früher war sie mal mein Lieblingsschiff. Wenn wenigstens die Eugen mehr bieten würde. Aber so spare ich mir die Credits und das Echtgeld lieber.
  10. Itagashi

    Molotov

    Kann man sich bei der Molly leider dran gewöhnen. Gegen Kreuzer prallt sauber angewinkelt die eine oder andere Granate noch ab, aber wenn dich ein BB halbwegs erwischt, kannst man sich gleich mal von min. 75% seiner Strukturpunkte verabschieden, egal ob abgewinkelt, Bug oder Heck zum Gegner, alles geht durch die Pappschachtel durch. Mit Einführung der deutschen BB, der Graf S und der SHorst ist vom einstigen OP Schiffchen nicht mehr viel übrig. Ich fahre sie oft die meiste Zeit nur mit HE aus der zweiten Reihe, Kau damit auf den BB rum und wenn der Gegner näher rückt, dann AP auf die Kreuzer. Insbesondere bei den engl. Kreuzern ist gefühlt bei jeder Salve eine Zita mit dabei. Die Möglichkeit zur Reparatur würde dem Schiff sicherlich gut tun und Nebel wäre ein Traum. WG make Molly OP again :-).
  11. Itagashi

    Indianapolis

    Habe sie jetzt auch mal wieder rausgeholt und einige Runden gedreht. Mit Tarnmeister ist das Leben doch recht entspannt geworden, weil man nicht gleich bei der Anfahrt schon weggeputzt wird und so manchen Kreuzer Breitseite überraschen kann. Speedflagge drauf und sie ist richtig wendig :-). Kommt jetzt auf jeden Fall wieder öfter zum Einsatz. PS: Für Anfänger leider nicht so geeignet die Dame.
  12. Itagashi

    T7 Kreuzer "Belfast"

    Als SHorst Besitzer kann ich das nur bestätigen. Mehrfach damit nicht nur die Belfast, sondern diverse andere UK CLs mit max. 2-3 Salven zerlegt, weil fast jede Salve auf bis zu 13 km zu Zitas führt (Panzerung der UK CL und das Kaliber der SHorst passen hier super zusammen). Entspricht zwar nicht dem historischen Verlauf des Aufeinandertreffens, ist aber trotzdem ok für mich . Habe mir die Belfast übrigens selbst geholt, kann mir nach 4 Gefechten aber noch kein endgültiges Bild machen. Eine Herausforderung ist sie aber in jedem Fall.
  13. Itagashi

    Tashkent

    Langsam läuft es immer besser mit der Tash. Kapitän ist jetzt 14 und ich hoffe mit dem Sprengmeister endlich auf 10+ Feuer pro Spiel :-). Nachtrag: Mit Sprengmeister + AFT macht das Schiffchen richtig Laune und dann klappt es auch mit den BB und der Einladung zur Grillparty :-).
  14. Itagashi

    Tashkent

    Habe sie seit ein paar Tagen auch und mit ein bisschen Free XP komplett ausgebaut. Der Kapitän braucht nur noch ein paar Gefechte, dann ist er endlich 14. Freu mich danach neben AFT auf den Brandmeister, damit der Damage endlich hochgeht. Bei der derzeitigen BB Schwemme ist HE leider das Maß der Dinge geworden. Kreuzer, denen man früher noch mit AP auf die Pelle rücken konnte, sind derzeit oft Mangelware. Obwohl sie einiges an Strukturpunkten mehr mitbringt als die Kiev, muss man leider sagen, dass sie eigentlich nichts besser kann, außer 1 oder 2 Treffer mehr wegstecken. Eher das Gegenteil ist der Fall. Auch die 8 km Torps sind keine echte Bereicherung, da für Angriffe auf hoher See viel zu langsam. Am besten, man macht im ersten Drittel des Gefechts das, wozu sie wohl konzipiert war. Langstreckenaufklärung und Unterstützung. Sprich, entfernte Caps ansteuern und einnehmen, Feuerwehr spielen, da man schnell jeden Punkt der Karte erreichen kann (z.B. um eigene BB einzunebeln). Begleitschutz für die eigenen (IJN) DD und nebenher ein paar rote DD aus dem Anzug stoßen. Das Feuer des Gegener gezielt auf sich ziehen (ja auch BB ballern pausenlos auf einen, wenn sie eine XP Pinata wittern) und Verwirrung stiften, um die eigene Flotte zu entlasten. Ging mit der Kiev aber irgendwie auch alles viel besser. Ab dem zweiten Drittel dann Vorstöße wagen und gucken, ob man 1 oder 2 BB findet, welche man am Brennen hält, um auf seinen Damage zu kommen. Angeschlagene Feind DD abräumen und wenn man zufällig noch einen Kreuzer findet, den ein wenig mit AP kuscheln. Ansonsten Caps abfahren und nach Möglichkeit einnehmen. Klingt nicht spannend, ist es bisher auch nicht. Mein Fazit: Schiff ist kein totaler Fail, aber max. Durchschnitt und gehört eher auf T7 und die Kiev (mit ihren ehemaligen HP Werten, versteht sich und 6-8 km Torps) auf T8. Das würde Sinn machen. Wenigstens scheint es nicht das befürchtete Perma-Durchsterben auf dem Weg zur Udaloi zu werden.
  15. Itagashi

    Kiev

    Asche auf mein Haupt. Es sind nur 48.1, gerade noch mal getestet. Aber es fühlt sich an wie 50 .
×