Jump to content

Hellhound32

Players
  • Content Сount

    124
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    6601

About Hellhound32

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia

Recent Profile Visitors

132 profile views
  1. Hellhound32

    Die letzte Grenze zu schwer oder wir zu doof?

    Die letzte Grenze... Habe die gestern ein paar mal probiert... Diese Operation ist übel. Die US-Schiffe scheinen alle IFHE und krasse Trefferqoute ohne große RNG-Streuung zu haben, oder sie haben heimlich Mininukes eingepackt... :/ Selbst die popligsten DDs und T4 Kreuzer schießen einen zusammen, als ob man es mit einer Minotaur zutun hätte. Mit Kurfürst samt Sek-Build hätte man glaub ich mehr spaß. ^^" Es gestern mit Atlanta, Scharnhorst und KGV probiert. Die Mission ist so knackig, das sie kaum noch zu schaffen ist, wenn die Kreuzer es nicht bis zum Reparaturdock schaffen und der erste hopps geht. Gehen 2 unter, ist die Mission schon fast zum Tode verurteilt. Und ja, ohne Absprachen klappt das kaum, aber mit Randoms wirds mit den Absprachen schwierig. ^^" Irgendwie steig ich bei der Mission nicht so ganz dahinter. Fährt man aggressiv, ist man instant tot, macht man es etwas passiver, wird man überrannt. ^^"
  2. Hellhound32

    Verhalten falls es zu einem Train kommt

    Solange du am leben bist, gehts noch, aber wehe du wirst versenkt, dann bist du der Kacknoob der keine Ahnung vom Spiel hat und erstmal L2P machen muss. Aber diese Taktik, alle in eine Ecke hinter den letzten Cap und Insel... keine Ahnung, welche Taktik das sein soll... denn mir leuchtet das nicht ein... aber vielleicht bin ich einfach nur ein unfähiger Noob. Aber respekt, mit einer Phoenix ein Rückzugsgefecht? Da nicht abgemurkst zu werden ist echte Arbeit. ^^ Da kannst du nur beten, das RNGsus auf deiner Seite ist.
  3. Hellhound32

    Neue Matchmaking-Tabelle

    Nunja, bei T4+5 CV ist es schwierig, überhaupt nen guten Abwurf hinzubekommen, weil der Gegner einfach ein gefühltes Jahrhundert Zeit hat, auszuweichen. :/ Mit dem Manuellen Drop auf T6 geht das schon besser, aber hier kommt es wieder auf die speziellen Schiffe und Tiers an und den optimalen Anflugwinkel, damit man nicht so lange in den Flakauren bleibt. Sollte ein Kreuzer in der Nähe sein, gibts immer noch das Problem mit der Def-AA, wobei viele wohl eher die Hydro mit haben. Andererseits, wenn man das getriggert hat, einfach mal kurz außer Reichweite bleiben. ^^" Am besten immer Einzelfahrer nehmen, das sollte eigentlich gehen. Aber solltest du es je bis zur Midway schaffen... ^^" Die setzt ihre Torps erst ab und dann verliert sie ihre Flugzeuge langsam an die Full-AA-Montana. Zumindest ging es mir so in meiner Monti. ^^"
  4. Hellhound32

    Szeneriovorschlag: Operation Cerberus

    Achso, das hatte sich anders gelesen. ^^"
  5. Hellhound32

    Was habt ihr heute geschafft?

    Farragut und damit auch die Monaghan (ich spiele sie nur im Original-Farragut-Setup) sind etwas speziell. ^^" Wenn ich nicht zum torpedieren ran kommen, wird halt der Gegner mit Kanonen genervt, wie eine Mücke. xD Apropo Kanonen... hatte gerade ein Jianwei vs Jianwei Duell. xD Sowas nettes hat auch noch keiner zumir gesagt. ^^
  6. Hellhound32

    Neue Matchmaking-Tabelle

    Achso, hat sich irgendwie so angehört. ^^" Also in Sachen Flak bei Lowtier Schiffen muss ich widersprechen, denn die ist erbärmlich. Außer bei Orion und Kaiser, da muss ich aufpassen, das da nicht 2 von denen da sind. ^^" Also bei T3+4. Wenn es aber nur einer ist, kann der auch nichts weiter tun, als ausweichen, was die meisten auch versuchen. ^^ Ab T5 wird die Flak langsam mehr, aber naja. Erst ab T7 kommen wirklich Flak-Schiffe auf. Sofern man immer das gleiche Tier hat, wenn man Tier niedriger ist, wirds natürlich etwas Heikel. Aber natürlich haben einige wenige schon gute Captains mit passenden Skills, da kann es schon etwas anders aussehen. ^^" Da gerade bei Sekundäry-Build ja auch die Flak mit gebufft wird, zumindest etwas. ^^ Aber ich muss denoch sagen, aus der Gefechtserfahrung mit nicht CV, dass CVs selbst wenn sie ein Tier niedriger sind, immer noch wahnsinnig gefährlich sind. Und diverse Träger juckt die Flak überhaupt nicht. :/ Aber dein Problem in der Runde die du da hochgeladen hattest, kenne ich auch. Wenn ich die Hosho auspacke, kann ich garnicht soviel versenken wie nötig wäre, um das schnell sterbende Team zukompensieren, vorallem ohne manueldrop. :/ Ich habe den Eindruck, das wenn du alleine mit dem CV in eine Runde gehst, dir Wargaming erstmal Kartoffeln der schlechteren Güte dir zur Seite stellt. ^^" Da kann eine Division eventuell helfen. ^^
  7. Hellhound32

    Szeneriovorschlag: Operation Cerberus

    Dem einen oder anderen würde es gefallen. Ich persönlich finde es aber gut, das es eine PVE-Mission wäre. Manchmal will ich einfach ein ruhigeres Spiel haben, ohne das einem Unicums das Spiel verhageln, das eigene Team ist schon anstrengend genug. ^^" Zumal sich die PVE auch super zum Captain trainieren eignen. Wenn ich aber gegen andere Spieler antreten muss, kann ich das nicht machen, weil Menschen nunmal alle Register ziehen. Aber der allgemeine Vorschlag finde ich gut. ^^ Kann gerne mehr historische Operationen geben, sind 100x besser, als die Kampfaufträge. ^^
  8. Hellhound32

    Verhalten falls es zu einem Train kommt

    Kennt wer noch diese "lustigen Runden" wo gerade auf 2 Brüder sich jeweils ein kompletter Lemmingtrain auf jeder Seite gebildet hat und es nie zu Feindkontakten kam? ^^ Die Grundsätzliche Idee eines Kampfverbandes ist ja die Offensive, aber irgendwie... Kennt wer die Situation, das man mit 2 Schiffen ein komplette Feindgruppe vor sich her treibt, und die 10 anderen Hanseln sterben an einer Flotte in massiver Unterzahl? Ist mir schon mehrfach passiert, das ich plötzlich von hinten beschossen wurde, bei einer Offensive... Es müssen daher immer ein kleines grüppchen da bleiben um die Gegenflanke zubeschäftigen. Absolut richtig! Aber... Wie ich vorgestern wieder erleben durfte... DIe Karte Nachbarn im Standartmodus... Allseits beliebt und immer die gleiche vorgehensweise. ^^" DIe unterere Gruppe fährt über "gedacht" A nach oben im Train, funktioniert häufiger bis zu Cap. Und die obere Gruppe fährt über die Inseln zum anderen Cap. Das ist standarttaktik, die die obere Gruppe meist gewinnt... warum? Die obere Gruppe hat mehr Deckung bis zu ihrem Cap und kann daher auch schnell wieder umdrehen und die Leute im Cap beschießen, während der Cap der unteren Gruppe meist leer ist. Das ist Standart, zumindest in den Runden wo ich dabei bin... Nun ergab es sich, das ich mit nem Streamer (gleichzeitig noch Anfänger) in seiner New York und meinem Cäsaren in ein Match kam mit T6 CV und T7 CA und CLs. Immer toll. ^^" Alle formieren sich zum Train und ich sprach mit Divisionmate über die wahrscheinliche Gefechtsentwicklung und entschied mich kurz vor "gedacht A", eine 180° zu machen und zum Cap zurückzufahren, dabei fast mit einer Helena zusammengestoßen... So blieben wir 2 BBs und der CV zurück... Ich kam auch gerade rechtzeitig an, um eine Emil Bertin und Furutaka abzufangen, kam aber leider zu spät um unsere Nürnberg noch retten zukönnen. :( Dabei gesellte sich der russische T5-DD dazu und wollte offensichtlich zu mir. Mein Divisionsmate, bekam da etwas angst und ich meinte nur zu ihm, auf 7km ist der keine Gefahr für mich. Emil und Fututaka erstmal beschossen und schließlich waren beide weg und als der DD 5,5km erreicht hatte schon eine Drehung eingeleitet, da mir vollkommen klar war, was er vorhat. Und der fährt mit feuernden Kanonen hinterher, obwohl ich bei der Wende ihm eine volle Ladung HE reingepumpt habe und hat mich dann verfolgt. ^^ Bald darauf war er dann auch tot und der Gegner hat sich entschieden umzukehren und unsere Kreuzer in seinem Cap zu vernichten und ich mich auf den Weg gemacht, das vielleicht noch vermeiden zukönnen... Aber der Cäsar ist kein Speedboot. :( Die waren tot, bevor ich überhaupt die hälfte der Strecke geschaft habe. Und da motzt mich schon die Helena an und fragte nach dem Schaden... 71k und 2 Kills waren unter den Umständen nicht so verkehrt. ^^ Da lamentiert der auf englisch weiter und motzt dann meinen Kollegen voll, während ich mich dann mit den übrigen roten Kreuzern beschäftigen musste, wovon 2 zu den Fischen gingen und der letzte nach genug Schaden dann doch die Flucht ergriff und Runde gewonnen. Der Train war insofern erfolgreich, da er Schiffe versenkt hatte, den Cap langgenug blockierte, das soviel Punktvorsprung da war, das wir zu 3. nur auf Sicherheit spielen mussten, was nicht unbedingt meine Art war, aber ich war der einzige im aktiven Gefecht und 3. Kreuzer gleichzeitig ist schon übel. ^^" Und nach 2 verlorenen Kreuzern, hat der Gegner freiwillig abgelassen. Daher ist es oft eine undankbare Aufgabe, die roten an der schwachen Flanke zu blockieren und bringt dann auch ganz gerne negativ-karma ein, weil irgendwelche Leute dich für nen Noob+Schwachkopf halten, samt Beleidigungen im Chat, nur weil du dem Train nicht folgen willst. Es fehlt leider oft das taktische Verständnis bei den Leuten und mein englisch ist nicht so toll, das ich da eine ausgiebige Diskussion mit dem führe.
  9. Mal abgesehen davon, das mir allerhand Gründe dafür einfallen, warum jemand gerade keinen 14 Punkte Kapitän für dieses Schiff hat... In meinem speziellen Fall liegt es einfach daran, das ich einen neuen Kapitän für die japanischen Gunboats, speziell mit 100mm einarbeite (wurde leider nur mit 10 Punkten verkauft >_<"). Da ich aber gerade nicht die unmengen an nötigen Free-Captains-EXP da habe... Muss es halt ohne gehen, und ich muss noch so einige Captains skillen. Die leichten Kreuzer kann man mit diesem Fall nicht vergleichen und das aus einfachem Grund. Die Cleveland und andere CLs sind immer noch in der Lage, auch ohne IFHE Schiffe der eigenen Klasse zur Hölle zu schicken. Die Akizuki bekommt hier enorme Probleme, da sie genau damit Probleme hat, wenn der Gegner etwas gescheiter im Kopf ist. ;) Und im Gegensatz zur Cleveland, kann man mit einer Akizuki auch nicht entkommen, wenn einem jemand zu nah auf die Pelle rückt, dafür fehlt es ihr an gewissen Manövereigenschaften. :( Aber ja, mein Cleveland-Captain hat auch noch nicht die 14 Punkte... *hust* Das bringen so einige Skills mit sich und das liegt schon allein daran, das Wg der Meinung war, allen Schiffen alle Skills zu ermöglichen, wovon ich schon perse nichts von halte. Anstatt diversität damit zu ermöglichen, haben sie genau wie vorher und davor bestimmte Skills zur Grundvorraussetzung gemacht. Die Leute die diese Skills nicht haben, sind somit erheblich benachteiligt. Warum nicht Schiffe von Anfang an so designen, dass sie gegen Schiffe der gleichen Klasse (DD vs DD, CL vs CL usw) nicht benachteiligt sind. Was bringt ein hoher Alpha-Schaden wenn der garnicht zur Wirkung kommt, weil man die Panzerung nicht penetrieren kann? Und ja, was diverse HE-Spamer an Alpha-Schaden austeilen ist schon Krass und nicht selten dank IFHE möglich. Dieser Skill war meiner Meinung nach ein Fehler.
  10. Hellhound32

    Algérie - Tier VII

    Ernsthaft? Dann wird das der erste Kreuzerbaum bei mir, wo ich letzte Anstrengung skillen muss. ^^"
  11. Also bei der Akizuki dürfte das nicht an mir Aki-Tomate liegen. Ich habe mangels freie Punkte kein IFHE auf ihr und der Schaden ist dementsprechend ultrascheiße. Ich verliere gegen jeden DD im 1vs1. Denn die AP ist bei angewinkelten DDs leider auch nicht besonders toll. Und die HE kommt ohne IFHE selbst bei der Benson nicht durch. Ich bin daher meist der unterlegene DD. :( Den Buff sehe ich daher als notwendig an, weil es nicht sein kann, das man für einen DD unbedingt einen bestimmten Skill braucht, um ihn überhaupt mal gut ausfahren zukönnen. Außer ich habe das seltene Glück, das sich jemand zum Anzünden in meine Nähe begibt... Meine Harekaze lief da nicht besser damit, aber lebte etwas länger, dank ihrer Manövrierfähigkeiten. :3 Die Harekaze steht meines Erachtens nach schlechter da, weil sie einen Zwillingsturm weniger hat. ;) Sie hat zwar dafür einen extra Torpedowerfer, aber mit den Torpedos ist das dank der vielen Torpedoaufklärungsmöglichkeiten nicht so einfach überhaupt was zu treffen, zumal die nicht gerade eine exorbitante Reichweite haben. Und die Aki bekommt ja dafür einen Nerv, in Sachen Rudder und Speed. Oder habe ich eine weitere Anpassung verpasst?
  12. Bevor sich jetzt jemand die Mühe macht, extra die Stats aufzusuchen... Ich habe nur lausige 6k Gefechte seit dem Start der OpenBeta und bin kein Unicum, somit ein schlechter Spieler und eine T10-Tomate vorm Herrn, also habe ich eh keine Ahnung von Spiel und Spielmechanik und daher könnt ihr den nachfolgenden Wall of Text ignorieren, downvoten oder in der Luft zerreißen, wie euch beliebt. Müsst also nicht eure wertvolle Zeit mit meiner abweichenden Meinung verschwenden. Interessant, wieviele hier das Matchmaking befürworten. Ich frage mich, ob das dann auch diejenigen sind, die dann auf andere als Robbenklatscher oder Sealclubbing herabschauen, wenn die lieber in den niedrigeren Tiers ihren Spielspaß suchen... Denn TX ist für mich im Grunde ja genau das, das Eindreschen auf T8er, die in sachen Bewaffnung oder Panzerung eben nicht auf Augenhöhe sind. Natürlich kann man als 8er auch mal den T10er verdreschen, wenn man etwas Glück hatte, oder der 10er gerade nen schlechten Tag hat. Genauso wie das auch mit T6 vs T8 funktioniert oder T5 vs T7. Und vielleicht zieht der eine oder andere daraus sogar eine persönliche Motivation, was weiß ich. Gibt ja einige Masochisten hier. ^^ Ich persönlich bin davon ziemlich abgenervt, permament extrem übervorsichtig fahren zu müssen, weil ich sonst aus 20km+ schneller eine tödliche Schelle bekomme, als ich Pinata sagen kann. ._." Und wenn ich mich mit anderen unterhalte ist das meist das gleiche, dieses übertriebene vs T10 gematche ärgert die Leute. Das HT-Gameplay ist zu einem Stellungskrieg verkommen, das mehr an Panzer erinnert, als an eine Marinespiel. Dem einen oder anderen mag das gefallen, mir jedenfalls tut es das nicht. Sofern das eine Team nicht schon von Anfang an am wegrennen ist. Und ja, im HT ist es eher ein Geduldsspiel. Doof nur das ich eher ungestüm bin... Ist wohl nicht der richtige Tierbereich für mich. Dann müssen die Leute halt das Hightier-Gameplay lernen! Ja, das Resultat dieser Lernkurve kann man sehen. Denn wenn man als T8er bereits derart vermöbelt wird, lernen die meisten nur eins daraus, und das zu recht. Massiv passives Fahren, soweit hinten wie möglich. Und das werden die dann auch auf T9 mitnehmen und schließlich auf T10. Denn die Erkenntnis ist ja ganz einfach, wer länger hinten bleibt, lebt länger und kann daher potenziel länger Schaden fahren. Das ist eine logische Konsequenz aus der Art wie dieses Spiel im Hightier funktioniert. Denn wir wissen alle, was TX-Schiffe an Schaden austeilen können, sowie das Inseln mit unter der einzig, wirksame Schutz gegen Beschuss dieser Art sein kann, da anwinkeln leider nicht immer das gewünschte Ergebnis für den betroffenen zur Folge hat. Ist es da verwunderlich, das die Teams eine derartige Krütze zusammenspielen, wie man es momentan so extrem sehen kann? Und das dürfte auch eine Ursache in der exorbitanten Reichweite in diesem Tierbereich liegen. Wo man ebenmal eine Schelle von der anderen Seite der Karte bekommen kann. Denn irgendwem steht man häufig ungünstig gegenüber in den gut sichtbaren pötten. :/ Liegt das daran das zu wenig T9 Schiffe gespielt werden? Kann sein, aber woran das wohl liegen könnte?! Ich denke nicht, dass es nur daran liegt, das die 10er sowieso um die Ecke liegen. Gute Schiffe mit denen ich Spaß hatte, behalte ich im Hafen und spiele die hin und wieder auch. Abgesehen von der Missouri oder Musashi, da Prem-Schiffe, wüsste ich bisher nicht, warum ich irgendeinen von denen behalten sollte. (Die Franzosen habe ich noch nicht soweit). Einzig die DDs scheinen zumindest für mich eine Ausnahme zu sein, das sie sich häufig deutlich von ihren 10er Pendants unterscheiden und dennoch ihren eigen Flair und Spielweise mitbringen und trotzdem im Wettbewerb gut bestehen können. Gibt sicher Menschen im Spiel die auch in den anderen Schiffen auf T9 gefallen gefunden haben, aber ich mag mir nicht vorstellen können, dass das allzuviele sind. Ist es für Wargaming tatsächlich finanziell lohnender, T8 zu frusten? Immerhin werden hier in diesem Tier massiv Premium-Schiffe verkauft, die von dem Matchmaking ebenfalls hart rangenommen werden. Man sollte doch meinen, dass sie sich hier ihr eigenes Geschäftsmodell torpedieren. Da wäre doch T10-Premium irgendwie finanziell sinnvoller. Und ja, ich weiß das jetzt bei dem Gedanken einige im Dreieck springen werden, aber mal so als Frage in den Raum... Wäre das ein großer Unterschied? Ob die Tomaten nun im 8er sitzen, im regulären 10er oder in einem Premium 10er, scheint mir persönlich keinen Unterschied mehr zu machen... Allein wegen der 5000 Dublonen Premiumtarnung, kann jeder da oben überleben. Nur die nicht so reichen, können das eben weniger. Nur sind die nicht alle Tomaten... PS: Mir fällt da ein weiterer Gedanke ein... Wie sieht wohl ein Spiel von 12 Unicums auf jeder Seite aus, mit den momentan üblichen Schiffskonstellationen? Ich stelle mir das ausgesprochen langweilig vor. Denn die Leben doch gerade von den Tomaten, weil billige XP-pinatas.
  13. Hellhound32

    Algérie - Tier VII

    Also was ich so auf den letzten 2 Seiten lesen konnte, deckt so ziemlich meine Erfahrungen mit ihr. ^^" Und ich dachte schon, ich habe einfach nur den Pechteufel gepachtet. Diese enorme Häufung von Ruderschäden oder Zitas im angewinkelten Zustand sind schon abartig. :/ Aber was mich an dem Schiff am meisten das Leben gekostet hat, war die Tatsache das der Engineboost nicht wie vorher auf Y liegt, sondern auf U!?! Da willst du schnell den Boost reinhauen um entkommen zukönnen bei einer Drehung und startest erstmal den Flieger, dann gehst du erstmal suchen, wo das verfickte Item ist, gehst die Taste U suchen und in dem moment (man konnte ja nicht manövrieren in der Zeit) als du U drückst und die Wirkung einsetzt kommt die tödliche Zita... >_<! Was hat sich WG bei diesem Mist sich gedacht? Was soll der Drecksflieger auf Y? Solche verwirrenden Anordnungen der Verbrauchsgüter hat mich schon oft umgebracht. Die Algerie ist ja leider keine Ausnahme... :( Aber mal abgesehen von ihren Macken wie weiche Butter von Seite und Hinten oder ihr Bismarckruder... Hat sie gute Kanonen die auch auf Longrange noch mit AP gut in die Superstructure von Schlachtschiffen brenzeln lassen. Auch Zitas verteilt sie gerne, sofern der Gegner mal etwas näher ist. ^^ Die Torpedos sind auch Klasse und brauchbar. Nur etwas langsam finde ich den Kübel (genauso wie die Turmdrehrate) und da ich das Schiff noch Stock habe, ist auch die Drehung des Schiffs ein Alptraum vor dem Herrn... Gibt definitiv schlechtere Pötte. ^^ Aber dieses Ruder...
  14. Hellhound32

    Ich fordere, weniger Nebel und mehr Radar!

    Das mit dem Frust ist keine Prognose. Den habe ich jetzt schon. ;) Ich bin mir nicht so sicher, das Wargaming weiß was es da tut. Ich habe eher den Verdacht das sie einfach irgendwas ändern, Hauptsache es spielt sich mal wieder ein bisschen anders. :/ In den niedrigeren Tiers macht das Spiel noch richtig Laune. Man kann auf Risiko fahren, man kann einen Überraschungsangriff starten und jenachdem vielleicht dabei vom Gegner überrascht werden. Jedenfalls ist da eine Dynamik drin, selbst wenn die BBs schon am Grillwürstchenbraten sind. ^^ Aber HT und vorallem TX hat eine ekelhafte Statik bekommen. Soll Wargaming nicht gesagt haben, das sie das Spiel schneller machen wollen? Sie geben allen 6. Sinn, RPF und >DD Flieger. Je nach Ausstattung noch Hydro und/oder Radar. Vorher waren es die DDs die den Campern hinten Beine gemacht haben, wer steht bekommt den vernichtenden Schlag zurecht. Sämtliche Änderungen haben nur eins bewirkt, dass dies nicht mehr geht. :/(außer die roten haben gerade das Totalversagen gepachtet). Die Überraschungsmomente sind im weitesten dahin, nur die Dauergeradeausfahrer schaffen es noch, deine Torpedos mitzunehmen, alle anderen trifft man fast garnicht mehr, außer man hatte Glück und kam in eine günstige Position. Man kann Funkortung als überschaubar bezeichnen, ich persönlich vermeide ihn in DDs, wo ich getarnt torpen will, weil ich sonst den Gegner warne! Wenn ich jedoch located werde, fahre ich vorsichtiger und bleibe im Zweifel fern der Caps und werfe auf gut Glück Torps in die Caps. Gerade japaner verwenden dies häufig, versuchen auch gern in diese Richtung ihre Torps zu schmeißen, mit bisher mangelnden Erfolg. Das Problem ist nur, ich weiß nicht wo er ist und ob er zu mir kommt. Aber er kann das relativ abschätzen und jedenfalls seine Guns in Stellung bringen. Er stört damit mein Spiel, ob ich ihn dabei zu Gesicht bekomme oder nicht. Ich fand es ohne diesen ganzen Müll besser, das gab immer einen gewissen Überraschungsmoment. ^^ Sei es für die BBs, CA/CL oder den DD. ^^ Aber vielleicht hast du sogar in gewisser Weise Recht... Diese Entwicklung geht schonlange so und vielleicht sind DD-arme Zeiten genau das, was das Spiel braucht. Damit die anderen Schiffsklassen mal wieder lernen, was es heißt zu spielen/siegen. Bisher wird das ja immer den DDs aufgebürdet, während man sich im Hintergrund die Eier schaukelt. Außerdem sieht Wargaming dann vielleicht endlich mal, was es mit diesen Schwachsinn anrichtet, sofern es nicht sogar gewollt ist. DDs mit Würsten und Konsorten in Division sind jedenfalls massiv im Vorteil. Als Einzelgänger hat man schlechte Karten, oder spielt gleich die Russen, da kann man wenigstens zurückschießen. ^^ Und sofern man sich als DD doch mal ins HT traut... bleib ich halt in der Nähe der großen Pötte und warte auf meine Chance. Und wenn die noch so sehr jammern und zettern. ^^ Eine Schlachtverband am Cap (nicht drin, aber wenigstens an der Grenze) erzeugt schon Wunder beim roten Team. ^^ Meine Spielmeta auf TX ist bereits im Wandel, mal sehen wann es bei den größeren Knifften einsetzt. Auf der anderen Seite... Erinnert sich noch jemand an die Zeit, wo es Unentschieden gab? Da war es das gleiche Problem. :/ Wir drehen uns im Kreis. ^^" Ich habe daher einen Zusatzvorschlag. Das Killen von Schiffen bringt keine Punkte mehr fürs Match, genauso wenig bringt die eigene Basis Punkte ein. Sprich, wer gewinnen will, muss cappen!
  15. Hellhound32

    Hätte den Indi Marathon ja gern gewonnen......

    Der Indianapolis-Marathon war mein erster, da ich zu Zeiten der anderen beiden von dem Spiel nichts mehr wissen wollte. ^^" Hatte das Schiff zwar schon, aber es gab gut AMI-Container. :3 Und die Credits sind auch nicht verkehrt. ^^
×