Jump to content

Shyrene

Players
  • Content Сount

    188
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    16957
  • Clan

    [NENA]

About Shyrene

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia
    [NENA]

Recent Profile Visitors

266 profile views
  1. Shyrene

    Vorschlag Selbstzerstörung von Torpedos

    Kurzantwort dagegen. Vorhin ist mir etwas ähnliches passiert als ich unserer Nagato gegen eine NC helfen wollte. die NC ging vorher noch raus. Nur schwenkte die Nagato extakt so ein, das sie breit zu meinen Fischen auf die NC stand. Auf Warnung im Chat wurde auch da nicht reagiert. die Torpedos liefen kurz vor ihr aus, aber er hätte den ein oder anderen wahrscheinlich schon mit der Hand aus dem Wasser holen können. Selbstzerstörung wäre zwar praktisch gewesen, aber was häte das bewirkt. Das ich mehr auf die Torpedos geachtet hätte als auf die anderen beiden Schlachter, welche meine Ashigara vernaschen wollten. Hätte ich die Nagato erwischt hätte ich berechtigt eine Strafe bekommen, da er definitiv abgesoffen wäre. Der Fehler lag bei mir. Ich habe mal wieder nicht damit gerechnet, das der völlige Hirntot einiger Spieler nicht zwangsweise zum Tode führt, sondern sie es immer noch schaffen sich ein zu loggen. Das System soll ja dafür sorgen das man nicht seine Fische auf die Reise schickt wenn Gefahr besteht eigene zu treffen. Gegen die absolute Verweigerung einiger auf den Chat zu achten oder sowas banales wie die Eindrücke der Sinnesorgane zu verarbeiten kann man als Spieler leider nichts tun. Und glaube mir gerade als DD könnte juckt das so oft in den Fingern irgendwelche Braindead Spezialisten wie im Nebel parkende DDs oder auf BBs rum kauende Kreuzer obwohl der DD 5 km vor ihnen ist zu versenken, da sie keine Hilfe fürs Team sind. Ich kann deinen Gedanken nachvollziehen aber sehe nicht das es notwendig ist. Ich befürchte eher das wie einige schon anmerkten, dies zu noch mehr Unsinn einiger Spieler führen würde. Shy
  2. Wenn nichts in die Flak investiert wurde passiert auch mit Deff AA nicht so viel mehr. Deff AA vergößert den Spread der Bomber und die Flakstärke um 200% ( grübel, waren das nicht eigentlich immer 300%? ) Ein kleines Zahlenspiel mit fiktiven Zahlen und nur einer Flak, damits einfacher zu verstehen ist. Das Flakgeschütz deines Schiffes macht 100 dps, Dank BFT macht es 120 Dps. Dank des Moduls komme da noch einmal 25% Power dazu. Da ich gerade nicht sicher bin ob das vom Basiswert oder insgesamt zählt also zwei Zahlen: 145 bzw 155 DPs. wenn wir dann den Bonus vom Deff Flak anrechnen kommen wir auf 435 bzw 465 DPS. Im Vergleich dazu. ohne Flakmodul und Skills wären da 300 DPS. Und wenn wir uns dann noch den Scherz erlauben und sagen das ist eine große Flak können wir ja von Hause aus direkt den Basis Schaden verdoppeln dank dem Skill Manueller Flak. Mit diesen Fiktiven Werten würde also eine Desmo ohne Skills 300 DPS mit besagten Geschütz an Fliegern anrichten, wohingegen meine mit Flakskills und Modulen 900 Dps hinlegt. Also mal eben das dreifache. Wie gesagt, Fiktive Zahl damit der Vergleich einfacher fällt für ein Geschütz. Irgendwo im Forum ( bin grad zu faul zum suchen ) gibt es auch Post wo die genauen Zahlen zu finden sind. Und nun mal zum vergleich. meine Desmo fahre ich mit den Cpt Skills BFT, AFT, Manueller Flak und den Modulen für mehr Flak Reichweite und mehr Flakstärke. Sprich nicht das Main Gun Reichweiten Modul sondern das was passiv den Flakschaden schon um 25% erhöht. Mich hat noch keine Midway raus genommen. Die kamen einmal an und danach die ganze Runde nicht mehr. Ebenso meine Hindenburg. Was soll ich auf 20 km rumballern. 17,8 km reichen völlig aus. Das schöne ist aber, da komtm der CV meist mehrmals, weil er denkt das beim ersten Anflug ja der AMi CA seine Flieger geschrottet hat. Von auf Flak getrimmten Zaos gibt es ebenso genug Beispiele. Wer sich über zu starke CVs beklagt, sollte überlegen seine Flak auch mal zu nutzen. Und mit nutzen meine ich nicht. och ich nehme mal deff AA mit, sondern auch Skillpunkte und Module entsprechend zu nehmen. Sicher nicht auf jedem Schiff, aber es gibt Kandidaten welche dafür prädestiniert sind. Unter anderem die Desmo. Du solltest mal meinen Text oben durchlesen, dann hast du vielleicht eine grobe Vorstellung wie stark Flak Einfluss haben kann. Nur weil sich alle zu fein sind selbige zu skillen und entsprechende Module zu verbauen haben es die CVs so leicht. Als Vergleich kannst du dir ja mal eingie Leute in den Trainisraum einladen, und dann versucht du mit deinem CV einen nicht hirntoten voll AA getrimmten Kreuzer wie eine Desmo, Mino, Worcester Zao und so weiter zu versenken. ich rede btw von Spielern im Trainisraum, nicht von Bot Geggern. Eine Kreuzer der es mit der Flak ernst meint wird nicht Onehit versenkt wenn er intelligent spielt ( ok, bei dem Punkt ist man sich in Random games ja eh einig, man spielt eh meist allein gegen23 ). Shy
  3. Shyrene

    Radar oder ABCD Cap Zone Abschaffen.

    Doch können wir. Ich habe auch schon mit vielen Leuten nachdem ich auf Ihre Posts reagiert habe Runden im Trainingsraum und im TS verbracht um Wissen aus zu tauschen. Aber das waren Leute die um Hille baten. Wenn ich mir aber die Ausdrucksweise des TE ansehe und der erste Gedanke ist ein 4 Jähriger ist dem der Lolly geklaut wurde, warum sich da die Mühe machen? Shy
  4. Shyrene

    geld ?

    Exakte Antwort = 0 Ich spiele WoWs seit Beginn der Open Beta und WG bekam mein Geld noch nie für Premium Zeit sondern für Schiffe. Was mir aber bei dir auffällt sind deine Probleme mit dem Zielen. Ich habe mir mal eingie Schiffe von dir angeschaut welche du recht häufig gefahren bist. Teilweise sind da gravierende Unterschiede bei der Treffer Genauigkeit zu bemerken. Nürnberg hast du 24% ich 32%, Hipper hast du 27% ich 34%, Hindenburg hast du 31% ich 37%. Du ballerst also wesentlich öfter am Ziel vorbei und verschreckst den Anglern die Fische. Auf den Schlachtschiffen sieht das nicht besser aus. Selbst ich der kein guter BB Fahrer ist und die Missouri voll auf Flak fährt, also auch ohne Präzisions Modul habe mit der 33% wo du nur in 27% aller Fälle triffst. Du solltest daher überlegen deine Fahrweise ( max Range snipen hilft ungemein die Treffer weiter zu reduzieren, das gegnerische Team freut sich immer über solch ungefährliche BBs ) anzupassen und / oder das zielen mit den von dir bevorzugten Schiffen zu üben. Zudem soltlest du überlegen wenn du auf Schiffe feuerst, was ist da für ein Schiff. Ein Britischer Kreuzer wird wenn man selber im Schlachtschiff sitzt gern einfach nur durchschlagen ohne viel anzurichten. Durch Papierpanzerung wird die Granate halt nicht scharf. Dese kann man dafür frontal von vorn nach hinten zersägen wenn man gut trifft. Ein deutsches Schlachtschiff hingegen wird von mir nie auf Wasserlinie anvisiert, sondern knapp über der Reling, da der Rumpf von denen sehr schwer gepanzert ist. Ebenso solltest du dir je nach Gegner bewusst sein was wann sie dir am besten weh tun können. Da du viel Hindenburg gefahren bist solltest du eigentlich wissen was sie unter 10 km Entfernung anrichten kann. Breitseiten Schlachtschiffe kann sie regelrecht zersägen. Bei allen deinen Schiffen sehe ich teils sehr große Unterschiede bezüglich des durchschnittlichen Schadens, vor allem dadurch verursacht das du wesentlich schlechter triffst. Ich vermute daher sehr stark das du einer jener Spieler bist die so sleten treffen weil sie immer auf Maximaler Reichweite rum hängen. Das bringt 3 Nachteile. 1.) Schiffe sind durch Steilfeuer anfällig. Wenn auf die Entfernung etwas einschlägt tut das meist weh. 2.) Schlechtes Treffer Verhältnis. Wie eben schon erwähnt sind Schiffe durch Steilfeuer anfällig. Da man aber mit zunehmender Entfernung nicht zuverlässig trifft sind solche Treffer selten. Stillstehende Max Range Camper bekommen erfahrungsgemäß immer mehr auf die Kauleiste als mobile Ziele. 3.) Max Range Sniper sind zwar nervig, aber selten eine wirkliche Bedrohung. Ganz erlich ich lache mir in der Bayern teilweise echt einen Wolf wenn der 5 min auf Max Range mit AP auf mir rum kaut. Der wird ignoriert, da er eh auf max Range bleibt und so nie den DD spotten wird der vor mir fährt und den Cap einnimmt. Je näher das Ziel um so zuverlässiger kann Schaden angebracht werden. Du wirst zwar oft sehen das 2-3 Leute so einen Sniper über die halbe Karte jagen, viele hingegen ignorieren ihn aber halbwegs. Da wird etwas angewinkelt damit nicht viel Schaden rumkommt und Ziele bekämpft die wichtiger sind. Und wenn einen dann eine Missori dann mal über ihre max Range erwischt dann tuts zwar weh, aber das war dann eine von 20 Salven die mal richtig Schaden gemacht hat. In der Zeit hat man oft genug wichtige Ziele des Gegners versenkt oder vertrieben und so seinem Team einen größeren Nutzen gebracht als der Sniper, welcher wenn er dann mal nichts mehr in Reich - / Sichtweite hat weit entfernt von allen relevanten Positionen ist. Daher noch einmal mein Rat. Zielen üben, Fahrverhalten ändern. Und als wichtigstes: Broadside is NOT best side. Eine Missouri welche eindreht um auch ja ihren dritten urm zu nutzen ist dank ihre schwachen Seiten Panzerung eine Einladung an den Gegner. Shy
  5. Dem kann man nur zustimmen. Wobei ich das noch etwas ausführen möchte. Der Grundgedanke dahinter ist das sich die Kreuzer vom Spielverhalten verändern. Ich lasse hier einmal alles unter T V außen vor da man das recht fix hinter ich hat. Bei den Deutschen Kreuzern sollte man z.B. bis T VII spielen. Die Königsberg und Nürnberg sind leichte Kreuzer mit entsprechend schneller Nachladezeit und schwacher Panzerung. Ab T VII hingegen sind alle deutschen Kreuzer schwere Kreuzer. Daher die deutschen bis T VII und da auch etwas mit fahren. Ebenso sieht es mit den Amerikanischen Kreuzern aus. Ab T VI splitten sich die Kreuzer dort direkt auf mit unterschiedlichen Spielweisen. Britische Kreuzer bekommen ab T VI Nebel was sie anderes agieren lässt als T II - T V. Japanische Kreuzer haben den Wechsel von Leichten Kreuzern auf schwere bei der T V Furutaka. Die Kuma als letzter leichter Kreuzer ist schnell und wendig. Die Furutaka ist schwerfällig, hat stärkere Geschütze und bessere Panzerung. Da sie eine längere Nachladezeit hat überlegt man sich wann man worauf abdrückt. So sind dann alle Japanischen Kreuzer ab da. Weitere Beispiele für bestimmte eigen Arten der Kreuzer Linien wurden schon von anderen aufgeführt. Wie z.B. die gute Balistik und schwache Panzerung der Rus Kreuzer bis T VIII. Du musst für dich selber heraus finden welche Kreuzer die persönlich liegen. Und das geht erst ab bestimmten Stufen. Unterhalb von T VI spielen sich alle Kreuzer recht ähnlich. Kreuzer fahren ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben in WoWs. Fehler werden schwer bestraft was einen direkt in den Hafen zurück schicken kann. Immer ein Auge auf der Minimap haben. Du musst wissen wo welche Gegner sind und welche auf dich wirken können. Kreuzer fahren kann unwahrscheinlich Spaß machen, aber das lernen ist harte Schule. Als kleiner Tip von mir: Mach die Replays an. Wenn du versenkt wurdest überlege dir was dich versenkt hatte und was du hättest anders machen können. Teilweise ist der Ursache schon 3 Minuten her weil man den Kurs schlecht gewählt hat und dann auf offenem Wasser von 3 Schlachtschiffen versenkt wird. Die Augen des eigenen teams und auch des Gegners sind die Zerstörer. Diese zu versenken sollte immer Priorität haben. Aber nicht auf kosten deiner Versenkung. Jage Zerstörer z.B. nur dann wenn du damit nicht direkt vor 3 gegnerische Schlachtschiffe fährst. Das ganze wohlgemerkt erst ab t VI und darüber. T V und darunter ist meist eh nur ein hauen und stechen ohne viel taktisches Spiel. Shy
  6. Shyrene

    Änderungen in Unternehmen

    Einspruch Ich fahre gerade dieses Szenario fast ausschließlich CV. Gerade als CV hast du die besten Möglichkeiten deinem Team zu helfen, auch wenn kein Bot CV im Spiel ist. Hier einmal ein kleines Beispiel aus Sicht eines CVs in dieser Operation: Kurs setzen durch den Eingang direkt voraus mit anschließendem Knick nach Süden in den Hafen. Flugzeuge werden westlich an den Forts nach Süden geführt und können wenn es nicht ganz blöd läuft mit RNG ( 27 Torp Treffer und nur eine Flutung war schon irgendwie määä ) direkt die Nassau versenken. Wenn der Zerstörer bei der Nassau nicht am wedeln ist klappt es sogar ab und an den direkt mit raus zu nehmen. Falls nicht können die Jäger, welche dank fehlendem Bot CV nichts zu tun haben quasi permanent den Zerstörer spotten. Selbst wenn er sich nebelt spottet man noch zuverlässig seine Torpedos. Einziger Nachteil ist die geringe Sichtbarkeit der Zerstörer. Selbst wenn die Jäger direkt darüber stehen verlieren sie den Zerstörer ab un an aus der Sicht, weil seine Erkennbarkeit aus der Luft so gering ist. Hat das Team die Forts an den Eingängen zerstört kann man einfach zurück fliegen. Hat das Team das mal wieder nicht nötig geht einem im CV eh viel zu viel Zeit für das umfliegen flöten. Als nächstes schickt man seine Bomber auf das parkende Schlachtschiff im Hafen, was damit auch versenkt wird. Kleiner Tip an einige CVs in dem Szenario. Alles auf einmal abwerfen macht einmal Schaden. Warten bis die Repairparty durch ist und nachlegen. Nun steht man grob bei 14-15 min übrig auf der Uhr. Man kann noch einmal einen Angriff auf das zweite Schlachtschiff im Hafen fliegen oder aber die Flugzeuge Richtung Nordwesten schicken. Sobald der Ausgang bekannt ist wird der Kurs entsprechend über den Südausgang Küstennah gelegt oder eben über den Nordausgang. Bei Exact 12 Minuten Restzeit auf der Uhr kommt die erste gegnerische Verstärkung. Hier kommt nur ein Unterschied zwischen der Independence und Ryujo. Die Independence kann direkt das Schlachtschiff angehen und wenn es gut läuft versenken. Die Ryujo kann mit einer Torpedostaffel noch versuchen den südlichen der Zerstörer zu versenken. Wenn der Torpedo mittig trifft ist dieser ein Onehit. Unabhängig davon kann der CV direkt das BB versenken. Als nächstes nimmt man entweder als Ryujo den Kreuzer und anschließend das zweite Schlachtschiff unter Feuer, oder als Independence direkt das Schlachtschiff. Die Jäger halten permanent den nächstgelegenen Zerstörer gespottet. Nun kann man entweder versuchen die Verstärkung aus dem Norden abzufangen ( wenn es die BBs mal wieder nicht für nötig befunden haben sich darum zu kümmern, oder aber einfach alles jagen was einem vor die Bomber kommt. Wenn das Team sich nicht um die Gegner auss Norden kümmert hat man als CV kaum eine Chance diese zu versenken bevor si in den Hafen kommen. Zumal man auch noch massig Flugzeuge an den Forts verliert. Dieser Stern steht und fällt also mit dem Team. Die 4 Schiffe aus den Verstärkungen zu versenken ist aber immer drin, wenn nicht alle panisch direkt in die Evakuierungs Zone fahren. So das mal als kleines Beispiel zu deiner Aussage es macht keinen Sinn in diesem Szenario CV zu fahren. Ich gehe da im Schnitt mit 240k dmg und 1,8k Base Exp raus. Ebenso ist quasi immer der "Wichtige Beitrag" drin.Als CV ist man ideal dafür geeignet die Schlachtschiffe zu versenken. Und das sage ich nicht weil das so schön große Zahlen sind. Angewinkelt macht das Team an denen nicht wirklich Schaden. Zudem können die Schlachtschiffe wenn sie treffen den Kreuzern verdammt weh tun. Als CV nimmt man sie teilweise raus bevor das Team unter Beschuss von ihnen gerät. Zudem kann man an ihnen recht zuverlässig Schaden anbringen, wohingegen z.B. am geparkten Schlachtschiff auch 30 Salven Frontal das kaum jucken. Da derzeit auch wesentlich mehr Kreuzer als Schlachtschiffe in der Operation unterwegs sind macht dies auch am meisten Sinn die Schlachtschiffe zu versenken. So lernen die Kreuzer auch einmal nicht auf das 15 km entfernte BB anzulegen sondern vielleicht mal auf den DD der 5 km vor ihnen rumkrebst. Deine Aussage, es sei Sinn frei in dieser Operation CV zu fahren unterschreibe ich in dem Moment, wenn man als CV nicht die Liste anführt. Wie die anderen Operationen sich ohne gegnerische CV spielen wird man in nächster Zeit ja sehen. Und wenn ich so überlege, sind die gegnerischen Träger nie groß das Problem gewesen. Einzige Ausnahme ist "Rettung der Raptor". Da war es aber nicht der Träger an sich sondern das Hirn befreite Team was mit 5 Schiffen direkt nach Süden dampfte um den Träger zu jagen. Shy
  7. Shyrene

    Schiffe vom alten Account

    übrigens --> Myoko und Kongo sind Baugleich mit deinen Schiffen Wenn man es genau nimmt sind die ARP Schiffe sogar ein kleines bisschen schlechter, da man ihnen keinen Anstrich verpassen kann Shy
  8. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    Warum hättest du auch den direkten Zweikampf suchen wollen? Du bist schneller in der YuYa und hast 400m Spotting vorteil. Normalerweise hälst du die Haru einfach nur auf und wartest. Ein direkter Zweikampf sollte da gar nicht eintreten außer du bist suizidgefährdet. Ich suchte ihn nicht. Da ich Torpedos ausweichen musste fuhr ich auf ihn zu und konnte nicht rechtzeitig abdrehen. Zudem waren die Torpedos 15 Stück, was mich zu der Annahme verleitete das es eine der beiden Shimas ist. Zu dem Zeitpunkt war noch kein einziger gegnerischer DD je gespottet worden. Die 4 Gegnerischen Dds waren 2 Shimas, eine Gearing und eine Harugumo. Durch die 15 Torps ging ich von einer Shima aus, nicht von der Harugumo. Ich vermute einfach, das die Shima ihre Wall of Skill geworfen hat und darauf spekulierte, irgendwas wird schon treffen, während sie wonanders hin ist. Im Kampf mit der Harugumo war zumindest keine gegnerische Shima beteiligt. An sich eine gute Methode vom Gegner, da der Ausweichkurs mich auf die Haru zufahren lies. aber ich bezweifle stark das sie beabsichtigt war. Weder ich noch die beiden Kreuzer hinter mir waren zu dem Zeitpunkt als die Shima ihre Torpedos warf gespottet. Daher gehe ich stark davon aus das die Shima einer der typischen Kandidaten ist nach dem Motto, ich werfe auf cd einfach alle 3 Werfer als Wand irgendwas wird schon treffen. Unabhängig davon halte ich von den neuen Jap Gun DDs immer Abstand. Ich habe keinen DD der einen Gun Fight mit denen überstehen kann im direkten 1 vs 1. An sich finde ich die auch etwas sehr stark. Ich habe ja nichts dagegen das sie DDs zerlegen ohne große Anstrengung, aber das sie mit ihren Guns auch noch Kreuzer und BBs soviel Schaden zufügen finde ich zu stark. Nicht einmal eine Kaba hat mit ihren Guns so ein vernichtendes Potential. Und die muss dafür starke Abstriche in der Tarnung machen. Shy
  9. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    Die Worcester bekommt einen Radarnerf auf vermutlich 9 km. Momentan hat sie noch 9,9 km und geht bei 9,5 km auf. Danke Das kommt etwas auf den DD und den Kreuzer an. Als T8er in die Spottingrange einer Wurster zu fahren ist alles andere als angenehm und endet meistens auch tödlich, wenn die Wurster nicht pennt. ob T VIII oder T X ist relativ egal, die Radarreichweite vom Gegner ist ja die selbe. Auch mit meiner Benson habe ich schon Worcester mit d en 9,2 km Torpedos versenkt, um direkt danach von ener Radarmino versenkt zu werden. Radarkreuzern näher man sich nur auf deren maximale Radarrange. drunter ist es ein Risiko wenn man nicht weis ob deren Radar nicht auf cd ist. Aber auch wenn es auf cd sollte ma im Hintekopf haben wann in etwa man wieder weg sein sollte. Amen. Ihre Stärke können diese Schiffe eben hauptsächlich ausspielen, wenn man mit einer guten Divi unterwegs ist oder CW spielt. Sie funktionieren auch solo. Egal wie oft man das eigene Team verteufeln will, es gibt genauso oft Mitspieler die intelligent mitspielen. So auch eben als ich Solo meine Yue Yang gegen eine Harugumo gefahren bin. ICh spotte ihn, er nebelt sich, ich ziehe Radar, 2 Kreuzer zerlegen die Harugumo. Im direkten Zweikampf hätte er mich versenkt, aber da halfen mir 2 Kreuzer die mitgedacht haben. Zu dritt haben wir so noch eine Mino aus ihrem Nebel gepellt und eine GEaring versenkt. Damit hatten wir 2 Caps völlig unter Kontrolle und Dominanz über 2/3 der Karte, da der Gegner alle DDs verloren hatte, wir aber noch mit 3 von 4 DDs im Spiel waren. Und das ohne Divi oder Absprachen im Chat. Es klappt nicht oft, aber es geht. Shy
  10. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    Kurz überlegen. Britischen Kreuzer können Radar nutzen und dafür Nebel opfern. Die sind aber nicht neu. Missouri, auch schon älter. Rus Kreuzer. Ebenfalls alt. Amerikanische Kreuzer. Gaaanz alter Hut. bleiben als einzige "neue" Schiffe die CLs der Amerikaner. Für ihr Radar und ihre Fähigkeit im Bogen zu schießen habe sie dafür sehr leichte Panzerung. Deutsche Schiffe, nirgendwo Radar, Japanische, auch keins. Wollen wir alle Bäume durchgehen oder erkennst du worauf ich anspiele. Wenn du mich zitierst, dann bite mit dem Zusammenhang auf was das die Antwort war. Und diese Aussage bezog sich mit Absicht überspitzt auf das unterstrichene. Seit es Radar im Schiff gibt sind einige neue Schiffslinien ins Spiel gekommen. Davon habe Radar: Missouri und Black wie du schon erwähntest amerikanische CLs und die russischen CAL / Cas. Bei den Briten ist es optional, da sie dafür ihren Nebel opfern müssen. Sie können welchen haben, aber man braucht nicht davon auszugehen in einem Match. Alle anderen Linien haben kein Radar. Kein einziges Deutsches Schiff, kein brtiisches oder französisches Schlachtschiff. keine Japanische Gun DD, kein Rus DD, kein fransösischer Kreuzer und so weiter und so fort. Radar ist keine Neuerung die auff einmal in den letzten Wochen ins Spiel gebracht wurde. Und das mit erscheinen einer neuen Linie diese verstärkt von den Spielern genutzt wird ist auch nichts neues. Das sah man mit dem erscheinen der deutschen Schlachtschiffe, Britischen Kreuzer und so weiter. Die neue Linie diesmal ist halt eine die Radar hat. Und? Davon geht die Welt nicht unter, aber genau das wird ja von einigen so beschrieben, das man auf einmal nicht mehr DD spielen kann weil es auf einmal so unfassbar schwer sein soll. Und das ist es eben nicht. Habe ich in einem Gefecht selten so gesehen. In 90% aller Fälle verliert der DD zwar HP, aber kommt lebened weg. Als DD fährt man auch nicht auf 6 km an einen Radarkreuzer ran wenn man nicht Todessehnsucht hat. und um das zu können brauchst du jemanden der dir den Gegner spottet. Sollte also der DD auf deiner Seite der Meinung sein, er verkriecht sich lieber hinter einen Berg ist deine Position nichts wert, da du nichts siehst. Und eine Worcester, Mino und Tchapaev sind auf offenem Wasser sehr anfällig. Kleine Anmerkung nebenbei. Sobald man das Feuer eröffnet ist man auf die Entfernung sichtbar, welche die Main Gun Reichweite ist. Eine Worcester also auf 15 km zu spotten ist damit kein Problem. Auch wenn sie so steht das das eigene Team schlecht oder auch nicht auf sie wirken kann. Ich habe genug Worcester zerlegt, weil sie in dem Moment wo sie offen waren direkt ihr Radar zogen, auch wenn ich 12 km entfernt war und sie aufmachte weil sie am ballern waren. 30 sec später kam ich näher ran, und warf Torps auf ihre Position. Bleibt sie stehen gibt es Fisch zum Mittag, fährt sie weg riskiert kann oft genug ein Schiff zu unter Beschuss nehmen. Also bleibt der Worcester meist nur die Wahl, Feuer einstellen und abhauen. Damit hat man als DD zwar wieder das Problem das sie noch existiert, aber selbst dadurch hat man schon Schaden auf die eigene Flotte verhindert. Es bleibt die gute alte Grundregel: Um zu gewinnen muss der Gegner bei einem Schlagabtausch mehr verlieren als man selber. Und somit ist auch jeder Schaden den man auf die eigene Flotte verhindert etwas wert. P.s. die letzte Worcester die ich gestern auf ebem diese Weise gespottet habe wurde Onhit von einer NC zerlegt. Ab und an wissen BBs auch das es besser ist auf Kreuzer anzulegen statt auf angewinkelte BBs in 20+ Km Shy Shy
  11. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    Willkommen in meiner Welt. Ich fahre die sowohl die Chappi als auch die Yue Yang mit Radar sehr gern. Und es ist immer wieder prickelnd, wenn du den DD mit Radar aufmachst, und das gesammte Team nicht darauf reagiert. Ist ja nicht so das das Radar einen cd hätte und nur 20 sec läuft. Wirklich nutzen zur DD Jagd kann ich das Radar imemr erst nach fast der Hälfte vom Spiel, wenn ich dann solo DDs jage, weil ich mich aufs Team nie verlassen kann das da wer mit drauf anlegt. Shy P.s. Ich hab die Patchnotes gerade nicht zur Hand, welcher ist denn der Kreuzer der verändert wird?
  12. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    An sich ja eine gute Idee, aber wohin würde das führen. Das die DDs noch weniger spotten und cappen weil ja die Gefahr besteht auf 13-14 km gespottet zu werden, wenn auch nur für 10-15 sec. An sich finde ich die Idee ja nicht verkehrt, aber sie sollte lieber nicht kommen. Es gibt jetzt schon zu viele DDs die ihre Hauptaufgabe im dmg farmen sieht. Sollte eine höhere Radarreichweite kommen befürchte ich schlicht, das es noch weniger "Spotting" DDs geben wird und dafür etliche Harogumos und Kabas, die BBs am Rand der Karte farmen, statt für den Sieg zu cappen. Shy
  13. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    Ja, das war mein Fehler, ich hätte es schreiben müssen: Meine Aussagen beziehen sich darauf, wenn man alleine unterwegs ist. Ähhm *hust*. DDs fahre ich meist solo, Kreuzer in Division. DD klappt auch solo wunderbar. Und das ich inzwischen soviel DD fahre liegt nicht zuletzt an den Zahn Abdrücken in meiner Tischkante, welche durch hochqualifizierte DD Fahre auf meiner Seite fabriziert wurden. Also solche Spezialisten nach dem Motto: rein in den Cap nebeln, Breitseite drin stehen so das auch ja kein Torp verfehlen kann, hiner Inseln hocken und aus dem Nebel ballern und die Flotte ohne Aufklärung lassen. Kurz überlegen. Britischen Kreuzer können Radar nutzen und dafür Nebel opfern. Die sind aber nicht neu. Missouri, auch schon älter. Rus Kreuzer. Ebenfalls alt. Amerikanische Kreuzer. Gaaanz alter Hut. bleiben als einzige "neue" Schiffe die CLs der Amerikaner. Für ihr Radar und ihre Fähigkeit im Bogen zu schießen habe sie dafür sehr leichte Panzerung. Deutsche Schiffe, nirgendwo Radar, Japanische, auch keins. Wollen wir alle Bäume durchgehen oder erkennst du worauf ich anspiele. Gegenargument, du als DD kannst den Radarkeuzer auch einfach spotten. Nicht 2 km an der Insel vorbei fahren sondern aussen. Es gibt meines Wissens nur 3 Kreuzer welche eine höhere Radarreichweite haben als Sichtbarkeit. Minotaur, Worcester und Tschapaev. Alle anderen sieht man vorher ( habe die Daten der Neptun nicht zur Hand daher bin ich bei der nicht sicher). Sind Radarkreuzer im Spiel sollte man als DD auch entsprechend fahren und nicht überrascht sein das man aufgeht wenn man Mist baut. Shy
  14. Shyrene

    Etwas viel Radar im Spiel!

    Nein ist es nicht. Radar gab es schon vor dem neuen CL Baum, und Minos mit Radar fuhren auch schon vorher rum, daher ist die Worcester keine neue Unmögliche Mechanik für einen DD. Will man gewinnen bedeutet das für den DD spotten und nicht dmg farmen. 247 Schima Gefechte ( ca 70 seit der neue CL Baum da ist ) und 40 YY ( mit Radar ) bei 68% und 61% Winrate zeigen mir das Radar kein Problem ist wenn man entsprechend spielt. Shy P.s. 10 km Torpedos sind völlig ausreichend. Nur muss der DD Fahrer erst einmal begreifen, das Radar nicht permanent ist, und die meisten Radarkreuzer auch noch weiter sichtbar sind als ihr Radar wirken kann.
  15. Shyrene

    10. Season Ranked Battles mit 0.7.8

    Wenn nicht irgendwelche Patchnotes an mir vorbei gegangen sind dann hat die Shima keine 16er Torps. 7km, 12 km und 20 km. Unabhängig davon habe ich heute alle Matches in meiner Yue Yang gemacht. Sicher viel Radar ist nicht schön, aber machbar ist es trotzdem. Es ist ja nicht so das die Radarreichweiten eine unbekannte sind. DDs habe ich mehr als genug zu sehen bekommen. Meist waren 2 BB, 3 DD und 3 CA im Spiel. Also an sich recht ausgewogen. Und von Gearing über Z und Shima bis zu Kaba und Yue Yang war alles vertreten. Selbst eine Grosovoi hatte ich als DD Kollegen heute. Von den neuen DDs keine Spur, nur jede Menge Stalingrad sind unterwegs. Was die Stalingrad angeht hat WG es aber arg übertrieben. Allein schon von der Panzerung und den Geschützen müsste die eigentlich unter Schlachtschiff Klassifizierung laufen. Wenn die im Ranked irgendwo steht bekommt man die schlecht raus geschossen. Frontal kommen selbst die BBs da schlecht durch, kassieren aber ihrerseits von der Stalin derbe kellen. Das man als DD anders fährt wenn viel Radar im Spiel ist ist normal. Ohne zu spotten aber DD zu fahren ( rus DDs mal aussen vor ) sollte einen aber überdenken ob man die richtige Klasse spielt. Denn wie du es schon erwähnt hast mit der Shima. Ein DD ( kein rus ) der hinten bei der Flotte auf max Range torps wirft und nicht spottet ist in etwa so hilfreich wie ein Afkler der kurz vor der Versenkung aufwacht. Shy
×