Jump to content

Captn_Crap

Beta Tester
  • Content Сount

    114
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    9744
  • Clan

    [ENUF]

1 Follower

About Captn_Crap

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

334 profile views
  1. Captn_Crap

    Fragen für Live-Q&A

    Was sind die weiteren geplanten Änderungen abgesehen von den bereits im Public Test genannten Buffs der deutschen 150mm und 105mm des Friedrichs? Wie wäre es mit einer generellen Erhöhung der Basis-Sekundär-Reichweite aller Schiffe?
  2. Die Frage ist was WG dann mit den 38mm bezwecken will. Oder WG rechnet 150/3,84=39 --> 38mm Pen, aber mit IFHE 50mm Pen. Wenn ich mich richtig erinnere wäre das die Deckspanzerung bei einigen Schiffen. Vielleicht kann das mal einer aufm Public Test Server testen. Für den Friedrich bedeutet das mindestens 33mm Pen für die 105mm und 50mm Pen für die 150mm mit IFHE. Da kann man schon über ein IFHE-Sekundär-Build nachdenken.
  3. Abgesehen von dem Wechsel aller AP-Secondaries zu HE, gibt es im Public Test noch folgende Änderungen: Friedrichs 105mm werden also 26mm statt 17mm durschlagen. Die 150mm schaffen dann 38mm statt 37mm. Ich habe die verschiedenen Panzerungen nicht im Kopf, aber ergibt sich dadurch ein besonderer Vorteil? Eventuell mit IFHE?
  4. Captn_Crap

    What is ?

    I'm pretty sure he is not german^^
  5. Captn_Crap

    T8 Leichter Kreuzer "Edinburgh"

    Endlich Vernichter auf der Edinburgh geschafft: Nachdem ich es im Mai leider knapp verfehlt habe: Jetzt kann ich wieder etwas auf meiner Liste abhaken.
  6. Captn_Crap

    Holiday Lottery 2018 - Try your luck !

    I want to join the lottery.
  7. Captn_Crap

    RNL PREMIUM CRUISERS = 0

    I made a suggestion in the german forum for a T8 CL: Give it Neptune reload and it's good to go.
  8. Captn_Crap

    Yahagi

    Schlechtere Torpedos, mehr RoF und bessere Sichtbarkeit (10km stock) würde mir besser gefallen. Oder mit Nebel auf T6.
  9. Ich bin jetzt weder von Nebel noch von Heal ausgegangen. Aber mal schaun, was sich WG ausdenkt.
  10. Captn_Crap

    General Game play

    Also don't cover your CV with a Neptune. That's just silly.
  11. Captn_Crap

    General Game play

    I can only advise you to stick to lower tiers for now and read up some guides especially for the spotting mechanic (BBs can't get much use out of smoke. Better use it for yourself or other cruisers).
  12. Außer man gibt dem CA Nebel ist Inspekteur nicht notwendig. Während ich bei den Cls ohne Inspekteur nicht auskomme. Aber im Idealfall würden wir natürlich einen CA und Cl bekommen.
  13. Ja, gefällt mir auch sehr gut, auch wenn mir jetzt direkt kein großer Unterscheid zwischen den beiden Klassen auffällt.
  14. Dann würde ein Schiff der Crown-Colony-Class (Fiji) besser passen. Da wir aber schon einen T7 Premium haben, habe ich jetzt etwas für T8 gesucht. Ja das Problem mit der AA hab ich nicht bedacht. Die Edinburgh liegt schon bei 6,4 km Sichtbarkeit. Das wäre bei der Swiftsure dann noch weniger. Man könnte der Swiftsure bessere RoF geben, aber die Hauptgeschütze nicht der AA zurechnen. Also ein Mix zwischen Neptune und Edinburgh. Der AA-Cruiser Zweig gefällt mir aber auch ganz gut. Aber bis der kommen sollte, können wir wohl noch ein paar Jahre warten :( Bei einem CA Premium hätten wir halt wieder das Problem, dass er schlecht als Trainer für die Cl-Linie dient. Was mir gerade noch eingefallen ist, dass Swiftsure erst später beim Schießen im Nebel aufgehen sollte als Edinburgh (5,5 km). Ich habe leider gerade nicht im Kopf, wann Fiji aufgeht. Aber Swiftsure sollte ähnlich sein.
  15. Moin Leute, da wir jetzt schon eine Weile keinen britischen Premium Kreuzer mehr haben und generell noch nie einen passenden Trainer zu den brit. Cls hatten, kommt hier mein Vorschlag zur HMS Swiftsure (1944). Der letzte während des zweiten Weltkrieges gebaute britische Kreuzer: Bewaffnung: 3 x triple BL 6 inch Mk XXIII naval guns (3 x 3 152 mm) 5 x dual QF 4 inch Mark XVI guns (5 x 2 102 mm) 4 x quad 2 pdr (40 mm) guns 6 x single 40 mm AA cannons 2 x triple 21 inch (533 mm) torpedo tubes Anscheinend verfügte sie über ein besonderes Radar-gesteuertes Feuerleitsystem, das sie zum effektivsten Flakkreuzer der britischen Flotte macht. Leider konnte ich nichts finden, inwieweit sich die 152 mm von denen der Edinburgh unterscheiden. Evtl. könnte man ihnen die gleichen Werte wie die der Neptune geben (RoF/Rotation/AA), um die kleinere Anzahl an Geschützen gegenüber der Edinburgh auszugleichen. Vor- und Nachteile gegenüber der Edinburgh: - weniger Rohre und damit weniger Alphaschaden und evtl. DPM - weniger Strukturpunkte (Verdrängung: 8.800 t zu 10.500 t) - langsamer (31,5 kn zu 32,5 kn) + kleiner (169 m zu 187 m) und damit bessere Sichtbarkeit (auch beim Feuern im Nebel) und Manövrierfähigkeit + scheinbar bessere AA Verbrauchsgüter sollten identisch sein. Man könnte ihr jedoch noch das AA-Verbrauchsgut hinzugeben. Auf HE würde ich verzichten, um sie als Trainer zu erhalten. Durch das automatische Feuerleitssystem würde ich mich über genauere Sekundärgeschütze mit erhöhter Reichweite freuen (Die Sekundäre kann voll geskillt erstaunlich effektiv sein auf der Edinburgh). Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen?
×