Jump to content

Meltion

Alpha Tester
  • Content Сount

    5,331
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

  • Clan

    [APG]

About Meltion

  • Rank
    Vice Admiral
  • Insignia
    [APG]

Recent Profile Visitors

1,322 profile views
  1. Dann haben wir aber gerade Bug und Heck die größten Löcher in der Konstruktion, und eine hohe Breite notwendig, die den Rumpf bremst. Ist mit ein Grund weshalb ich allgemein eher auf 4x2er-Aufstellung stehe
  2. Da bin ich mir nicht so sicher. Immerhin haben die unseren dicken die-Möwen-werden-zu-Fuß-gehen mit eigener Kraft nach Hause geschickt. Und selbst wenn wir den Seelöwen zum springen bekommen hätten, gehe ich von aus das wir dort wieder rausgeflogen wären mangels Nachschub. Unsere Versorgungslage war alles andere als Optimal...
  3. Hätten die vorher nachfragen sollen, wie es mit der Versorgung beim Gegner denn so steht? Mal abgesehen davon, wenn die deutschen Kräfte genug Treibstoff (und Munition, das aber zweitrangig) gehabt hätten, wäre es gar nicht zur Schlacht gekommen, weil sie abgehauen wären. Ähh eine strategischen Umgruppierung im rückwärtigen Raum gemacht hätten...
  4. Also ich würde da in die Richtung B mit umrüstoption auf C gehen wollen. Wobei da ein Fehler ist, bei B sind es 26 Rohre als Zwillinge in 14 Türmen, entweder sind es dann 28 Rohre oder nur 13 Türme. Wie eben in Entwurf C. Wo willst Du den 13. Zwilling parken? Achtern oder front? Denke er soll Mittig? Ansonsten, bekommen wir die Deckspanzerung noch ein wenig stärker? Wen wir auf 32kn gehen, und evtl ein 12,8er pro Seite streichen? Denke 10 Rohre pro Breitseite bringen einiges an Metall in die Luft. Und wenn wir die Decks in Kombination nur 100 haben scheint mir etwas dünne... Weil da steht ja multiple Decks. Oder soll das alles in ein Deck, und der Rest ungepanzert?
  5. Meltion

    Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    Also 7 wären wirklich übertrieben. Gut, wir gehen von einem Refit aus, aber trotzdem, an den Türmen wird da meist nicht viel gedreht...
  6. Meltion

    Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    Geschwindigkeit sehe ich so ok, Original mit Kohle/Öl waren 28kn, WG bringt ein Refit, ergo sicher reine Ölfeuerung, da sollte der eine kn bei rausspringen. Wobei ich auch mit den 28 leben könnte auf dem Tier. Und Turmdrehrate komme ich mal mit dem bösen RL-Vergleich: Derfflingers 3 Grad/Sek., Bismarck hatte 5 Grad/sek, Scharnhorst 7. Ingame haben wir Bismarck mit 5 und Scharnhorst mit 7,2. Also können die Mackensens schon bequem bei dem Wert Bismarck oder darunter liegen. Bayern hat übrigens 3,53 ingame. Edit: Ich habe nochmal geschaut, Mackensen hatte die selben Türme wie Bayern, (Drh LC/1914) nur eben kleiners Kaliber drinnen. Ergo wäre gleiche Drehrate logisch
  7. Meltion

    Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    Klingt für mich so gut, was fehlt ist die Panzerung, die ja auch unter der Bayern liegt. Ich würde die erstmal historisch sehen wollen. Wenn die Balance so nicht passt, dann an folgenden Schwächen denken und selbige verstärken: Flak und Torpedoschutz. Was diesen betrifft müssen wir ja davon ausgehen das im Rahmen des WG-Fantasy-Refits die Torpedoräume unter Wasser wegfallen, aber eine Konstruktionsschwachstelle bleiben die sicher danach auch. Wir hätten dann entsprechende Verwundbarkeit gegen Bomber/Steilfeuer/Torpedos. Das sollte IMHO reichen.
  8. Also von der 45er-Idee bin ich auch nicht begeistert, weil ich eben nicht wirklich einen Gefechtsvorteil sehe gegenüber den 42ern, der das Mehrgewicht in meinen Augen rechtfertigen würde. Was ich jetzt nicht im Blick habe, wann die Idee aufgetaucht ist die 40,6er auf die 42 aufzubohren. Wenn Du mit den 8 42ern bedenken hast was die Reaktionen auf der anderen Seite betrifft, dann können wir ja erstmal mit 40,6 bauen/planen. Die Munitionszufuhren/Lager können ja mit entsprechendem Spiel gebaut werden,so dass wir theoretisch bei ersten notwendigen Austausch der Rohre wegen ausgeschossen dann die 42er nehmen als Ersatzteile? Sprinter sehe ich wie im ersten Post von mir nicht unbedingt als notwendig, 32kn ist IMHO schon ein top Wert, vor allem wenn wir diese mit Diesel erreichen und nicht mit Dampf wie die Konkurrenz. Für mich soll das Eskalations-BB sich wirklich primär mit der Konkurrenz in Nordsee/Atlantik anlegen können mit Aussicht auf Erfolg. Also brauchen wir Standfestigkeit und akzeptablen Punch. Von daher wäre meine Idee: Geschwindigkeit um die 32kn festlegen, Hauptbewaffnung auf 8x40,6 mit Option aufbohren (macht ja keinen Gewichtsunterschied), Sekundäre je nach Länge 8-10 12,8DP-Zwillinge, und alles was uns an Tonnage bleibt bis wir zu viel an Speed verlieren in die Panzerung stecken. Denn auch wenn Frankreich primärgegner ist, ich würde die Gefahr einer britischen Einmischung gerne so gut es eben geht abdecken wollen mit dem Panzerschema. da sollten ja die 16" sicher mit abgehandelt werden können, und wenn wir ein paar cm Panzerung in Reserve haben in Richtung 16,5, die wir ja dann selber haben, oder sogar 17", bin ich zufrieden. (Ja, ist klar, keine geringen Ansprüche, aber ich habe Vertrauen in den Planungsstab hier)
  9. Ah, ok, ja, wenn es die selben sind hatte ich die schon von daher, dann ist es kein Wunder das ich davon nix bemerkt habe.
  10. Besser spät informiert als..... Auch hier nochmal Danke schön! Wobei ich die Aufnäher gar nicht mitbekommen habe vor lauter Tarnungen...
  11. Ich denke schon, das wir ein "echtes" BB noch brauchen. Wir müssen in der Lage sein auch schweres Geleit und gegnerische Kampfgruppen nieder zu kämpfen. Dafür gibt es nach damaligem Stand zwei Optionen: Selber was schweres, aka Eskalations-BB, ins Feld führen, oder Angriffsstaffeln im Bereich von mehreren hundert Fliegern. Prince of Wales wurde von 88 Flieger angegriffen und hatte eh schwache Flak, die dann noch ausgefallen ist. Pearl waren 441, Yamato auch über 400. Wir bräuchten also ebenfalls mindestens 7, besser 10 Träger für solche Aktionen im Atlantik, auf Grund der Festlandstützpunkte aber nur dort. Und die müssten sich alle an dem einen bösen Träger namens britische Inseln vorbei mogeln. Richtig schwere Trägergruppen a la Pazifik machen für uns keinen, aber auch gar keinen Sinn imho.
  12. Hier ist der link zum Original, wer es lesen kann: https://www.vg.no/nyheter/innenriks/i/m6lRWO/0238-helge-ingstad-melder-at-de-er-paa-vei-0359-sjoetrafikksentralen-vet-ikke-hvem-som-kommer Wirft kein gutes Licht auf die Fregatte...
  13. Meltion

    Test der neuen Flugzeugträger - Feedback Thread

    Hier auch nochmal das selbe wie beim EURL-Guy: So, nach mal ordentlich Testen heute: Flugzeuge fühlen sich jetzt mehr wie Flugzeuge an, aber reagieren schon teilweise wieder zu extrem. Da hätte ich gerne ein Mittelding zwischen Test I und jetzt. Flak ist reichlich stark geworden. Neuer Bomberdrop Top, bitte so lassen. Torpedos/Raketen auch ok. Was mich stört in der Meta: Es ist Mode geworden den gegnerischen Träger anzufliegen und dann direkt dort eine Jägerstaffel zu parken, die alles angreift was startet. Das finde ich so etwas dumm, da sollte es eine Art Sperrzone geben. 3 CV sind, gerade wenn sie sich absprechen oder gegen Ende des Spiels, doch etwas heftig. Was mich stört an kleinen Bugs: SFX-Fehler, man bekommt so öfter Angriffe auf den eigenen Träger nicht/zu spät mit. Schiffe "springen" gerne, also wohl Server/Client Fehler, was aber nur den TST betrifft. Ab und an hängt man beim Spielstart im Träger fest, also im Rumpf drinnen, schaut gruselig aus. Balance an sich ist noch einiges zu tun. Betrifft jetzt alles TVIII, allerdings mittlerweile Vollausbau, keine Stock Schiffe/Flieger mehr
  14. So, nach mal ordentlich Testen heute: Flugzeuge fühlen sich jetzt mehr wie Flugzeuge an, aber reagieren schon teilweise wieder zu extrem. Da hätte ich gerne ein Mittelding zwischen Test I und jetzt. Flak ist reichlich stark geworden. Neuer Bomberdrop Top, bitte so lassen. Torpedos/Raketen auch ok. Was mich stört in der Meta: Es ist Mode geworden den gegnerischen Träger anzufliegen und dann direkt dort eine Jägerstaffel zu parken, die alles angreift was startet. Das finde ich so etwas dumm, da sollte es eine Art Sperrzone geben. 3 CV sind, gerade wenn sie sich absprechen oder gegen Ende des Spiels, doch etwas heftig. Was mich stört an kleinen Bugs: SFX-Fehler, man bekommt so öfter Angriffe auf den eigenen Träger nicht/zu spät mit. Schiffe "springen" gerne, also wohl Server/Client Fehler, was aber nur den TST betrifft. Ab und an hängt man beim Spielstart im Träger fest, also im Rumpf drinnen, schaut gruselig aus. Balance an sich ist noch einiges zu tun. Betrifft jetzt alles TVIII, allerdings mittlerweile Vollausbau, keine Stock Schiffe/Flieger mehr
  15. Eskalations-BB hätte ich gerne mit den 42ern als Hauptwaffe, gerne wieder 4 Zwillinge, dann sparen wir Breite, und 12,8er DP. Größe wie erwähnt Kanalfähig, Geschwindigkeit reicht mir eigentlich 32 Spitze, wenn wir auf 34 wollen brauchen wir IMHO zu viel an Mehr-PS zu Lasten der Standfestigkeit. Wichtiger wären die 12k SM bei 18kn für die Kampfgruppe und eben ordentlich Panzerung
×