Jump to content

ApocalypseMeeow

Beta Tester
  • Content Сount

    140
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    7693
  • Clan

    [PHL]

About ApocalypseMeeow

Recent Profile Visitors

324 profile views
  1. ApocalypseMeeow

    Ruhm und Ehre der sowjetischen Marine

    1. Wahrscheinlich lässt Du aber auch nichts auf die braven deutschen Soldaten kommen, die alliierte Schiffe versenkt haben - inklusive Zivilisten? So bitter es auch war, so lange ein Schiff nicht als Lazarettschiff * markiert war, war es ein legitimes Angriffsziel. Das galt für jede Nation im Krieg. Deutsche, USA, Sowjetunion, Italiener, Briten, usw. Nicht ohne Grund konnten die Westalliierten Dönitz keinen Strick aus der U-Bootkriegsführung drehen (im wortwörtlichen Sinn), weil amerikanische Admiräle ausgesagt haben, dass sie genauso im Pazifik operiert haben. * Und ja, jede Seite hat auch Lazarettschiffe versenkt. Meist aus Versehen... 2. Was erwartet man bei einem Phantasiebaum? Hätten sie im Video gegen Japaner gekämpft, wäre Tsushima ins Spiel gebracht worden. Genauso könnte man mit dem Gefecht im Moon-Sund argumentieren (Seegefechtt RU vs. DE --> dt. Sieg) Eine türkische oder schwedische Flotte gibt es nicht im Spiel; wo soll der Gegner denn herkommen? Zum Video: Nicht mein Stil und sehr [edited] aufgetragen. Das Video zur Einführung der französischen Schlachter war da um Klassen besser. EDIT: ach ja, d-i-c-k wird ja auto-editiert.
  2. ApocalypseMeeow

    Ruhm und Ehre der sowjetischen Marine

    Im ersten Moment dachte ich, das wäre Sarkasmus. Aber Du scheinst es wirklich ernst zu meinen oder zumindest so verkaufen zu wollen. BTW, wie ist das Wetter in der Troll-Fabrik in St. Petersburg?
  3. ApocalypseMeeow

    In one battle, destroy three ships

    Apparently not for the Exeter-Mission 4/3...
  4. ApocalypseMeeow

    HMS Exeter - März Marathon

    Halleluja! Lief aber gut im Coop. Vier Spiele: Fiji - 9, Belfast - 9, Edinburgh - 0, Leander - 2. Die Beschränkung der Schiffe fande ich etwas zu hart. Hätte man ruhig bis T10 zulassen können. Und zumindest einen englischen Strang hätte man analog zur 1. Woche in einen zweiten "ABDA"-Strang transformieren können. Hätte die Auswahl etwas verbreitert. Alternativ einen deutschen Strang als Gegner zur Exeter (wie die Japaner in der 2. Woche). Vom Mission-Design fande ich die PEF-Kampagne gelungener (abgesehen von der letzten Woche).
  5. ApocalypseMeeow

    HMS Exeter - März Marathon

    So, noch 20 Zitas und dann ist es geschafft... ging bis jetzt doch überraschend gut. Toi toi toi. Wenn nur heute nicht die Container aus dem Premiumshop entfernt worden wären...
  6. ApocalypseMeeow

    Wo kann man jetzt noch Kronen erspielen?

    Ich finde schon, v.a. wenn du Carrier spielen willst und noch Silber für Neuerwerbungen brauchst. Du bekommst einen 10er Kapitän (ca. 1500-2000 Gold wert), du sparst rd. 10 mio Silber, es gibt eine Woche Premium und die Kohle plus Signale. Wenn man insbesondere das Gold dazu auch noch hat (z.B. Carrier Refund etc.), halte ich es für eine guten deal. Wenn man kein Interesse an Carriern hat, das Silber aus den Ohren quillt und man keine Briten-Captain benötigt, dann wohl eher nicht.
  7. ApocalypseMeeow

    HMS Exeter - März Marathon

    3 Kills in einem Gefecht.
  8. ApocalypseMeeow

    Armada: HMS Exeter

    Mag sein, aber wir reden hier von zwei aufeinanderfolgenden Klassen derselben Nation, bei denen sich die Konstruktionstechniken nicht grundlegend geändert haben. Und da die Einsatzverdrängung von Myoko auf Takao auch um beinahe 20% zugelegt hat, ist das ein starkes Anzeichen, dass die Konstruktionsverdrängung nicht weniger war. Mogami-Klassse wurde in der Tat mehr geschweisst, aber auch hier musste die angestrebte Konstruktionsverdrängung von 8500 auf 9500 angepasst werden. Zur Frage der Quellen: Ich hoffe, Du fragst aus Interesse und nicht, um die Sekundärliteratur zu verteidigen. Für den ersteren Fall: Ein Buch das auf meiner Liste steht (habe bisher nur die "Leseprobe" genossen) wäre The Imperial Japanese Navy in the Pacific War (General Military) Werde ich mir in den nächsten Tagen zulegen. Whitley finde ich grundsätzlich sehr gut (siehe in vorherigen Post) und ggf. noch "Kreuzer" von Anthony Preston, beide Autoren leider RIP. Ansonsten sind wir schon weit OR, ich wollte aber noch kurz die Quellen loswerden. liebe Grüße, Meeow!
  9. ApocalypseMeeow

    Armada: HMS Exeter

    New Orleans ist US, und die Kollegen haben sich bemüht an die Verträge zu halten. Wiki ist nicht alles. Es werden leider immer die "offiziellen" Phantasiezahlen bemüht; ist das halt sehr bedauerlich. Da bspw. die Takao als Nachfolgerklasse der Myoko größer, schwerer bewaffnet und gepanzert war, ist es vermessen anzunehmen, dass sie leichter als Myoko sein sollte. Die 20.000 To sind halt ein Schmarrn, richtig. Selbst die Einsatzverdrängung lag bei den Washington-Kreuzern (UK, US) "nur" bei rd. 12-13.000 To (Japaner Takao bei rd. 15.000, sic!), die Baltimore (kein Vertragskreuzer) erreichte 17.000 To Einsatzverdrängung und die DesMoines kam auf 17.000 Konstruktions- und 21.000 Einsatzverdrängung. [Quelle: M. Whitley, Kreuzer im 2. WK)
  10. ApocalypseMeeow

    Fly, Strike, Win - Britische CV's Zeitaufwand Berechnung

    Ist nicht ganz richtig. wenn man Edinburgh nicht hat, gibt es einen Vollausbau. Hat man das Schiff bereits im Hafen, gibt es nur die Credits (für da Basisschiff), aber leider nicht die Module. Ist aber nichts Neues, war schon im Weihnachtskonvoi/PEF-Event genauso, wo man die die T6 erspielen konnte.
  11. ApocalypseMeeow

    Armada: HMS Exeter

    Nana, v.a. die Italiener und Japaner haben gelogen, das sich die Balken bogen. Zara-Klasse, Myoko-, Takao-Klasse - alle haben gut 20% draufgesattelt. wohlgemerkt, bei der Konstruktionswasserverdrängung, nicht der Einsatzverdrängung. Mogami wurde mit 8500 angegeben, hatte aber auch eher 12.000 Tonnen. Die einzigen, die sich wirklich bemühten, waren die Amerikaner und v.a. Briten. @Richtank: Ich glaube, die einzigen richtigen Wörter in Deiner "Anklageschrift" waren die Wörter "Die", "und" und "sie". Seit wann hatten Nationen einen HP-Pool. Man lernt nie aus...
  12. ApocalypseMeeow

    Noch eine Woche Zeit zum Verkauf der CV

    Habe Shokaku verkauft und werde Lexington noch verkaufen. Aber nur um die 2 x 5.000 Gold für die potthässliche Halloween Tarnung einzustreichen. Mit den FXP und dem Silber werde ich (vielleicht) bei einer kommenden Rabattaktion die T8 wieder zurückkaufen. Bleibt netto immer noch etwas über. Bei Enterprise bin ich noch nicht schlüssig. Vielleicht jetzt Rückgabe und später mal rabattiert kaufen. Hätte ich Saipan oder Kaga, würde ich sie behalten. So stellt sich das Problem nicht ...
  13. The bias is strong in this post... While this battle was IMHO one of the finest hours in the history of the RN in WWII and a prime example of DD's fending off superior forces, your one sentence miss two important points 1. Hipper sunk HMS Achates (A-class DD) [and Z16 was also destroyed by HMS Sheffield] 2. The german cruisers retreated after two cruisers entered battle and damaged Hipper - following the standing rulea of engagement for heavy KM units.
  14. '42, nicht '43. Ich rede von Unternehmen Regenbogen, nicht der Versenkung der Scharnhorst. Und schlechtes Wetter spricht gegen Zerstörer, siehe Biskaya im Dezember '43.
  15. Ein Artikel, so überflüssig wie ein Kropf. Und dann sind die gewählten Beispiele auch noch Nachtgefechte, die Domäne des Torpedoboots/Zerstörers. Hätte man besser Beispiele vom Kampf Zerstörer gegen "Schwere Einheiten" bringen sollen - Barentsee Silvester '42 wäre DER Klassiker.
×