Jump to content

weicee

Players
  • Content Сount

    30
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    880

About weicee

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia
  1. weicee

    Scharnhorst - Preview

    In diesem Riesenpaket, ja . Aber wie gesagt, ich habe mein Budget, das überschreite ich nicht. Sonst muss ich den Rest des Monats hungern.^^
  2. weicee

    Scharnhorst - Preview

    Mal eine Frage an die stolzen Scharnhorst-Besitzer: Eignet sich das Schiff auch zum Credits-Drucken? Mir ist bewusst, dass die Scharnhorst kein Tier-8 Premium ist, und für solche war ich (als Student) schlicht zu geizig -- zumindest bisher. Weil meine wenigen Premium-Fahrzeuge von WG selten über Tier 5 hinausgingen, weiß ich einfach nicht, was ich bei einem 7er zu erwarten habe. Und obwohl ich mir die Scharnhorst aus historischen und spielmechanischen Gründen sehr gerne zulegen würde, ist letztlich die Credit-Ausbeute der Faktor, der mich zu Kauf bewegen wird oder eben auch nicht. Die Alternative zur Scharnhorst(ultimativ) wäre dann die Tirpitz, zumal sie gerade heruntergesetzt ist. Und von der so ersparten Kohle könnte ich mir dann benötigtes Gold besorgen, ohne den Flaggen-Beifang im Scharnhorst Paket. Die Nachteile daran wären, dass bei mir a) die Motivation für die Tirpitz nicht soo groß ist (steinigt micht!), und sie b) wahrscheinlich noch eine Weile im Hafen stehen würde. Weil ich eine recht lange Pause von WoWs gemacht habe, bin ich einfach noch nicht auf der Tierstufe angelangt, in der die Tirpitz oft landen würde und würde lieber erst noch ein bisserl High-Tier Erfahrung sammeln. Beide Schiffe gehen auf jeden Fall nicht, zumindest nicht im Moment. Da sagt der Geldbeutel nein zu mir ;). Vielen Dank für eure Hilfe!
  3. Wundert mich recht wenig, dass der Teambeschuss durch Bots vorkommt. WG hat doch vor gar nicht langer Zeit geschrieben, dass die Bots in Coop-Gefechten bei Torpedobeschuss die Positionen der anderen freundlichen Schiffe nicht berücksichtigen. Sollte dein Team also mit Bots aufgefüllt werden, werden diese natürlich wenig Unterscheidung zwischen freundlichen Bots und freundlichen menschlichen Spielern machen --- beide werden erfolgreich ignoriert.
  4. weicee

    Angeblicher Leak des kompletten deutschen Trees

    Obwohl ich Derfflinger, Mackensen und E.Yorck doch lieber auf 5,6,7 sehen würde. Ich sehe ja ein, dass die Bewaffnung der jeweiligen Schiffe für das jeweilige Tier recht klein aussehen würde. Wenn man aber daran denkt, dass die Geschütze, die die E.Yorck Klasse bekommen sollte, auch eine Feuerrate von 2,5 Schuss/Minute hatte, so kann man das schon balancen. Und die Mackensen, die ja doch einen deutlich dickeren Gürtel als die Kongo bei fast gleicher Geschwindigkeit hatte, könnte letztendlich auch auf Tier 6 setzen. Wären hingegen Bayern und Ersatz Yorck auf einem Tier, so wäre der Schlachtkreuzer dem eigentlichen Schlachtschiff ja schon fast überlegen...
  5. weicee

    Angeblicher Leak des kompletten deutschen Trees

    Und ich sage, wir geben ihr den historischen 17-Sekunden Feuerrhythmus und 25 Sekunden Turmdrehzeit für 180 Grad (navweapons) . Damit wäre sie nicht nur ein Graus für Kreuzer, sondern auch für Zerstörer, auch durch die 30 Knoten(+) Geschwindigkeit. Und so schlecht kann WG die Brandwahrscheinlichkeit für die HE-Granaten gar nicht machen, als dass man Schlachtschiffe nicht böse ärgern könnte, Dann noch Torpedos und 350 mm Gürtelpanzerung für den Nahkampf, in dem wahrscheinlich selbst die AP-Granaten gegen schlecht angewinkelte BBs nicht völlig wirkungslos wären. Der Fairness halber bräuchte sie noch einen AA-Buff, vielleicht auch die Flakfähigkeit (Schlacht"kreuzer") --- dadurch würden die Träger sie genauso hassen wie alle anderen Klassen auch.^^ Und fürs Balancing bekommt sie dann eine schlechte Deckpanzerung Spaß beiseite: Das Lustige an der Scharnhorst ist ja, dass man sie als Schlachtkreuzer von Tier VII bis sogar Tier X überall hinstecken könnte, je nachdem wie sehr man sich an die Realität hält. Aber obwohl sich WG bis jetzt bei Turmdrehgeschwindigkeit und Feuerrate recht genau an die Realität gehalten hat, würde es mich bei der Scharnhorst dann doch wundern --- obwohl es mich auch ein bissl freuen würde... Das Problem der Schlachtkreuzer ist ja eigendlich, dass sie durch die meist höhere Feuerrate tödlich für Kreuzer und schlagbar durch, aber immerhin wehrhaft gegen BBs sind. Dadurch würden Kreuzer vor allem im Hightier noch mehr an Bedeutung verlieren, abgesehen vom AA-Schutz. Die Schlachtschiffe hingegen würden noch mehr an Bedeutung gewinnen... Um hier beim Balancing fair bleiben zu können, bräuchten Kreuzer und vor allem Zerstörer einen Buff. Zerstörer, um eben die schwerfälligeren BC's und BB's wie im Lowtier countern zu können. (Torpedoaufdeckbarkeit etc...) Kreuzer müssten dann gegen die deutlich stärkeren Zerstörer noch besser vorgehen können --- was dann die eigene Bedeutung wieder erhöhen würde. Möglichkeiten wären, allen Kreuzern ab einem bestimmten Tier Flak + Sonar zu geben und die Manövrierfähigkeit etwas zu verbessern. Letzter Punkt würde vielleicht auch den aufmerksameren Kreuzerfahrerb helfen, Zitadellentreffer zu vermeiden. Weil ich aber noch weit vom Hightier entfernt bin, müssen die erfahrenern Spieler besser beurteilen können, inwiefern gerade die schnell feuerenden Schlachtkreuzer (Scharnhorst, Krondsthadt, Stalingrad) das Balancing verändern würden...
  6. weicee

    Torpedos machen keinen Schaden

    Nicht nur bei DDs kann das auftreten. In der Omaha habe ich mal einen Torpedo gefressen, der knapp 200 Schaden + Wassereinbruch verursacht hat, allerdings waren Torpedo und Schiffsrumpf dabei fast parallel. Habe damals einen Thread mit Screenshots ins Forum gestellt, der dann ohne Lösung recht schnell untergegangen ist. Sollte es trotzdem jemanden interessieren, ist hier der Link: http://forum.worldofwarships.eu/index.php?/topic/30912-frage-zu-moeglichem-torpedo-bug/
  7. Obwohl ich das Gefühl habe, mit meiner eigenen Behauptung zurückrudern zu müssen. Nachdem ich mir ein Video von der Königsberg angesehen habe, muss ich sagen, dass man von der höheren Geschossgeschwindigkeit eigentlich nichts mehr sieht... Die haben da einen recht hohen Bogen eingebaut... Schade. Hätte gedacht, wir würden hier eine flache Flugbahn erhalten...
  8. @THD Danke für das Video, habe ich noch nicht gesehen. Ich bin ein bisschen froh darüber, wie weit man die hinteren Türme der Nürnberg drehen kann. Habe schon befürchtet, dass man diese nur in Rückzugsgefechten gebrauchen kann. Gut, dass ich mich geirrt habe. Sieht sehr brauchbar aus, der 6er. @Lordex Zumindest die erstellte von Darth_Glorius sagt doch etwas VÖLLIG anderes aus. Sicher, miserable Fluggeschwindigkeit bei Kolberg und Dresden. Karlsruhe ist nur knapp unter dem Durchschnitt der anderen Kreuzer auf dem Tier. Aber die Geschosse aller anderen Schiffe haben eine tolle Fluggeschwindigkeit im Vergleich zu anderen Kreuzern. Zugegeben, ich habe noch nicht viele Videos gesehen, daher kann ich mich irren. Aber die Zahlen sagen doch bis jetzt etwas ganz anderes als Cleveland-Niveau.
  9. weicee

    Explodiere einfach! Hacker oder Fehler?

    Du solltest dir außerdem überlegen, die Replayfunktion zu aktivieren. Du kannst selbst noch einmal genau durchsehen, was passiert ist (zum Beispiel prüfen, ob du eine Detonation-Auszeichnung bekommen hast). Und sollten trotzdem Ungereimtheiten auftreten, hast du mittels Screenshots oder dem ganzen Replay die besten Hilfsmittel, um den Gefechtsverlauf durch Dritte überprüfen zu lassen. Sogar bessere als selbstgezeichnete Bilder ; ).
  10. weicee

    MITTLERE ERFAHRUNG JE GEFECHT was da los?!

    Bekommt den der Beschossene auch tatsächlich alle Silberlinge? Würde mich nicht wundern, wenn die Strafe höher als der zu zahlende Schadensersatz ist.
  11. Nope, ist die Karlsruhe der Königsberg-Klasse von 1915. Sonst hätte die auch 10.5 cm Bewaffnung.... auf Tier 4....gruselig. Abgesehen davon: Eigentlich hatte doch die Karlsruhe doch nur 2 Überwassertorpedowerfer, die Unterwasserwerfer fallen ja raus. Zumindest wenn sie die gleiche Bewaffnung wie das Typschiff gehabt hätte. Wurde die Karlsruhe anders bewaffnet? Oder gibt es hier ein bisschen Phantasiebewaffnung?
  12. Die haben bei den Torpedoreichweiten die tatsächlichen Reichweiten der jeweiligen Modelle genommen. Genau wie bei den dt. Kreuzern fällt aber oftmals auf, dass oft die kürzeste Reichweite (-> schnellste Geschwindigkeit) verwendet wird. In diesem Fall werden hier die Torpedomodelle mit "mod 1" gekennzeichnet. Erst bei der Tashkent gibt es dann eine Erweiterung mit "mod 2", die die Reichweite auf 8 km erhöht. Ich hätte mir gewünscht, dass es solche Erweiterungen auch für andere Midtier-Zerstörer gibt. Vor allem, weil der Geschwindigkeitsabzug recht hoch ist. Zumindest auf dem Papier sind die Schiffe nicht gerade op. Man kann aber gewisse Rückschlüsse auf deutsche Kreuzer und Zerstörer ziehen. Der G7a T1 war eigentlich der einzige von Oberflächenfahrzeugen verwendete Torpedos des 2. Weltkriegs. Und ist auch bei den Kreuzern der Standardtorpedo. Ich persönlich habe mir eigentlich ab Tier 8 die "Mod 2" Variante gewünscht, die dann 8 km Reichweite gehabt hätte. Und einen geringeren Geschwindigkeitsverlust als einige russ. Pendants gehabt hätten. Das Problem wäre dann aber gewesen, dass man praktisch nichts Neues mehr für die deutschen Zerstörer gehabt hätte (außer einer langsamen, aber immerhin 14 km reichenden "mod 3" Variante.) Letztere wäre zuviel für höheres Midtier gewesen. Während mir die russischen Zerstörer nicht viel zusagen, glaube ich jetzt noch mehr als vorher, dass die deutschen WKII-Zerstörer eine Art "Jack of all Trades" werden. Wahrscheinlich Schwächen in der Turmdrehgeschwindigkeit (vor allem die -varianten mit 15cm Geschützen) und schwächere Torpedos als die Japaner. Umgekehrt aber artilleristisch stärker als die Japaner und torpedotechnisch stärker als die Russen und die Amis (abgesehen von Fletcher und Gearing). Glaube aber auch hier nicht an große Stealthangriffe. Das könnte wiederum im Lowtierbereich mit den großen Torpedobooten anders sein. Vielleicht auch mit nem Flottentorpedoboot aus dem WKII... Bin jetzt irgendwie ein bisschen vom Thema abgekommen... Naja letztes Wort nochmal zu den Russen: Würde mich wie gesagt nicht wundern, wenn einige Midtierzerstörer irgendwann mit 8km Torpedos gebufft werden. Aber: schnell sind die Viecher ja. Das wird lustig, wenn die Dinger eher als jeder andere Zerstörer aufgedeckt werden und man dann versucht, 43 kn schnelle Schiffchen auf über 10 km zu treffen. 47 dann mit Motorboost? Ich weiß ja nicht, wie gut die Dinger im Schiffeversenken sind, aber man wird jedes Rennen gewinnen^^
  13. Da haben sie bei der Yorck die originale Turmdrehgeschwindigkeit der SMS Blücher übernommen. Ich muss sagen, dass mir die Blücher schon beinahe lieber wäre, wenn sie mit ihren 25 Knoten nur nicht so lahm wäre. Man würde halt auf Torpedos verzichten und WG müsste ggf. AA dazuerfinden. Dafür hätte man die für die frühen WW1-Schiffe typische Hexagon-Anordnung der Türme. Hieße, dass man nach Wechsel der Seite wenigstens 2 Türme / 4 Kanonen schnell auf den Gegner ausrichten könnte. Und eine gute Panzerung für einen Kreuzer. Gut, ich gebe zu, ein Schiff von 1909 auf Tier VII sähe seltsam aus. Allerdings ist diese merkwürdige Mischung aus Kreuzer und Schlachtkreuzer auch nicht leicht zu balancen.** Trotzdem hoffe ich, dass sie früher oder später den Weg ins Spiel findet. Wäre schade drum, wenn nicht...
  14. weicee

    Frage zu möglichem Torpedo-Bug

    Danke für die Antworten. Ich muss jedoch gestehen, dass mich keine wirklich zufriedenstellt. Low-Damage-Hits kenne ich zwar auch von Torpedos. Beispiel: Habe einmal mit der New York mindestens zwei, ich glaube sogar drei Torpedos von der Minekaze auf einmal gefressen. Der Schaden war zwar spürbar, aber nicht so ansatzweise so schlimm wie ich befürchtet habe. (Und vor allem weniger schlimm als ich verdient hätte^^). Damals haben Unterwasserschutz und vielleicht auch RNG ganze Arbeit getan. Aber ein Primärschaden von nicht einmal 200 HP durch Torpedos lässt sich nicht durch einen Low-Damage-Hit erklären. Zum Thema Oneshot: Die Gefahr eines Oneshots ist mir bewusst. Der entsteht aber nur durch ganz bestimmte Treffer ins Magazin. Torpedoschaden ist schließlich keine Gleichverteilung, in der von 0-100% Schaden alles möglich ist. Oneshots sind zwar unglücklich, aber erklärbar. Ich hingegen hätte den Schaden schlucken müssen.... Ursprünglich habe ich mir überlegt, ob die effektive Panzerung der Grund sein könnte. Allerdings ist die Panzerung von der Omaha nicht gerade für ihre Stärke bekannt. Um ehrlich zu sein bin ich schon bei jeder ankommenden Welle froh, wenn sie nicht zum Zitadellentreffer führt . Aber vor allem gilt doch Folgendes: Ein Torpedo ist keine Projektilwaffe. Er durchschlägt keine Panzerung, um dann zu detonieren. Vereinfacht ausgedrückt detoniert er, um durch die Druckwelle den Rumpf zu zerschlagen. Damit wirkt er wie eine HE-Granate in alle Richtungen. Es mag sein, dass die effektive Panzerung in Richtung des Bewegungsvektors des Torpedos gegen unendlich geht. Allerdings eben nur in diese eine Richtung. Der tatsächliche Schaden dürfte nur von der minimalen effektiven Unterwasserpanzerung des Schiffes im Bereich der Detonation eingegrenzt werden. Womit wir wieder bei der Panzerung der Omaha wären... Daher bleibe ich vorerst bei meiner Meinung, dass es sich um einen Bug handelt... mfg weicee
  15. weicee

    Frage zu möglichem Torpedo-Bug

    Danke an alle, die mich aufklären können. Ansonsten gilt offensichtlich: torps up, pls buff
×