Jump to content

cleaner308

Players
  • Content Сount

    1,329
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    10634
  • Clan

    [GIRL]

About cleaner308

  • Rank
    Midshipman
  • Insignia
    [GIRL]

Recent Profile Visitors

585 profile views
  1. cleaner308

    Black Friday Schiffe

    Wie bereits einige Vorschreiber erwähnt haben nehme das mit dem Du am besten klar kommst, weil grundsätzlich haben sie die selbe Ausschüttung. Wenn Dir die deutschen Schlachtschiffe liegen und Du gerne ran gehst bist Du mit der Tirpitz sicher nicht schlecht bedient und Du kannst deine Käpt'ns Leveln. Massachusetts ist vom Grundsatz auch ein Nahkampf BB, aber ist nur bedingt geeignet ami Käpt'ns zu Leveln,wenn Du das Potential dieses Schiffes nutzen willst. Weil der Käp'n dieses Schiffes sollte konsequent auf MA getrimmt sein. Atago ist ein typischer japanischer Kreuzer, wenn Du damit klar kommst und gerne relativ dicht an den Feind gehst gute Wahl insbesondere das sie die Torps auch nach vorne werfen kann und sich auch heilen kann verzeiht sie manche Fehler. Bedenke das die 9er u. 10er Kreuzer deutlich weiter schießen.8er Gefechte sind kein Thema. Asashio ist halt sehr speziel sie hat Tiefwassertorps die nur auf BBs und CVs wirken, aber da vom Schaden furchtbar sind. Viele BBs heißt viel Spaß, viele DDs und Kreuzer heißt viel Arbeit und es ist nicht sicher ob es sich lohnt. Die Kanonen sind relativ stark für einen Japaner dieser Stufe, aber drehen furchtbar langsam, das heißt den Nahkampf mit anderen DDs sollte man meiden, wenn es über einen Fangschuß hinausgeht. BBs aus den Nebel ärgern geht gut. Solltest Du Dich für dieses Schiff entscheiden dann überlege Dir ob Du nicht die Geschwindigkeit der Torps steigerst. Da die Grundreichweite 20km ist, bist Du nach der Beschleunigung bei 16km Reichweite bei 72kn Geschwindigkeit.
  2. cleaner308

    Izumo braucht einen vernünftigen Buff...

    Ja die Izumo spielt sich anders als viele der anderen Schlachtschiffe. Aber wenn Du die Izumo schon erreicht hast, solltest Du rudimentäre Kenntnisse über das Anwinkeln haben. Diese solltest Du nutzen komme über die Flanke versuche die Richtung aus der Du beschossen wirst zu kontrollieren, dann kannst Du sauber anwinkeln und Du wirst Dich wunden was an einer Izumo alles abprallen und nicht penetrieren kann, nebenbei ich habe sie noch zu einem Zeitpunkt gespielt da war sie deutlich weicher. Was die MA angeht hat die Izumo ausgebaut bestimmt nicht die schwächste auf ihrem Level. Was die Kreuzer He angeht hat da jedes Schlachtschiff darunter zu leiden, wenn Du das Gefühl hast die wirst ständig abgefackelt dann skille dein Käpt'n dementsprechen und verbaue die dementsprechenden Module die das Risiko reduzieren usw. Nach deiner Beschreibung werden wir von Dir im Yamato Thread auch von Dir lesen sobald Du sie haben wirst, weil auch die ist in der Seite weich die Flak ist nicht die stärkste dazu drehen sich die Türme der HA sehr langsam und sie verschießt keine Atomgranaten. Also wenn Du einfach darauf los dampfst ohne dein Umfeld zu beobachten und zu beachten wirst Du auch mit der Yamato und jedem anderen Schiff ganz schnell im Hafen sein. Versuche doch einfachmal mehr die Spielprinzipien zu verstehen, Anregungen kannst Du Dir bei YouTube holen. Jede Nation hat ihre Eigenheiten, solltest Du damit nicht klar kommen da laß sie oder probiere sie zu einem späteren Zeitpunkt. Du hast die Izumo mit der Nelson verglichen, die ist deutrlich weicher auf der Seite und hat im Vergleich auf ihrer Stufe eine deutliche schwächere MA, mit der Flak wollen wir nicht anfangen. Also suche die Fehler erst mal bei Dir und nicht bei dem Schiff, das Schiff hat nicht Schuld sondern deine Herangehensweise ist falsch.
  3. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Wir sind im Prinzip zu dem selben Schluß gekommen wie der1. Hipper Käpt'n mir fällt der Name gerade nicht ein. Der hat ja damals auch eine Denkschrift rausgebracht das Deutschland nicht schnell genug hochrüsten kann um eine klassischen Seekrieg zu gewinnen. Also haben wir unter Berücksichtigung der Werftkapazitäten überlegt wie wir die Marine aufbauen würden das es eine Chance gibt. Der Punkt ist auch, wenn möglich die Engländer aus ein begrenzten Konflikt mit Frankreich raus zu halten. Aber wenn das nicht gelingt, wie können wir die Engländer so beschäftigen damit die ihre Seekräfte nicht bündeln können. Der Reiz des Freds ist natürlich wir wissen was sich bewährt hat und was nicht und setzen somit die Entwicklungsschwerpunkte etwas anders als es die damalige Marineführung getan hat. Aber natürlich immer im Rahmen des technisch möglichen also keine Reichsflugscheiben. Das heißt, wenn wir erfolgreich sein wollen, dürfen wir uns nicht auf ein System verlassen wie U-Boote. Wenn Du den Thread gelesen hast, wirst Du festgestellt haben das wir bewußt auf schwere Kreuzer verzichtet haben, aber Schlachtschiffe sehr wohl in der Planung haben. Und ja es wird bestimmt eine Reaktion auf solche Trägergruppen geben und ja sie werden versuchen die zu jagen, siehe Bismarck. Aber im Falle unserer Trägergruppe sind mehr Schiffe unterwegs die sich besser wehren können und auch gegen Flugangriffe wehren können. Der Verlust eines Großkampfschiffes oder die schwere Beschädigung wäre sicher schmerzhaft. Deshalb ist es ja wichtig das man sich seine Kämpfe aussuchen kann. Der Rest ist Planung, Strategie, Taktik und auch Glück/Schicksal. Der Punkt ist doch im Endeffekt die Briten sind viel mehr von Seelieferungen abhängig, als wir. Und jetzt ist die Aufgabe ihnen mehr Aufgaben zu geben als sie Einheiten dafür haben. Und wenn Du siehst aus was für Fischkutter die Briten noch Anti-Uboot Enheiten gemacht haben im WK II, da weißt Du auxch wie strapaziert sie schon mit der damaligen Strategie waren. Und ja früher oder später werden sie definitiv versuchen diese Trägerverbände zu jagen. Siehe was sie damals auf die Bismarck alles losgeeist haben.
  4. cleaner308

    T8 Leichter Kreuzer "Edinburgh"

    Ja es gibt mal Abpraller, aber Du solltest nicht mit ihnen rechnen, sondern eher als Bonus ansehen. Im übrigen hast Du das Problem später auch in der Mino, da kann es schon mal passieren, wenn Du auf dem falschen Fuß erwischt wirst das Du mit einer Salve eines T8er BB raus genommen wirst. Habe ich selber schon gemacht und ist mir schon passiert. Die Eddie hat zu Neptune und Mino einen großen Vorteil das die Zita deutlich tiefer liegt.
  5. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Oely, wenn Du mal Zeit und Muse hast lies Dir doch mal bitte den Fred Was wäre wenn die Underdog Marine durch. Dann wird Dir vielleicht einiges verständlicher auf was MajorKönig und ich raus wollen. Es sind aber inzwischen über 100 Seiten.
  6. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Man kann Schiffe ins blaue konstruieren und bauen, aber was macht man damit. So gesehen hast Du Recht. Von daher bin ich der Meinung, wir benötigen eine Aufgabe für die das Schiff oder Schiffe gebaut werden im Rahmen der technischen und zeitlichen Möglichkeiten und gegebenenfalls vertragliche Einschränkungen. Das heißt als ein CV Begleitschiff mit der Aufgabe Flak-Schutz zu liefern und Kreuzer am Nachsetzen zu hindern bzw Geleitzüge auf zu lösen, wenn der Begleitschutz praktisch kein Thema spielt wäre eine mögliche Aufgabe. Rein ohne CV sehe ich auch keinen Grund führ schwere oder überschwere Kreuzer in der historischen Entwicklung.
  7. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Der Punkt ist in welchen Punkten soll sich die Super-Hipper von der Hipper bzw. von der Deutschlandklasse unterscheiden. Mit von 35 von fast Null eine neue Marine aufbauen ist eine zackige Aufgabe definitiv. Nach meiner Meinung hätte man sich die Hipper-Klasse unter den gegeben Umständen schenken können, da es keine wirklich sinnvolle Verwendung gab und wahrscheinlich aus den Gründen die anderen haben so was deshalb benötigen wir sowas auch. Natürlich etwas ausführlicher und vornehmer ausgedrückt. Aber das haben wir auch in dem anderen Fred diskutiert.
  8. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Gebe ich Dir Recht, aber der Kreuzer soll ja mehr als ein schwerer Kreuzer haben, aber weniger als ein Schlachtschiff. Die Washington- Kreuzer galten ja auch als die 10min Kreuzer, weil Panzerung wurde zu Gunsten der größeren Geschütze geopfert. Das Konzept funktioniert natürlich nur, wenn man sich die Kämpfe aussuchen kann. Das mit den Torptreffer ist natürlich so eine Sache, da sind Schlachtschiffe auch nicht dagegen gefeit siehe Bismarck.
  9. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Ich stimme dem Major König zu, das kann sein das 220 oder 240mm Geschütze ausreichend sind. Aber man sollte den logistischen Teil auch immer berücksichtigen. Vorhaltung von Ersatzrohren und sonstiger Ersatzteil wird erleichtert, weil schon vorhanden. Entwicklung mal ganz abgesehen. Es ist doch deutlich leichter ein Schlachtkreuzer auf eine höhere Geschwindigkeit zu bekommen, als ein Schlachtschiff mit vernünftiger Panzerung und nein die Iowa-Klasse hat keine vernünftige Panzerung sondern ist auf Geschwindigkeit getrimmt, wenn man so will eine schnelle Ari/Flak-Plattform.
  10. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Gerade weil es ein überschwerer Kreuzer ist brauchst Du eine halbwegs vernünftige MA um dich gegen Zerstörer Torpedoboote usw vernünftig wehren zu können.
  11. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Da bei uns die schwere Flak gleichzeitig auch MA ist sollten wir nicht unter 105mm gehen, die schweren Bomber die aus sehr großer höhe abwerfen die sind nur im Hafen ein Problem, da Treffer aus großer Höhe auf ein bewegliches Ziel mehr mit Glück als können zu tun hat.
  12. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Du kannst die 88er nicht mit den 76er der Des vergleichen. Die 76er war eine Neuentwicklung und automatisiert, ich glaube die sind auf bis zu 50 Schuß die Minuten gekommen, da kommst Du mit der 88 nicht hin. Dazu kommt das die Des auch immer noch ihre 5inch Geschütze hat.
  13. Ich habe mir nochmal den Anfang angeschaut der sieht schon beeindruckend aus. Nochmal ein ganz dickes Lob an 1MajorKönig. Das war echte Fleißarbeit, ich meine manchmal erwähnst Du ja deine Listen die Du befüllst. Aber da hast Du echt ganz schön Arbeit reingesteckt. Auch nochmal an die ganzen Konstrukteure + Schiffszeichner ein dickes Lob. Ich finde es ist ein echt interessanter Thread viel dazu gelernt.
  14. cleaner308

    Projekt - ein fiktiver Kreuzer

    Bei deinem "leichten" FLAK-Kreuzer benötige wir damit es funktioniert einen automatisierten Ladeprozeß ähnlich der Des Moines sonst fehlt die die Feuergeschwindigkeit um ein effektives Sperrfeuer zustande zu bringen. Das heißt deine Mun.-Bunker müssen deutlich größer damit Dir nicht zu schnell die Puste ausgeht. Trotzdem würde ich noch eine Mittelari auch als Mehrzweckgeschütze mitnehmen. Das heißt der größte Unterschied ist das Kaliber oder anders geschrieben die Größe und Verdrängung ist es nicht.
  15. Wie ich vorher schon erwähnt habe, gibt es Punkte die für die Zwillinge und gegen die Drillinge sprechen wie andersrum. läß sich wohl nur durch Mehrheitsentscheid entscheiden, weil diskutieren kann man über das Thema für immer und ewig.
×