Jump to content

Graf_Orlok

Beta Tester
  • Content Сount

    4,857
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    12701
  • Clan

    [CN_]

4 Followers

About Graf_Orlok

  • Rank
    Rear Admiral
  • Insignia
    [CN_]

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

2,443 profile views
  1. Graf_Orlok

    Brandenburg (Tier VIII) [Spekulations-Thread]

    Du kannst mit 16" alle BB auf T7 und niedriger overmatchen.
  2. Graf_Orlok

    Was wäre wenn...? Wilson's Warplan

    1935 ein Feuerleitradar ist natürlich eine Übertreibung meinerseits. Auf der anderen Seite war schon Teil meiner Strategie-Beschreibung, mehr auf einheimische kluge Köpfe zu achten und ein klein wenig Abstimmung mit dem Heer zu betreiben um mehr Qualität zu erreichen. Und wenn in Deutschland ein Beamter sich an ein Patent von vor 20 Jahren erinnert und Gehör findet, wird bei mir jemand mit etwas Einfluss Yagis Artikel 1925/26 lesen. Das eurasische Friede-Freude-Eierkuchenbündnis ist ja auch ein Grund, da mehr Aufwand in neue Konzepte zu stecken. In dem Zusammenhang wäre es imho schon nachvollziehbar, dass Heer und Marine ein brauchbares Luftwarnradar wie den Type13 (hilft ja beiden) entwickeln, während das Type22-artige gegen Seeziele als Soloentwicklung der Marine schlecht bleibt. Durch die Abstimmung mit dem Heer kommt auch meine neue Sollbruchstelle bei der Luftabwehr zustande. Ich besorge mir zwar in Zukunft 4cm-Bofors, bleibe aber dennoch bei den 13mm-MGs, weil das Heer die für ausreichend hält. Viel mehr Zusammenarbeit wird es mit diesen Schlammkriechern erstmal eh nicht geben.
  3. Großer Geleitzerstörer "Matsu" 1935 40+ Schiffe 1300t 28kn 1x 12,7cm Type89-B1 Einzel 1x 12,7cm Type89-B1 Doppel 4x 4cm Type5 Bofors Einzel 3x 13mm Type93 Zwilling 1x 533mmm Type94 Tripple Die Nachfolger-Klasse zu den Otori-Geleitschiffen. Sie sind größer, besser bewaffnet, besitzen eine zu den richtigen Zerstörern vergleichbare Feuerleitung und mehr Reichweite, sind also vielseitiger verwendbar Spezial-Typ Zerstörer Kai-Ni "Asashio" 1933 8 Schiffe 38kn ~2.000t 2x 127mm/50 Type3 Mod-E DP Zwilling 1x 76mm/60 Type98 Mod-A HA Zwilling 6x 13mm Type93 Zwilling 3x 610mmm Type90 Mod-2 Tripple Eine kleine Zwischen-Klasse, basierend auf dem bisherigen Spezial-Typ Kai. Mit ihr sollen die neuen Technologien in der Praxis erprobt werden, bevor die neuen Zerstörer geplant werden. Aus diesem Grund wird nur eine Doppel-Sentai mit diesen Schiffen gebaut.
  4. Ich würde demnächst mit Z-35 rechnen. In paar Missionen taucht sie ja schon als Bedingung auf.
  5. Graf_Orlok

    Was wäre wenn...? Wilson's Warplan

    Die grundlegende Funktionsweise ist uns wohl bekannt. Es stellt sich viel mehr die Frage, wie leistungsfähig das deutsche System ist.
  6. Graf_Orlok

    Was wäre wenn...? Wilson's Warplan

    Ach sowas. Mal den Marine-Attachée darauf ansetzen, damit er herausfindet, wie es im Vergleich zu den aktuellen Entwicklungen Yagis, Udas und co. dasteht.
  7. Graf_Orlok

    Buffalo

    In Nr.2 ist das Modul für längere Radardauer aus dem Arsenal. Schadensbegrenzung in Nr.4 kannst Du auch nehmen, persönlich nehme ich es aber im Fall von Kreuzern nur bei großen stationären Schiffen wie z.B. der Moskva. In Nr. 5 geht auch Ruder. Doppel-Ruder ist für einen Anfänger vielleicht sogar besser. Mit Trägheitszünder opferst Du Brandchance für mehr HE-Durchschlag. Für schwere Kreuzer mit 20cm-Kanonen bringt es aber praktisch nichts, weil sie damit eigentlich nicht mehr Ziele durchschlagen können als vorher ohne Skill, aber viel Brandchance verlieren. Früher war es ein Musthave für alle Kreuzer mit 15cm-Kanonen, inzwischen lohnt es sich nur auf den Stufen 5-7. Verfügbar ist es überall, WG blendet nur den Hinweis ein, weil viele "Experten" das auf Schiffen genutzt haben, die keine HE besitzen.
  8. Graf_Orlok

    Buffalo

    Damit hast Du das wichtigste. Als nächstes ist schneller Umladen ganz praktisch. Alles was danach kommt, ist relativ egal, weil die Flak-Skills eh nichts mehr bringen. Nur IFHE ist sinnlos. So hab ich es. Prinzipiell ist im letzten Slot auch verbesserter Reload möglich, aber Du weißt ja selbst, wie die Spiele da oben laufen. Deswegen hab ich das Reichweiten-Modul verbaut. Wenn Du zuverlässig mit AP Penetrationen schießt, bleibe bei AP. Diesen Schaden kann ein Schlachtschiff auch schlechter heilen. Wenn Du nur noch Abpraller oder Overpens produzierst, wechsle auf HE. Die ist zwar in allen Belangen nur durchschnittlich, aber besser als nichts. Besser wird man nur durchs Spielen. Das A und O ist ganz allgemein auf die möglichst groß gestellte Minimap zu achten und so unvorteilhafte Situationen zu verhindern. Der Rest ist Aufmerksamkeit und Erfahrung. Und wegen des Schadens: Wenn Du mit der Buffalo regelmäßig über 50.000 machst und dich in Richtung 60.000 entwickelst, bist Du mit diesem Schiff gut dabei.
  9. Graf_Orlok

    Was wäre wenn...? Wilson's Warplan

    Darf ich fragen was das ist?
  10. Graf_Orlok

    T8 Tallin

    Auf der Tallin funktioniert beides. Sinnvoller ist es aber, kein IFHE zu nehmen. Wenn die BB Bow-On stehen, muss Feuer regeln, ansonsten kann man sich gleich die AP-Nutzung angewöhnen. Das hilft dann auch bei den Nachfolgern.
  11. Graf_Orlok

    Colorado

    Oh ein kleiner Nerf mit großen Auswirkungen. Irgendwie muss man ja dieses OP-Schiff im Zaum halten:
  12. Graf_Orlok

    Schwieriges MM auf III vs. IV

    Ich hatte in den letzten Tagen öfter auf T4 7vs.7 mit zwei CV pro Seite. Da war zum Teil so viel Fokusfeuer und Teamplay, da wird jede Ranked Season neidisch. Ich hab jetzt auch erstmals seit der Sandbox mit den CV auf T4 halbwegs ernsthaft angefangen. Das, was Du aufzählst, ist ja gerademal die Hälfte. Man lernt ja auch nicht mit Jägern umzugehen, richtiges Anfliegen auch nicht. Die eigenen RB sind ja langsam genug, sodass man DD auch entspannt von vorn angreifen kann. T3-Schiffe sind ja auch nicht mehr als erstaunlich echt wirkende Zielscheiben. Erstmals selber gespielt, sind T4-CV ja noch ein viel größerer Witz als vorher angenommen. Langweilig wie Sau zu spielen bereiten sie einem zwar eine sadistische Freude, wenn man anderen das Spiel versaut, aber außer den Grundlagen der Steuerung haben die ja nichts mit den höherstufigen CV zu tun.
  13. Graf_Orlok

    Brandenburg (Tier VIII) [Spekulations-Thread]

    Wobei damals die Länge mehr oder weniger allein durch die Antriebsanlage kam und die die Vmax limitierte. Bei den zu der Zeit üblichen Panzerungsschemen war unnötige Länge am Ende wahrscheinlich kontraproduktiv gewesen. Bei sowas ist auf WG Verlass.
  14. Graf_Orlok

    Brandenburg (Tier VIII) [Spekulations-Thread]

    Das liegt ganz einfach an der Antriebsanlage. Die Bayern schaffte 21kn die L-Entwürfe 25/26kn. In den 10ern brauchte man für so eine Geschwindigkeitssteigerung noch richtig viele Kessel, also Platz. Das hat nichts mit modernem Design zu tun gehabt.
  15. Graf_Orlok

    Mahan

    Dann sind es vielleicht 4. Auch nicht besser.
×