Jump to content

Easha

Players
  • Content Сount

    161
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

  • Clan

    [R_N_G]

About Easha

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Female

Recent Profile Visitors

471 profile views
  1. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Da es grade Rabatt gab und ich ein paar Dublonen durch das Royal Navy Event erspielt habe, habe ich mir gestern die HMAS Perth gekauft. Die Leander ist mein liebstes Schiff und die Perth ein Schiff der selben Klasse, daher war das wohl längst überfällig. Die Jungfernfahrt war bereits mit 1.728 Erfahrungspunkten als Lowtier ein großer Erfolg - zwar fehlen die schnellzündenden AP-Granaten, allerdings habe ich dafür ganz ungewohnte HE-Granaten zur Verfügung. Davon abgesehen ist hier der Einbau eines meiner drei sonst doch sehr sinnlosen Aufklärungsflugzeugmodule effektiv gewesen, ich habe außerdem noch schnell den Coupon für Ausrüstungsteile im Arsenal für eine Rauchmodifikation genutzt bevor es in ein paar Tagen einen neuen gibt. Ich gönne mir hier auch das Premiumaufklärungsflugzeug welches nirgendwo sonst seine Anwendung findet. Das eine Gefecht mag noch nicht viel Aussagen, aber ich wage zu behaupten dass die Perth kein Fehlkauf war. Für den Kapitän habe ich einen Großteil meiner Elitekapitänserfahrung investiert um ihn auf 10 zu bringen. Diese stammt komplett aus Belohnugen und Events, da ich leider noch keinen Kapitän auf 19 habe um mir selbst welche zu generieren. Nachtrag - die Perth hat ein interessantes Nebelhorngeräusch. Davon abgesehen habe ich als Zweitflagge auf britischen Schiffen nun doch die vom letztjährigen Neujahrsfeldzug gewählt. Die weiße Blume auf blauem Grund ist ganz adrett. Auch die Designfrage auf der Haida ist geklärt - ich benutze dort die erspielte Tarnung und habe die Standardtarnung eingelagert. Die übertrieben patriotische Tarnung stand für den Preis nicht zur Debatte. Yours sincerely, Easha
  2. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Mit Valkyrie, Lion und Cossack habe ich gleich drei Neuzugänge zu verzeichnen. Wargaming hat nun tatsächlich einmal Geld von mir gesehen, die 89 Cent waren als Restbetrag auf einer Paysafecard noch vorhanden. Erfreulicherweise kam auch noch ein beachtlicher Cossackbuff, sodass sich das neue Schiff auch lohnt. Apropos Buffs: Die Aufwertung der IJN Kreuzer kann ich nur begrüßen - selbst mit Turmdrehmodul dauerte das Ausrichten der Bewaffnung quälend lange, nun ist es erträglicher. Da ich im Besitz aller ARP Schiffe bin profitiere ich gleich mehrfach von dieser Änderung. Zur Lion kann ich noch nicht viel schreiben. Ich werde jedenfalls meinen unsinnigen Flaggen- und Tarnungsgeiz (zeitweilig) aufgeben und zumindest so lange besondere Anstriche verwenden, bis ich alle wesentlichen Module erforscht habe. Die Valkyrie braucht keine Anstriche, da geht es auch so sehr schnell. Außerdem ist sie ein unterhaltsames Schiffchen, auch wenn sie nicht mit der robbenklopfenden Vampire mithalten kann. Wobei das auch am Kapitän liegen könnte, da hat die Valkyrie mit nurmehr einem mageren Skillpunkt noch das Nachsehen. Die britische Sammlung ist höchst willkommen, auch wenn ich noch nicht weiß was ich neben der Valentinsflagge noch als Dekoration setzen soll. Vermutlichz die St. Patrick's Day Flagge mit Kleeblatt. Ein wenig Glück im Gefecht kann nicht schaden. Die zweite Haidatarnung ist ein wenig sinnlos, haben doch beide die selben Boni. Da werde ich mich also einfach für die hübschere Variante entscheiden. Die Lightningtarnung hingegen ist sehr nützlich. Ansonsten bin ich auf die Weihnachtsfeierlichkeiten im Spiel gespannt, der passende Hafen (den ich standardmäßig verwende) im Winterlook sieht jedenfalls schon einmal stimmungsvoll aus. Yours sincerely, Easha
  3. I never played a CV and will therefore only complain about the part I have actual knowledge of: With these changes regarding Captain skills the Neptune will become completely obsolete. The only reason to use Neptune beyonf the grind to Minotaur was the manual AA Captain skill which effected her midrange AA as well. With the new manual AA skill this advantage will be naught and so will be the reason to use a Neptune. It is incredibly fun shredding planes to dust with a full AA specialized Neptune and makes you forget about her unpleasantly bigger dimensions and worse concealment compared to the other British cruisers. After this change, the Neptune will just be one of many cruisers regarding her AA, but keeps all those disadvantages. But the worst of all: She will just become boring when you cut her only special trait. Dear Wargaming, it would be great if you would not stop thinking at the end of the flight decks of the CVs, but keep all the consequences of your changes in mind. Yours sincerely, Easha
  4. Easha

    Test der neuen Flugzeugträger - Feedback Thread

    Ich habe noch nicht ein CV Gefecht bestritten und beschwere mich daher einmal nur über den Teil den ich auch beurteilen kann: Mit der Änderungen an den Kapitänsskills verliert die Neptune jedwede Daseinsberechtigung. "Manual Fire Control for AA Armament - Increases the efficiency of your priority AA sector and reduces the switching time between the AA sectors " bringt mir auf der Neptune nichts, wenn ich dafür den einzigen Vorteil des ganzen Schiffes verliere: Den Bonus der aktuellen Version dieses Kapitänsskills auf die Mittelstreckenflugabwehr aufgrund deren großen Kalibers. Beim Grind zur Minotaur war die Neptune eher anstrengend - nachdem sie nun von einem hochspezialisiertem AA--Kapitän kommandiert wurde, kam durch diese Skillung wirklich Freude auf, katapultierte er die Neptune doch auf das Niveau einer Luftfestung und Flugverbotszone. Nach dieser Änderung wird die Neptune wohl noch immer eine starke AA haben - aber ohne das Flair und wohl auch nicht ohne diese Leistungsspitze die dann der Gleichmacherei zum Opfer gefallen ist. Es wäre überaus wünschenswert würde WG die Änderungen auf das ganze Spiel betrachtet sehen und die Planung nicht am Ende des Flugdecks der Träger aufhören.  Hochachtungsvoll, Easha 
  5. Ich habe noch nicht ein CV Gefecht bestritten und beschwere mich daher einmal nur über den Teil den ich auch beurteilen kann: Mit der Änderungen an den Kapitänsskills verliert die Neptune jedwede Daseinsberechtigung. "Manual Fire Control for AA Armament - Increases the efficiency of your priority AA sector and reduces the switching time between the AA sectors " bringt mir auf der Neptune nichts, wenn ich dafür den einzigen Vorteil des ganzen Schiffes verliere: Den Bonus der aktuellen Version dieses Kapitänsskills auf die Mittelstreckenflugabwehr aufgrund deren großen Kalibers. Beim Grind zur Minotaur war die Neptune eher anstrengend - nachdem sie nun von einem hochspezialisiertem AA--Kapitän kommandiert wurde, kam durch diese Skillung wirklich Freude auf, katapultierte er die Neptune doch auf das Niveau einer Luftfestung und Flugverbotszone. Nach dieser Änderung wird die Neptune wohl noch immer eine starke AA haben - aber ohne das Flair und wohl auch nicht ohne diese Leistungsspitze die dann der Gleichmacherei zum Opfer gefallen ist. Hochachtungsvoll, Easha
  6. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Ich spiele aktuell nur das Mindestmaß für die Missionen. Entweder fehlt die Zeit oder ich wende diese lieber für andere Spiele auf. Daher bin ich noch immer nicht bei der Valkyrie angelangt, fordern die Missionen doch Stufe V Schiffe. Darüber hinaus hatte ich die letzten Tage über noch einmal Containerglück: Einerseits oft 1.200 Kohle im Ressourcencontainer, andererseits North Carolina Tarnung und Kapitän im Halloweencontainer. Ich könnte nun auf hohem Niveau jammern, warum es denn ausgerechnet ein amerikanisches Halloweenschiff sein musste, aber geschenkt ist geschenkt. Mir gefallen die Tarnungen, wenngleich ich eher für die Steampunkvarianten auf der Seite der Guten zu haben bin. Yours sincerely, Easha
  7. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Danke für den Hinweis. Den Artikel hatte ich in der Tat bereits konsultiert, wie bei jedem Premiumschiff. Ansonsten werde ich das Problem wohl nur selten haben - schlicht und ergreifend deshalb, weil ich die Roma selten fahren werde. Yours sincerely, Easha
  8. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Noch keine fünf Sterne bei den Halloweenmissionen. Dazu braucht es wohl eine komplett eingespielte Clandivision. Immerhin hatte ich schon mit einer Tarnung Glück und könnte die Bismarck jetzt gruselig gestalten - sofern ich denn eine hätte. Der Gneisenaugrind genießt allerdings nicht Priorität, ich eile mit Weile. Inzwischen kann ich mich entscheiden, welche der nunmehr drei Premiumtarnungen ich auf der Bismarck montieren will. Ich sollte mich auch wieder der Monarch widmen. Mit der neuen Zerstörerlinie habe ich wieder eine Entschuldigung das nicht zu müssen. Die Icarus aus dem Container bewege ich allerdings auch nicht sonderlich häufig, immerhin ist die Medea ausgebaut (was für eine eine beachtliche Leistung) und ich freue mich allein um des Namens Willen auf die Valkyrie. Davon abgesehen machen aber diverse Kapitäne schleichend Fortschritte, Kongô auf der Musashi, der Kapitän der Haida... Durchweg kommt ab und an bei diversen Kapitänen ein Pünktchen hinzu. Apropos "hinzukommen": Ein Abschnitt aus der Yamamotokampagne brachte mir zwei Supercontainer. Ich meinte scherzhaft im Clanchat es wären wohl wieder Flaggen und Tarnungen. In der Tat waren in einem Container 50 St. Patrick's Anstriche, in dem anderen jedoch fand sich eine Roma. Nichts was sich für Crewtraining missbrauchen ließe, aber gratis Premiumschiffe der Stufe VIII bekommt man nicht alle Tage. Danke RNGsus. Dabei drehen die Türme angenehm schnell, aber die Bewaffnung ist sehr launisch was Trefferbild und Overpens angeht. Außerdem ist sie ein Schiff neben der Musashi wenn einmal wieder viel Missionssilber verdient werden soll. Ironischerweise benötige ich Silber nur für Missionen und nicht um es auszugeben. Solche "Probleme" möchte ich einmal IRL haben... Yours sincerely, Easha
  9. Easha

    Was spielt ihr sonst noch so?

    Bald noch mehr Gwent, nachdem in einer Woche das Homecomingupdate kommen wird (komplette Umgestaltung, verbesserte Grafik, neue Belohnungen etc.), zuzüglich Einzelspielerkampagne Thronebreaker. Da muss Wargaming schon viel bieten, damit ich nächste Woche hier reinschaue. Hochachtungsvoll, Easha
  10. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Ich bin sehr zufrieden mit meinem Fortschritt bei den Royal Navy Missionen. Bislang habe ich alle Guinees erspielen können. Dabei verfolge ich meist den Ansatz die spezifischeren Missionen (Lege X Feuer, sammle X Abzeichen) zuerst zu erspielen und die grindlastigen (Silber, Erfahrung, Kapitänserfahrung) aufzusparen, da sich diese im nächsten Abschnitt quasi nebenbei erfüllen. Ich spiele deshalb nicht mehr als sonst (Woher auch die Zeit nehmen?), dank der Musashi sind auch die Grindmissionen gut machbar. Ansonsten erwarte ich die Halloweenmissonen. Ich hoffe es gibt wieder Premiumtarnungen zu erspielen, aber bitte einmal für andere Schiffe als Charles Matel, Bismarck und Z-23 - die haben schon mehrere und könenn ja doch nur eine tragen. Zwecks der U-Boote und der Überarbeitung der Träger bin ich skeptisch. Sollten britische CVs kommen, versuche ich mich jedoch wohl auch einmal daran, die britischen Zerstörer hingegen... von der Icarus war ich bislang nicht sonderlich angetan, aber der Vollständigkeit halber werde ich mir auch dort alle Schiffe in den Hafen stellen. Die Kongô ist beinahe eine Fuso - diese werde ich wohl jedoch nicht kaufen. Ich brauche nicht wirklich die Yamato, wenn ich eine Musashi habe. Vielleicht irgendwann wenn mir die zu erforschenden Briten ausgehen, aber bis es soweit ist werde ich mich wohl eher auf diese konzentrieren. Ich sollte wohl auch endlich einmal meine hunderte Tarnungen und tausende Signale für den Grind einsetzen, dann hätte ich wohl schon lange eine Conquerer... Yours sincerely, Easha
  11. Easha

    [R_N_G] Royal Navy German Division

    Trivia: Alle R_N_G Mitglieder erspielenen durchschnittlich 1.111 Erfahrungspunkte je Gefecht. (Stand: Zeitstempel des Beitrags). Wir suchen noch weitere Spieler die der Nummer 1 - nicht in Erfahrung aber in britischer Gemütlichkeit - beitreten wollen. Yours sincerely, Easha
  12. Easha

    Eine Lady sticht in See

    Man lasse mich zunächst einmal feststellen, dass das aktuelle Forenbanner unansehnlich und störend ist. Davon abgesehen kam die Musashi genau zur richtigen Zeit: Viele der Royal Navy Missionen sind mit ihr gut zu erfüllen. Das brachte mir einige Container und daraus sogar die Icarus als Mission. Sehr praktisch, denn auf diese Weise kann ich die Linie einmal von unten und auch von dort aus grinden. Dasha ist noch immer nicht eingelernt, ich fokussiere meine Bemühungen grade auf die Royal Navy Missionen. Wobei ich die Ruhmeshalle da außen vor lasse - da ist die Belohnung für stumpfes Grinden zu niedrig. Da ich so viel Musashi fahre gibt es wenig Fortschritt bei den Grinds von Monarch, Kongô und Gneisenau, allerdings habe ich die Leander wieder einmal häufiger bewegt - noch immer das meistgespielte Schiff in meinem Hafen. Ich erinnere mich gerne - damit begann die britische Linie endlich Fahrt aufzunehmen und die Neujahrstarnung dafür war eine sehr willkommene Ergänzung. Bei den Leandergefechten kam es in der Tat zu einer kuriosen Situation: Ich habe in zwei aufeinanderfolgenden Gefechten Schiffe mittels Sekundärbewaffnung versenkt. Vielleicht sollte ich den Kapitän umskillen... Yours sincerely, Easha
  13. Easha

    [R_N_G] Royal Navy German Division

    R_N_G hat jetzt eine neue Clanbasis! Wenn das kein Grund zum Beitritt ist. (Wie? Die haben alle anderen auch?) Yours sincerely, Easha
  14. Die Mission ist viel zu einfach geworden. Bitte entweder die Stufe wieder auf 6 limitieren oder die Gegner verstärken. Die Flugzeuge sind dank Sims & Co überhaupt keine Bedrohung und die Torpedoboote kommen auch eher selten zum Abwurf. Am gefährlichsten ist da noch die Küstenartillerie. Hochachtungsvoll, Easha
  15. Easha

    Royal Navy (Event, Arsenal)

    Woran das nur liegen mag... Ich stellte eben auch grade mit Schrecken fest, dass man auf diese Weise einen "Anreiz" geben will Container und/oder die Cossack zu kaufen. Subtil, aber dennoch ärgerlich. Hochachtungsvoll, Easha
×