Jump to content

Easha

Players
  • Content count

    110
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

  • Clan

    [R_N_G]

About Easha

  • Rank
    Leading Rate
  • Profile on the website Easha

Profile Information

  • Gender
    Female

Recent Profile Visitors

209 profile views
  1. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es sich bei obigem Code um einen Anwerberlink handelt - sprich: der Anwerber profitiert ebenfalls von Boni. Näheres dazu an dieser Stelle. Anwerben kann dabei jeder aktive Spieler, nicht nur via obigem Link. Hochachtungsvoll, Easha
  2. Beide Feldzüge sind erfolgreich abgeschlossen. Ob und wie ich die neuen unbritischen Schiffe bewege muss ich mir noch überlegen, aber immerhin besteht zumindest die Möglichkeit dazu. Wenn, dann werde ich mich wohl auf die Zweige konzentrieren, welche auf Stufe VIII mit Premiumtarnungen aufwarten. Mit diesen ENtscheidungen lasse ich mir aber wohl noch etwas Zeit und widme mich weiterhin den britischen Schlachtschiffen - die beiden Kapitäne (einer für die Monarch und einer für die Conquerer) sind durch die Premiumschiffe und einige Eventboni gut vorangekommen. Yours sincerely, Easha
  3. Dank einer Woche Premium aus einem Supercontainer vom Dezemberevent (im anderen waren 50 Wyvernflaggen) komme ich bei den Feldzügen gut voran. Das nächste Premiumschiff ankert nun bei mir: Die Duke of York. Leider bewahrheiten sich die Befürchtungen aus #176, aber für ein gratis Premiumschiff nehme ich das in Kauf. Aber hätten es wirklich 30 Sekunden sein müssen...? Ich nutze die eisige Tarnung, leider schützt sie nicht so gut gegen Feuer wie erhofft, sieht aber wortwörtlich "cooler" aus. Die Gallant ist für die Feldzüge grade jede einzelne Dublone wert, es werden also noch ein paar Stufe VI Schiffe dazukommen. Stellt sich nun die Frage, ob ich die Gelegenheit nutze und einmal in nicht britische Linien einsteige. Sowohl bei den deutschen Zerstörern als auch bei den französischen Kreuzern hätte ich Premiumtarnungen auf Stufe VI und VIII, für beide aus den PvE Missionen einen Kapitän mit 10 Punkten. Leider habe ich von beiden Linien keine Ahnung wie ich sie spielen soll und wäre über einen kurzen Abriss und Tipps für Kapitänsfähigkeiten und Ausrüstung dankbar. Den hätte ich auch für die New Mexico, aber sie wird wohl im Hafen verrosten. Ich halte nichts von langsamen Schlachtschiffen und die 18kn wären eine Zumutung. Sollte ich einmal masochistisch veranlagt sein kann ich es mir einmal ansehen, aber darauf muss ich wohl wirklich Lust entwickeln. Bei der Fushun müsste ich in der Tat mit drei Punkten beginnen, immerhin gibt es in der Linie einige (ex)britische Zerstörer. Die Queen Elisabeth hingegen lag noch im Hafen und ist nun hübsch bemalt, wobei da Konkurrenz durch die Warspite besteht - aber mehr Optionen zu haben kann nicht schaden. Die Scharnhorsttarnung bringt mir überhaupt nichts (wie auch die Bismarcktarnungen aus dem entsprechenden Feldzug), immerhin gibt es für den Abschluss des Feldzugs noch ein Abzeichen im Wehrpass. Yours sincerely, Easha
  4. Dank des letzten Bonuscodes der ein grünes Weihnachtsgeschenk brachte, konnte ich wieder einmal 250 Dublonen einstreichen. Das brachte mir nun die Option, eine Gallant zu erwerben. Ich hinterfragte also kritisch, was mir die bislang immer gewünschte Minotaurtarnung bringen würde: Einen Zehner, mit dem man verdient und nicht draufzahlt. - Mit über 100kk Silber nicht unbedingt notwendig. Fortschritt beim Minotaurkapitän, um irgendwann mit 19 Punkten Eliteerfahrung sammeln zu können. - Reizvoll zwecks Letzterem, aber alle relevanten Befähigungen hat er. Fortschritt bei "Sammle X EP (mit Modifikatoren) - Das ist definitiv nicht zu verachten im Hinblick auf die aktuellen Feldzüge und andere Missionen dieser Art. Im Gegensatz dazu die Gallant: Ein Trainingsgerät für britische Zerstörerkapitäne. - Die Linie existiert noch nicht, daher ist das aktuell bedingt sinnvoll. Einen missionsfähigen Zerstörer (Campeltown und Vampire sind mit Stufe III zu niedrig). - Diese Missionen gingen bislang immer an mir vorüber. Übung im Umgang mit Zerstörern. - Daran mangelt es in der Tat noch, Lowtiergefechte sind nur bedingt lehrreich; die Okhotnik widerum sehr spziell für ein Schiff ihrer Klasse; grade die Agilität oder vielmehr deren Fehlen. Stufe VI - dort besitze ich bereits einige schöne Schiffe und es ist eine sehr angenehm zu spielende Stufe. Fazit: Die Gallant steht im Hafen. Eine neue Klasse auszuprobieren, flexibler bei Missionen zu sein und für etwaige britische Zerstörer vorbereitet zu sein sind praktischer als die vorwiegend ökonomischen Boni auf der Minotaur. Gefahren bin ich sie noch nicht, ich muss mir noch um Skilling und Ausrüstung Gedanken machen und bin Hinweisen gegenüber aufgeschlossen. Yours sincerely, Easha
  5. Wo wir grade bei britischen Stufe VII Schlachtschiffen sind: Die Nelson ist erforscht. Jetzt muss ich nur noch das Silber zusammenkratzen um eine Testfahrt zu unternehmen. Im Gegensatz zu den beiden eben angesprochenen Schiffen scheint die AP Munition dort sehr potent zu sein, nicht zuletzt dank des verbesserten Zünders - und das bei gleichbleibend starker HE Munition. In den Spielstil muss ich mich wohl hereinfinden, ich habe wirklich akute Hemmungen stehenzubleiben um danach zurückzusetzen und werde wohl den Drang unterdrücken müssen einfach zu wenden. Die Zitadelle liegt leider so hoch im Wasser wie früher bei der Montana, dabei würde ich solche Erfahrungen lieber nicht machen. Yours sincerely, Easha
  6. Îch werde sie nicht verschmähen, aber die Duke kann außer den von dir genannten Punkten wirklich nichts besser. Dafür schmerzt die höhere Nachladezeit bedeutend. Die King George V habe ich nun ausgebaut, und seitdem ich sie auf Empfehlung RavingRATs hin mehr wie ein BB-Kevin fahre (überschwerer Kreuzer, größere Distanz, viel HE) funktioniert sie auch besser. Ich war wohl bislang schlichtweg zu weit vorn. Mit dem Feldzug geht es auch gut voran, leider kann ich nicht durchziehen, wo es nun grade einmal drei Tage Premium gratis von Wargaming gab. Dafür hat die Fiji nun auch wieder einen 10 Punkte Kapitän (über 2.000 Basiserfahrung +200% Tagessieg, zuzüglich Kapitänserfahrungsflaggen) summierten sich auf weit über 10.000 Erfahrung und machten ihren Kapitän zum Concealment Expert. Die Okhotnik bin ich auch einmal gefahren... Wenn der Gegner nicht genau weiß was er tut ist der Kahn unglaublich bertrieben. Drei Salven für einen gegnerischen Zerstörer, mehrere Zitadellen in Kreuzerbreitseiten und frohes Niederbrennen von Schlachtschiffen. Der "Wall of Skill" nach Auflauern zu entkommen ist auch beinahe unmöglich. Wenn ich mir das mit noch ein paar Kapitänsfähigkeiten mehr vorstelle... Yours sincerely, Easha
  7. Die Duke of York ist die King George V in schlecht, mach dir da also keine Hoffnungen. Davon abgesehen hatte auch ich noch ein paar Dublonen in Containern, wodurch nur mehr 2.665 Dublonen bis zur Minotaur-Tarnnung fehlen. Es wäre hilfreich sie bis zum Start des Neujahrsfeldzuges zu haben, da dort viele EP-Aufgaben zu erledigen sind - aber da gewinne ich lieber im Lotto als so viel Glück im Supercontainer zu haben. So werde ich wohl die Woche Premium aus dem allerersten Feldzug einlösen und damit den neuen Feldzug angehen und sehen wie weit ich komme. Apropos Glück: In einem mittleren Weihnachtscontainer (danke dem edlen Spender an dieser Stelle) fand sich eine (leider gänzlich unbritische) Okhotnik. Yours sincerely, Easha
  8. Netter Versuch, Wargaming: Yours sincerely, Easha
  9. Frauen-Flottille

    Ich vermute da anderes: Es wird hier schlicht zu wenig gechattet als das die Mitspieler das überhaupt zur Kenntnis nehmen. Ich bin da in der Tat realistisch genug um an entsprechende menschliche Abgründe zu glauben und ignorant genug als das es mich irgendwie betreffen müsste. In der Anonymität des Internets muss das tatsächliche Alter nicht unbedingt mit entsprechender Reife einher gehen. Wenn es einmal toxisch wird ist das andere Geschlecht nur ein weiterer Angiffspunkt, initial geht mein Gegenüber aufgrund gängiger Klischees ohnehin davon aus, ich sei männlich. Üblicherweise sogar so sehr, dass man mir nicht glaubt ich sei weiblich sondern vielmehr ein G.I.R.L. (guy in real life), was die "Heiratsanträge" noch einmal deutlich verringert. Hochachtungsvoll, Easha
  10. Frauen-Flottille

    Also wirklich, Commander... so funktioniert das nicht; sondern so: Tretet R_N_G bei, ich bin weiblich! Nachdem wir das geklärt hätten: Das kann ich so in der Tat weder bestätigen, noch nachvollziehen. Notfalls verfügen nahezu alle Onlinespiele über eine Art der Blockierfunktion, sollte es aus dem Ruder laufen. (Was für ein Wortwitz im Warshipsforum...) Eine Frauenflottilie oder einen TS-Frauenabend halte ich für überflüssig. Lieber ganzheitliche Gemeinschafsveranstaltungen wie die Fight Night bei WoT oder deren Äquivalent hier bei den Schiffen wo man in größerem Rahmen zusammenkommt und Bekanntschaften machen kann. Passt es zwischenmenschlich nicht spielt das Geschlecht überhaupt keine Rolle. Zu guter Letzt sind wir alle Spieler. Da sind Männer Lara Croft und Frauen Geralt von Riva und keiner kommt auf den Gedanken das zu hinterfragen. Hochachtungsvoll, Easha
  11. Ein paar erste Eindrücke zur King George V: Ich habe im ersten Gefecht den Fehler begangen und nicht das Modul für die verbesserte Ruderstellzeit ausgewählt. Mir ist durchaus klar, dass eine Warspite vergleichsweise wendig ist und ich hier nicht so eine Leistung erwarten durfte, allerdings... Die Begriffe "nördlicher/südlicher Wendekreis" und "Kontinentaldrift" bekamen eine ganz neue Bedeutung. Im zweiten Gefecht stellte ich dann fest, dass ich die Tarnung noch nicht automatisch habe auffüllen lassen. Ein wirklich gelungener Start. Wirklich besser ist es bislang nicht geworden, das Schiff ist gefühlt extrem fragil. Selbst Kreuzer AP verursacht große Schäden, HE ist wenig besser - ich habe kaum die Möglichkeit die HP einzusetzen, so schnell schmelzen sie dahin. Auf der anderen Seite schieße ich selbst wohl noch zu oft AP, wo ich auf große Distanzen besser HE benutzt hätte und sehe entsprechend viel Abpraller. Bislang ist meine Leistung damit recht unterirdisch, wobei es seit etwa einer Woche allgemein schlecht läuft. Es passieren schlimme Dinge da draußen... Hoffen wir auf Besserung, wenn der Kapitän eingelernt ist und das Schiff ausgeforscht ist. Der Kapitän sollte sich etwas gleichzeitig mit dem Rumpf verbessern, bis dahin dauert es allerdings noch knapp 15.000 EP. Yours sincerely, Easha P.S.: Mini-Jubiläum: Der hundertste Beitrag im Forum.
  12. Die Vampire ist erspielt - ein wirklich unterhaltsames Robbenklopfgerät. Praktsiche Reichweite ohne AFT, viel Durchschlag ohne IFHE, selbst die Tarnung ist ohne CE schon sehr brauchbar - was skillt man da noch? Eventuell etwas aus der dritten Reihe... Davon abgesehen ist die Queen Elisabeth beinahe durchgespielt. Endlich. Ich habe wenig Spaß an langsamen Schlachtschiffen, insbesondere wenn die Warspite als Premiumschiff eigentlich das bessere Vehikel ist (die Turmdrehrate der QE und der alten Warspite...). Ich hoffe, dass sich das auf Stufe 7 etwas bessert bis auf Stufe 8 dann endlich die Monarch mit erspielter Premiumtarnung bepinselt werden kann. Aber bis dahin dauert es noch - ich widme mich also der King George V. Yours sincerely, Easha
  13. Gibt es noch immer 3.000 Dublonen im Supercontainer zu gewinnen? Laut Containerthread gab es das früher zumindest, im Wiki liest man jedoch nur von eintausend Dublonen. Hintergrund ist der, dass mir noch 2.915 Dublonen zur Tarnung meiner Minotaur fehlen und so ein Container dafür grade richtig käme. Yours sincerely, Easha
  14. verfi... radar

    Die Einheit Lumen für die Lichtstärke in diesem Thread zu verwenden erscheint mir ein wenig deplatziert, solche Threads zeugen gemeinhin eher von... weniger "Helligkeit". Womöglich handelt es sich aber auch um einen Blender, dann wäre es vielleicht schon wieder gerechtfertigt. Hochachtungsvoll, Easha
  15. Der Vampire Marathon ist eine angenehme Überraschung und war eine gute Gelegenheit wieder einmal Danae zu fahren. Dieser geballten Torpedokraft hatten die Bots nichts entgegenzusetzen, sodass der erste Missionsteil mit denkbar wenig Aufwand bereits abgeschlossen wurde. Für die sieben Siege werden wohl auch die Bots herhalten müssen, allein die Erfahrungsmission dürfte im PvP schneller zu bewerkstelligen sein. Alles in Allem ein angenehm simpler Marathon für ein potentes Schiff. Yours sincerely, Easha
×