Jump to content
Update 0.9.2.1 release: 31/03/2020 05:00 - 07:00 UTC Read more... ×

togMOR

Beta Tester
  • Content Сount

    2,239
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    12249
  • Clan

    [C1DFL]

1 Follower

About togMOR

  • Rank
    Lieutenant
  • Insignia
    [C1DFL]

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

1,233 profile views
  1. Gerade die aktuelle #bleibtzuhause Situation mit der daraus resultierenden erhöhten Serverpopulation bietet meiner Ansicht nach doch eine gute Gelegenheit, die als am Besten empfundene Iteration des UBoot-Testservers nochmals live zu schalten und die Testgefechte so mit mehr Spielern in allen Schiffsklassen zu bevölkern. Ich kann mir vorstellen, daß sich daraus wesentlich mehr und bessere Daten herausziehen lassen und sich so auch einfacher feststellen läßt, welches der vielen Grundkonzepte das am wenigsten verkorkste ist.
  2. Momentan gibt es keinen (öffentlichen) Testserver für die U-Boote. Ich weiß nicht mehr, wie die ursprüngliche Anmeldung gehandhabt wurde ... war es über einen Anmeldeknopf auf der Webseite? Ich glaube. Jedenfalls wurden dann Spieler in mehreren Wellen zu den bisherigen Testversionen eingeladen. Ob und wann es mal weitergeht, weiß niemand so richtig. Deshalb wirst du jetzt auch kaum Zugangsdaten bekommen. Ansonsten einfach WG (Sehales oder Crysantos) anpingen.
  3. togMOR

    Europäische Zerstörer: Vorabzugang

    Nachdem die Ausbeute der 1. Direktive auch bei mir "sehr übersichtlich" war, sind aus nun insgesamt 21 Containern (Direktiven 1-3, Twitchmission, Dailies, Kompensation (?) 860 IKEA-Token zusammengekommen. Alles in Tarnungen investiert.
  4. togMOR

    Västerås secret satellite TV dish

    Just a wild guess ... but maybe that "thing" is the funnel of a fixed smoke projecting system just like some of the italian cruisers have. A brief search brought up some pictures of ships of the Ehrensköld and Klas classes which showed the same installation on the very same spot as on the in game model.
  5. togMOR

    Coop Match mit 6 Bots ist sinnlos

    COOP Gefechte mit Bots ... pffft ... ein vollbesetztes Randomgefecht vorgestern, kurz nach 20 Uhr ... hat immerhin knapp 11 Minuten angedauert ;)
  6. Mit einem passenden Kandidaten kann ich nicht dienen. Auch wüßte ich auf Anhieb keine entsprechende Literatur. Aber ein nicht geringer Teil der "neuzeitlichen" spanischen Kriegsschiffe basierte entweder direkt auf britischen Designs oder wurde mit britischer Hilfe entwickelt. Sollte sich nichts passendes finden, könnte man so immer noch mit diesem Ansatz etwas zusammenschustern. Ist T8 für das Schiff nicht etwas "zu hoch" gegriffen? Immerhin ist die Canarias nur eine abgespeckte Countyklasse wie die T6 Devonshire.
  7. togMOR

    Zu schwache Panzerung

    Nun, die Torpedobomber konnten eben einen reinen Glückstreffer landen. Ebenso wie die deutschen Schiffe einen Glückstreffer auf der Hood landeten, der dann im weiteren Verlauf zur Detonation führte. Ach, ich vergaß ... DER Treffer war ja gezielt ob der überlegenen deutschen Feuerleitung ... :P
  8. togMOR

    Zu schwache Panzerung

    Das ist richtig. Allerdings wollte ich mich mit meinem Einwand weniger auf die französische Werftinfrastruktur in Form des Docks beziehen, als auf die Herausforderung, ein solch umfassendes Projekt quasi in "Feindesland" und teilweise in Reichweite des Gegners anzugehen. Mit dem simplen Eindocken ist es ja nicht getan. Zuallererst muß ich eine ausreichende Objektsicherung in Form von Luftabwehr und Küstensicherung bereitstellen. Dann benötige ich Arbeitskräfte und Material in größeren Mengen. Das Personelle kann ich in Frankreich durch gewisse "Maßnahmen" vielleicht sicherstellen. Ob das Materielle allerdings in diesem Zeitrahmen so ohne Weiteres verfügbar war, wage ich zu bezweifeln. Und die Briten hätten in diesem Szenario sicher auch noch das ein oder andere Wort dabei mitgeredet. Nicht umsonst fand ja Cerberus statt.
  9. togMOR

    Zu schwache Panzerung

    Auch die Briten hatten in dieser Phase des Krieges nicht die Ressourcen, um so ein Projekt stemmen zu können.
  10. togMOR

    Zu schwache Panzerung

    Selbst wenn es dem lichterloh brennenden Schiff auf irgendeine wundersame Weise gelungen wäre, sich von den sie umgebenden britischen und alliierten Schiffen und Flugzeugen zu lösen und einen französischen Hafen anzulaufen, wäre es erstmal nur ein Haufen Schrott, der es zwar "heil nach Hause geschafft hat", aber keinerlei Kampfwert hat. Einen umfangreichen Wiederaufbau in einen halbwegs einsatz- oder kampffähigen Zustand halte ich in Frankreich für ausgeschlossen. Bliebe nur der riskante Rückmarsch nach Deutschland in der Art von Cerberus. Und ich glaube kaum, das zu diesem Zeitpunkt ein derartig materialintensives Projekt wie der Wiederaufbau eines zusammengeschossenen Großkampfschiffes so abgenickt worden wäre.
  11. togMOR

    Zu schwache Panzerung

    Jedes Schiff oder anderweitig schwimmendes Objekt kann sinken. Nichts ist/war "unsinkbar", auch die Bismarck nicht. Einspruch, euer Merkwürden. Immerhin wurde die Ruderanlage durch einen Torpedo derart beschädigt, das sie im Prinzip unbrauchbar war. Diese Frage wird sich wohl niemals wirklich abschliessend und definitiv beantworten lassen. Aber selbst wenn das Schiff durch die eigene Besatzung versenkt wurde, hat sie das ja nicht einfach mal so aus Jux und Dollerei getan. Frei nach dem Motto: Kommt Jungs ... laßt uns mal die Stöpsel ziehen und sehen, was passiert. Zu dem Zeitpunkt war das Schiff im Prinzip schon ausser Gefecht gesetzt, selbst wenn es noch schwamm. Bismarck war umstellt, ohne die geringste Chance, einen sicheren Hafen zu erreichen. Sie wäre so oder so gesunken.
  12. togMOR

    Ägir

    Mit Sicherheit hätte die Kriegsmarine diese Namen nicht mehr für etwas Größeres als ein Ruderboot benutzt. Trotzdem haben diese Namen eine "Geschichte" in der deutschen Marine. Bremse und Brummer gabs ja auch wiederholt unter allen Flaggen ;)
  13. togMOR

    Ägir

    Naja, die Namen Ägir und Siegfried sind immerhin "klassische" Namen der deutschen Flotte. Wer weiß, ob WG in Zukunft nicht auch noch für andere Projekte die restlichen Meerschweinchen-Küstenpanzernamen nutzt ^^
  14. Wenn man sich das Hin und Her der bisher gezeigten Testvarianten in Bezug auf die Kernmechaniken anschaut, könnte man den Eindruck gewinnen, daß sich die Entwickler bis dato nicht einmal über die grundlegenden Rahmenbedingungen für die neue Klasse im Klaren sind ... ;) Nicht umsonst haben wir seit dem Ende der letzten Testrunde diese lange Funkstille. Vielleicht ist einigen der Beteiligten in St. Petersburg (endlich) aufgegangen, daß das ganze Konzept mit den bisherigen Ansätzen nicht funktionieren kann und wird. Eine Open Beta von was auch immer sie da hinter verschlossenen Türen auskaspern in die freie Wildbahn zu entlassen und es dann peu-a-peu "anzupassen", wäre in meinen Augen das Schlimmste, was passieren könnte. Ich für mich persönlich hoffe immer noch, daß das Projekt vielleicht doch noch einen Volltreffer durch Wasserbomben erhält und ersatzlos in den Tiefen des Ozeans versinkt ...
  15. togMOR

    Gegenpol schaffen!

    Hmm ... hat vielleicht die Seiten gewechselt und taucht demnächst unvermittelt im PanEU-Baum auf ;)
×