togMOR

Beta Tester
  • Content count

    1,495
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    6303

1 Follower

About togMOR

  • Rank
    Midshipman
  • Birthday
  • Portal profile togMOR

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Portal profile togMOR

Recent Profile Visitors

223 profile views
  1. Einfache Lösung des Problems: Die GC Spieler auf den NA-Server schicken ... Somit würde der etwas mehr bevölkert und EU hat seine Ruhe ...
  2. Das stimmt schon. Nur deckt bei Museumsschiffen eine entsprechende Versicherung vermutlich höchstens den direkten Schaden bzw. Reparatur desselben und/oder Personenschäden. Den "Einkommensausfall" (aka Spenden) für die Zeit, in der das Schiff keine Gästefahrten machen kann oder für die Besichtigungen ausfällt, muß der Verein idR selber stämmen (stemmen? ...) Und dann wäre da noch die zu ermittelnde "Schuldfrage" (die Fähre war es mit Sicherheit nicht ... ;) die ebenfalls Einfluß auf die Versicherungssummen und Zahlungen haben kann ... Deshalb, so ein Verein braucht immer Spenden
  3. Das Loch wurde gestern mit einem provisorischen Patch verschlossen. Ich weiß ja nicht, wie der Verein finanziell aufgestellt ist. Aber der unplanmäßige Werftaufenthalt zur endgültigen Reparatur dürfte nicht wirklich im Budget vorhanden sein. Wäre das nicht ein naheliegenderes Spendenobjekt als die USS Texas im fernen Houston? Zumal die wenigsten der Forumites das Schlachtschiff jemals zu Gesicht bekommen werden, der Weg nach Hamburg andererseits ohne weiteres machbar ist ... Und der Eisbrecher hat einen Platz in der (deutschen) Geschichte, was ja auch als Kriterium angeführt wird.
  4. LOL

    Tun "sie" das nicht in den meisten Fällen immer?
  5. Der aktuelle WoWS-PTS wird (bei mir zumindest) vom WGC weder automatisch erkannt noch läßt er sich manuell hinzufügen. Wähle ich den entsprechenden Ordner aus, kommt die Meldung, daß dieser kein Wargaming.net Spiel enthält. Ansonsten habe ich bisher keine Probleme festgestellt. Für die Zukunft wäre es sicher angebracht, die Verlinkung der Portalartikel entsprechend der gewählten Spracheinstellung des WGC zu gestalten. Momentan werden die Artikel unabhängig davon (nur) in Englisch angezeigt.
  6. Ich würde ihn sogar eher gepinnt sehen. Auch wenn ich mit den Quietschetussie- und Kichermädcheninhalten nicht wirklich was anzufangen weiß, ist dieser Thread, trotz allem Fanservice (ich nenne es mal vorsichtig so), DER Diskussionsfaden mit den gesammelten Daten und Informationen zu den ARP und HSF Schiffen bisher. Ist er gepinnt, vermeiden wir die immer wieder auftauchenden Neubeiträge mit den üblichen Nachfragen nach den Schiffen und/oder Events.
  7. Wenn ich mich nicht irre, ist die Ishizuchi in der Tat ein Vickers-Entwurf von Thurston, so eine Art Proto-Kongo.
  8. Der Eisbrecher liegt noch an seinem HanseSail-Liegeplatz an der Südseite des Hafenbeckens vom Fischereihafen, direkt hinter der Freifallbootanlage der Schiffahrtschule. Das Loch war gestern mit einer Persenning als "Sichtschutz" provisorisch abgedeckt. Vermutlich wird diese Woche eine Notreparatur erfolgen, damit der Dampfer zurück nach Hamburg fahren kann. Aktuell dürfte die BSU noch bei der Untersuchung bzw. Beweissicherung sein. @Donar79 Die Passagiere auf dem Peildeck hatten in der Tat großes Glück.
  9. Das +2 MM ist spielübergreifend WG´s Standardmatchmaking. Um der geringen Spielerzahl in der Anfangszeit Rechnung zu tragen, gab es auch hier bei WoWS ein +3 MM, bei WoT meines Wissens nach sogar ein +4 MM. In Warships haben wir in den Lowtiers bis einschliesslich T4 seit geraumer Zeit ein +1 MM und selbst über dieses "ungleiche" Matchmaking wird sich mittlerweile schon beschwert.
  10. LOL

    Die Frage ist eher, von welchen Matrosen sprichst du? Matrosen am Mast? Und wer ist "Wir"? Wieviele bist du denn?
  11. STETTIN hat an sichtbarem Schaden einen ca. 2-3m langen Riß in der Außenhaut gut oberhalb der Wasserlinie. Das müßte ungefähr auf Höhe des Kesselraums sein. Ob und wieviel Schaden das Spantwerk dahinter genommen hat, ist auf den Bildern nicht wirklich zu erkennen. Sofern da nicht allzuviel beschädigt wurde, ist eine Notreparatur zur Wiedererlangung der Seetüchtigkeit mittels Patch schnell gemacht. Eine fachgerechte Reparatur klassischer Art mit Nieten ist da schon aufwändiger und kann auch nicht (mehr) von jeder Werft ausgeführt werden. Mittlerweile ist das AIS auch aus. Direkt nach dem Unfall ging das Schiff im Überseehafen hinter den Fährterminals längsseits. Ich werde morgen mal schauen, wo der Dampfer nun abgeblieben ist.
  12. Heute vormittag hat es während der HanseSail auf der Warnow kräftig gescheppert, als der Dampfeisbrecher STETTIN mit dem manövrierenden finnischen Fährschiff FINNSKY kollidierte. An der Fähre ist wohl kaum Schaden entstanden, wohingegen es auf dem Eisbrecher mehrere Leichtverletzte und einiges an "Blechschaden" an der Aussenhaut am Überwasserschiff gab. Presseportal Polizei Falsche Manöverabsprache? Kapitän von Blondine abgelenkt? Wir werden es erfahren, wenn die BSU ihren Bericht veröffentlicht ...
  13. Achtung, Spekulatius ... Auf der Gamescom wäre ja auch vor dem Release der britischen Schlachtschiffe. Warum? Die Gamescom findet vom 22.bis 26.August statt. Die Fish-and-Chips Aufträge gehen bis zum 31.August. Daraus könnte man schliessen, daß die RN BB auch erst mit dem Datum freigeschaltet werden.
  14. soon TM Ein genauer Termin wurde von offizieller Seite noch nicht genannt. Durchaus plausibel wäre aber die Gamescom ...