Jump to content

Relikt24

Players
  • Content Сount

    33
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    10545
  • Clan

    [D-D-D]

About Relikt24

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Recent Profile Visitors

466 profile views
  1. Relikt24

    Grosser Friedrich hat keine Chance mehr

    Genauso gehts. Du musst aber volle Fahrt haben sonst gehts nicht mehr schnell genug zurück. Probleme machen dann eher andere Schiffe die über Kreuz schiessen wenn sie sehen das du drehst. Auch wenn 2 Gegner nebeneinander stehen erwischt dich der 2te. Wenn man nah genug dran ist, voll draufzuhalten, Secondary draufhämmern lassen, seitlich vorbei falls man nicht gerammt wird und möglichst im 90 Grad Winkel voll in die Seite donnern. DEn Bug dabei auf den anderen Gegner halten damit man weniger Schaden nimmt. Das sind die Situationen die ich liebe, Nahkampf pur wenn die Fetzen fliegen Gut den Skill "Manuelles feuern Sekundär" von -60 auf -80% ist vielleicht zuviel. -70% würd vielleicht reichen das müsste man austesten. Wichtig ist mir, das mit der Secondary der spektakuläre Nahkampf gefördert wird. Campen tun eh schon viel zuviele, wahrscheinlich 70% der Spieler, und warten bis sie wie Stockenten abgeschossen werden. Aktives aggieren sollte belohnt und gefördert werden. Das Alleinstellungsmerkmal ist z.B. mit dem erscheinen der JeanBart und der anderen neuen Schiffe nicht mehr gegeben. DIe haben auch verdammt gute Secondary bekommen. Deshalb bin ich dafür das die Secondary für deutsche Schiffe wieder etwas gestärkt wird. Und der Spieler auch sieht...hey da krieg ich ja nen Bonus wenn ich aggressiver spiele das probier ich mal. Die Secondary der JeanBart ist z.B. beobachtet, der Wahnsinn. Die hat meine Zerstörer wie nix weggefetzt. Wenn ich mit der Friedrich auf feindliche Zerstörer feuere geht das nur halb so gut, WEIL der Schusswinkel der Friedrich höher ist, die Geschosse länger unterwegs und der Zerstörer Zeit hat zum ausweichen. So hab ich das jedenfalls sehr oft beobachtet. Die JeanBart kann wahrscheinlich flacher feuern, die Geschosse sind schneller am Ziel und man kann kaum noch ausweichen.
  2. Relikt24

    Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    Ich behaupte ja gar nicht das ich ein Elitespieler bin. Eher guter Durchschnitt würd ich sagen Aber ich versuch jedesmal Team dienlich zu spielen, so das wenn ich draufgehe das Team vollends gewinnen kann. Killquote ist zwar sehr schön, bringt dir aber nix wenn dein Team verliert. 55% sind nur Glück? Ich würde sagen Können! hrhrhr sind glaub ich jetzt schon 57-58% wer zählt das schon..... Mein Guide soll einfach das Gejammer beenden die P.E.F. sei schlecht. Und zeigen wie man siegreich spielen kann. Probieren geht über studieren. Colonel Pete hat ja gefühlt schon 10.000 mal jetzt gezeigt , gepostet, getoastet und was weich ich.... was das es so ist. Die Tabelle sagt doch alles! Glauben du musst. Und lernen wir alle müssen.
  3. Relikt24

    Grosser Friedrich hat keine Chance mehr

    Das wär auch OK. Dann gingen nicht mehr soviele Murmeln drunter oder drüber. Hast du grad gelesen das ich über 200 Battles mit der gemacht hab, am Stück. Nach soviel Battlers sieht man ganz genau die Feinheiten. Ich weiss also was ich sage und meine! Die ZielerfassungsMod bietet +20% Sichtweite auf Torpedos. Durchaus eine Überlelgung wert mit "Wachsamkeit". Und wenn man gern den Nahkampf sucht. Dan noch Hydro aktivieren und es wird unangenehm für den DD. Du fährst also gegen eine JeanBArt oder Mushasi und willst deine Breitseite zeigen um alle Geschütze zu feuern, Mann ich wünsch dir echt viel Glück damit und hoffentlich hast du ein Schlauchboot dabei, du wirst es schnell brauchen. Dier Käptnskill "Manuelles feuern der Sekundär." bietet -60% Streuung....wie du ja weisst. Was spricht also dagegen DAS ALLEINSTELLUNGSMERKMAL der deutschen Schlachter interessanter für die Spieler zu machen und das zu unterstreichen, und damit die ganze Spielweise aktiver zu machen(Nahkampf)? Und -80% Streuung statt -60% ist nichtmal viel Unterschied. Motiviert auf jeden Fall auf Secondary zu skillen und den Nahkampf zu suchen statt nur zu tanken und campen. Die Hauptgeschütze machen übrigens etwa 70% Schaden aus, die Secondary nur höchstens 30%. Viel verschieben würde sich nicht. Hydro hat CoolDown und während dessen bist du blind und verwundbar. Mit Wachsamkeit kann dir das nicht passieren. Mit der Steuermod kanns du den meisten Torps ausweichen und viel weniger Schaden nehmen. Das Hydro verwende ich meist beim Forechecking oder das Team zu schützen.
  4. Relikt24

    Grosser Friedrich hat keine Chance mehr

    Nachdem die gewerteten Gefechte vorbei waren hatte ich mich tatsächlich noch von Platz 13 auf 4 hochgearbeitet. Das war aber harte Arbeit. Dabei habe ich über 100 Gefechte gemacht, wohl um die 150. Alle 15 Battles hab ich meine Schiffskonfiguration verändert. Ich wollte wissen welche Konfiguration den meisten Schaden verursacht und mit welcher man den höchsten Schaden einstecken kann. Alle Gefechte hab ich mit den 40,6er Geschützen gemacht. Die Secondary spielte dabei eine wichtige Rolle. Die 3 Hauptversuche hab ich unterteilt in eine "Tankkonfig." mit 6,9km Secondary, mit einer "Zwitterkonfig." mit 9,6km Secondary, und einer typischen "Secondarykonfig." mit 11.5km. Die Tankkonfiguration erreichte 1,3 Mio. Schaden am Gegner und 1,65 Mio erlittener Schaden. Die Zwitterkonfiguration erreichte 0.9 Mio. Schaden am Gegner und 1,6 Mio erlittener Schaden Die Secondarykonfiguration erreichte 1,1 Mio. Schaden am Gegner und 1,65 Mio. erlittener Schaden Man sieht deutlich das eine Zwitterkonfig. echt nichts taugt. Nach 15 Gefechten hab ich die sofort wieder eingestampft. Die Tankkonfiguration erreicht sehr gute Werte. Wenn man gerne auf Distanz bleibt ist man damit gut bedient. Da man viel Brandschutz draufhat kann man sich gern als vermeintliches Opferlamm dem Feind anbieten wärend die Teamkameraden sie kaputt schiessen. Nach 15 Gefechten hab ich sie wieder runtergemacht weil es nicht mein Spielstil ist zu campen. DIe Secondarykonfig. scheint nur leicht im Nachteil gegenüber der Tankkonfig. Nur 0,2Mio Schaden Unterschied ist auf 15 Gefechte gesehen nichts. Kann mal besser sein und auch mal schlechter. Ich hab mit der Secondarykonfig. weitergespielt und über 100 gewertete Gefechte so bestritten. Da WG 4 Tage lang kostenloses umskillen der Käpitänsfertigkeiten angeboten hat, konnte ich auch da verschieden Module und KäptnSkills nochmal ausgiebig abchecken. Am Ende war für mich die Secondary mit 11,5km und viel Tarnung der Schlüssel für meinen Spielstil. Meine Erkenntnisse sind: -Die SteuergetriebeMod ist Pflicht. -die TarnsystemMod ist besser als die ZielerfassungsMod -die HauptbatterieMod3 ist Pflicht. Bei den Käptnskills ist WACHSAMKEIT Pflicht, und Inspekteur NICHT! Tarnungsmeister ist Pflicht! Meine Konfig: VorrangigesZiel, Ladeexperte,Adrenalinrausch, Wachsamkeit, Tarnungsmeister, Verbesserte Schiessausbildung, Manuelles feuern Sekundär. Warum HAUPTBATT.MOD 3? Wär nicht Eliteschütze besser? Nein Eliteschütze nimmt dir 2 wichtige Skillpunkte vom Käptn weg. Mit der HauptbattMod3 drehen die Geschütze schön mit wenn das Schiff dreht und man kann den Feind unter Feuer halten. Ständiges feuern = mehr Schaden Warum kein INSPEKTEUR? Die Skillpunkte sind verschenkt in gewerteten Gefechten! Die Schlacht geht meistens niemals so lange das man 5 mal reparieren kann. 4x reicht völlig. Warum WACHSAMKEIT? Schaden durch Geschosse bekommt man ständig, aber den meisten Schaden richtet immer noch RatzFatz ein Torpedo an. Wer mit Wachsamkeit und der SteuergetriebeMod ausweichen kann nimmt viel weniger Schaden, man überlebt länger und kann selber mehr Schaden anrichten. Alles logisch oder? Warum TARNUNGSMEISTER? Ohne Tarnungsmeister wird man sehr schnell unter Feuer genommen und nimmt bereits Schaden oder steht in Flammen bevor man den Gegner überhaupt gesehen hat. Wenn der Zerstörer nicht scoutet muss man wehrlos Schaden nehmen. Ausserdem wird man vom Gegner nicht mehr gesehn wenn man sich entfernt, und kann schnell reparieren oder seine Geschütze oder Schiff drehen. Tarnungsmeister hilft also Schaden zu vermeiden, man lebt länger, man kann langfristig mehr Schaden verursachen. Logisch oder? Mit dieser 11,5km Konfiguration war ich sehr Erfolgreich mit den 40,6er Geschützen. Und die 42er werde ich beim nächsten mal checken. Nunja erfolgreich heisst ich bin 5 Sterne vor und wieder 4 zurückgeschlichen. Der Grosse Friedrich kann also noch mithalten. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Nach Rund 200 aktuellen Gefechten mit dem Friedrich würde ich an WG Stelle folgende Änderungen vornehmen: - Die Deckpanzerung um 5% erhöhen. Die schweren Murmeln der Mushasi "fallen" nämlich einfach durch das Deck selbst bei "voller Front". 25-30% Schaden in die Front sind nicht lustig. Man kann nur hoffen das die Mushasi "vorbeistreut", oder die Geschützpanzerung trifft. - Die Streuung der Geschütze verringern um 10m. Mehr Präzision BITTE. - Die Nachladezeit der Hauptgeschütze um verkürzen um 1-2 Sekunden. Streuung und Nachladezeit gleichen die Ungerechtigkeit aus zur JeanBart und Mushasi, Zur Erinnerung: Friedrich vorne nur 4 Rohre, gegen Mushasi 6 Rohre, gegen JeanBart 8 Rohre - Sekundärartillerie Streuung um 20% verringern (NUR Käptnskill Manuelles feuern Sekundär. statt -60% auf -80% NUR für DEUTSCHE Käptns!) und evtl. Schussfrequenz minimal erhöhen. Die weitreichende Sekundärartillerie war bisher eine Art "Alleinstellungsmerkmal" der deutschen Schlachtschiffe und macht sehr viel Spass. Diese Spielweise sollte auch weiterhin unterstützt werden. Die Käptsfähigkeit von -60% auf -80% Streuung, ausschliesslich für deutsche Käptns mit der Skillung "Manuellesfeuern Sekundär" zu verbinden, wäre ein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal. Und eben nur aktiviert wenn man das so skillt. Das sind kleine Änderungen um gegen die JeanBart, Mushasi, Alaska und Co. wieder mehr Chancen eröffnen, und die Sekundärartillery der Deutschen wieder etwas stärkt und hervorhebt. WG bitte einfach mal machen und dann testen.
  5. Relikt24

    Graf Spee

    Ich hab zu keiner Zeit gesagt das man Rushen sollte! Spielen wie ein Kreuzer heisst ganz bestimmt nicht das man rushen sollte. Man muss Geduld haben die Minimap im Auge behalten und auf die passende Gelegenheit warten vorzustossen. Wer dabei Angst hat, hat schon verloren. Mut wird belohnt. Und die Front ist stark. Man hat halt manchmal das Pech das der Gegner perfekt trifft und seine Murmeln nicht abprallen oder vorbeifliegen, dann tuts weh. Wen du aber dann in diesem Moment die Nerven verlierst und abdrehst wirst du mit der nächsten Breitseite regelrecht abseviert. AP oder HE setzt man so ein wie man es am besten kann, Erfahrung ist alles. Nutze die Stärken des Schiffs!
  6. Relikt24

    Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    Bitte gern geschehen, jetzt hast du endlich was gelernt....oder doch nicht? Ich geb dir den Tip es nochmal zu lesen und mal genauso 10-20 Runden zu spielen, bevor du unqualifizierte Kommentare schreibst, nur weil du gefrustet bist.
  7. Relikt24

    Prinz Eitel Friedrich - Tier VI

    PRINZ EITEL FRIEDRICH Spielanleitung: Also ich hab die P.E.Friedrich jetzt komplett am meisten in dem "gewerteten Sprint" gespielt und war in 5 Tagen spielend auf Rang 1. Das natürlich mit einem 19er Käptn. Jetzt skill ich mit der P.E.F. einen neuen Käptn, gerade bei 15, und bin auch in Zufallsgefechten meist immer vorne mit dabei. Es kommt also darauf an was man aus dem Schiffchen rausholt und wie man seine Stärken optimal einsetzt. Viele hier im Forum denken die P.E.F. hätte keine Stärken sondern nur Schwächen, aber da täuscht ihr euch gewaltig. Ich sag euch mal hier die 2 größten Schwächen : - Die Trefferrate auf grosse Distanz ist sehr schlecht (typisch für deutche Schiffe im Spiel, zu grosse Streuung) - Die Turmdrehung ist abartig langsam, wohl die langsamste Drehung im gesamten Spiel. Und hier ihre Stärken: - Trefferrate auf mittlere Distanz gut (unter 10km) etwa wie Tirpitz und Bismarck - Trefferrate im Nahkampf abartig gut! Da fetzt sie alles weg. - Superstarkgepanzerte FRONT - wohl gefühlt stärkste Scondary Artillery auf T6 oder im ganzen Spiel mit 7,6 km Reichweite Jetzt seht euch die Stärken genau an und kombiniert sie zusammen: Super im Nahkampf mit starker Secondary + starke Frontpanzerung = perfekter Nahkämpfer! Daraus ergibt sich eine Spiel-Angriffsstrategie: Ich kann auf jeden Gegner im Spiel mit der Front voraus auf den Gegner zuhalten ohne das er allzuviel Schaden macht. Der Gegner kann nur versuchen einen mit HE abzubrennen, mit AP kommt er nicht durch die Front. Die P.E.F. ist also ein "Frontales Angriffsschiff" das mit wie einen Pfeil in den Feind bohren kann. Man kann es mit 2 Gegner gleichzeitig aufnehmen und wenn man sich geschickt verhält auch mit 3. Zumindest kann man solange durchhalten bis das Team zuhilfe kommt. Einer muss sich halt immer vor wagen damit die anderen folgen, und das kann die P.E.F. richtig gut. Die "Speerspitze" sein! NATÜRLICH muss darauf geachtet werden das man keinen Feind in der Seite hat, der macht einen sonst fertig.Taktik: die Front auf den Feind vor sich ausrichtet, der verzweifelt auf einen feuert und nicht viel ausrichtet, und man selber nimmt seelenruhig den Feind seitlich mit den Geschützen ins Visier und feuert mit voller Breitseite, das zwingt ihn meistens abzudrehen. Man muss einfach cool bleiben und seiner starken Front vertrauen. Auf Torpedoangriffe muss man ebenfalls achten, da man meist nah am Feind ist. Da hilft die Fähigkeit WACHSAMKEIT einiges an Schaden zu vermeiden. Leider hat man kein Hydro, das fehlt wirklich. (WG BITTE HYDRO NACHLIEFERN) DIe SECONDARY mit 7,6 km hilft einem gewaltig bei der Bekämpfung von Zerstörern. Gefühlt ist diese Secondary die stärkste im ganzen Spiel, auf jeden Fall auf T6. Je näher man dem Feind kommt desto mehr Schaden macht sie, im Nahkampf ist sie der sichere Tod für den Gegner. Optimal einsetztbar erst wenn man "Verbesserte Schiessausblidung" und" Manuelles Sekundärfeuer" beim Käptn skillen kann! Taktik gegen Schlachtschiffe: Gerade auf den Gegner zufahren, mit He seine Front bearbeiten und ab 5km auf AP wechseln, auf seine Geschütze feuern und kaputt machen, ab 7,6 km mit der Secondary ins Visier nehmen, am Gegner vorbeifahren und möglichst ganz cool warten bis man ihm im 90 Grad Winkel voll in die Seite ballert und versenkt. Ist er nicht versenkt erledigt die Secondary meist den Rest. Hat man eh nur noch sehr wenig HP, dann Gegner rammen! Dreht der Gegner schon vor einem ab dreht man das Schiff einfach mit, die Secondary hämmert brutal auf ihn ein und man jagt ihm eine volle Breitseite rein. Die frisst man zwar selber auch aber was solls. Nahkampf ist einfach das geilste! Nutzt jede Insel in der Nähe um sich anzuschleichen und "näher an den Gegner zu kommen", je näher desto besser. Nutzt die Inseln NICHT um euch zu verstecken bzw. zu campen. Das führt meist zur Niederlage. IMMER mit voller Kraft vorwärts fahren! Sehr wichtig. Nur mit voller Kraft ist die P.E.F. manövrierfähig und kann ihre Stärken ausspielen. Weil die Geschütze so verdammt langsam drehen muss man immer in die Richtung abdrehen wo die Geschütze hinzeigen damit man den Gegner unter Feuer halten kann, tut man das nicht tuts richtig weh....Also voraus planen wann man am besten dreht. Immer ein Auge auf der Minimap haben um die Gegner rechtzeitig zu sehen. Sagt euren Mitspielern im Chat was ihr vorhabt und das ihr Hilfe braucht. Die meisten werden zwar "schön ängstlich" hinten bleiben aber man hat wenigstens ein bisschen Unterstützung. Ich sag immer: FOLLOW ME INTO HELL ......und ein paar sind manchmal dabei. Aggressiver Spielweise gewinnt langfristig deutlich mehr Gefechte als campen. Also ran an den Feind! 1- 2 versenken bevor man selber versenkt wird, soviel Schaden wie möglich machen, fürs Team sterben und so das Gefecht gewinnen! Ausserdem macht aggressiver Nahkampf natürlich deutlich mehr Spass als langweiliges rumcampen und sich zu ärgern das man ständig daneben schiesst, und am Schluss eh verliert, stimmts?! :) HIer meine eingebauten Module und Käptnskills für eine starke Secondary und Nahkampf: -Hauptbew.Mod1, Schadensbeg.Mod1, SekundärbatterieMod1, SteuerMod2 -Vorrangiges Ziel, Ladeexperte, Adrenalinrausch, Wachsamkeit, Tarnungsmeister, Verbesserte Schiessausbildung, Manuelles feuern der Sekundärbewaffnung Alternative für Tarnungsmeister und Wachsamkeit(Achtung Torpedos) sind Eliteschütze, Inspekteuer und Höchste Alarmbereitschaft MIt dieser immer gleichen Konfiguration kann man problemlos den deutschen Baum hochspielen da alle eine sehr gute Secondary haben, Gneisenau, Scharnhorst, Tirpitz, Bismarck, Friedrich der Große, und Grosser Kurfürst. Die einzige Alternative zu all dem ist die "Camperkonfiguration": ZielsystemMod statt SekundärMod. BrandschutzMOd statt Steurgetriebe Brandschutz, Höchste Alarmbereitschaft, Grundlagen der Überlebensfähigkeit, Tarnungsmeister Viel Spass beim ausprobieren ihr Landratten Immer ran an den Feind es lohnt sich
  8. Relikt24

    Graf Spee

    Da wird schon wieder soviel Mist geschrieben.... DIe GrafSpee ist ein ANGRIFFSSCHIFF, nicht gebaut um wegzulaufen. Wer die Scharnhorst hat kommt auch mit der Spee klar, weil es die gleichen Geschütze sind. Und wer die Scharnhorst hat der weiss....."je näher am Gegner dran desto geiler sind die Geschütze!" Am besten versuchen mit der GrafSpee auf mittlere Distanz (unter 11km) zu kommen oder noch besser in den Nahkampf und die Sau rauslassen. Hier kommt mal ne Anleitung wie man die Spee gut spielt: WICHTIG: (Schlachtschiffe knacken) - Die Spee hat eine stark gepanzerte FRONT. Wenn man ein Schlachtschiff vor sich hat dann "genau exakt drauf zuhalten". Das BB macht kaum Schaden in die Front. Man wartet bis das BB gefeuert hat und man ihn fluchen hört...dann haut man ihm die Torpedos rein und fertig. SO und nur so knackt man ein Schlachtschiff mit der GrafSpee. Oder man fährt seitlich an ihm vorbei und haut ihm ne volle Breitseite rein. KAWUMM das Ding. - Immer die starke Front zum Gegner! Nerven behalten und nicht abdrehen sonst kriegt man eine Breitseite in die seitliche Papierpanzerung und das wars dann. - Wichtig: die Minimap im Auge behalten ob ein Feind einem in die Seite feuern kann....vermeiden! - Niemals die Breitseite zeigen, die ist wie Papier gepanzert. - Auch wenn man das 2te Geschütz abfeuert, sofort wieder Front zeigen und Breitseite minimieren. Die SteuergetriebeMod ist Pflicht! Schiff schnell schwenken und beide Geschütze abfeuern dann sofort wieder schwenken und Front zum Gegner. Geht am bestem bei voller Fahrt, da manövriert sie echt gut. - Über 11km auf Gegner besser HE verwenden ausser Gegner zeigt Breitseite. - Besser versuchen unter 11km zu kommen, Inseln verwenden und immer ein Auge auf die Minimap haben. - Zerstörer kann man mit den Torpedos Druck machen und mit HE bekämpfen. Man trifft nicht gut aber jeder Schaden ist ein guter Schaden. - Immer wie ein Kreuzer spielen, zuerst Zerstörer bekämpfen, andere Kreuzer bekämpfen, und wenn ein Schlachtschiff Hallo sagt..keine Angst die Geschütze und die Front sind stark. - Mut wird belohnt! Viel Glück ihr Landratten.
  9. Relikt24

    Welches Premium Schiff generiert am meisten Credits?

    Der fast beste Preis-Leistungssieger ist ganz klar die "Tirpitz!" Ein Angriffsschlachtschiff mit weitfeuernder Sekundärbatterie (jeder Treffer bringt Credits) und Torpedowerfern, der Tod für jeden unvorsichtigen Gegner. Auf lange Schussdistanz nicht sehr gut wegen der starken Streuung, aber im Mid-Bereich gut und im Nahkampf eine Bestie. Der beste Preis-Leistungssieger mit nur 35 Euro und ebenso gut, der Schlachtkreuzer "Scharnhorst" Schnell, schnittig, genau wie die Tirpitz weitfeuernde Sekundärbatterie und Torpedowerfer. Auf lange Schussdistanz sehr ungenau. Ansonsten wie Tirpitz nur halt kleiner. Hat man Tirpitz und Scharnhorst braucht man sonst nix zum Credits farmen.
  10. Relikt24

    Deutsche Zerstörer, echte Allrounder?

    Ich kenne auch die meisten anderen Zerstörer, deshalb könnten "Gefühlt" die Torpedos eine etwa 20% Aufwertung vertragen, von mir aus auch "nur" das sie "mehr Wassereinbrüche" verursachen, das wär auch ok. Aber das sie definitiv zu schwach sind, das sieht jeder. MIt der AP Munition bin ich recht vorsichtig, seit ich auf meiner Wiederholung einer Schlacht gesehen habe das die Geschosse den Gegner (Zerstörer) durchschlagen haben und auf der anderen Seite weiterflogen. Der wurde durchsiebt nahm aber dadurch wenig Schaden. Das liegt an der hohen Durchschlagskraft der AP die höher ist als bei den Gegnern. Schaut mal nach, die Durchschlagskraft der AP ist grösser als die Panzerung der Gegner, also fliegt sie durch. Bei der Jutland, Mogador und der Yugumo/Kita nehme ich aber immer öfter AP wenn sie Breitseite zeigen, weil die irgendwie etwas besser gepanzert erscheinen. Aber wie gesagt, mein Favorit, wenn man auf HE den Trägheitszünder draufmacht hat man schon ordentlich Bumms und spart sich die 5 Sekunden umschalten auf AP. Denn die Zeitverzögerung beim Um-Nachladen kann tödlich sein.... Wie ist da eure Erfahrung? Wann sollte man gegen welchen Gegner AP benutzen und warum?
  11. Relikt24

    Deutsche Zerstörer, echte Allrounder?

    Ich mag die Zs wirklich. Aber ihre Torpedos sind das letzte! Vorhin ist folgendes passiert, ein Sow.Sojus steht schön Breitseite zu mir und ich jag ihr volle 4 Torpedos rein und die hat nichtmal 50% verloren. Also das geht gar nicht!!! Klarer Fall, die Torpedos gehören eigentlich auf Tier6 oder höchstens Tier7! Da MUSS WG dringend nachbessern! Die HE ist übrigens stark mit Trägheitszündern
  12. Relikt24

    Grosser Friedrich hat keine Chance mehr

    Auf Nahkampf auf jeden Fall Wasserlinie zielen, Bei Kreuzern auf MidRange ebenso. Gibt schöne Citas. Alles andere sollte man eher auf Mitte zielen. Das ist so meine Erfahrung in letzter Zeit. SO jetzt aber zu neuen Erkenntnissen: Die Tank-Backstein Konfiguration ist nichts für mich. Nach 5 Tagen Gewertete Gefechte gehts kein Stück vorwärts damit. Das frustet. Nach oben beschriebener Schiffs-und Käptn.- Konfiguration erhält man einen Tank. Die Brände werden zeitnah gelöscht und man überlebt sehr lange. Die 42er Geschütze haben 24-25Sek Nachladezeit und hauen gut rein. Der grosse Nachteil ist das Schiffchen dreht jetzt in Zeitlupe wie ein Backstein das kann ganz schön nerven. Man frisst ganz schöne Breitseiten und Torpedos. Das ist nicht so schön. Ausserdem kommen die Zerstörer nahe an einen ran weil die Secondary nicht mehr rotzt. Mir persönlich fehlt die Beweglichkeit und Agilität. Nach 4 Tagen Probe bin ich mit den 42Geschützen zufrieden, die Brände kommen regelmäßig bei ca 24 Sek. Nachladezeit. Jetzt hab ich die 40,6er draufgemacht und sofort festgestellt das es spürbar weniger Brände gibt. Und das obwohl die Brandwahrscheinlichkeit der HE nur 3% Unterschied hat. Sehr merkwürdig. Die Nachladezeit liegt bei 20Sek. Die werd ich jetzt mal 4 Tage so testen. Ausserdem hab ich meinen Käptn etwas umgeskillt und wieder den 4er Skill für die Sekundäre erhöht auf 9,2km. Das war gleich besser, so konnten die Zerstörer nicht näher ran und Kreuzer bekommen auch mehr Druck. Mit den Modulen Brandschutz, Steuergetriebe, Antriebbooster experimentier ich ein bisschen. Ich will wieder mehr Beweglichkeit erreichen.
  13. Die Gewerteten Gefechte sind Tot! In den ersten 3 Tagen bis auf Rang 6 marschiert. Da war noch alles in Ordnung. Gute Gruppen erwischt. ABER: Seit einer Woche runter auf 10 und wieder 12. Seit 5 Tagen geht gar nix mehr bei ca.4 Stunden täglich. Nur noch 2-3 Ränge hin oder her. Woran das liegt? Ganz einfach. Langfristig gesehen macht man ja 50% + und 50% - Battles. Man kommt eigentlich gar nicht richtig vorwärts...es sei den man erwischt mehrere gute Gruppen hintereinander, was sich nach der 50/50 Regel langfristig wieder ausgleicht. Oder man schneidet als Gruppenbester ab und verliert keinen Stern und hat vielleicht Glück beimnächsten mal nicht auf die nächsten Camper zu treffen. Alles in Allem funktioniert das so nicht! Es ist völlig unmöglich das ich als Feierabend Spieler mit 2 Stunden am Tag jemals das JollyRoger sehe, geschweige den Rang 1-3. Also ist alles Zeitverschwendung. Eine mögliche Lösung wäre, man vergibt nicht weniger Sterne sondern "mehr" (Weniger Sterne führen zum Stillstand und sind ne Spassbremse bzw. frustrierend) -Bester Spieler der Siegesgruppe bekommt 3 Sterne, Zweitbester der Siegesgruppe bekommt 2 Sterne, der Rest je 1 Stern. -Der Beste der Verlierergruppe bekommt 2 Sterne, der Zweitbeste 1 Stern, der Rest gar nix. (Das campen und Punktefarmen von gewissen Spielern kann man eh nicht verhindern) Auf diese Weise werden die guten Spieler und Gruppen belohnt und nicht mehr bestraft, und vor allem "nicht mehr frustriert!" Ausserdem find ich das die Belohnungen für das erreichen des nächsten Ranges ruhig etwas üppiger ausfallen könnten. Man bekommt zwar viel Signalflaggen, die sind aber RatzFatz weg wenn man nicht mehr weiterkommt. Und die harte Arbeit und das Durchfrusten möchte ich besser belohnt haben!
  14. Relikt24

    Grosser Friedrich hat keine Chance mehr

    Ich habe manchmal das Gefühl als wenn die Geschützte ähnlich funktionieren wie die Zielvorrichtungen der Flugzeugträger. Je länger man wartet desto fokussierter schiesst man. ALso nicht gleich feuern nach dem Laden sondern noch 3 Sekunden warten und dann erst feuern. Das kommt mir präziser vor. Beweisen kann ichs nicht.
  15. Relikt24

    Ich will mehr Profil-STATISTIKEN

    Ich will eigentlich nur schnell und einfach sehen könenn ob ich mich verbessere oder verschlechtere. SObald man seinen Spielstil etwas verändert weiss man nicht mehr wo man steht. Jeder kennt das ja, man sieht ein YouTube Video und man denkt sich das mach ich jetzt auch so. Nach 2 Wochen Spielzeit sollte man schon irgendwie nachschauen können ob das besser oder schlechter war. Man probiert ne neue Taktik aus...will ich auch wissen ob sich das positiv auswirkt. Soll ich jetzt ne Strichliste machen oder was? Wär zumindest nicht die schlechteste Idee....
×