Jump to content

spitfire2411

Players
  • Content count

    46
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    6101
  • Clan

    [-GEC-]

About spitfire2411

  1. Sims

    Ich spiele sie nicht so aggressiv. Das bekommt ihr, imho, nicht besonders gut. Die Stärken der Sims sind Tempo und Wendigkeit, ihr Schwäche ist die Bewaffnung. Sie ähnelt sehr der Benson mit C-Rumpf. Im Nahkampf ist das Fehlen des fünften Turmes leider deutlich spürbar. Die Sims ist ein, wenn nicht DER Team-DD-Knecht auf Tier VII. Ich sehe ihre Hauptaufgabe in der Aufklärung und dem Legen von Nebelbänken für die eigenen Kreuzer und BBs. Also Anfangs besser etwas definsiver und vor allem teamdienlich spielen. Später reicht Ihre Feuerkraft dann schon um angeknabberten Gegnern den Rest zu geben. Aber erst im Verband mit anderen Schiffen ist die Sims richtig stark. Als Solo-Yolo-Kämpfer im Cap fehlt ihr einfach der HP-Pool und der Punch,bei den Kanonen, als auch bei den Torpedos. Wärmste Empfehlung: Eine Division mit einer Atlanta und/oder einer Scharnhorst! Nebel + Radar + DPM Das offenbart schlagartig ihr ganzes Potential.
  2. Shenyang

    Ein Monster, das Ding. - Extrem schnell und wendig. Toll zum jagen, oder wahlweise verpissen. - Die Torps sind sowas von fies gegen die armen, langsamen Lowtier-BBs. Sie sind schnell und gehen so spät auf, dass keine Chance auf Ausweichen besteht. - Die Kanonen sind vollkommen ausreichend, was Turmdrehzeit, Kadenz und Präzision angeht. - Der immer zur Verfügung stehende Nebel zum verkriechen tut sein übriges. Jetzt fehlt meinem Kapitän noch der Tarnmeister und 2-3 andere nice-to-haves, dann wird es noch viel besser. Keeper, Keeper, Keeper, absolutes Spaßschiff zum relaxten Tier IV klattschen!
  3. Graf Spee

    Hmm, ja auf 15km bleib ich mit der Spee lieber noch zu. Da killt die Streuung den Spaß am Schießen. Ich habe Tarnmeister-Kapitän drauf und schieße, nach Möglichkeit, erst auf kürzere Entfernung. Auf 11-12 km trifft sie schon mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit und macht konstanten Schaden. Wattebällchen-Overpens an Kreuzern passieren natürlich, aber die Chance auf Höhe der Wasserlinie die Zitadelle zu treffen und Battleship-like den Spielspaß des Gegners schlagartig zu schmälern ist immer gegeben.
  4. Graf Spee

    @FrontenStuermer: Kapitän, stehe er bequem und entspanne er sich! Niemand hat ihn persönlich angegriffen. Ja, die Graf Spee schießt ab und an wie ein verhextes Schrotgewehr, aber eines mit sehr, sehr großen Schrotkugeln. Wo sie denn einschlagen verursachen Sie auch nennenswerten Schaden. Wie bei allen Kreuzern, muss man bei der Graf Spee bei Offensiven den richtigen Moment erwischen. Bei noch unsicherer Feindaufklärung kann eine offensive Aktion umgehend in den Hafen führen, weil Sie halt doch nur ein Kreuzer und kein Schlachtschiff ist. Von daher empfiehlt sich etwas Übung um sich mit ihr einzuspielen, oder vorhandene Erfahrung um sofort mit ihr erfolgreich zu sein. Mehr habe ich nicht gesagt. Weitermachen!
  5. Graf Spee

    Absolut richtig. Wer hier meckert, der sollte lieber noch etwas üben. Die Graf Spee ist einfach nichts für stumpfe Haudraufs, stupide Ballermänner und blutige Anfänger. Mit ihr wollen die Salven und Torpedos geduldig geplant sein. Die Türme drehen schnell, also kann man auch bequem das Ziel wechseln, welches gerade eine leckere Breitseite anbietet. Die Reparaturen wollen zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt sein. Man muss einfach gelernt haben wie man aus dem Sichtbereich des Gegners wieder verschwindet und an geeigneter Stelle wieder zuschlägt. Sie kann Sachen, die kein Kreuzer sonst kann, unter anderem große 28 cm Löcher in Bordwände stanzen!
  6. HMS Monarch Tier VIII

    Ich fahre Sie wie einen schweren deutschen Kreuzer bzw. wie meine Scharnhorst. Das heißt nah bei den eigenen Kreuzern bleiben und am Anfang gegnerische DDs fokussieren. Macht einfach Sinn, denn mit Tarnbuilt komme ich auf 10,9km ran und das bedeutet sichere Treffer auf DDs. Wenn notwendig steigt aber auch mein Flieger auf und man kann auf 20km den gegnerischen BBs Paroli bieten, wenn diese ihre Breitseiten anbieten. Ich benutze zu 90% AP Munition. Nach 30 Gefechten liege jetzt bei >80k Durchschnittsschaden mit ihr. Meine Winrate ist mit <50% derzeit eine Katastrophe. Kann aber weniger das Schiff dafür als mehr der MM-Gott und die derzeitigen Yolo-Noob-DDs auf der Jagd nach den Panasia-Gimmicks (imho). Solides Schiff, werde sie aber verschrotten, da meine geliebte Tirpitz für immer mein bevorzugtes T8-BB bleiben wird.
  7. Giulio Cesare

    Och, neee.....bitte nicht! Werde es heute Abend nach den Clan-Gefechten testen.
  8. Oha, der nächste Wannabe-a-Sniper-Tirpitz-Spieler... Fahr halt ran an den Feind, da wo die Tante Tirpitz auch hin gehört! Dafür hat sie diese tolle Tarnbarkeit.
  9. Premiumvergleich T5 BBs

    IMHO: An der Giulio Cesare geht kein Weg vorbei. Basta! Man wird als Tier V mit extrem großer Häufigkeit in Tier VII Gefechte geworfen. Dort sind eine Vielzahl erheblich schnellerer und flexiblerer Schiffe unterwegs. Hier kommen die Flexibilität gepaart mit dem tollen Tarnwert der Giulio voll zur Geltung und man kann trotz Lowtier wirkungsvoll mitspielen. Mit dem Russenpott und der Texas ist man im Spielverlauf den Nagatos, Gneisenaus, Clevelands und Budjonnys in allen Belangen absolut unterlegen und ausgeliefert. Taktischer Rückzug, Seiten- oder Flankenwechsel? Fast Unmöglich und schränkt, wegen der lahmen Türme, jeweils für lange Zeit die Feuerkraft stark ein.
  10. Lyon

    Die ruinieren mit der Mechanik dieser Kack-Munitionsart noch das ganze Spiel, nur damit auch garantiert jeder Vollpfosten ohne Plan seine Erfolgserlebnisse haben kann.
  11. Lyon

    ...wow, das ist ja mal Feuerkraft.
  12. Giulio Cesare

    Stimmt. Als geübter Spieler mit etwas Überblick kann man seine Lage auch ohne den Skill einschätzen. Alternativ gibt es ja noch den Skill um den Modulausfall prozentual zu senken.
  13. Giulio Cesare

    Ich kann ebenfalls den Tarnmeister empfehlen. 11,2km detection range mit einem Tier V Schlachter sind sehr hilfreich, vor allem in Tier VII Matches. Tendiere aber dann eher zu Brandschutz, wenn es überhaupt noch ein zweiter 4er Skill sein muss. Auf Tier VI und VII düsen eine Menge lästiger Feuerzeuge herum.
  14. Giulio Cesare

    Hab Sie gestern gekauft. Wunderschön. Super flexibel, schnell für einen Tier V Schlachter, sehr wendig und mit sehr präzisen Kanonen in flotten Türmen. Keine Multi-Turm-Waffenplattform wie die Fuso, kein träger Pott wie die Duke, sondern schlank und elegant....Italienerin halt. Ciao bella!
  15. T7 Leichter Kreuzer "Fiji"

    @DTATank ...schlechte Neuigkeit, das wird mit der Edingburgh und Tier VIII noch um einiges kniffliger. Da sind noch mehr Geduld, Ausdauer und vor allem Nerven mit den Potato-Teams gefragt.
×