spitfire2411

Players
  • Content count

    16
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    4781

About spitfire2411

  1. Ja, das wäre auch mein Built. @_TIGER205 Schaden fürs Team tanken wird man auch so. Dem möchte ich mich gar nicht entziehen. Der Tarnmeister ermöglichst aber auch wieder zu verschwinden und erlittenen Schaden zu reparieren.
  2. Oha, hab ich gar nicht mitbekommen. Sorry, für die Fehlinformation, meinerseits. Um so besser. Hatte die gute Benson als meinen Lieblings T8er Zerstörer im Hafen behalten. Macht immer wieder viel Spaß das kleine Miststück, auch wenn man sehr häufig in T10er Gefechten landet. Mit der Benson geht immer was.
  3. No, Sir! Auf gar keinen Fall! Die 20% Reichweite meiner MA und meiner AA ist mir eindeutig wichtiger als der eine Heal vom Superintendent.
  4. Pack bei der Benson den C-Rumpf drauf und sie ist so wendig wie der Sportwagen USS Sims. Geht halt leider auf Kosten der Breitseit-Kanone in der Mitte des Schiffchens.
  5. Ich spiele die Tirpitz mit maximal verbesserten Sekundärgeschützen, allerdings unter Verzicht des Tarnungsmeisters, was ich immer Schade fand, weil die Tirpitz vorher immer so schön stealthy war. Jetzt habe ich gerade mal mit dem Skill Kalkulator rumgespielt... Man könnte tatsächlich einen Built mit manuellen Sekundärgeschützen und Tarnungsmeister bauen. Klingt extrem reizvoll getarnt auf 12km ran zu kommen und nicht einmal einen Kilometer später das große Feuerwerk aus allen Rohren zu starten. Verzichten müsste ich dabei auf einen zusätzlichen Heal, der in aller Regel momentan am Ende der Runde sowieso übrig bleibt. Hat das einer schon mal so ausprobiert?
  6. Danke für den Tip, aber ich kenne mich mit schweren Kreuzern echt gut aus. Auch weiß ich sehr wohl wohin ich mit den Knallerbsen-Kanönchen hinzielen muss. Der Schaden kommt ja auch dann irgendwie zusammen. Es ist aber, verglichen mit anderen 8er Kreuzern, außergewöhnlich mühsam, und es braucht die 3fache Menge an Treffern am Ziel. Die Russen und Franzosen haben mehr Reichweite und HE. Kein wirklich guter Vergleich. Die Briten sind schon extra speziell. Mit der Edingburgh ist man gefühlt immer auf point blank range.
  7. Puuuhhh, die Edingburgh ist echt Arbeit. Da darf aber echt nix anders laufen als geplant, sonst gibt sofort ein Ticket in den Hafen. Die putzigen 152er Kniften mit der Tier 6 Reichweite sind fast schon niedlich um auf Tier 10 Schlachtern rum zu klopfen. Irgendwie kommt zwar immer noch etwas Schaden rum, aber das hat nix mehr mit den Spaziergängen mit der Leander und der Fiji zu tun.
  8. Auf Tier VIII müssen alle CA deutlich mehr rudern und bloß keinen Fehler machen, um auf ihren Schaden zu kommen. Tier VII ist für Kreuzer aller Nationen einfacher zu fahren. Belfast aka Fiji sind, meiner Erfahrung nach, auf jeden Fall die stärksten 7er CAs. Atlanta ist was besonderes und halt echt tricky, aber in kundiger Hand ist sie die Pest für den Gegner. Trotz allem bin ich mit der Hipper gut klar gekommen. Solide, treffsichere Kanonen, flotte Torps in ausreichender Menge. Hab sie nur verkauft, weil ich mit der Atago schon meinen liebsten, schhönsten, gemeinsten 8er Kreuzer im Hafen habe.
  9. No, Sir, not on my boat. Ich komme gut ohne manuelle AA aus. Ich kuschel gern mit befreundeten Kreuzern. Gruppen greift kein CV-Kapitän bei Verstand an. Dazu ist Tirpitz wendig, und es sind einfach nicht genug CVs am Start um einen Verzicht auf die vielen anderen Spielsachen meins Kapitäns zu rechtfertigen. Alle 50 Spiele versenkt mich dann halt mal ein guter CV-Captain - crap happens. Dazwischen habe ich aber, meiner Meinung nach, mit jeder anderen Skillung mehr Spaß. Voll auf Sekundär-Bewaffnung, oder als Tarnungs-Tirpitz, die noch später aufgeht wie die Engländer.
  10. Klarer Fall von "crap happens"! Krönchen...ehm Röönchen richten, und weiter machen.
  11. ... oder aber einfach mit leichtem Wedeln die linken und rechten nach vorn - auf der Flucht mit leichtem wedeln die linken und rechten nach hinten abwerfen. Die Atago ist schon ein ziemliches Miststück für den Feind, wenn man sich mit ihr eingespielt hat. Eingenebelte Kutusovs sind ein tolles Torpedoziel, btw....
  12. Was macht mehr Spaß als eine Tirpitz? Richtig! Zwei oder drei davon... ...stehe des Abends gerne zur Verfügung.
  13. Ich komme sehr gut mit der Roon klar. Durch die Turmkonfiguration ist sie quasi zum kiten predestiniert. Von Inseln gedeckt auf mittlere Entfernung ran fahren, abdrehen, und im Rückzug feuern. Funktioniert bei mir sehr gut mit ihr. Die hohe Kadenz der Geschütze macht sie auf mittlere und nahe Distanz extrem stark. Mit der AP kann man tolle Zitadellen auf Kreuzer und hohen Schaden in die Aufbauten von Schlachtern schießen. Geschosswinkel und Geschwindigkeit machen sie recht treffsicher, auch auf maximale Entfernung. Die HE zündelt auch nicht schlecht. Angewinkelt, und wedelnd tun sich gegnerische Kreuzer schwer ihr ernsthaft Schaden zuzufügen. Freu mich schon auf die Feuerkraft der Hindenburg.
  14. Immer wieder ein großer Spaß, die gute Tirpitz. Je näher der Gegner, desto großer der Krawall, den sie fabriziert. Sie ist ein DD-Schreck, Cap-Eroberer, Kreuzer-Killer und Nahkampf-BB-Torpedierer. Außer konzentrierten Luftangriffen muss man in der Tante Tirpitz wenig fürchten. Bug zum Feind und los!
  15. Sehr starkes Schiff. Die Leander ist schon ein starkes, gemeines Ding, aber die Fiji setzt noch ordentlich was an Schadenpotential oben drauf. Auf Tier 7 kann man den Nebel fast hemmungslos offensiv einsetzen. Äußerst lustig sich mit 2 Fijis beim Nebeln abzuwechseln. Ich fürchte das wird auf Tier 8 mit den ganzen Radarkreuzern leider aufhören.