Jump to content

SynGrownos

Players
  • Content Сount

    13
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    976

About SynGrownos

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia
  1. SynGrownos

    Premium Schiffe und deren Einkommen?

    Genau darauf wollte er wohl hinaus, was auch den smilie erklären würde. Daher war der Hinweis jetzt eher ein Sheldon-Cooper-Sarkamus-nicht-erkenn-Phänomen (wobei man ja eher bei Ironie wäre)... es sei denn du kommst mir jetzt damit, dass Dein Post gerade wiederum deswegen so lautete, weil Ironisch gemeint und der Smilie nur untergangen oder aus glaubenstechnischen Beweggründen ungeeignet ist ;) ... (weswegen ich jetzt im Vorfeld zur Eigensicherung gleich darauf hinweise, dass alle meine Posts natürlich ironisch gemeint und viele meiner Inhalte ihre Buchstaben gar nicht wert sind :-D Da ich noch gar kein Premiumschiff bei WoWs habe, kann ich mich nicht wirklich mit Erfahrungswerten äußern, aber da es sehr wahrscheinlich ist, dass WG das gleiche Modell wie bei WoT verwendet, sollte es hier ebenfalls wie folgt sein: Credits sind im Gegensatz zu XP viel weniger von Sieg oder Niederlage abhängig, sondern primär vom gemachten Schaden (soweit ich weiß aus dem gemachten Gesamtschaden, weswegen der Ertrag dann bei einer Niederlage oft automatisch niedriger ausfallen dürfte, wenn man einfach weniger Schiffe vom Gegner insgesamt versenkt hat). Deswegen hat man wirklich gutes Geld eher mit den Premium Tanks der Stufen 7 und 8 gemacht (je mehr DPM desto besser im Prinzip - der Jagdtiger 8.8 war zwar langsam und träge, aber wenn man dazu kam auf den Gegner zu schiessen, dann gabs eben auch gutes Einkommen). Mit den niedrigeren Tiers (wie z.b. Tier 5 Churchill, den ich hatte), konnte man auch noch gutes Geld verdienen, allerdings im maximum nie soviel wie in höheren Tiers - eben wegen dort höherem Schaden. Der Vorteil hingegen war, dass man bei weniger Schaden mehr verdienen konnte und eher kaum ins Minus kommen konnte - Tier 5 Premium denke ich ist also eine gute Option für Einsteiger oder nicht ganz so gute Spieler, die nivht regelmäßig ordentlich Schaden machen, aber dennoch sicher Credits verdienen wollen. Bei nicht premium-Schiffen würde ich je nach Lieblings-Schiff Tier 5 oder 6 empfehlen. Ich persönlich bervorzuge Tier 6, weil ich dort eher Schiffe hab die ich mag und mit denen ich gut Schaden machen kann (so z.B. Jpn CV oder Jpn CA - Aoba). Auch die Reparaturkosten in Tier 6 sind noch auf einem akzeptablen Level und steigen jedoch bei Tier 7 enorm an.
  2. SynGrownos

    Premium Schiffe, besser als die normalen?

    Leider wie ich finde eine sehr unüberlegte Betrachtung und statistische Fehlleitung! Man kann hier bei der Frage nach dem besseren Schiff diese Werte keinesfalls so betrachten, bzw. da den Schaden in Form von DPM oder gar über 5 Min heranziehen. Dies würde voraussetzen, dass man in aller Ruhe neben einem BB oder Cruiser herschippert und 5 Min lang Torpedos schiessen darf. Die Realität sieht natürlich anders aus. Selbstverständlich hat die Omaha durch besssren Reload mehr Versuche, allerdings nützen noch soviele Versuche nichts, wenn man dabei kaum auf die Reichweite drr Torpedos heran kommt. Mit der Murmansk besteht eher mal die Chance irgendwie auf ca. 7,5 KM heranzukommen, als mit der Omaha auf um die 4,5 KM. Natürlich besteht bei den Torpedos die man von weiter weg schiesst eine höhere Chance dass sie doch noch verfehlen, aber Torpedos die man gar nicht erst abschießt, machen ebenso wenig Schaden. Wenn man mit einer Omaha versucht nah genug an ein Schlachtschiff heran zu kommen um dieses mit Torpedos zu treffen und dort ein gescheiter Kapitän drin sitzt, kann bereits eine Salve den Angriff beenden , bevor die Omaha auf die notwendige Schussweite heran kommt. Gerade bei Schiffen die so eine kurze Laufweite der Torpedos haben, zählt die Reloadtime nicht wirklich (sofern sie nicht gerade kleiner als 10 Sekunden ist), denn sich dort direkt daneben aufhalten ist schon wegen Sekundär enorm gefährlich bzw. teils tödlich. Schiesst jedoch dann auch noch die Hauptbatterie war es das ganz! Die Zahl der Torpedos sowie die Zahl der Torpedowerfer auf einer Seite hingegen kann da eher eine Rolle spielen! Insgesamt betrachtet bin ich der Meinung dass die Murmansk doch schon noch ein Stück besser ist (auch bei AA kann man den Fighter nicht unbedingt so pauschal mjt zu AA dazu rechnen, da dieser extrem schnell abgeschossen werden kann oder auch sonst eben nur zeitweise in der Luft ist. Kann man bei Scout und Schussweite auch sagen, allerdings wird der Scout meist nicht so schnell vor Ende der Flugzeit abgeschossen, da man ihn ja nicht als AA verwendet meist, sondern idealerweise wenn den keine Flugzeuge gefährden und man auf entfernte Schiffe schiessen mag). Bei anderen Schiffen mag das nicht so sein, aber hier halte ich es doch für bewiesen - also dass die Murmansk der Omaha klar überlegen ist. Übrigens haben hier einige im Laufe des Threads den Inhalt etwas verfehlt. Es ging doch nicht darum dass Premiumschiffe OP sind, sondern nicht wie von WG propagiert schwächer oder "schlechter" als deren voll ausgebautes Gegenstück auf der selben Stufe, was eben in Einzelfällen tatsächlich so ist.
  3. SynGrownos

    Matchmaker Lowtierbereich

    Die Lösung...: ... ist doch ganz einfach und wurde hier schon genannt. Einfach die paar Runden mit den Tier 3 BBs Kawachi oder South Carolina durch die PVE Matches grinden! Im PVE kann man nämlich auch mal komplett mit dem Dingern frontal rein in die Gegner und selbst wenn man versenkt wird gewinnt das Team meist und man hat immerhin ein paar Punkte gemacht. Klar, man bekommt ein paar weniger Punkte als im PVP (wobei es ja dann doch deutlich mehr sind als im PVP, wenn man nämlich da keinen einzigen Treffer landet!), aber bis zu Tier 4 kommt man ja relativ flott durch. Es betrifft ohnehin nur die beiden BBs. Mit einer St. Louis oder Tenryu hatte ich auch kein Problem mal in Tier 5 oder 6 Matches zu kommen, da muss man eben nur mit dem Team fahren und dieses gegen Ziele unterstützen die abgelenkt sind. Viel schlimmer finde ich ist es aktuell mit der Fuso, wo ich auch schon ein, zwei Runden PVE gespielt habe und überlege da bis zum neuen Rumpf evtl. Nur noch PVE zu fahren, da die gerade mal 12 KM Feuerreichweite bei diesem Schiff fatal sind, besonders wenn man regelmäßig durch den Überschuss an Tier-spitzen in Tier 8 Gefechte mit denen geworfen wird. Aber dennoch - eins muss man ganz klar sagen. WoWs ist im Gegensatz zu Wot bezüglich MM viel gelungener. Selbst mit einem Tier 4 Schiff kann man in einem Tier 10 Battle Schaden machen und wenn man gut spielt sein Team vorsichtig unterstützen. Bei Wot war das undenkbar, weil man selbst mit HE einach keinen wirklichen Schaden durch die Panzerung der höheren Tiers machen konnte. Einzig CVs bzw. deren Flugzeuge mit weniger HP sind sehr Tier-anfällig und kommen mit einem Angriff kaum durch gegen Flak oder andere CVs
  4. Hat zwar nicht direkt hiermit zu tun, aber bevor ich einennneuen Thread aufmache... Nachdem jetzt das CV MM Problem gelöst ist, sollte man es auch ermöglichen, dass je Division zwei CV erlaubt sind! So könnte man eben mal richtiges Teamplay betreiben und da man eh aufs MM wegen CV warten muss entsteht da auch kein Nachteil. ..
  5. SynGrownos

    Strg-Tastenzuweisung verbugged?

    Hab das Problem ebenfalls, also zumindest dass ich mit strg den Zeiger nicht bekomme (strg + x für weaponlock geht meist) und somit Ziele für Flak und Sekundär lediglich über die Map auswählen kann, was auch soweit gut geht... allerfings wüsste ich auch zu gern woran es liegt und wie man es löst, da reporten während der Runde z.b. nicht geht. Ich hab den Eindruck dass es damit zusammrn hängt, dass ich keys selbst belegt habe...
  6. SynGrownos

    Premium Schiffe, besser als die normalen?

    Naja dadurch dass die Atlanta 127 mm Geschütze hat, kann sie von der Commander Skillung doch mit +20% Reichweite profitieren, oder? (Wegen welcher ich auch gedenke bei der Mogami die 155 mm drin zu lassen, sobald ich diese erreicht hab / aktuell bei JPN CA erst Aoba) Damit schätze ich dass sie durchaus besser sein könnte als die Panzer-Cola! Und ich habe Tintenpilz zwar selbst nicht, aber mir kam die schon extrem mächtig vor wenn sie nicht gerade von noobs gefahren wird. Was die Murmansk betrifft... laut der oben angegebenen Werte scheint die schon ziemlich überlegen zur Omaha oder zumindest gleichwertig!
  7. SynGrownos

    Torpedoalarm

    Zu 1. Erstmal muss man dazu sagen, dass es sich wohl einfach eher um ein subjektives Empfinden handelt, denn wie schon gesagt wurde. Je höher das Tier, desto länger dauert der Reload. Die DDs können dann zwar später ein paar mehr Torpedos schiessen und die laufen auch weiter, aber der reload wird immer länger. Wenn DDs unsichtbar Torpedos absetzen wollen, dann geht das bis ins hohe Tier sowieso nur mit den JPN und sie müssen so etwa bei maximal 6.5 KM schiessen (mit dem Update ist der Spielraum für die Minekaze z.B. extrem eng und damit der Abwurf anspruchsvoll geworden, denn entdeckt wird man auf 6.3 und der Torpedo läuft nur 7 KM. Läuft das Ziel nicht gerade auf eine zu sondern quer, muss man näher ran, weil ja eine diagonale Strecke zu planen ist, die länger ist als die eigentliche Entfernung zum Ziel am Zeitpunkt des Abwurfs). Zum vermeiden musst du also nur regelmäßig Kurs und Geschwindigkeit ändern. Bei 7 KM Torpedodistanz zum Beispiel reichen minimale Kurskorrekturen, damit die Torpedos einfach vorbei gehen! Und du kannst dabei wunderbar schiessen, also kannst ganz nebenbei während des Feuerns einfach mal ab und zu den Kurs ändern... Zu 2. Es sind selten zuviele DDs unterwegs, da Kreuzer oder US DDs eine wunderbare Waffe dagegen sind und die Flugzeuge von einem CV durch Aufdecken das ganze für die DDs zum Frusterlebnis machen können! DDs sind daher viel seltener ausschlaggebend für eine Schlacht als du vielleicht annehmen magst. Zu 3. Die geringste Entfernung zum aufdecken ist irgendwas um die 6 km, solange die DDs nicht schiessen (auch keine Flak vor allem). Nur JPN können bis zum hohen Tier überhaupt aus der Deckung Torpedos absetzen. Aufgeklärt werden sie aber ruck zuck durch eigene DDs oder CA oder Flugzeuge (wenn sie die Flak nicht ausgeschaltet haben sogar auf über 5 km teilweise). Sind diese erstmal aufgedeckt zerstörst du die im BB mit einer glücklichen Salve und selbst wenn nicht, so fällt ruck zuck bei einem blöden Treffer extrem häufig Ruder und/oder Motor aus, was für den DD oft einfach ein sofortiges Ende bedeutet! Zu 4. Wenn du 15-18 Torpedos plötzlich ausweichen musst, hast du vermutlich nicht regelmäßig den Kurs geändert, sondern bist meist richtig lange geradeaus geschippert! Die Mutsuki (Tier 6) hat z.b. gerade mal 2x3 Torpedos und lädt ewig nach. In einem Angriff lädt die also max 6 Torpedos ab und dann kann die sich erstmal wegen der langen Nachladezeit verdrücken. Um 15-18 Torpedos anzutreffen, müßten also gerade drei dieser DDs exakt auf dich in etwa zur gleichen Zeit geschossen haben, wobei sich dann die Frage aufdrängt, warum sie gerade dich als "bestes" Ziel ausgewählt haben! Du lässt vielleicht außer Acht, dass auch die Kreuzer über brauchbare Torpedos verfügen. Eine Mogami z.B. hat auf jeder seite 2x4 Torpedos, kann also durch 180 Grad Wende auf einen Schlag 16 Torpedos über 10 KM schicken, hat allerdings ebenfalls einen extrem lahmen reload, einen kleinen möglichen Abwurfwinkel und geht ein ziemliches Risiko ein, wenn sie so nah zu einem BB fährt. Du solltest dir die Schiffe alle genau ansehen und deren Features mit der Zeit lernen, so weißt du welche Schiffe wann eine Bedrohung darstellen. In diesem Beispiel würde man sich also auf jeden Fall auf Torpedos vorbereiten, bzw. Während man die Mogami beschiesst ihr den Torpedoangriff durch ständige kleine Kurskorrekturen kaputt machen... Ergo DDs sind keinesfalls zu stark oder unmöglich zu kontern...
  8. SynGrownos

    Wie gegen CVs vorgehen im Low Tier Bereich?

    Sorry vorweg für die klaren Worte, aber diese Aussage ist schlichtweg Unsinn und keine wirklich hilfreiche Aufklärung, weil viel zu pauschal! Ein Wegdrehen von den Torpedos macht durchaus Sinn. Die Wahl ob eindrehen oder wegdrehen, ist von vielen Faktoren abhängig, so z.B. 1. Abwurfdistanz: Bei sehr knapp gedroppten Torpedos (speziell bei den US, die längere Strecke brauchen zum Aktivieren), macht es Sinn auf diese einzudrehen, da man im Idealfall die Distanz noch so stark verringern kann, dass diese aufs Schiff treffen noch bevor sie scharf sind, so dass selbst eine Breitseite keinen Schaden machen würde. Ist der Abwurf mittelweit entfernt oder sogar weit (z.B. Autodrop) fällt diesd Option flach. Dann kann es teilweise besser ssin das Schiff von den Torpedos wegzudrehen, da dadurch die Zeit für Kurskorrekturen verlängert wird (Mit einerm schnellen Schiff wie Kongo oder einem CV ab Stufe 6 ist man laut den aktuell sichtbaren Stats der US Torpedoflugzeuge sogar schneller als die Torpedos / Die der JPN sind mit 41 knoten allerdings schneller als fast alle Schiffe außer wenige Dd auf speed). Trotz allem macht das Wegdrehen Sinn, besonders in Abhängigkeit vom 2. Winkel: Droppen die Torpedobomber eher von schräg hinten so ist ein Wegdrehen vorzuziehen (und rechtzeitig das Ruder auf geradeaus zu richten, damit sie vorbei laufen. Würde man in diesed Situation stattdessen auf sie zudrehen, würde man sogar erst recht eine fatale Breitseite erzeugen!!! Desweiteren hat das wegfahren bis zum Abwurf den Vorteil, dass die Flak, wenn später so ab Tier 5 brauchbar, sehr viel länger auf die Torpedobomber einwirkt und so evtl. noch zwei Flugzeuge als Bedrohung eliminiert, speziell wenn der CV Commander wegen deinem Wegdrehen zu korrigieren versucht) . Droppen diese hingegen von eher schräg vorne sollte man eher auf sie zudrehen. Es können dabei noch weitere Faktoren ins Gewicht fallen(u.a. ob Insel oder Allies eine der Richtungen eher schon ausschließen oder man eine Insel beim Drehen in Form eines Kunststücks einsetzt um das Schiff genau im richtigen Winkel apprupt zu stoppen indem man dagegen fährt) , welche man mit der Zeit durch Erfahrung lernt. Mit der Entscheidung ob hin oder weg fährt man in Betrachtung des Winkels jedoch ganz gut. Zu berücksichtigen ist jedoch auch noch 3. Ruderstellung: Sofern man gerade in eine Richtung bereits eingelenkt hat gilt es dies mit einzubeziehen, da ein Wechsel der Drehrichtung bei Ruderstellzeiten von teilweise um die 20 Sekunden nur in bestimmten Fällen eine Option ist. Wie bereits von anderen erwähnt kann eine Veränderung der Geschwindigkeit sehr gut zum Ausweichen beitragen. Das wichtigste ist aber immer noch Karte gucken und Luftraum beobachten!
  9. SynGrownos

    Kitakami bald wieder da?

    Wie man in den vorherigen Posts lesen kann, wird die Kitakami bereits bei 11 KM wohl aufgedeckt und hat obwohl das Match round about Tier 8 stattfindet lediglich einen vergleichbaren Rumpf wie die Kuma. Bei aufmerksamen Gegnern, kannst du vermutlich froh sein, wenn du überhaupt mehr als einen Werfer abfeuern kannst (in sinnvoller Reichweite). Bei 10 KM Torpedos, macht es nur dann Sinn die außerhalb der Aufdeckungsreichweite also bei 11, 5 zu schießen, wenn ein schnelleres Schiff ziemlich direkt auf dich zu läuft und somit die Strecke zum Torpedo selbst noch verkürzt... Ansonsten müsste man bei parallel fahrenden oder noch schlimmer ablaufenden Schiffen mindestens auf 9KM eher aber noch weniger ran. Da dir Gegner durch das Aufdecken gewarnt sein könnten, haben die genug Zeit einfach Strecke zwischen sich und die Torpedos zu bringen ... und da ist es egal wie viele im Wasser sind... sie laufen alle nur 10 KM. Also bleiben nur drei Optionen: 1. Die Gegner sind einfach schlecht, unaufmerksam oder abgelenkt 2. Man erwischt eine gute Ausgangslage indem man sich hinter Inseln ranschleicht und die Gegner unvorsichtig sind (vor Inselenden sollte man immer einen gewissen Respekt bewahren) 3. Man ist ein durchaus sehr überdurchschnittlicher Spieler (dann ist man selbst eher OP) und beherrscht Punkt 2 sowie andere Fähigkeiten "perfekt" (zum Beispiel erkennen, wo gerade Tunnelblick oder Schlafwandeln angesagt ist) ... Ansonsten scheint das Schiff vermutlich OP als es ist und ist wie einige schon zu Recht sagten in den Händen der vielen Durchschnitts-ich-guck-mich-nicht-um-bevor-ich-Torpedos-rausspamme-Freizeit-Angler eher ein verdammt gefährliches Gerät in den eigenen Reihen!
  10. SynGrownos

    Torpedobomber probleme

    Das mit der Simulation ist richtig. Deswegen ist so ein Spiel natürlich auch wegen der Spielbarkeit oftmals ein gewisser Kompromiss, so dass nicht alles ganz historisch korrekt umgesetzt wurde (siehe z.B. Geschwindigkeiten der Schiffe oder Schussweiten, wie die Yamato, die wegen den kleineren Karten statt um die 40 KM lediglich etwas um die 26 KM schießen kann maximal! Allerdings muss man zu dem eintauchen und erst wieder aufrichten, bzw. richtig wäre zurück auf die richtige Tiefe gelangen folgendes anmerken. Die Japaner haben sich wegen diesem Problem eine simple aber effiziente Lösung überlegt. Für den Angriff auf Pearl Harbour wurden die Torpedos mit einem hölzernen Zusatz in Form von einer stabilisierenden Holz-Flosse versehen. Hierbei ging es vermutlich aber nicht allein um die Laufstrecke, da man diese vielleicht bei den meisten Schiffszielen sogar noch hätte einhalten können, sondern eher um das flache Wasser in der Bucht. Die Torpedos sollten da auch gar nicht erst tief in das Wasser eintauchen, sondern direkt nach dem Abwurf fast sofort in der richtigen Tiefe knapp unter der Wasseroberfläche laufen. Was die Aktivierungsweite der Torpedos betrifft, könnte man diese ebenfalls im Gegensatz zu einem von U-Booten verschossenen Torpedo sehr gering einstellen, da hier ja nicht die gleiche Entfernung nötig wäre, um das abwerfenden Fahrzeug zu schützen. Es reicht also, wenn man den Mechanismus zu einstellen würde, dass der Torpedo kurz nach dem Auftreffen auf das Wasser scharf würde, da nur in diesem Moment das Wasser so "hart" ist, dass der Zünder am Kopf des Torpedos betätigt werden könnte. Grundsätzlich sind also bei einem Abwurf von einem Flugzeug sehr knappe Treffer durchaus machbar. Soweit ich mich erinnere, gab es sogar Lufttorpedos ohne eigenen Antrieb, die nur durch die eigene kinetische Energie des Abwurfs das Ziel trafen (also entweder wenige Meter unter Wasser, oder sogar wie eine Bombe in einem flachen Winkel direkt). Diese mussten also sogar extrem nah am Ziel abgeworfen werden!
  11. SynGrownos

    Der CV/Flugzeugträger Thread

    Ganz einfach, die kamen von einem DD oder CA ... die können ja schon eine Zeit lang unterwegs gewesen sein, denn man kann Torpedos zwar in bizarren Winkeln und Spreads abwerfen, aber dass sie auf einmal auf der anderen Seite wären, habe ich bisher weder gesehen noch gehört. Die droppen eigentlich immer da, wo die Flugezuge sind. Das einzige was noch sein könnte, ist ein böser Lag(vielleicht ist der CV Commander eigentlich auf seinem PC über dich drüber geflogen und hat da gedropped, es wurde aber erst übermittelt, als er schon dort war!?). Hatte auch schon einen Lag (aber im Zielmodus von normalen Schiffen) wo das Schiff auf einmal ganz woanders "hingewarped" ist) Zu dem Spread-ändern... also sagen wir jein... es ist nicht direkt Bug Unsinn, sondern tatsächlich durch ein bestimmtes Flugmanöver erklärbar, dass man macht. Wenn man so will, sind eher der Spread an sich und das Paniken Bugs, für die hoffentlich bald ein gescheiter Patch rauskommt. Die sinnvollste Lösung wäre meiner Ansicht nach die Flak sogar dann noch etwas stärker zu machen, wenn man sie manuell steuert(ist ja kein wirklicher Aufwand die manuell lenkbar zu machen) und enorm abzuschwächen wenn die KI sie steuert. So wird belohnt wer sich selbst drum kümmert und beide seiten (CV und Ziel) haben eine faire Chance, die sie selbst durch Skill und Engagement beeinflussen können!
  12. SynGrownos

    Der CV/Flugzeugträger Thread

    Die ganzen Leute die über CVs jammern, sollten wirklich selbst erstmal so lange CVs spielen, bis sie das auch wirklich beurteilen können. Am Anfang kann man vielleicht mit CVs den einer oder anderen Easy-Kill landen, was aber auch nicht daran liegt, dass die Flugzeuge OP sind, sondern dass die meisten Leute auf den unteren Tierleveln noch wie verschlafen geradeaus fahren. Ich hab auch teilweise schon in den niederen Tiers einige gehabt die mir das Leben schwer gemacht haben. Aber, ja man kann mit einem CV durchaus die Statistik anführen und ich führte die Statistik ziemlich oft an, aber genauso war ich auch oft genug hinter einem oder mehreren der anderen Schiffsklassen, die bei gutem Spiel genauso viel Punkte oder sogar mehr machen können. Es ist nur fair, dass man bei gutem Spiel durchaus viel Punkte machen KANN - irgendwie muss man ja für das schon teils anspruchsvolle Multitasking belohnt werden. Statt OP sind CVs jedoch eher später absolut maßlos zu schwach und benötigen eher eine Verbesserung, oder man muss die Flakstärken anpassen. Besonders mit der Panik-Skill vom CA wird das ganze zum absoluten Witz, zumal diese Skill gegen die JPN absoluter Schwachsinn ist, nachdem die sich sogar auf Decks gestürzt haben nur um einen Treffer zu landen. Da verliere ich auch eher gerne lieber meine ganzen Staffeln in einem Anflug, als dass ALLE Flugzeuge in Panik verfallen und nur noch Mist abwerfen. Es ist eine Glückssache, wenn da überhaupt noch etwas trifft. Leider passiert auch beides zusammen zu häufig und das ab Hiryu bereits. Da verliert man seine ganze Staffel sogar schon an einen Einzelfahrer (ich spiele schon sehr taktisch und suche teilweise lange nach dem "perfekten" Ziel, da es ohne ab Tier 6/7 anders gar nicht mehr geht), wobei man wenn die es überhaupt schaffen irgendwas abzuwerfen, dann ist das vielleicht ein Torpedo, der sonst wohin geht und ein Bombentrichter der so groß ist, dass eine ganze Insel reinpasst... wenn man denn nicht anderen (US) Jägern zum Opfer gefallen ist... ... und da kommen wir zum "Superclue"-Effekt, weil ich meine Flugzeuge nicht etwa verloren hätte auf dem Weg, weil ich dämlich über Schiffe des Feindes fliege, sondern weil sie in aller Seelenruhe (aber ziemlich fix) von einem gegnerischen CV platt gemacht werden und das wiederum nicht, weil ich zu doof bin Begleitschutz mitzuschicken, sondern weil der ohne Munition gemächlich irgendwo in der Luft steht um sich von Jägern, AA oder gar billigen Einzeljägern (teilweise sogar Scouts) weg knuspern zu lassen... selbstverständlich mit schon längst aufgebrauchter Munition ... ah Moment ist das vielleicht der Kamikaze Effekt, den man bei Anflügen vergessen hat? Das schlimme ist dabei nicht, dass man nur die ganze Staffel verlieren wird, sondern dass bis dahin diese gebunden ist und man keine Jäger hat... da hilft auch eine Millionen Mal klicken und auf der Maus rumspringen(oder F ist auch schon durchgeweicht) nicht, was ich trotzdem immer wieder mache, um die anstehenden Epilepsie-Anfälle möglichst zu begünstigen! Es kann doch nicht so schwer sein das zu fixen - momentan gibt es meiner Ansicht nach nichts frustrierenderes... Nun noch etwas zu dem "bizarren Abwurf", wo man den Fächer verändern kann... ich meine es teilweise reproduzieren zu können und habe evtl. eine Möglichkeit gefunden den Torpedofächer zu verändern, also zum Beispiel statt einem normalen Spread die Torpedos in einer Reihe hintereinander zu schießen. Allerdings muss ich da erst nochmal etwas rumprobieren, bevor ich das sicher behaupten kann. Ich denke zumindest, dass ich weiß, woran es liegt. Wenn ich dazu mehr herausgefunden habe, geb ich Bescheid.
  13. SynGrownos

    connection problems

    Have the same problem, was just at beginning of battle, when i was disconnected and since that the server is unreachable...
×