Jump to content

eXzession

Players
  • Content Сount

    3,193
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    13095
  • Clan

    [TTT]

2 Followers

About eXzession

  • Rank
    Commander
  • Birthday 12/10/1990
  • Insignia
    [TTT]

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Bitte würfeln

Recent Profile Visitors

2,238 profile views
  1. eXzession

    Italienische Kreuzer (SAP) - Ein Griff ins Klo WG

    Ich denke er hat zu hoch gezielt und damit nur die Aufbauten getroffen, die wahrscheinlich schon gesättigt waren.
  2. eXzession

    Einfach nur blöd gespielt oder sind CV´s doch unbalanced?

    Ich sags mal so... Ich habe mir die GZ zugelegt, weil alle meinen dass die bescheiden ist. Bis auf die Tatsache, das meine Winrate bescheiden ist, ist das Ding in Ordnung, selbst die lustigen AP-Bomben (obwohl, die könnten wirklich etwas zuverlässiger sein).
  3. Thud hat den normalen BB Heal. Ist quasi eine Conqueror mit legendärem Modul, verbesserten 457mm Kanonen, DEF AA und ohne Zombieheal.
  4. Hallo Zusammen, das hier soll der Sammelfred für alle möglichen Sachen (Takitk, Rage, Fustabbau, Schiffsdiskussionen,...) betreffend der aktuellen Ranked Season dienen. Heute morgen mit der Venizia angefangen und gemerkt, dass die zu speziell ist. Mittlerweile Rank 8 mit Hindenburg und Thunderer. Vorhin ein Spiel mit 4 Smolensk gehabt, von denen drei nicht spielen konnten. Soweit so gut. Wie siehts beim rest aus? Ach ja: Die üblichen Einweg DDs gabs selbstredend auch schon.
  5. Es ist quasi eine Admiral Hipper ohne Torpedos mit gammel-AA, wie sie Anfang der dreißiger Jahre Standard war( 4 x 2, 2 x 1, insgesamt 10 Rohre 8,8 cm L56). Antrieb ist ein Drittel Diesel, zwei Drittel Dampf. Die Anordnung der Türme ist AB XY, Kaliber 203mm, 8 Rohre in 4 x 2 Konfiguration. Die Panzerung beträgt 120mm am Gürtel, die nach unten auf 80mm getäpert wird. Deckpanzerung beträgt 50mm. Torpedos haben an beiten Seiten 3m Detonationsraum.
  6. So, nachdem mir Springsharp auf den Geist gegangen ist, habe ich endlich einen einigermaßen brauchbaren Entwurf zusammengezimmert: Schwerer Kreuzer Typ B, Germany Cruiser laid down 1930 Displacement: 10.707 t light; 11.190 t standard; 12.290 t normal; 13.171 t full load Dimensions: Length (overall / waterline) x beam x draught (normal/deep) (647,23 ft / 623,36 ft) x 68,90 ft x (23,62 / 24,77 ft) (197,28 m / 190,00 m) x 21,00 m x (7,20 / 7,55 m) Armament: 8 - 7,99" / 203 mm 60,0 cal guns - 279,58lbs / 126,81kg shells, 150 per gun Breech loading guns in turret on barbette mounts, 1930 Model 4 x 2-gun mounts on centreline, evenly spread 2 raised mounts 10 - 3,46" / 88,0 mm 56,0 cal guns - 22,52lbs / 10,21kg shells, 400 per gun Anti-air guns in deck mounts, 1930 Model 5 x Twin mounts on sides, evenly spread 3 raised mounts Weight of broadside 2.462 lbs / 1.117 kg Armour: - Belts: Width (max) Length (avg) Height (avg) Main: 3,94" / 100 mm 411,42 ft / 125,40 m 9,97 ft / 3,04 m Ends: 1,18" / 30 mm 211,91 ft / 64,59 m 9,97 ft / 3,04 m Upper: 1,18" / 30 mm 411,42 ft / 125,40 m 8,01 ft / 2,44 m Main Belt covers 102% of normal length - Gun armour: Face (max) Other gunhouse (avg) Barbette/hoist (max) Main: 4,13" / 105 mm 2,76" / 70 mm 2,76" / 70 mm 2nd: 0,79" / 20 mm 0,39" / 10 mm - - Armoured deck - multiple decks: 1,97" / 50 mm For and Aft decks Forecastle: 0,79" / 20 mm Quarter deck: 0,39" / 20 mm - Conning towers: Forward 3,94" / 100 mm, Aft 0,00" / 0 mm Machinery: Oil fired boilers, steam turbines plus diesel motors, Geared drive, 3 shafts, 91.714 shp / 68.419 Kw = 32,00 kts Range 7.500nm at 15,00 kts Bunker at max displacement = 1.981 tons Complement: 583 - 758 Cost: £4,421 million / $17,686 million Distribution of weights at normal displacement: Armament: 883 tons, 7,2% Armour: 2.185 tons, 17,8% - Belts: 917 tons, 7,5% - Armament: 369 tons, 3,0% - Armour Deck: 854 tons, 7,0% - Conning Tower: 45 tons, 0,4% Machinery: 2.779 tons, 22,6% Hull, fittings & equipment: 4.840 tons, 39,4% Fuel, ammunition & stores: 1.583 tons, 12,9% Miscellaneous weights: 20 tons, 0,2% - On freeboard deck: 20 tons Overall survivability and seakeeping ability: Survivability (Non-critical penetrating hits needed to sink ship): 17.049 lbs / 7.733 Kg = 66,8 x 8,0 " / 203 mm shells or 1,9 torpedoes Stability (Unstable if below 1.00): 1,19 Metacentric height 4,0 ft / 1,2 m Roll period: 14,5 seconds Steadiness - As gun platform (Average = 50 %): 51 % - Recoil effect (Restricted arc if above 1.00): 0,45 Seaboat quality (Average = 1.00): 1,37 Hull form characteristics: Hull has a flush deck, a normal bow and a round stern Block coefficient (normal/deep): 0,424 / 0,433 Length to Beam Ratio: 9,05 : 1 'Natural speed' for length: 24,97 kts Power going to wave formation at top speed: 53 % Trim (Max stability = 0, Max steadiness = 100): 37 Bow angle (Positive = bow angles forward): 20,00 degrees Stern overhang: 13,12 ft / 4,00 m Freeboard (% = length of deck as a percentage of waterline length): Fore end, Aft end - Forecastle: 17,00%, 29,53 ft / 9,00 m, 22,97 ft / 7,00 m - Forward deck: 33,00%, 22,97 ft / 7,00 m, 22,97 ft / 7,00 m - Aft deck: 33,00%, 22,97 ft / 7,00 m, 22,97 ft / 7,00 m - Quarter deck: 17,00%, 22,97 ft / 7,00 m, 22,97 ft / 7,00 m - Average freeboard: 23,41 ft / 7,14 m Ship space, strength and comments: Space - Hull below water (magazines/engines, low = better): 95,7% - Above water (accommodation/working, high = better): 201,5% Waterplane Area: 26.851 Square feet or 2.495 Square metres Displacement factor (Displacement / loading): 116% Structure weight / hull surface area: 121 lbs/sq ft or 589 Kg/sq metre Hull strength (Relative): - Cross-sectional: 0,93 - Longitudinal: 1,88 - Overall: 1,00 Hull space for machinery, storage, compartmentation is adequate Room for accommodation and workspaces is excellent Good seaboat, rides out heavy weather easily
  7. eXzession

    Deutsche Schlachtschiffe (GK)

    Aussage: "Deutsche BBs taugen nichts" Mein (bewiesenes) Gegenargument: Sie taugen doch was. Konklusion: Der Fehler sitzt vorm Bildschirm.
  8. eXzession

    Deutsche Schlachtschiffe (GK)

    Hier mal etwas, um den Leuten den Wind aus den Segeln zu nehmen, die behaupten der GK sei schwach: Full Secondary Buld mit IFHE und legendärem Modul (davor mit Sec. Modifikation III gefahren). Im Grunde gibt der Kapitänsbuild beim Kurfürsten die der Gunwahl (406er oder 420mm) vor: Wenn ihr ohne Secondaries spielen wollt, nehmt den 08/15 Tank Build, den ihr für andere BBs auch nehmt. Und da nehmt ihr die 406er. Der Grund: Sie laden schneller nach und das ist etwas, was ihr in einem nicht-secondary build am meisten braucht: Eine Universialwaffe, die auf allen Reichweiten brauchbar ist. Spielt ihr in einem Seconrady Build, nehmt die 420er. Die Nachladezeit ist nicht so wichtig, für den Nahkampf habt ihr eure Secondaries. Viel wichtiger ist aber, das ihre MB auf größere Distanzen einsetzen könnt, da die Geschosse etwas besser sind.
  9. Nee, bei mir auch. Am besten bei Imgur oder so hochladen, das funktioniert verlässlich :)
  10. Jo. Aber wir sind erst im Jahre 1925 (?), das dauert noch. In 8 Jahren kann so einiges passieren. Aktuell durchlaufen sämtliche Polizisten eine Verkehrsschulung. Regeln wie Rechts vor Links, Geschwindigkeitsbegrenzungen innerorts müssen schließlich gelernt werden. Die Schilderindustrie boomt aufgrund der Automobilflut.
  11. Mal abgesehen davon, das wir die 38cm erst in den Mitt-30ern zur Verfügung haben werden, werde ich mal einen 1925 Treaty Kreuzer basteln.
  12. @Graf_Orlok Wegen den Schiffen sehe ich keine Probleme. Thailand wird wahrscheinlich nicht Anfangen, sich daneben zu benehmen. Ein anderes Thema: Wie weit ist eigentlich das Telefonnetz aktuell auf der Welt ausgebaut?
  13. Wir haben noch haufenweise Zeppeline aus dem 1. WK rumliegen, deswegen ist das für Deutschland jetzt nicht wirklich ein Problem.
  14. Die Heliumförderung wurde auch nicht wirklich gefördert, was in Szenario aber der Fall ist. Außerdem gab es in den 20ern sehrwohl Amerikanische Zeppeline.
  15. Fünf Sekunden später kommt dann irgendein Russenradar und die Des Memes macht dennoch Kasse
×