Jump to content

Rumrunner2

Players
  • Content Сount

    94
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

  • Clan

    [GMT]

About Rumrunner2

  • Rank
    Leading Rate
  • Insignia

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Rumrunner2

    Vorschlag für einen Modus mit skillbasiertem Matchmaking

    z.B. Mechwarrior online. 4 Klassen (leicht, mittel, schwer, überschwer), Spielmodi alle die Wowas hat +einige mehr (dropship drops mit 3 Mechs je drop), Innere Sphäre vs. Clan etc. Den Rest verrät dir google. Im Grunde sind diese ganzen pvp teamgames doch austauschbar. Ob die Klassen nun leicht mittel und schwer +Artillerie oder DD, CA, BB und CV heißen, oder Einbaum, Schaluppe, Brigg und Fregatte, ob wir mit HE oder AP schießen oder Bananen, Äxte und Speere werfen...im Grunde alles dasselbe.
  2. Rumrunner2

    Vorschlag für einen Modus mit skillbasiertem Matchmaking

    Genau so sieht es aus. WG hat m.M. nach nur immer das absolute notwendigste Minimum im game gemacht damit es weiterläuft. Skillbasiertes matchmaking kann man sich in anderen games ansehen, 100% perfekt funktioniert es nie aber zumindest gibts keine so krassen skillunterschiede mehr wie in den Wargaming games. Dabei könnte WG das ja einmal entwickeln und dann für 3 games nutzen... Aber der Zug ist durch. WOWS läuft lange nicht mehr so gut wie früher, das game wird mit 3 mal mehr Sonderaktionen und Promotions geflutet wie früher damit es weiterläuft, es braucht offenbar immer häufigere und stärkere Anreize damit die Spieler dranbleiben. Und jetzt wurde das WG Studio mit 160 Leuten in den USA geschlossen...der Sparkurs hat begonnen, wo soll die manpower herkommen um endlich mal ein vernünftiges matchmaking zu bauen?
  3. Rumrunner2

    Spieler mit schlechten Manieren

    @ Exo6711 Na ja, also 38,5% winrate ist natürlich obermies....genau wie stolze 26000 Durchschnittschaden in einer North Carolina...letzteres ist etwa die Hälfte dessen was ein DURCHSCHNITTLICHER Spieler in diesem Schiff abliefert, gute Spieler liegen bei über 70k und Asse bei über 100k...nur damit du deine eigene performance in diesem game mal realistisch einschätzt... Vermutlich versemmelst du öfters so einiges im match, was dann zur Niederlage fürs ganze team führt...ich kann die andern 11 Spieler im team gut verstehen die dann sauer sind. Andern Spieler die matches zu versauen ist auch nicht gerade höflich.
  4. Rumrunner2

    Option: MM vorm Gefecht mehrheitlich ablehnen?

    Oh doch, gestern ein team mit 40,7% average winrate.... Wers nicht glaubt, einfach mal den matchmakingmonitor aus dem WG modpack installieren...bei über 50% der matches sind die skillunterschiede der beiden team so groß das Sieg und Niederlage vorn vornherein feststeht. Wenn WG sagt (frei zitiert) "...taktisch anspruchvolle, ausgeglichene und spannende matches...." kann ich nur noch lachen. Eine tolle Nachhilfe in Sachen "ausgeglichenes matchmaking" sind auch die zahllosen Videos und streams über die aktuelle ranked season...
  5. Rumrunner2

    Option: MM vorm Gefecht mehrheitlich ablehnen?

    Ich habe geschrieben. "..bis zu 15% WR Differenz...". Das ist zwar selten, kommt aber vor. Team A bekommt ne 3er Divi eines Top Clanwar Clans imt 70++% WR, team B bekommt ne Menge underperformer und schon stehts zb. 58% WR für team A vs. 43% für team B. Deutlich häufiger sind allerdings matches mit 10% WR Unterschied. Gut 2/3 aller matches haben aber mindestens 5% WR Unterschied, was ausreicht das zu 75% das bessere Team gewinnt. Alles in allem...meiner Meinung nach steht im Moment bei 50% aller matches der Ausgang von vornherein fest.
  6. Rumrunner2

    Option: MM vorm Gefecht mehrheitlich ablehnen?

    Die meißten matches sind sehr unausgeglichen. Der im modpack enthaltene "matchmaking monitor" zeigt das wargaming teams mit bis zu 15% unterschiedlicher winrate und bis zu 30% unterschiedlicher durchschnittlicher xp aufeinander losläßt. In diesem Fall wird das unterlegene team zu 99% einfach abgeschlachtet. Quasi von vornherein feststehender "loss per matchmaking" .Könnten die Spieler bestimmte matchaufstellungen ablehnen, würde vermutlich jedes zweite match abgelehnt werden was die Wartezeiten bis zu einem gespielten match gut verdoppeln würde. Ich sehe eigentlich nur 2 Lösungen: 1. WG macht endlich ein vernünftiges matchmaking. Einfach grob dieselbe Anzahl von Schiffen und Tiers gegeneinander zu stellen, ohne den Ausbaugrad (im extremfall stock ohne Module vs. Vollausbau mit modulen) und den Spielerskill zu berücksichtigen ist kein wirkiches matchmaking. Andere games zeigen wie das besser geht. 2. Einfach mit Wows pausieren bis Fall 1 eintritt. Die Vergangenheit zeigt das sich WG durchaus bewegt wenn die Spieleranzahl und der Geldfluß sinkt.
  7. Rumrunner2

    Hacks im Aslains Modpack

    Ich finde es lustig das ein Kutusow Spieler sich über irgendwas "unfaires" beschwert....rofl. Zum angeblichen "hack"....wer dumpf bewegunslos im Nebel stehnbleibt verdient es rausgeschossen zu werden.
  8. Rumrunner2

    Brauch WoWS ein neues Flugzeugträger-Gameplay?

    CV brauchen definitiv ein besseres matchmaking. Ich hatte matches wo die Schiffe T8-T9 waren, der einzige T10 war der CV. Oder ein 70% winrate CV vs. einen 35% WR CV..das sind keine matches sondern pures Abschlachten. Der CV darf kein kein höheres Tier haben als 50% der anderen Schiffe. Und die skills der CV im match müssen ungefähr gleich sein. Piranha games hat es schon vor Jahren in deren Kampfroboter-Shooter "Mechwarrior" geschafft die Spieler anhand ihrer gamestats in die Gruppen "unterdurchschnittlich"-"durchschnittlich"-"überdurchschnittlich" einzuteilen und das beim matchmaking zu berücksichtigen damit halbwegs ausgeglichene matches stattfinden. Es klappt zwar nicht immer perfekt, ist aber um Welten besser als das was WG so "matchmaking" nennt. Wer dem "matchmaking" monitor nutzt, weiß das manche games schon von Beginn an verloren bzw. ungewinnbar sind weil die skills der beiden team extrem auseinanderliegen, der CV spielt dabei manchmal eine extreme Rolle.
  9. Rumrunner2

    Wo hat WG seine Server... Nambia. Tongo ...

    Seit Anbeginn dieses games funktioniert der ingame chatserver, den man ja auch für Divieinladungen braucht, nicht zuverlässig...nicht mal das hat WG in 3 Jahren hingekriegt...da wundert mich auch sonst nix mehr.
  10. Rumrunner2

    Asashio zerstört das Gameplay

    WG gibts sich seit langen echt Mühe damit der letzte Rest skill auch noch überflüssig wird und auch der schlechteste Spieler zu seinen Erfolgserlebnissen kommt. Nachdem man die Zitas der meißten Schlachter tiefergelegt hat (damit man im BB fast ungestraft Breitseite fahren kann und das blöde anwinkeln wegfällt), und mit den britischen HE spammenden BBs man sich endlich nicht mehr damit befassen muß wo man in welchem Winkel mit AP hinschießen muß um Schaden zu machen , gibts nun die Asashio. Man kann munter in der 2ten Reihe durchs eigene team torpen da man ja DD und Kreuzer nicht treffen kann. Das die eigenen Kreuzer und DDs von den Torpwarnungen irritiert werden muß einen echten teamplayer nicht weiter stören. Danke hohem speed und spätem spotting trifft schon ab und zu mal einer der Torps, dann darf man sich als Asashio Fahrer als Held fühlen weil man auch mal was getroffen hat. Diese blöden fights um die caps und gar noch spotting fürs eigene team kann man ruhig den andern DD noobs überlassen, aus der 2ten Reihe torpen ist viel stressfreier... Die Mehrheit der Twitcher und Youtuber die das Schiff vorab testen konnten haben das Schiff für keine gute Idee von WG gehalten, und dem stimme ich voll zu. Aber...siehe oben...WG möchte Geld verdienen und Spieler mit unter 40% WR wollen auch mal Erfolge sehen....
  11. Rumrunner2

    Aigle

    Ich finde das Teil obermies, schlechtester T6 DD in game. 6,8km spotting im besten Fall ist der schlechteste Wert aller T6 DDs, jeder andere DD sieht die Aigle früher als er selber gesehen wird. Womit die 7km Torpedos nicht wirklich gut nutzbar sind, die geringe Reichweite der Torps ist der nächste Nachteil. Die Torpedowinkel sind auch mies. Außerdem der größte und trägste DD auf T6, dank der riesigen Hitbox saugt sie damage auf der an einem kleineren DD vorbei gegangen wäre. Da helfen auch die relativ vielen hitpoints nicht viel. Flak ist praktisch nicht vorhanden was sie zusammem mit der Größe und der Trägheit zum Freekill für jeden CV macht. Die Artillerie ist nur auf dem Papier wirklich gut. Die Geschützwinkel sind so bescheiden das man fast volle Breitseite fahren muß um alle 5 Geschütze nutzen zu können. Niedrigste Geschoßgeschwindigkeit und amerikanische Bogenlampenballistik macht es fast unmöglich schnelle Ziele auf 8++ km zu treffen. Was macht man am besten mit dem Teil? Am besten NICHT wie einen DD spielen, eher wie einen englischen Nebelkreuzer, auf ca. 7km an einen größeren Feind ranfahren, hoffen das jemand anders das spotting übernimmt, einnebeln und ballern. Gähn...danke WG für 3,5 Mio geschenkte Credits...das ist der Verkaufspreis dieser Möhre.
  12. Rumrunner2

    République

    Das Panzerungsschema der Republique ist einfach Mist. Steil herabfallende AP von US CA oder US BB schafft es unterhalb des Gürtelpanzers das nur 60mm dicke Torpedoschott zu penetrieren. Das gibt fette pens bis hin zu Zitas von einem 15km entfernten Kreuzer, das ist einfach nur lächerlich. Bis das behoben ist fasse ich die Karre nicht kann. Der Gürtelpanzer sollte 1-2m tiefer runtergezogen werden damit aus dem Baquette ein BB wird.
  13. Rumrunner2

    Richelieu

    Ich mag sie. Leicht angewinkelt ist sie gut zu spielen und bei Bedarf knapp 35kn zu können ist schon nice. secondary build halte ich für quatsch da die dicken 152mm secondaries hinten sind und man gut Breitseite zeigen muß damit die gut arbeiten. Das Hauptwerkzeug eines BB ist die Hauptartillerie, deswegen habe ich das Zielmodul drin für -7% Streuung der Hauptgeschütze, was übrigens ja auch ganz nebenbei die Reichweite und die Streuung der secondaries um je 5% verbessert. Der Kapitän sollte den 1er skill "präventive Maßnahme" (-30% Risiko Module zu verlieren) haben. Da leben die Hauptgeschütze (sind ja auch "Module"), die secondaries und die Flak länger. Unbedingt auch AFT. Die Hauptflakzone hat stock nur 3,5km Reichweite, die kann die +20% Reichweite gut brauchen. Außerdem gibt das noch mal Reichweite für die secondaries, die bei mir mit Fahne so immerhin auch ohne secondariemodul auf 9,3km Reichweite kommt. Wie schon angesprochen fängt sie gerne Feuer, also alles rein an skillpoints, Modulen und Fahnen was Brandrisiko und Branddauer vermindert.
  14. Rumrunner2

    Vive la France - Französische Schlachtschiffe

    Der T6 und T7 machen Spaß, ich finde sie aber ojektiv etwas zu stark duch die hohe Anzahl von Geschossen. Da müßte man vllt. etwas am damage und der Ladezeit drehen. Ab T9 dann ein merkwürdiges Panzerungsschema. Der Gürtelpanzer reicht nur bis knapp unter die Wasserline, steil herabfallende AP (speziell von US Schiffen) penetriert UNTERHALB des Gürtelpanzers, dagegen kann man sich kaum schützen. Besonders krass ist das beim 10er, die "Republique", die kassiert auf 15km von einer DesMoines Zitadellen, das ist einfach nur lächerlich. Solange das so bleibt ist für mich mit der "Richelieu" Schluß, und auch das nur wegen dem französischen Feldzug. Alles in allem ein reichlich unrunder strang Schiffe, den eigentlich keiner braucht.
  15. Rumrunner2

    Unternehmen „Hermes“

    Eben hat sich die "Rouen" an einer Insel festgefahren und kam nicht mehr frei. Entsprechend Zielgebiet nicht erreicht und Mission fehlgeschlagen. Super Sache, danke Wargaming. Es nervt auf diese Weise zu verlieren nur weil die KI Programmierer und Missionsdesigner Mist gebaut haben. Mit dem Schwierigkeitsgrad des Szenarios sind gefühlt 75% der Spieler überfordert, was mich bei dem täglichen Müll der in den randoms so stattfindet aber nicht weiter wundert. Es wäre deshalb ganz gut aus den beiden angreifenden Zerstörerrudeln jeweils mal 1 Schiff rauszunehmen.
×