Jump to content

karlchen123

Beta Tester
  • Content count

    218
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    2533

About karlchen123

  • Rank
    Chief Petty Officer
  • Insignia
  1. Frage Sekundärbewaffnung

    Stimmt nicht
  2. Versuch über den nächsten deutschen Baum

    Wittelsbach auf einer Stufe mit der Nassau und Braunschwieg Klasse auf einer Stufe mit der Kaiser.....
  3. Lyon OP undas von nem noob

    Das was meiner Meinung nach wirklich ein bischen imba ist an dem Kahn ist die unrealistisch Höhe Geschwindigkeit. 22-23kn hatten eher zu dem Design und der (ausgedacht) Geschichte des Schiffes gepasst.
  4. König Albert

    Leider falsch Gerade nachgelesen wie du gesagt hast: SMS Kaiser zb. hat während Jutland HMS Nomad versenkt
  5. König Albert

    Was du hier kritisierst ist das Konzept Schlachtschiff im Allgemeinen, und die kaiserliche Hochseeflotte im Besonderen. Hätte man damals statt der Hochseeflotte 20 Schlachtkreuzer gebaut (was politisch wohl nicht möglich gewesen wäre) wie von dir gefordert, hätten die wohl kaum so ausgesehen wie SMS Derfflinger sondern die meisten eher wie SMS Von der Tann oder SMS Moltke. - Mit einer ähnlichen Geschütz Aufstellung wie die Kaiser-Klasse. Das die Kaiser-Klasse mindestens genau so schnell war wie ihrezeitgleich gebauten britischen Counterparts, bestreitest du ja nichtmals. Dabei war sie wesentlich besser geschützt. Und wenn man die ineffizienten britischen AP Granaten bis 1917 mitrechnet auch mindestens genau so gut bewaffnet. Die Kaiser Klasse reite sich nahtlos in die Hochseeflotte ein und erfüllte alle die an sie gestellten Erwartungen zufriedenstellend. Unter anderem stellte sie das Flottenflagschiff. Dafür das du eine andere Seekriegsstrategie verfolgt hättest als Kaiser Wilhelm II und Alfred von Tirpitz (sowie der Großteil der damaligen Mächte, Entente oder Mittelmacht) kann die Kaiser-Klasse nichts. Da sind wir einer Meinung. Ich würde sogar sagen das er gerade für Deutschland überall ziemlich nutzlos war
  6. König Albert

    Woher kommt das, dass Leute die offensichtlich Null Ahnung von der Materie haben immer meinen mit irgendwelchen historischen alternativen Fakten um sich schlagen zu müssen.- Die Linienschiffe der Kaiserklasse fuhren im Schnitt 22-23kn und waren damit absolut konkurenzfähig.
  7. Mal eine doofe Frage-

    Und was ist mit König und Kaiser? Stört euch da der a Rumpf nicht? Im Vergleich zu den deutschen BB sieht die Iron Duke doch noch fast aus wie im Bauzustand. Nur der Schornstein ist geändert und ein paar mehr Flak.
  8. Mal eine doofe Frage-

    LOL, die sieht doch super aus die modernisierte Iron Duke. Schau dir mal an was die mit der armen Bayern gemacht haben...
  9. Mal eine doofe Frage-

    Aber nur einen Schornstein Schau mal hms Warspite an. Die hatte während des ersten Weltkriegs auch noch 2 Schornsteine... Im 2. Weltkrieg nur noch einen und hat auch den Rammbug behalten
  10. Mal eine doofe Frage-

    Nein. Die historische SMS König hatte einen Rammbug. Das in game Modell welches eine modernisierte (unhistorische) König darstellt hat keinen Rammbug sondern einen Klipper Bug. Genauso ist es bei hms Iron Duke. Vergleiche mal die historische Flak Bewaffnung von ~1918 mit der aus dem Spiel. Das ist halt eine modernisierte Version.
  11. Mal eine doofe Frage-

    Das ist ja auch kein historisches hms Iron Duke Model sondern eher eine was wäre wenn Version der iron Duke. Kann man gut vergleichen mit der König auf deutscher Seite. Die hat auch keinen Rammbug. Stell dir einfach vor die Schiffe wären in den 1920ern modernisiert worden.
  12. New Mexico oder Colorado

    Gegen deutsche Schlachtschiff lieber im Nahkampf auf das Batteriedeck zielen. Auf die Wasserlinie zielen ist gegen deutsche BB meist eher suboptimal da diese meist einen starken Gürtelpanzer sowie ein Panzerdeck mit stark gepanzerter Böschung haben. Zitadellen sind somit eh kaum möglich
  13. New Mexico oder Colorado

    Von welchem "Noobschutz" redet ihr hier? Tier5 ist ein ziemlich unerbittliches Tier. Wenn dann sollte er Wyoming auf Tier4 fahren, aber die hat er wahrscheinlich verkauft. Ich denke auf 6 wäre es eventuell sogar leichter für ihn als auf 5.
  14. Spiel Mechanik

    Die letzte Schlacht bei welcher erfolgreich das T gekreuzt wurde war Die Schlacht in der Surigao Straße. In dieser kreuzten USS Misissipi, USS Maryland, USS Tennessee, USS California und USS Pennsylvania das T von Fuso und Yamashiro. Ich denke die Skagerrak-Schlacht ist eher keine gute Referenz für die Trefferleistungen von BB's. Die Sichtbedingungen waren in dieser Schlacht durch den Qualm von über 100 rumdampfenden Schiffen (die meisten Kohlebefeuert) miserabel. Bessere Trefferergebnisse gab es in dem Gefecht im Moon-Sund. SMS König schoß hier 60 mal auf die Slava und erzielte 7 Treffer (11,6%). Dies zeigt das schon im 1. Weltkrieg bessere Schießleistungen als am Skagerrak möglich waren. Ist aber wohl eine Ausnahme-Leistung.- Im 2. Weltkrieg erzielte Bismarck n der Dämemark Straße 6 Treffer bei 93 abgegebenen 38cm Granaten (6,45%). Dies halte ich für die beste Referenz für die Leistungsfähigkeit eines gut ausgebildeten Schlachtschiffes. Interressant sind die teils furchtbaren Schießleistungen Allieirter und japanischer Kreuzer im 2. Weltkrieg:
  15. Klar können GUTE Spieler in Divisionen ihre winrate verbessern. Schlechte Spieler aber eher weniger.
×