Jump to content

_Riko_

Players
  • Content Сount

    2,154
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    2178
  • Clan

    [_DMP_]

4 Followers

About _Riko_

  • Rank
    Lieutenant
  • Insignia

Profile Information

  • Location
    ***Am Meer***

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. _Riko_

    Keilereien in 0.10.1: Der nächste Schritt

    ... fragt man sich, was für einen Sinn das hat... Ich kann nur jedem, der so langsam von den planlosen Gefechts Modi angeödet ist wärmstens empfehlen, nach anderen Spielen Ausschau zu halten. Es gibt so dermaßen schöne Spiele auf dem Markt. Wenn man da 1-3 Spiele gespielt hat, fragt man sich wirklich, warum man sich hier so quält. Jedes Spiel ist mal zuende, wie eigentlich alles mal sein Ende hat. Dabei wäre es so leicht, WowS noch einen Sinn zu geben. Einfach ein neuen Gefechtstyp mit Sinn und Verstand, wo planen und Struktur zum Erfolg führt.
  2. _Riko_

    Entwickler-Bulletin zum Update 0.10.2

    Lego, Playmobil, World of Warships...
  3. Ich sag mal nix, und viel Spaß beim stöbern. :) TASK FORCE ADMRIAL https://store.steampowered.com/app/1281220/Task_Force_Admiral__Vol1_American_Carrier_Battles/
  4. _Riko_

    Allgemeines Feedback - Update 0.10.1

    Zufallsgefecht ist? = Zufallsgefecht Gewertetes Gefecht ist? = Zufallsgefecht Keilerei ist? = Zufallsgefecht. @Wargaming, wann können wir mit einem neuen Modus rechnen? Ich bin mal so frei, und gebe euch einen Link, vielleicht gibt euch das die nötige Inspiration: https://store.steampowered.com/app/1280780/War_on_the_Sea/ ( Die Schiffe, die mindestens genauso detailliert sind wir eure, kosten dort NICHTS. Vielleicht fängt ja mal der ein oder andere an, darüber nachzudenken, mit welch einem Wucher ihr hier unterwegs seid. ) Und wie kommt ihr darauf. dass eine Simulation langweilig ist? Sagt ihr im Video zu 10.1. Seit wann regelt ihr, was für die Spielerschaft interessant ist? Die Anspielung auf War on the Sea mit der Simulation? Mir hats sofort geklingelt... Ist klar, dass ihr jetzt wankt, dass wir alle feststellen werden, das mit euren Preisen was nicht stimmt.. Die Events sind immer die gleichen, kauft Container oder Päckchen jetzt für 75000 Dublonen. Und wieder neue Schiffe und wieder. Es muss mit WoWs was passieren, sonst geht das nicht mehr lange. Heute 10.1 mal reingeschaut und bin fast vorm Rechner eingeschlafen. Es ist so erbrechend langweilig geworden, immer dasselbe, "Täglich grüßt das Murmeltier." Ihr könnt eure Schiffe so bunt machen, wie ihr wollt, ihr geht den Weg direkt ins Abseits. War on the Sea beschleunigt das etwas.
  5. Da bist du nicht alleine, darum bin ich froh jetzt einen mehr als guten Ersatz gefunden zu haben. WoWs ist bei mir nicht zuende, nur fällt es mir jetzt sehr leicht, eine große Pause einzulegen und cool und locker abzuwarten, wie sich WoWs entwickelt. Ganz genau, wenn man die Rezensionen quer liest, sieht man auch die Happyness bei den Leuten, dass Task Force 1942 im 2021er Gewand erschienen ist. Ich kann jedem nur empfehlen, das Spiel zu beobachten, das wird sich entwickeln und auf MP bin ich mega gespannt.
  6. Gerne von mir. :) Ja eine Frage der Einstellung mit der Grafik, die ist hochauflösend meines Erachtens dasselbe wie WoWs. Meine zusätzlichen Infos zum Spiel habe ich zb. aus den FAQ vom Entwickler selbst. Wegen der Frage nach dem Tarnungen. ( Die Schiffe wirken ingame bei hoher Auflösung sehr metallisch ) Zitat: What can be modded in the game?Data describing vessels, aircraft, weapons, sensors, sonar model, campaigns, single missions and environment setup/lighting can be edited. In addition all language and messages are exposed for translations or adding your own flavour to the content in game. The user interface is fully modifiable. Das heißt für mich übersetzt, man kann das ganze Spiel modden ohne Abstriche. Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sagen, wie andere auch, dass das Spiel ein enormes Potential hat. Das Spiel vermittelt einem, dass es erst am Anfang steht. ( Leere Spalten trotz Titel ) Dennoch lohnt der Kauf meines Erachtens schon jetzt. Ich habe mir die Spiele Dateien angeschaut und habe schon für mich Änderungen vorgenommen, es an meine Wünsche angepasst. Die Dateien sind ohne Tools nutzbar. Einfache Schreibdateien und simple Grafiken, die man mit den einfachsten Grafikprogrammen ändern kann. In 1er Minute zb hat man die Startpunkte zur Hand oder ändert Sichtweiten von Umgebungen, Sonneneinstellungen. Die Kämpfe selbst fühlen sich einfach richtig an. Ein U-Boot oder 3 Zerstörer hat man nicht mit 3 Salven versenkt. Ziele ich manuell, schießt man nicht sofort, sondern wartet auf die Lösung der Director. Prozentwerte, die aufzählen, bis man meint, damit zu treffen. Das erste Hochgefühl vom Spiel stellt sich spät ein. Die Grafik und die Art und Weise wie alles abläuft erinnert an gute Seekriegsfilme. Der Sound ist so ganz anders als in WoWs, hat was fieses skuriles, aber gleichzeitig mords realistisches. Das ist so ein Spiel, wo man am liebstem sofort alles verstehen und umsetzen will, aber das geht nicht so schnell. Hinten raus kommt die Routine und bei den ersten Erfolgen und wenn man verstanden hat, was man da macht, fing es mir an zu kribbeln und darum bin ich hin und weg von dem Spiel. Negatives? Bis jetzt würde ich sagen, man hätte den Zugriff über die UI handlicher gestalten sollen. Darum ist das Tutorial so wichtig. Kommt es zum Kampf, die Ereignisse kommen auch plötzlich, pausiert das Spiel und man hat die Wahl ( oder auch nicht ) einen Kampf zu ignorieren oder nicht. ( Zb können Japan U-Boote Spotter Planes fliegen lassen, die einem auch als Kampfmöglichkeit angezeigt werden. Hat man sich einen Flugzeugträger gegönnt, muss man zb die Flugzeuge vor Eintritt in die 3d Welt aktivieren und starten lassen. Auf der World Map ( Killerfish nennt sie so ) geht das nicht mehr. Hat schätze ich was mit Balance zu tun. Man kann die Flieger auf den Reisen ( Die Geschwindigkeit des Spiels kann man auf der Strategiekarte bis auf das 1800fache erhöhen ( Die Datums laufen dann nur marginal schneller ) permanent mitfliegen lassen ( solange der Sprit reicht ). Allerdings starten die Flieger nicht zu jeder Zeit und man muss Wartungspausen hinnehmen. WoWs ist mehr so was für ungeduldige und mehr so ein Arcade Sport ( meine das nicht negativ ) Hier fühlt es sich einfach richtig und echt an, mehr nach Krieg. :) Im MP später denke ich, läuft es schon ähnlich aber bei weitem nicht gleich. Dazu sehr viel langsamer, man hat mehr Kontrolle, muss sich aber dazu um alles bei den Schiffen kümmren. ( wenn man nicht mit den Automatismen spielt )
  7. War on the Seas erfüllt alle meine Wünsche! War on the Seas hat alles das, was WoWs fehlt! Zunächst ist es eine Kombination aus Echtzeitkampf und Strategie. Das heißt, die Kämpfe finden normal auf See statt, Eroberungen, verteidigen von Stützpunkten und die Navigation auf der Strategiekarte. Küstenbeschuss ist auch Strategiekarte. Das trifft nur für die beiden Kampagnen zu. Eine US Kampagne und eine Japan Kampagne. Beide starten am 7. August 1942. Die Schiffe sind genauso detailliert wie bei WoWs mit dem Unterschied, die kosten nichts. 50 Schiffe sind bisher dabei, die Reiter, bzw Tabs für den Rest der Welt, Atlantik, Indischer Ozean, Mittelmeer sind bereits vorhanden. MP Kommt! Deutsche Übersetzung kommt usw usw. Lasst euch nicht von den negativen Kommentaren irritieren, es hatte zum Start vor paar Tagen viele Bugs, aber es sind schon 5 Fixes erschienen, Fix 6 kommt bald. Mitlerweile ist es bei " Größtenteils Positiv" angekommen. Der Unterschied zu WoWs ist, dass man seine Flotte als ganzes spielt + Flugzeuge. Man hat Startpunkte, mit denen man seine Flotten + Frachter und Öltanker kauft. Versenkungen bringen neue Punkte. Man baut Flugplätze und Häfen aus. Mit den Frachtern bringt man Truppen und Ressourcen zu neuen Eroberungen und baut dort neue Häfen und Flugplätze. Es wird Wind und Wetter und Tageszeit berücksichtigt bei den Kämpfen. Man kann die Schiffe einzeln manuell bedienen oder pauschal als Verbund per Automatismen. Man kann umfluten, damit das Schiff nicht sinkt. Schiffe sind historisch und historisch verfügbar, wenn es gesunken ist, ist es weg. Als WoWs Veteran kommt man zumindest mit den Schiffen und Schiffsklassen sofort klar und hat den Überblick. Eins ist brutal wichtig!!! Spielt das Tutorial komplett durch. Es ist zwar auf englisch, aber leicht zu verstehen. Die Spieler von heute sind oft für Fastfood, losspielen und " Ich bin der Größte " ( So wie WoWs halt ) Das geht hier nicht, das Spiel geht wesentlich tiefer. Alternative zu WoWs. Aber sowas von! Ich werden kämpfen müssen, um zu WoWs zurück zu finden. Paar Auszüge, aber alles kann man einfach nicht ausführen. Ist ein schier Hammergeiles Spiel, was alle Wünsche erfüllt, die WoWs nicht erfüllt. Das ist mein Fazit zu dem Spiel bisher. Und wenn man sieht oder liest, was alles noch kommt ( + Modding ) dann ist ein Star geboren. 34€ zahlt man bei WoWs für ein kleines Schiff. Da bekommt man das ganze Spiel. Hier mal ein Video, was sicher untypisch für einen groben Echtzeitkampf einer Kampagne ist, aber vergleicht das mal mit WoWs: ( 8 Minuten )
  8. _Riko_

    Gewertete Gefechte / Ranked

    Es geht konkret nicht um Clan, da das funktioniert, aber kein breite Masse Modus ist. WG hatte mal eine Idee mit Hin und Rückspiel eines Modus. Eine Seite beschützt Konvois zum Ziel, die anderen versuchen das zu verhindern. Danach ist Tausch der Seite. Daraus ergibt sich zwangsläufig Teamplay. Warum? Weil ein konkretes Ziel zu verfolgen ist und jeder zumindest in etwa eine Vorstellung davon bekommt, was zu tun ist. Das spielt sich ein. GW ist besser als Random, da gehe ich mit. Das das etwas besser ( aber lange noch nicht gut genug ) liegt daran, weil der Impact der einzelnen Schiffe größer ist, da einmal die Zahl an Teilnehmern reduziert ist und meist eine Tierstufe, wo es keine zu krassen technischen Unterschiede gibt. GW ist dabei für mich aber dennoch kein neuer Modus, sondern nur ein leicht verbessertes Zufallsgefecht.
  9. _Riko_

    Gewertete Gefechte / Ranked

    Ich verstehe eure Aufregung nicht, in keiner Richtung. Es gibt in WoWs keinen interessanten Modus mehr, das ist vorbei. Szenarios sind lieblos und zu wenig pro Woche als Abwechslung. Coop eignet sich nur um stumpfsinnig zu grinden. Zufallsgefecht 1 und Zufallsgefecht 2 ( GW ) sind auch nur noch reine Beschäftigungstherapie. Ich finde keinen Grund mehr, warum man Random spielen sollte? 12 gegen 12 stehen sich gegenüber, dann ballern alle rum und eine Seite gewinnt. Kontrolle und System Fehlanzeige. WoWs ist zuende, sieht man auch an den Spielern, die sich langsam in eine neue Generation wechseln, die dann ausgesaugt werden, bis die verschlissen sind. Die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht gibt es ja mal einen neuen interessanten Modus, wo sowas wie Teamspiel real möglich ist. ( ausser Clan natürlich ) WoWs hat so ziemlich das schlechteste Gameplay aller Spiele auf dem Markt. Kein Sinn, keinen Verstand, kein Ziel, eine einzige Müllhalde.
  10. Sorry Leute, das ganze ist absolut pervers! Ich halte mich immer von extremen Ausdrücken zurück, aber 300€ für 4 Pipi Schiffe ist nun mal pervers! Warum, weil es die Bajie nicht einzeln gibt! Dirt Rally bietet BMW, Mercedes, Audi an für 2€ und die zahlen sicher das zich Fache an Lizenzgebühren an die Autohersteller. Das ganze wird bei euch so dermaßen abartig, dass man dass nicht mehr in Worte fassen kann.
  11. Jup, ich spiele gerade Cyberpunk 2077, und WoWs nur wenn Kumpels da sind oder um mal paar Aufgaben zu erfüllen per coop. Ich halte mir WoWs offen, lasse es nebenbei trudeln und bin schlussendlich auch traurig, dass es sich so entwickelt hat. .. weiß, was du meinst mit dem quälen, das Spiel zu starten usw. .. selbst hier im Forum hat das Set an Leuten großen teils gewechselt oder ist dabei sich neu zu formieren. Neue Generation quasi, die sich in die Mühlen WG´s begeben und dann da landen am Ende, wo wir jetzt sind.
  12. Ich lasse den Start deines Textes so stehen, für mich eine klasse Kontroverse für einen fundamentalen Diskurs, wenn Bedarf besteht.. Nur ums zu verdeutlichen, weil es schwingt vielleicht eine Begeisterung meinerseits für die U-Boote mit, die ich vehement negiere, da ich für mich noch kein Urteil gefällt habe. Der Punkt ist, dass ich dir im gequoteten Text recht gebe! Auch wenn du es recht negativ dargestellt hat, man könnte auch sagen Egoshooter für Rentner, kann das Spiel fordern, wenn das Match Set passt, was hin und wieder ja immernoch funktioniert. Auch Bekannte hier im Spiel als Beispiel das es eben oft nicht funktioniert, die teils jenseits von gut und Böse ganz oben an der Spitze der Kontinente Server liegen mit einigen Schiffen im Bereich der nennenswerten Statistiken, die auch zu 3. per Divison sich mal eine Radieschen Klatsche einfangen über 20 Gefechte ( +-38% ). Das liegt aber nicht an deren Individuellen Leistungen, sondern an der Wucht der 9 anderen Teilnehmer eines Matchs, was durch die Gleichgültigkeit in der Spielweise entsteht, als ein Beispiel. Klar, über viele Gefechte hinweg berappelt sich das. Nur möchte ich deutlich machen, dass das Spiel schon jetzt kaputt ist zu großen Teilen und nicht erst mit einem Erscheinen der U-Boote. Der Kurs Seitens WG, du hast es auch beschrieben ist klar, auf der Strecke bleiben alle, die das Spiel zu einem Teil zu ihrer Freizeit und vielleicht sogar Lebensgestaltung gemacht haben. Nur wer sollte da von WG Rücksicht drauf nehmen? Mit letzterem ,dem Geld und Zeit usw hast du leider auch recht. Ich mag das Spiel, das Spielprinzip sehr, nur leider fällt einem das immer schwerer. PS: Lasst das mal mit dem Mitarbeiter, meinen Prems usw weg und lasst uns über die Sache reden. Auch ist oben schon angedeutet, Account + Übungsaccounts usw. Ich kenne eure Accounts nicht und werde da auch nicht reinschauen, weil es wurscht ist für die Unterhaltung.
  13. Unmut ok. :) Ich denke jedoch schon, dass man das so wie ausgeführt darstellen sollte. Du willst eine konkrete Antwort, warum BB am Kartenrand sein sollen? Einmal die Sekundäre der BB, das war eins meiner Argumente. Simpel U-Boote und Sekundäre sind keine gute Idee, weil die U-Boote nichts aushalten. Weil es sich für die BB nun so ausdrückt, dass sie hinten stehen, gibt man ihnen die bessere Trefferwahrscheinlichkeit auf Range ausserhalb der Reichweite der Sekundären, die unterhalb ihrer Erkennung liegen . Könnte man als Kompromiss darstellen. Zumindest aber macht für BB der Nahkampf auch aufgrund der schlechter gewordenen Sekundären nicht mehr soviel Sinn. Schlussendlich ist es WG mit Adlerauge sogar gelungen, die deutschen ebenfalls leicht zu buffen. 2 Fliegen mit einer Klappe. Übrigens unabhängig der Tatsache, dass U-Boote nun nicht mehr so schnell an die BB rankommen.
  14. Guten Morgen. :) Vorab: Die U-Boote sind nicht mehr weit weg, WG hat sich extra Zeit genommen, die Veröffentlichung der Kapitäns Skills sogar verschoben. Die Gründe wurden genannt durch Mitarbeiter wie Sehales. Sie wollten keinen Schnellschuß und ein insich schlüssiges Paket der Skills schnüren. Meiner Ansicht nach, lässt man mal außen vor, dass das neue Konzept auch an das aktuelle wirtschaftliche Prinzip angepasst wurde, um die Angebotsmöglichkeiten aufrecht zu erhalten, ist das Set relativ gut gelungen. Fair ist es zudem, weil es sicher kaum Spieler gibt ohne Premiumschiffe, weil es doch einige gibt, die umsonst zu haben sind, die sich durch nur einen Kapitän besetzen lassen. ( Wurde vielleicht von WG etwas unterschätzt, dass die Spieler in Zukunft mehr auf Premiumschiffe setzen, als auf Forschungschiffe. Ich gehöre dazu und habe nur noch eine Hand voll Forschungsschiffe ) Im 4er Skillset fehlen nur noch die U-Boote. Hier bin ich sicher, dass das Skillset der U-Boote bereits steht! Set Nummer 5. Oder glaubt auch nur irgendeiner von euch, dass nach 5 Jahren ein neues Kapitäns SkillSet erstellt wird und "2 Monate" danach die U-Boote erscheinen, um dann alles wieder umzubauen? Nein, dass halte ich sogar für ausgeschlossen. Das alleine reicht normal schon aus, meine These zu begründen, die ich alles andere als für steil halte. Es wird oft gesagt, dass WG dumm ist, sie nicht ihr Spiel spielen und ähnlich. Ich bin da ganz anderer Meinung. WG weiß sehr wohl, was sie tun und sind sich auch klar, dass sie Teils Risiko gehen müssen. Auch hinter der Wandlung des Spiels der letzten Jahre, WoWs zu einem Massenprodukt für jedermann umzubauen für jung und alt, sodass es jeder spielen kann ohne zu üben, ist fester Wille. Na klar geht das behutsam, aber Stück für Stück. ... anderes Thema, P2W usw, WG hat alleine 50 Mitarbeiter ( stand wo ), die nur für die Videos zuständig sind, alle wollen bezahlt werden und das Unternehmen gesichert. Die U-Boote werden mit einem System erscheinen und integriert und auch das wird in der Live Version immernoch zu einem Teil vorläufig sein. Das sagt uns die Erfahrung ( CV ) und wie beim Impfstoff werden dort Feststellungen gemacht und es wird abgeändert werden, zumindest punktuell. 1:1 Vergleiche der Skills der Kapitäne sind an nur wenigen Stellen klar aussagekräftig. Dazu gibt es zuviele "wenn dann" und "Wahrscheinlichkeit" Skills, die sich schwer beweisen lassen und maximal Vermutungen zulassen. Nehmen wir mal Coop ( was ein regulärer Modus ist, der dazu gehört ), wo es doch zulässig sein sollte, darüber zu spekulieren, ob die Kapitänsskills immer so 100% angewendet werden. Basis ist also, dass die U-Boote unfertig sind, aber dennoch nicht weit weg von einer Implementierung ins Zufallsgefecht. Auch hier ist meine feste Überzeugung, allein aus wirtschaftlicher Sicht, dass es keinen Sondermodus für U-Boote geben wird, sondern alle Schiffe überall dabei sein werden. In aktuellen und auch in kommenden Modis. Kleinere Ausnahmen wie GW ohne CV usw wird es geben. U-Boote kommen also additiv hinzu, ist auch eine Form von Schadensbegrenzung. Unabhängig davon, dass es so nur Sinn macht, ohne die Quantität der Einsätze der Schiffsklassen zu gefährden. Wie dem auch sei, es wird spielerisches Aufeinandertreffen der Schiffsklassen in einer Form geben inklusive der Nutzung der Kapitäns Skills. Und nun sind wir an einem Punkt, wo man eher begründen müsste, warum es keine Korrelation geben sollte? Heißt eine Erklärung dafür finden, warum es so nicht sein kann, dass die U-Boote berücksichtigt wurden? Warum werden die BB noch mehr an die Ränder gebouncet? Warum sollten die Sekundären schlechter Treffen? Zerstörer und Leichte und Schwere Kreuzer werden noch mit Wasserbomben versehen, darum würde ich die noch nicht in der Vordergrund rücken, da wird es Anpassungen geben zu einem Teil. Natürlich kann man jetzt jeden einzelnen Skill daher nehmen und eine Ministudie erstellen, warum der oder der Skill die U-Boote bereits berücksichtigt hat. Das halte ich aber nicht für sinnvoll, weil es argumentativ ausfranzt, eben weil die U-Boote noch kein finales Set haben. Dennoch gibt es eben Indizien + übergeordnete genannte Argumente, die das begründen und mich zu dieser Überzeugung kommen lassen.
  15. Adlerauge ist ein gezielt gesetzter Skill, der niemals mehr geändert wird! Grund sind die U-Boote, die Schlachtschiffe sollen Fernkampfschiffe sein! Die neuen Kapitänsskills sind die Vorbereitung auf die U-Boote.
×