Jump to content

superdashi

Players
  • Content Сount

    61
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    3415

About superdashi

  • Rank
    Leading Rate
  • Insignia
  1. superdashi

    Tirpitz secondary artillery up to par?

    You really made my day, Sir. O M G ...
  2. superdashi

    Tirpitz secondary artillery up to par?

    Yeah, there was this one game ... I found meself solo vs. a Amagi, a North Carolina and a Fuso. First steered towards that NC while exchanging broadside fire with amagi, getting NC shells from the front and Fuso from the rear. Fuso following me, i guess they thought i would be an easy kill vs. 3 BB. Well, in the end they got me down. But i torped and sunk NC and Fuso, and killed Amagi with primaries and seconadries. That was a nice match! Well, 1 out 314 ... If you do not have complete muppets in the enemy team, you will eventually be able to make use of your torps in 2 or max. 3 out of 10 games. You do not sail with your mighty Tirpitz just into hordes of enemy destroyers and cruisers, just to torp that enemy battleship! Going close range DOES MEAN a high risk as well, even for your unsinkable Tirpitz. What i am trying to point out here is simply, that the situations where you find yourself a happy Tirpitz Captain engaging unprotected enemy battleships (which are not Gneisenau, Scharnhorst or Tirpitzes) ...
  3. superdashi

    Tirpitz secondary artillery up to par?

    For that argument, you leave out the fact that Gneisenau and Scharnhorst have 5 km range and torps. As tier 7! To just compare Tripitz vs. Bismarck also comes to short. If you correctly talk about balancing, it needs to fit in the whole game, not just vs. another ship. But taking your argument with Bismarck, you also leave out, that the secondaries on Bismarck have a way wider useabilty against all kinds of ships, in very much more situations than you could sucessfully use your torps.
  4. superdashi

    Tirpitz secondary artillery up to par?

    Firstly, you would have to agree that the problem i described is valid. Then we could discuss if the Tirp should be buffed to match in, our the others get nerfed. The later is an option imho too, i agree. But i fear that this would be a road to make all BB the same. I understand that many Captains find those close range brawlers OP, cause they really do damage in close range. But if you know that, you want to fight those from longe range and damage them badly in their attempt of approach through their weak deck armor. Everything has it's pro's and con's, don't you agree?
  5. Ahoy there, skippers. as i have allready stressed this matter in the bloody german forum, i basically allready know the outcome of this. But still, i would like to have your opinions as well. Maybe the english speaking community will deliver some arguments to support their opinions. Just stating that something will be OP, or something will not be accepted by WG, is just an opinion / forecast. It's pretty useless without the proper arguments consolidating the assumption, right? BBT I feel that the range of Tirpitz secondary artillery (4,5km) is not what it should be, and i will tell you why: 1) The german BB branch is designed to be close range brawlers. In fact, the other tier 8 BB (Amagi, North Carolina) have 5 km range. One will argue now "but but ... the Tirpitz has those mighty torpedoes!". 2) right, Tirpitz has torpedoes. But so do Scharnhorst and Gneisenau. 2 tier 7 german BB, with 5 km range on their secondaries and 6km torps as well. I doubt anyone will say they are OP 3) Even the tier 6 german Bayern already has 5km range. 4) Regarding the possibility to train your german BB captain on the tirpitz, where you will most probably have or train some skills for secondary artillery for those brawlers, 4,5 km on the training ship is ... well ... just meh. 5) From a historical view, it is also quite puzzling her sistership Bismarck comes with astonishing 7km on the same armarment (and better AA, hydroacustic search as well). This beeing said, i find the comparison between torpedoes and secondary battery questionable. Torps on a BB are pretty much only effective vs. other BB. You can sure hit a cruiser or destroyer with those torps, granted. But if CA's or DD's come so close, they will have a reason for this. They have torps as well, and will most definately sink you. Whereas those secondaries can be used against all kinds. It gives you protection against those low health dd who tries a final devastating strike. I have seen friendly Bismarcks next to me. Their 10,5km is just awesome. My conclusion: Tirpitz sec range should be enhanced to at least those of the other tier 8 BB. It doesn't make any sense to have a close range brawler with worse range on her close range weaponry. 5 to 5.5 km would absolutely be in order in my humbe opinion. On a side note, i would reduce Bismarcks range as well. Tier 9 and 10 german BB also "only" have those 7 km, tier 7 have 5km. It wouldn't be much, but if Bismarck "only" had 6.5km, the gap between tier 7 and 9 would be closed reasonable imho. What do you say, Captains?
  6. Du darfst ja nicht nur von 1 vs 1 brawl Situationen gegen anderen BB ausgehen. Wie ich eingangs schon geschrieben habe, ist die MA meines Erachtens deutlich stärker als die 6 km Torps, da die MA halt eben auch irgendwo anti dd ist. Wenn du dir mal überlegst, wie krass über 10km range mit der MA auf der Bismarck gerade gegen DD's oder auch CA's, die dich torpedieren wollen, ist, wird's hoffentlich deutlich.
  7. Bin ich der Tirpitz Kevin? Hömma Jung, nur weil ich mich nen feuchten Kericht um Stats kümmere, und mir (wie in meinem eröffnungsfred auch angemerkt, die range der secs. tatsächlich erst im Gefecht gegen die neue Bismarck aufgefallen ist), heißt das noch lange nicht das man mir helfen muss Und wo wir gerade bei stats sind, ich habe eben mal kurz in die player statisken geschaut. Keiner der hardcore meckerer hier ala briegel_busch und co hat natürlich die Tirpitz im Hafen. Wen wunderts ... Es wäre echt mal was ganz neues wenn die Leute sachlich pro und contra argumentieren könnten, anstatt immer nur auf ihren eigenen Vorteil zu schauen, je nachdem was sie gerne spielen oder halt eben in der Garage stehen haben. Und ja, ich nehme mich da aus. Ich habe zwar die Tirpitz, aber nur deswegen ist mir das überhaupt aufgefallen. Und meinen Vorschlag habe ich argumentativ untermauert, und eben nicht nur weil ich mein Lieblingsschiff gebufft sehen will. Ganz genau, ich plädiere nämlich NICHT für einen puren buff der Tirpitz. Sinnvoll wäre meines Erachtens, im Sinne eines konsistenten deutschen brawler BB Baum, dass die Tirp eine Erhöhung ihrer sec auf 5 oder 5,5 km erhält, und im Gegenzug eine reduktion der Torp range auf 5 oder gar 4 km. Und die Bismarck könnte auf 6,5 km generft werden, in der Tat.
  8. Also ich rudere tatsächlich ein bisschen zurück, aufgrund der sec range der Amagi und der NC. Was ich allerdings dennoch nicht im Einklang finde ist die range der Bismarck im vergleich. Wir reden hier mit skills von 10 km, das ist echt fett. Zumindest auf dem Papier. Wenn man sich das Szenario Bismarck mit MA skillung vs. NC ohne vorstellt, sind 5 km mehr range ne ganze Menge. Und wenn ich das Ganze jetzt noch in einem Wahrscheinlichkeits Szenario sehe, dann sind die 10km tatsächlich häufig nützlich, nicht nur gegen 1vs1 duelle gegen andere BB. Bei der Tirpitz hingegen ist es für mich doch irgendwo unlogisch, Torpedos hin oder her, das ein BB das auf Nahkampf ausgelegt ist die geringste MA auf der Stufe der Tier 8 hat. Das ist schon ein ziemlicher Wiederspruch in sich. Man könnte doch mal vorsichtig anfangen. Die MA der Bismarck auf 6 oder 6,5km reduzieren, und die der Tirpitz auf 5km setzen, und sie damit zumindest dem Nevieau der anderen Tier 8 BB angleichen. *edit* Und für alle die so gerne mit dem "Mimimi / Heul" argumentieren: Ich will und werde auch bald die Bismarck im Hafen stehen haben, und freue mich auch schon darauf sie zu spielen. Auch mit weniger MA range. ;) Ich könnte mir im übrigen auch vorstellen, die Torp range der Tirp auf 5 oder gar 4 km zu verkürzen, dafür aber die MA in Einklang mit der Bismarck zu bringen /edit
  9. @ Briegel Du gehst mir grade ein bissel auf die Nerven. Der Einzige der hier heult, kreischt und zetert bist du. Zieh mal wieder die Unterhose vom Kopf. Oder pass zuumindest auf das sie nicht verrutscht ...
  10. Ha, ich kann euch mal zeigen wie das geht. Habe grade mal im Wiki geschaut und ein Gegenargument gefunden! Die anderen Tier 8 BB (Amagi, NC) haben nämlich auch nur 5 km. Da passts doch für die Tirpitz. Das Dilema in dem die Dev's wahrscheinlich waren, ist das die Bismarck ja auch als close range BB ausgelegt ist. Und da kamen dann halt die 7 km zum tragen. Was ja auch der Ursprung meines Postings war, weil mir das gegen die Bismarck so krass aufgefallen ist. Und schon schließt sich der Kreis Man könnte also auch durchaus sagen, das man eher die Bismarck nerfen sollte. Oder man gleich einfach beide deutschen BB etwas an. Reduktion bei der Bismarck auf 6,5 km, Erhöhung bei der Tirpitz auf 5. Zum Beispiel ...
  11. Ehrlich, du verstehst es immer noch nicht? Ich kann mich gerne nochmal wiederholen, aber ich befürchte es wird auch beim 3ten mal nichts bringen :/ Es ist im Endeffekt irgendwie immer des selbe, in jedem Multiplayer Game wenn es um's balancing geht. Wie hier, votieren diejenigen die keine Tirpitz im Hafen haben dagegen, und die anderen dafür. Schön wäre es allerdings, wenn diejenigen die dagegen sind, ihre Meinung auch mit Argumenten untermauern würden. Die bloße Behauptung das dann irgendetwas OP wäre reicht da leider nicht. Ich habe viele Argumente gebracht, warum ich es nicht für OP halte. Auf die eizelnen Punkte (Häufigkeit der close range encounters, anti dd usw. usf.) ist niemand eingegangen.
  12. Das stimmt so nicht. Ich würde eine deutliche Erhöhung der MA der Tirpitz befürworten, ja. Und ich fände die 7 km der Bismarck nicht OP, das auch. Ich habe aber nie gesagt das ich 7 km fordern würde. Die Begründung dafür habe ich ja bereits genannt, aber ich wiederhole sie gerne nochmal. Die Tripitz ist wie auch die Bismarck als close range point blank battleship ausgelegt. Da könnt ihr gerne WG fragen falls ihr mir das nicht glaubt. Es macht wenig Sinn, die MA bei einem Nahkampfschlachtschiff deutlich unter die der anderen Schlachtschiffe der gleichen tierstufe zu setzen. Der Vergleich Torpedos / MA hinkt meines Erachtens. Die MA macht nicht soviel damage als das sie als OP gurchgehen würde, die Torpedos schon (wenn sie denn treffen). Die MA ist primär als anti DD bei einem BB zu verstehen. Der raw damage output im 1on1 gegen ein anderes BB ist hier echt zu vernachlässigen. Und wenn man sich jetzt mal die Mühe macht, und die beiden Schwesterschiffe vergleicht ... Wenn sowohl Bismarck als auch Tirpitz auf max. MA range geskillt sind und die module / Flags haben, dann reden wir von 10km MA gegen knapp 7 KM MA. Wir sind hier noch weit auserhalb der 6 km Torp Range der Tirpitz, und die Mismarck hat satte 3 km Luft bevor die Tirpitz mit ihrer MA das Feuer erwieder kann. DAS IST SCHWACHSINN!
  13. Also ich kann das mit dem Tirpitz OP leider tatsächlich null nachvoll ziehen, und ich glaube auch nicht das das wirklich objektiv betrachtet wird. Die Tirpitz ist close range durchaus eine Gefahr, aber auch nur durch ihre Torpedos. Und sie muss ja auch close range stark sein, da sie im Vergleich zu anderen tier 8 BB relativ schwach ist. Wenn du irgendwo etwas wegnimmst, musst du auch irgendwo wieder etwas hinzu fügen. Das ist balancing, und auch der Grund für die unterschiedlichen playstyles der versch. Schiffe. Macht total Sinn! Das sie wegen der Torps jetzt als OP gilt, halte ich absolut übertrieben. Und zwar aufgrund dessen, dass sie halt erstmal überhaupt close range kommen muss! Das zu realisieren findet in den meisten matches nämlich überhaupt nicht statt, da halt eben meistens mehrere Schiffe an den verschiedenen Cap points aufeinander treffen und man da halt eben nicht einfach mal so reinsteuert. Und die Situationen wo man es riskieren kann, verliert man oftmals etliche HP beim approach. Und als BB ist sie auch nicht so superwendig, das sie ihre Torps immer ins Ziel bringt, ohne das der Gegner die Möglichkeit hat aus zu weichen. Mit Torps zu treffen ist auf der Tirpitz keine skilllose Veranstaltung. Feuerst du die Dinger auf rund 5 km ab, hat der Gegner wirklich noch genug Zeit komplett aus zu weichen. Bist du tatsächlich auf 2-3 km ran kann es dir passieren, dass du dein Schiff so nah gar nicht so schnell drehen kannst um in Schussposition zu kommen. Wie oft die Torpedo Tubes incapacitated sind (nicht zuletzt durch die MA der Gegner) gar nicht zu sprechen. Die MA der Tirpitz auf die 7km der Bismarck an zu gleichen würde vor allem ihrer Defensive gegen DD's helfen. Und da ist sie einfach mit 4,5 km unglaublich schwach aufgestellt. Zu Unrecht, denn nur die Torpedo Möglichkeit gleicht das in keinster Weise aus.
  14. Ich versuche es noch mal anhand eines anderen Beispiels zu verdeutlichen: Eine Yamato z.B. ist in der Lage, mir mit einer Salve 3/4 meiner HP ab zu ziehen. Neulich geschehen. Hier heule ich aber nicht rum von wegen balancing oder OP. Die Yamato ist 2 Tier höher, hat die größten Geschütze ingame, die Tirp schwache Deckpanzerung. Das passt! Ich muss als Tirpitz Skipper aufpassen, dass ich ihr nicht die Breitseite zeige. Ganz im Gegenteil dazu diese feuerspeienden Kreuzer alá Molotov, Hutozov, Atlanta, Zao usw. usf. Ich hatte grade vorgestern eine 1 on 1 Situation mit einer Cleveland. 14 km range. Die Cleve hat mich derart in Brand geschossen, das ich innerhalb des Zeitraums von 3 oder 4 meiner Salven die Hälfte meiner HP verloren hatte. Sowas kann halt nicht sein, und da habe ich mich auch schon vor über einem halben Jahr drüber beschwert. In dem aktuellen Patch haben sie ja etwas dagegen getan, mal sehen wie sich das auswirkt. Der Punkt der hier für mich nicht passt, ist die Tatsache, dass diese Kreuzer alle Vorteile auf ihrer Seite haben. - Im Gegensatz zu BB sind sie agiler, können den BB Salven besser ausweichen - Sie bieten ein kleineres Ziel. BBs hingegen haben noch eine deutlich größere Streuung dazu. Die Punkte muss man zusammen sehen - Sie haben eine deutlich höhere Rate of Fire, was das Zielen und Einschiessen leichter macht. Ein guter skipper kann sich ausrechnen, wann das BB zurück schiessen kann und wird demnach handeln - Gegen HE kannst du dein Schlachtschiff anwinkeln wie du willst Wie gesagt, im Falle der Cleveland habe ich mit meinen 3 - 4 Salven im Schnitt 1 bis 2 Treffer erzielt. Damage jeweils zwischen 1200 und 3800. Grob. Ich hatte der Cleve also rund 12k damage zugefügt, sie mir über 35k. Sowas macht überhaupt keinen Sinn, und hat auch bei allem Respekt nur bedingt etwas mit skill zu tun. Die Cleveland treffe ich wenigstens noch auf 14 km. Bei der Zao auf 18 km geht fast alles vorbei wenn der Kapitän nicht ein vollidiot ist und nur geradeaus fährt. Die Nummer passt halt aus vielen Gründen nicht. Vom Realitätsaspekt her totaler Quatsch, das ein Kreuzer oder schwerer Kreuzer ein Schlachtschiff dominieren kann, oder ihm zumindest unsäglichen Schaden zufügt. Vom balancing Aspekt her meiner Meinung nach auch nicht, wenn man ansatzweise das Stein, Schere, Blatt Prinzip vor Augen hat. Beiden gilt halt auch für die Tirp mit der kurzen MA range.
  15. Da muss ich Sidian42 zustimmen. Balancing hat immer Vorrang vor Realismus. Und mir als TE geht es auch nur um's balancing. Die anderen Argumente sind lediglich als Untermauerung zu verstehen. Tirpitz ist nicht OP, weil sie zusätzlich Torpedos hat. Die Tirpitz ist von WG ganz klar als close range BB beschrieben. Der Nachteil der schwachen Deckpanzerung und dadurch ergo im Vergleich schwach auf long range duelle wird dadruch ausgelichen, dass sie halt eben die Torps hat. Ihr jetzt die MA derart stark zu reduzieren, als ausgewiesenes close range BB, macht gar keinen Sinn. Das ist ein Widerspruch in sich. Die Rolle der Tirpitz ist ganz einfach: Sieh zu das du sie auf long range auseinander nimmst. Schafft sie es entgegen aller DD und anderer wiedrigkeiten nah an dich ran zu kommen, hat sie dann wiederrum den Vorteil in dem Moment auf ihrer Seite.
×