Jump to content

agentelrond

Beta Tester
  • Content count

    1,374
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    6007

About agentelrond

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

680 profile views
  1. Akizuki

    Das wäre es mir nicht wert, aber das kann ja jeder für sich entscheiden. Man muss auch nicht zwingend das "beste" Build spielen, wenn ein anderes spaßiger ist.
  2. Akizuki

    In der maximal möglichen Konfiguration könnte man sogar noch die Flagge mit drauf rechnen. Wobei die anschauliche Darstellung ohnehin eher hypothetischer Natur sein dürfte, da wohl kaum einer manuelle AA skillen dürfte.
  3. Akizuki

    Für defensives AA-Feuer würd ich liebend gern meinen Geschwindigkeits-Boost abgeben. Aber ich glaube nicht, dass das kommen wird.
  4. Sehr merkwürdige Aussage, wie alt muss man denn sein um eine derartige Aussage treffen zu dürfen?
  5. Akizuki

    Die AA hat zumindest so viel Effekt, dass der CV beim Angriff nicht ohne Verluste wegkommt und keine Jägerstaffel zum Spotten über einem stehen lassen kann. Dafür, dass es sich nur um einen DD ohne AA-Defensivfeuer handelt, ist sie echt in Ordnung. Ganz einzigartig ist die Akizuki aber nicht, die Harekaze läßt sich auch mit 6 100er Geschützen ausstatten, hat aber eine bessere Tarnung und ist beweglicher. Auf ihr könnte man den Akizuki-Kapitän noch verwenden. Vielleicht schlage ich bei einem guten Angebot mal zu. Ansonsten hoffe ich, dass der Zweig in ähnlichem Stil noch irgendwann bis Tier 10 ausgebaut wird.
  6. Akizuki

    Mein Weg zur Akizuki war ein wenig unorthodox. Ich habe für die Rankeds eine Alternative zu Lo Yang und Ognewoi gesucht, und zwar was ähnliches wie die Grosowoi auf Tier 10. In einigen für mich wichtigen Punkten existieren da gewisse Parallelen mit der Akizuki: Man hat wirklich ordentlich Daka-Daka bei gleichzeitig gutem Tarnwert und sattem HP-Pool und die Option, das Schiff auch ganz gut als reines Torpedoboot zu fahren. Es gibt zwar auch genügend Unterschiede, aber das war der Grund für mich, meine FreeXP in die Akizuki zu investieren. Meine ersten Runden hab ich im Ranked recht erfolgreich absolviert, aber in den höheren Rängen wurde es zunehmend schwieriger, da die Fokussierung immer besser wurde, ich also öfter unter starkem Beschuss lag. Mangels Beweglichkeit war auch das Ausweichen schwierig. Während ich zu Beginn den üppigen HP-Pool für einen deutlichen Vorteil hielt, zeigte sich ziemlich schnell, dass sie den auch braucht, um mit anderen DD auf Augenhöhe zu sein. Wie schon geschrieben, kassiert man etliche Treffer und zudem kommt mir die Akizuki fragiler vor als andere DD, ganz konkret die Ognewoi. Daher bin ich auch wieder auf dieses Schiff zurückgewechselt. Dennoch hat mir die Akizuki viel Spaß gemacht, so dass ich sie jetzt mal im Random ausgeführt habe. Hier kommt mir die Akizuki nochmal deutlich stärker vor, da man deutlich weniger in fokussiertes Feuer gerät und öfter DDs einzeln angehen kann, ohne dass sich so schnell einer einmischt. Und da liegt auch die große Stärke des Schiffs, die DD-Jagd. Baut man konsequent die DPM aus, hat man eine echte DD-Shreddermaschine. Vor allem Japaner leider da ziemlich, hab jetzt schon mehrere Shimas weggeschnupft ohne groß Schaden zu nehmen. Wenn man dann noch Toptier ist - Halleluja! Sehr angenehm finde ich die Torpedos, setzt man den Booster gezielt ein, kann man eigentlich immer 2 4er Fächer absetzen. Die Torpedos haben richtig viel Schadenspotenzial, im Vergleich zur Ognewoi (und erst recht Lo Yang...) fällt das besonders auf. Nicht selten macht man den doppelten Schaden und Wassereinbruch ist fast garantiert. Damit das Schiff aber gut wird, braucht es unbedingt einen 14-Punkte Kapitän, da IFHE und CE Pflicht sind. Ihr ganzes Potenzial als DD-Jäger kann sie aber nur mit einem 19-Punkte Kapitän entfalten, hier kommen SE, BFT und AR hinzu. Damit geht der Reload auch schon mal unter 2,5 Sekunden. Mal kurz und knackig: Im Random ist das Schiff eine Macht und im Ranked ist sie auch ganz ordentlich, leidet dort aber stärker an Ihren Schwächen als andere DD.
  7. Voll ausgebaut kommt die Sec auf 10,6 km, ist also schon ganz ordentlich. Das Problem ist, dass die 155er Geschütze (4 Mogami-Türme sind das) nur AP mit niedriger Laderate verschießen. Auf DD hat man damit nur Overpens und auf BB sowie angewinkelte Kreuzer nur Abpraller. Wenn man also damit einen englischen breitseitig stehenden Kreuzer beharkt, wird der Effekt ganz gut sein, aber sonst wird nicht viel dabei herum kommen. Die 127er schießen zwar gute HE, aber davon hat die Musashi nicht besonders viele. Würde man die 155er auch auf HE umstellen, wäre die Sec auf einen Schlag deutlich besser.
  8. Änderungsvorschläge

    In Bezug auf Kapitäne und deren Einsatz hätte ich noch einen Vorschlag. Es wäre schön, wenn man für Schiffe eine Permanentttarnung gegen Dublonen einführen würde, die es einem erlaubt, auf diesem Schiff - genau wie bei Premiumschiffen - Kapitäne der gleichen Nation ohne Umschulung oder Malus auf diesem Schiff einsetzen zu können.
  9. Ich denke no Secs bezieht sich eher darauf, dass diese nicht sonderlich effektiv ist. Aufgrund ihrer AP-Lastigkeit dürfte die Sekundärartillerie eigentlich nur bei Breitseite zeigenden Kreuzern einigermaßen Wirkung zeigen.
  10. Ich bin seit ein paar Tagen auch durch mit etwas über 200 Gefechten. Im wesentlichen war ich mit Lo Yang, Akizuki, Atago und Ognewoi unterwegs. Letztendlich lag mir die Ognewoi am besten, so dass ich mit ihr am Schluss recht zügig voran gekommen bin. Die Lo Yang macht mir im Random zwar Spaß, aber im Ranked lief mit ihr nichts. Einerseits lag es an den Teams, aber ich konnte ihr Potenzial auch nicht wirklich entfalten. Beim Aufeinandertreffen mit einem anderen DD hatte ich aufgrund der starken Fokussierung meistens schon 7-8k Schaden erlitten, bis die Optimalsituation (ich komplett im Nebel, Gegner offen durch Hydro) mal hergestellt war. Je höher ich Aufstieg, umso mehr waren Lo Yangs und Tachapajews in den Gefechten vertreten, so dass der Hydro-Vorteil im Prinzip immer geringer wurde. Da zudem die Torpedos ziemlich mies sind und man auch nur 4 Kanonen mit der bekannten Orbitalflugbahn hat, hab ich es schließlich mit ihr sein lassen. Die Akizuki ist ein spaßiges Schiff und vor allem eine DD-Shreddermaschine. Leider ist sie aber auch langsam und höchst ungelenk, weshalb man in ihr ordentlich Schaden kassiert, da hilft auch der große HP-Pool nichts. Die Torpedos sind dafür enorm effektiv und wenn man den Booster sinnvoll einsetzt, kann man im Bedarfsfall eigentlich immer 2 4er Fächer werfen. Insgesamt lief es mit der Akizuki sehr solide. Allerdings merke ich jetzt, wo ich sie im Random spiele, dass sie hier nochmal deutlich stärker ist. Zwischendurch fuhr ich auch die Atago. Die geht eigentlich immer - wunderbares Schiff mit guter Tarnung und Heal, da braucht man nicht viel sagen. Lief ebenfalls solide. Mit der Ognewoi kam ich recht gut voran, aber irgendwann war ich es leid, mir in jedem Gefecht anhören zu müssen, mit welchem Mistkübel ich ankäme. Im Nachhinein war das ein Fehler, denn mit ihr ging's am Schluss nochmal ordentlich voran und mit ihr fuhr ich auch meine besten Ergebnisse ein. Ich verstehe auch nicht, warum sie so einen miesen Ruf hat. Sie hat eine etwas schlechtere Tarnung gegenüber Benson/Lo Yang, aber die 300m konnte ich meist schnell überbrücken. Und ansonsten ist das Schiff ein super Allrounder. Die Torpedos sind gut, der geringe Schaden und die niedrige Geschwindigkeit werden durch spätes Aufgehen und kurzen Reload gut ausgeglichen. Die Kanonen haben auf dem Papier zwar nicht die hohe DPM der Benson-Verschnitte oder der Akizuki, aber dafür fliegen die Geschosse schnell und mit flacher Flugbahn, kurzum man (bzw. ich) trifft dafür deutlich besser. Bei Kanonenduellen muss man sich auf jeden Fall nicht verstecken. Die Ognewoi sollte man in den Rankeds allerdings nur fahren, wenn man ein dickes Fell hat. In fast jedem Gefecht wurde ich blöd angemacht und fast jede Niederlage hatte quasi ausschließlich ich zu verantworten, auch wenn ich oft 1. mit 300-400 Punkten Vorsprung war. Mein persönliches Fazit ist, dass ich zukünftig einfach schauen werde, womit ich gut zurecht komme und erfolgreich bin und dabei auch bleibe. Es nützt nichts, auf Krampf ein vermeintlich gut geeignetes Schiff zu fahren, mit dem man nicht zurecht kommt. In dieser Saison war das gefühlt bei etlichen Tschapajews der Fall. Entscheidend ist, dass das Ergebnis stimmt. Um's mal zu konkretisieren: Über eine Hipper freut sich auch keiner, aber säße Flamu drin, würde er wohl trotzdem damit abliefern.
  11. Pushing im Ranked

    Im Prinzip kann man sich schneller durchs Ranked tricksen, wenn man zu Dritt vorgeht und einigermaßen gut ist. Gerade in den höheren Ligen gibt es momentan wenig Teilnehmer, so dass man oft im gleichen Gefecht landen wird. Dann stehen schlechtenfalls 2 auf der einen und einer auf der anderen Seite und wenn man sich einigermaßen schlau anstellt, ist die Sache geritzt: 2 haben einen Stern mehr und einer verliert keinen. Noch besser dürfte das gehen, wenn 2 der 3 einen CV ins Gefecht führen. Und wenn man mit so viel System vorgeht, dürfte es auch kein Problem sein, für den Zeitraum der Rankeds aus dem Clan auszutreten und ohne Tag ins Gefecht gehen. Dann wird das vermutlich kaum einem auffallen.
  12. Ich bin inzwischen auf R6 angelangt, Ognewoi und Akazuki sei Dank. Die Lo Yang scheint mir irgendwie nicht zu liegen, obwohl ich versuche, ihre Vorteile auszunutzen, kommen keine Siege dabei rum nur etliche erste Plätze im Verliererteam. Die Akizuki läuft inzwischen recht gut, mit ihr lassen sich DDs recht gut rausnehmen, man sollte mit ihr nur nicht im Fokus stehen. Gefühlt hält sie weniger als eine Lo Yang und viel weniger als eine Ognewoi aus, trotz ihrer vielen HP. Ein wichtiger Vorteil ist, dass die Torpedos ordentlich Schaden machen, kein Vergleich zu den Dingern von Ognewoi und erst recht nicht Lo Yang. Die Ognewoi ist ein bißchen der Hansdampf in allen Gassen. Man hat ein paar Meter Spottingnachteil gegenüber anderen DD, aber die kann ich meist recht gut überbrücken und wenn es zum Feuerduell kommt, steht man meist besser da als der Gegner, weil die Kanonen gut treffen. Ferner hat sie den Vorteil eines recht kurzen Torpedoreloads, womit man den Gegner ganz gut auf Trab halten kann. Dennoch ist sie irgendwie als Kackschiff verschrien, man sollte also ein dickes Fell haben, denn im Chat finden sich selten liebe Worte. Dafür muss das Team nie überlegen, wer an einer Niederlage Schuld ist, es sei denn eine Hipper ist auch im Team. Dann wird's ein hartes Kopf-an-Kopf Rennen, aber Karma verliert man in jedem Fall.
  13. Aaaahhhh, da isser wieder - Bluteule is back! Gehört irgendwie zum Ranked Erfahrungs-Thread dazu.
  14. Euer Glück bei Rankeds?

    Auch wenn ich Premiums nicht ausschließen würde, aber diese Aussage stimmt nicht. Schau Dir nur mal Atago und Enterprise an, wenn wir mal auf Tier 8 bleiben.
  15. Gegenüber einer Benson ist man nur 300m im Nachteil. Im Random und in den Rankeds spielt das meiner Ansicht nach keine große Rolle. Dafür sind die Kanonen der Ognewoi deutlich besser.
×