Jump to content

omegamann

Players
  • Content Сount

    47
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    599

About omegamann

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia
  1. omegamann

    Königsberg

    Nur AP. Auch gegen Zerstörer. HE macht so wenig Schaden, dass ich lieber mit AP Löcher in DDs stanze.
  2. omegamann

    Königsberg

    Ein wirklich tolles Schiff. Erst 3 Gefechte gehabt, aber ich denke, mit der werde ich noch viel Spaß haben. Die Kanonen sind einfach klasse.
  3. omegamann

    Karlsruhe

    Ja, ich war in dieser Hinsicht genau wie viele andere auch: total fixiert auf stats. Ich habe die Furutaka gehasst und dann gehofft, mit der Aoba wird alles besser. Wurde es aber nicht (für mich). Danach war ich ziemlich gefrustet. Habe dann viel low-tier gespielt, um wieder meine Erfolgserlebnisse zu bekommen. Hat auch funktioniert. Dann viel BB gefahren, was grundsätzlich mehr Fehler verzeiht und man wird nicht mal eben in Minute 2 rausgenommen, sondern hat seinen Spaß meistens bis zum Ende des Gefechts. Kann ich ja auch alles nachvollziehen - nur habe ich den Eindruck, dass es eher eine Einstellungssache als ein Problem mit einem speziellen Schiff ist. Natürlich ist ein OP-Schiff oder ein zumindest ebenbürtiges Schiff besser dazu geeignet, Erfolge zu feiern. Aber wenn Erfolge alles sind, was einem an WoWs Spaß bereitet, dann ist das Frustpotential automatisch sehr groß. Denn in den höheren tiers trennt sich die Spreu vom Weizen. Auf t4 kann man auch mit der Karlsruhe noch bester im Team sein (mir heute passiert), aber auf t7 (da treibe ich mich mit der Nagato gerade rum) hat man es mit viel fähigeren Kapitänen zu tun... die alle gerne gewinnen wollen! So gesehen ist das Spielen auf t1-4 um einiges lustiger und entspannter, weil es um "wenig" geht und der Spaß im Vordergrund steht. Später spielt man (ich zumindest) irgendwie verbissener und ernster. Keine Stärken stimmt nicht ganz... man ist klar der Underdog... und alleine das kann ein Vorteil sein. Ich habe mit der Karlsruhe bereits ein paar gute Runden gehabt. Vor allem hatte ich wirklich Spaß mit dem Pott. Aber man muss sich mit der Karlsruhe frei machen von Begriffen wie Balancing und Potential.
  4. omegamann

    Karlsruhe

    Ja, wahrscheinlich ist das tatsächlich so. Natürlich zerbrechen sich auch bei WG eine Menge Leute den Kopf darüber, wie möglichst viel Geld verdient werden kann. Soweit auch völlig in Ordnung! Aber mal eine Frage in die Runde (weil es viele wie GrimSea sehen) : warum durchsterben? Warum nicht einfach durchspielen? Ist ein Schiff nur dann spaßig zu spielen, wenn man mit ihm möglichst viele Gegner versenkt? Oder möglichst viel Schaden austeilt? Oder möglichst OP ist? Man könnte die Karlsruhe auch einfach als Herausforderung betrachten, die einem eventuell sogar ein paar Kniffe lehrt, die man nur auf "die harte Tour" lernen kann. Wer mit der Karlsruhe hadert (oder damit, Geld ausgeben zu müssen, um das Schiff zu überspringen), der hadert IMO generell mit dem Spiel, denn es wird ja in höheren tiers nicht einfacher, sondern noch viel fordernder (und sehr viel teurer!). Ich hatte es ja bereits erwähnt: mir macht die Karlsruhe sogar Spaß und ich werde sie ganz bestimmt nicht überspringen oder mich durchsterben oder mich sonstwie in einem Spiel "bestrafen". WoWs macht mir einfach eine Menge Spaß und ich gehe davon aus, dass ich mal ein schlechtes Schiff fahre und mal ein gutes, so wie ich manchmal ein schlechtes Gefecht abliefere und mal ein gutes, mal Pech habe und mal Glück. Sich selbst unter Druck zu setzen, immer gewinnen zu müssen und immer maximalen damage auszuteilen, macht das Spiel sicherlich nicht lustiger, sondern höchstens frustierender. Kurz: man kann das Spiel auch einfach mal genießen, sich am maritimen flair erfreuen, sich die schönen Schiffe anschauen... und rumballern! Reicht das nicht?
  5. omegamann

    Karlsruhe

    Habe gerade gemerkt, dass ich ein paar Co-Op-Gefechte gefahren bin... (neuer Rechner, vergessen umzustellen). Hehe, bin ja echt'n Bob.
  6. omegamann

    Karlsruhe

    Genau so! +1
  7. omegamann

    Karlsruhe

    Mooooment mal... die Karlsruhe ist sogar ein richtig feines Schiff! Die letzten Gefechte waren überragend! Muss viel Glück dabei gewesen sein, aber ich habe in einem Gefecht 5 Gegner versenkt. Ich kann es mir nur so erklären, dass kaum einer die Karlsruhe ernst nimmt und entweder an ihr vorbei schippert (Fehler) oder nicht mit dem richtigen Eifer bei der Sache ist, wenn er sich auf einen Kampf einlässt ("Aaach, nur ne Karlsruhe... free kill... durp"). Die Torpedos bringen es so richtig. Musste eben auch eine NY erfahren. Ansonsten: Inseln nutzen, um sich an den Gegner ranzumachen, dabei hilft einem auch der sehr gute Tarnwert. Dann bei unter 10km voll auf den Gegner rauf. Wenn der nicht abdreht und einem sogar noch entgegen kommt, fängt er sich schon bald Torpedos (kurz mit dem [edited]wackeln und dank dem großzügigen Abschusswinkel 2 Aale pro Seite abfeuern). AP haut sowieso gut rein. Mal ehrlich Leute... was soll das Geflenne? Wenn die Karlsruhe so "mies" ist, dann freue ich mich ja richtig auf die Königsberg. Die muss dann ja OP sein.
  8. omegamann

    Karlsruhe

    Seltsam... mir gefällt die Karlsruhe... Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich in den letzten Tagen über meine Fixierung auf Gewinnen und stats nachgedacht habe und zu dem Schluss gekommen bin, dass ich damit durch bin. Ich spiele nicht primär, um "besser" als andere zu sein. Im real life muss ich mich schon genug beweisen - überall nur noch competition. Und dann auch noch in meiner Freizeit? Beim Spielen? Bin ich denn bekloppt? Ich will Spaß haben! Und den habe ich in der Karlsruhe. Auch deshalb, weil ich gar nicht mit dem Anspruch an die deutschen Kreuzer herangehe, mit ihnen alle zu ownen. Ich weiß ja, dass sie unterlegen sind. Na und? Es macht mir Spaß, mit einem "schlechten" Schiff überraschenderweise ein gutes Spiel hinzulegen. Wenn man sich nicht so sehr auf damage output und stats fixiert, hat man auch automatisch den Kopf frei für ganz andere Dinge. Cappen, supporten, unorthodoxe Aktionen bringen, einfach mal drauflos schippern und schauen, was passiert.
  9. omegamann

    Nagato

    Was mich insgesamt immer wieder irritiert: mit bestimmten Schiffen sinkt meine winrate drastisch. MIt der Nagato z.B. aktuell nur 43%, obwohl ich behaupten möchte, dass ich sehr Team-dienlich/Sieg-orientiert spiele und mich gerne opfer, wenn es die Situation erfordert. Max-range-sniping gibt es bei mir nicht. Ich teile gut aus mit der Nagato und bin im ranking immer oben/ganz oben dabei. Aber scheinbar hat das keinen Einfluss. Mit der Kongo habe ich hingegen eine winrate von 72%, kann aber nicht behaupten, dass ich mit dieser großartig anders gespielt hätte. Einfach nur Zufall?
  10. omegamann

    Nagato

    Feines Schiff. Habe sie jetzt voll ausgebaut und fahre sie mit secondaries. An guten Tagen treffen die für 20k. Durchschnittlich schaffen sie bei mir aber nur ca. 5k, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Oft hilft es auch, wenn der feindliche DD kurz vorm Torpen die entscheidenden Treffer von den secondaries kassiert und absäuft. Ich gehe mit der Nagato richtig hart ran an den Feind. Das macht 1. viel mehr Spaß und 2. habe ich das Gefühl, dass sich die Nagato bei einer Entfernung zum Gegner von 5-10km so richtig wohl fühlt. Sie steckt gut was weg, oft gehe ich auf diese Weise aber auch selber drauf. Davon abgesehen macht es schon was aus, wenn man dem team einfach mal für eine Minute feindliches Feuer erspart, weil man selber von fast allen Schiffen und Bombern auf die Fresse bekommt. Ich liebe diese Momente geradezu, wenn der eigene Kahn vor lauter Explosionen und Feuer kaum noch zu erkennen ist und man richtig spürt, wie die gegnerischen Spieler vor den Monitoren freudig erregt jauchzen. Wann steht man schon im realen Leben so im Fokus?
  11. omegamann

    Haben die die Schlachtschiffe genervt ?

    Ist wohl mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass sich für BB-Fahrer etwas geändert hat. Ich merke die Auswirkungen seit Tagen deutlich. Mit der Fuso trotz mehr Treffern weniger damage. Habe mich von ~65k Durchschnittsschaden in den letzten 10 Gefechten auf ~40k Durchschnittsschaden verschlechtert (hauptsächlich wegen erheblich weniger Zitadellen-Treffern - zumindest sind das meine Erfahrungen mit der Fuso). Bin nun dabei, auf HE zu wechseln, was aber auch nicht viel mehr bringt. Ich würde es nicht auf Zufall schieben, weil ich mich spielerisch eher noch verbessert habe (durchschnittlich mehr Treffer pro Gefecht, besseres Vorhalten, gezielter auf Zitadelle schießen,...), aber die Treffer bringen's halt einfach nicht mehr so wie vor dem Patch. Muss man wohl mit leben lernen. Oder doch wieder mehr DD fahren, denn da scheint sich im Gegenzug etwas getan zu haben. Wohl indirekt. Schlachtschiffe und Kreuzer sind jetzt länger miteinander beschäftigt, weil sie weniger damage raushauen, was dem DD-Fahrer dann mehr Luft verschafft...
  12. omegamann

    Fuso

    Ist ein Wahnsinnsschiff! Eben Rumpf C + verbessertes Feuerleitsystem verbaut und danach so richtig aufgeräumt. 5 kills, 9 Treffer in die Zitadelle. War auch viel Glück dabei, aber so macht das natürlich Spaß und man will mehr, mehr, mehr! Die Kongo habe ich geliebt, die Fuso verehre ich jetzt schon. Ich mag auch ihr Aussehen. Für mich ein sehr schönes, obwohl optisch unorthodoxes Schlachschiff. Sieht auch in gewisser Weise brutal aus, hat aber gleichzeitig eine unverwechselbare Ästhetik.
  13. omegamann

    Aoba

    OK, Punkt für dich. Habe das auch später nach meinem Post gelesen. Fairerweise sollte man dabei erwähnen, dass die Versenkung der beiden Schlachtschiffe zu einem späten Zeitpunkt des Krieges geschah, wo die Amerikaner bereits eine erdrückende Übermacht besaßen. Die Zerstörer alleine hätten es wohl kaum geschafft, zwei Schlachtschiffe zu versenken, aber offensichtlich war ihr Beitrag an der Versenkung von Fuso und Yamashiro wesentlich. https://de.wikipedia.org/wiki/See-_und_Luftschlacht_im_Golf_von_Leyte#Die_Schlacht_in_der_Surigao-Stra.C3.9Fe "Die US-Zerstörerdivisionen begannen um 3:00 Uhr mit radargeleiteten massierten Torpedoangriffen. Ein Torpedo traf die Fusō, die nach einer halben Stunde auseinanderbrach und sank. Ebenso wurden drei der vier japanischen Zerstörer getroffen und außer Gefecht gesetzt; zwei von ihnen sanken. Auch das andere Schlachtschiff Yamashiro wurde von einem Torpedo getroffen. Nishimura setzte trotz allem seinen Weg fort und lief direkt auf die US-Schlachtschiffe und Kreuzer zu." Das war einfach nur ein Opfergang - keine Schlacht.
  14. omegamann

    Isokaze

    Nette Runde...
  15. omegamann

    Fuso

    Meine Erfahrung ist auch, dass sich DD-Fahrer oft allzu sicher in der Nähe von BBs fühlen. Ich nehme DDs mittlerweile (ab ~10km Reichweite) sehr gerne aufs Korn und zerstöre gefühlt soger mehr DDs als BBs. Ansonsten schieße ich ab ~14km auf Kreuzer und ab ~20km auf BBs. Mit der Fuso erwarte ich dann noch mehr Treffer gerade auf DDs durch 50% mehr Geschosse. Mit AP habe ich aber auch schon mal auf DDs geballert und kann deine Aussage bestätigen, dass das auch zum Erfolg führt. Sequentielles Feuer: auf jeden Fall! Mache ich nur. Gerade bei großen Reichweiten ziehe ich dabei noch ein wenig vor beim Schießen, um einen Gießkannen-Effekt zu erzielen. Auf diese Weise erziele ich auch bei Entfernungen um die 20km noch regelmäßig 1 oder 2 Treffer. Was ich mit der Kongo auch oft gehabt habe, sind 1vs1-Situationen gegen BBs oder Kreuzer bei Entfernungen um die 12km. Das reicht noch gerade eben so, um effektiv anzuwinkeln und die eigene Breitseite ist dann verheerend. Gerade in diesen Situationen verspreche ich mir am meisten von der Fuso. Furutakas, Omahas, Aobes und Clevelands sollten mit 1-2 Salven bereits fertig haben. Mit der Kongo braucht es erfahrungsgemäß 2-3 gute Salven.
×