Jump to content

stinkmorchel

Beta Tester
  • Content Сount

    2,583
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    6953
  • Clan

    [PIKAS]

About stinkmorchel

  • Rank
    Lieutenant Commander
  • Insignia

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nur hier, eine Kompanie https://en.wikipedia.org/wiki/414_Tank_Battalion
  2. Die Luftlandemörser dürften den Regimentern unterstellt sein. Die 105mm Haubitze ist ein Überbleibsel aus Diskussionen vor "hunterten" Seiten. Sollten damals schon raus IIRC - auch wenn sie meine Idee waren. Hatte damals dieses Ding https://en.wikipedia.org/wiki/GIAT_LG1 im Auge. Und ja, vor allem da es auch unter einen leichteren Hubschrauber gehängt werden konnte.
  3. richtig https://warbirdsnews.com/warbirds-news/japans-phantom-phinal-pharewell.html aber wir haben nun Ende 2022…..also sollte die gute alte DoubleUgly hier nics mehr zusuchen haben.
  4. Also wenigstens ein Teil der F-15J wird aufgerüstet https://www.defensenews.com/smr/singapore-airshow/2022/02/17/japan-confirms-details-of-f-15j-upgrade-program-worth-56-billion/ Und die F-4EJ KAI ist noch im Dienst, wo??
  5. Da muss man sich noch ganz schön strecken, wenn man sich die Zahlen Europas ohne den NATO Verband ansieht https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_AEW%26C_aircraft_operators Aber für ein begrenztes Szenario würde es wohl ausreichen.....
  6. Man könnte noch hinzufügen Besatzungsfaktor mindestens 1,6 . 12 Flugzeuge mit 20 Besatzungen dürfte ideal sein um Übermüdung zu vermeiden.
  7. Muss man halt aufpassen das sich das nicht mit bereits vorhandenen Strukturen beißt https://eatc-mil.com/en & https://awacs.nato.int
  8. es geht darum wo (vielleicht im hinteren Cockpit) , die F-35B und C haben auch keine festeingebauten Kanonen. Und die USN kam, nach besserer Ausbildung , auch ohne Kanone mit ihre F-4 über Vietnam zurecht - und the last of the Gunfighters , die F-8, hat kaum etwas mit ihrern Kanonen abgeschossen. Die letzte große Kanonenschlacht in der Luft war der 6 Tagekrieg - über die Qualität der Luft LuftRaketen die die Israelies und Araber hatten ,müssen wir uns glaube ich nicht unterhalten Und die MiG-17 der Vietnamesen hatten halt nicht anderes. Aber klar, wenn Konstruktionsmäßig nichts dagegen spricht, können SAAB/Boeing ruhig eine Kanone einbauen - wir müssen uns jetzt aber hoffentlich nicht seitenweise über deren Kaliber unterhalten.........................
  9. ich persönlich halte die T-7 aufgerüstet zu einem Kampfflieger für einen sehr guten Kanditaten. ASEA Radar in die Nase und mit je 2 Pylonen unter den Flügeln und zusätzlich je einem Leichtgewichtspylon für AAM an den Rand oder die Spitzen der Flächen. Ob ein Tank bzw Zielbehälter unter den Rumpf passen würde bin ich mir nicht sicher wegen des Fahrwerks - ob da die Länge reicht. Aber so könnte das Ding zb (jetzt mal ohne Rumpfstation) im Luft Luft Einsatz 2 Zusatztanks, 2 IR-AAM und 4 BVR-AAM (an TandemTrägern) tragen. Im Luft Boden Einsatz den Zielbehälter, einen Tank, und 2 Lenkbomben bis zu je einer Tonne (oder 4-6 leichtere an Mehrfachträgern) tragen. Oder 6 Brimstones usw. Fest eingebaute Kanone.....würde ich glaube weglassen, notfalls mit Kanonenbehälter unter dem Flügel oder der dann unter dem Rumpf. Nur muss Boeing halt erstmal die USAF mit den Trainern versorgen. Da haben sie schon gut mit zu tun. Ich könnte mir vorstellen das ein solches Flugzeug in die Fußstapfen einer T-38/F-5 treten könnte. Aber das ist Zukunftsmusik, wenn auch von Boeing geplant. BTW, bei den expeditionellen "Einsatzstaffel" würde ich eher 12-16 Flugzeuge ansetzen. 18-24 sind schon ein Wort , das würden nicht viele Nationen , wenn überhaupt (außer der USAF), schaffen. EDIT: in den letzten beiden Ausgaben des Combat Aircraft Magazins wurden die Europäischen Luftstreitkräfte und ihre Kampfflugzeuge behandelt. Bei Interesse kann ich ja eine Zusammenfassung hier einstellen.
  10. auf was sollte es auch sonst herauslaufen- da Geld hier im Topic ja nicht wirklich eine Rolle spielt. Andere Kanditaten: F-16V F/A-18E/F F-15EX Rafale Typhoon Gripen E/F wie gesagt- da nimmt wohl jede Luftstreitkraft (ausser die Franzosen natürlich) die F-35 wenn sie dürfte. Nationale Strukturen sind egal, gelten nur für den Frieden. Für den Einsatz werden „Expeditions“ Einheiten aufgestellt. Und die Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch zwischen den NATO Luftstreitkräften ist vorbildlich durch Staffelaustauschprogramme und die ganzen Multinationalen Übungen (gibt ja mehr als „nur“ Red Flag) gegeben. Ganz zu schweigen von den multinationalen Ausbildungsprogrammen der angehenden Kampfflieger.
  11. solange alle Kampfflugzeuge "Link 16" fähig sind ist es wurscht................. und viel zu politisch da eine Einheitsstruktur und -ausrüstung vorgeben zu wollen IMHO !
  12. dürfte ich folgenden Vorschlag machen, lassen wir das Thema Kampfflugzeug hier außen vor. Da spielen soviel Politik und € Summen mit rein , zBsp das aktuelle FCAS Gerangel, dagegen sind der MBT ein Kindergeburtstag. Und noch was, es gibt heutzutage keine reine Luftüberlegenheitsjäger mehr, das kann sich keiner mehr Leisten. Auch die F-22 wirft Bomben und FCAS, Tempest und NGAD werden es auch können, oder halt ihre „Wingmen“ Drohen, das wird sich zeigen - wie erwähnt , so ab 2040++ Und bei allwm BlaBla, die F-35A , zumal die kommende Block4 auf die im Moment einige warte (die LW auch), ist im Moment State-of-the-Art. Jeder der sie bezahlen kann und die Erlaubnis bekommt sie zu kaufen wählt diese. Wir haben alle hier keinen Einblick in die Red Flag Übungen. Aber nach allem was man so hört schickt dir eine F-35 1-2 AIM-120 oder Meteor ( im Zulassungsverfahren IIRC) entgegen bevor diese auf deinem (Rafal, Eufi, Gripen, F-16, F-15 usw) Radar erscheint….oder reicht ihre Daten via Datenlink an einen Raketenlaster (war die eigentliche Idee einer F-15EX , so mit 12+ Amrams beladen) weiter .
  13. wobei der Fahrer über die Kameras vermutlich eine bessere Übersicht hat - und er dies aus dem Simulator auch sehr gut kennt. Gerade beim Fahrer ergibt eine Lucke für mich den wenigsten Sinn. Ich bin kein Panzermensch, aber wie ist das Ausbooten im Nofall bei dem obigen Konzept geplant? Wenn der Turm „falsch“ steht , dürfte es nach oben machmal schwierig werden , oder?
  14. hab ich gelesen, und lange vorher den WHQ Topic, in dem ja das meiste von dem was Du schriebst abgearbeitet wird. Bin nur der Meinung, FALLS dises Crewkapsel nach aussen abgeschottet gewesen wäre, dann häte die Verlegung Sinn gemacht IMHO. Das soll sie aber offensichtlich nicht sein, Mk.I Eyeball als Backup zum Fahren und Führen (wobei von der Wanne mit Turm im Genick des Kommandanten eher schwierig) ist janoch erwünscht!
  15. Und bekommt der Fahrer eine Lucke oder wird das Teil rein über Kameras/Bildschirm gefahren? Dann kann man auch Position Rot mit Position Grün tauschen……was den Ein-/Austieg erleichtert mit Heckklappe und das Aufmunitionieren wohl auch. hier eine Merkava Diskussion aus dem WHQ Forum http://www.whq-forum.de/invisionboard/lofiversion/index.php?t27869.html
×